Mo

09

Nov

2009

Spielberichte vom Wochenende 07./08.11.09

HSG Völklingen I - 1. Herrenmannschaft 32:21 (15:10)

Am Samstagabend war unsere Mannschaft, beim letztjährigen Absteiger aus der Oberliga-RPS und Titelanwärter der neuen Saison in der Saarlandliga, der HSG Völklingen I zu Gast.

Eigentlich eine klare Sache sollte man meinen. Doch was der HC Überherrn in den ersten 25 Minuten der 1. Halbzeit den Zuschauern bot, konnte sich sehen lassen.

In der Abwehr wurde gekämpft und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten im Angriff einige schöne Spielzüge mit schönen Treffern abgeschlossen werden.

Bis zu diesem Zeitpunkt konnte man mit der HSG Völklingen Schritt halten und hielt das Spiel bis zum 9:8 offen. Dann folgten 5 Minuten, in der unsere Mannschaft vielleicht in Gedanken schon in der Kabine war und die HSG Völklingen konnte bis zur Halbzeit unnötigerweise einen 5 Tore Vorsprung erzielen.

Nach der Pause hatten die mitgereisten Fans des HC Überherrn die Hoffnung, dass die Mannschaft an die gute Leistung der 1. Halbzeit anschließen konnte, doch das gelang der Mannschaft aus Überherrn nicht.

Zu viele Einzelaktionen und vergebene Chancen, verhalfen der HSG Völklingen zu mehreren Tempogegenstössen und einfachen Toren. So konnte die HSG Völklingen ihren 5 Tore Vorsprung aus der Halbzeitpause noch weiter ausbauen.

Mit 32:21 gewann die Mannschaft aus Völklingen verdient, aber für meine Begriffe ein wenig zu hoch gegen eine Mannschaft, die endlich mal über ein gesamtes Spiel zeigen sollte, was für ein Potential in ihr steckt.

Dies gilt nun in den nächsten 2 Wochen zu trainieren, so dass gegen den nächsten Gegner, den TuS Elm/Sprengen am 28.11.09 in der Adolf-Colet-Halle, die ersten Punkte für den HC Überherrn erzielt werden können. Möglich ist es!!! (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Markus Remark (2), Michael Remark (2), Markus Neumann, Benjamin Sauder (7), Dirk Heller (1), Ludovic Merck, Karsten Roser (1), Stephane Muller (4), Stefan Heller, Domenic Theobald (4).

 

 

 

Männl. C-Jugend – JSG Völklingen/Püttlingen 25:36

Verletzungs- und krankheitsbedingt mussten wir auf zwei Stammspieler verzichten.

Am schlimmsten hat es unseren Freund und Mannschaftskameraden Phillip Sauder getroffen.

Phillip hatte sich im Training so schwer verletzt, dass er operiert werden musste. Wir konnten ihn aber als eingegipsten Zuschauer auf der Tribüne begrüssen.

Bis zur Halbzeit sahen wir eine ausgeglichene Partie gegen einen Gegner, dem wir uns in der letzten Saison noch deutlich geschlagen geben mussten.

Wir konnten die Begegnung offen halten und wechselten beim Stand von 14:16 Toren die Seiten.

Nach Wiederanpfiff mussten wir jedoch der Lage Tribut zollen und die Kräfte schwanden. Hinzu kamen einige unglückliche Situationen (8 Lattentreffer, zwei vergebene 7-Meter) und am Ende gewann die Mannschaft aus Püttlingen verdient, aber etwas zu hoch mit 25:36 Toren.

Die geschlossene Mannschaftsleistung und eine im Vergleich zu voran gegangenen Spielen wesentlich bessere Abwehrarbeit zeigen jedoch, dass wir auf einem guten Weg sind. Wir wünschen hier Phillip Sauder noch einmal Hals- und Beinbruch. (B.S.)

 

 

Überherrner B-Jugend kassiert deftige Niederlage in Zweibrücken

SV 64 Zweibrücken - männliche B-Jugend 40 : 28

Am frühen Sonntagnachmittag musste unsere männliche B – Jugend zum Spitzenspiel gegen die ebenfalls verlustpunktfreie Mannschaft des SV nach Zweibrücken reisen. Beide Mannschaften begannen nervös. Schon jetzt war zu sehen, dass bei unserer Mannschaft zu wenig Druck auf die Abwehr des Gegners ausgeübt wurde. Aber durch viele schöne Einzelaktionen erspielte sich die Osbildtruppe nach 15 Minuten eine 10 : 7 Führung. Dann hatte sich Zweibrücken in der Abwehr auf diese Spielweise eingestellt. Die Überherrner Abwehr agierte dagegen zu passiv, im Angriff wurde zu unvorbereitet, überschnell abgeschlossen. Für den guten Torwort P. Serr kein Problem mehr. Zweibrücken erzielte in der Folge Tor um Tor, ohne dass unsere Mannschaft viel Gegenwehr zeigte. Mit 17 : 14 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zog Zweibrücken schnell auf 20 : 14 davon. Damit war das Spiel gelaufen. Unsere Jungs spielten im Angriff überängstlich, ohne Ideen und vor allem ohne das gewohnte Tempo. Die Abwehrarbeit wurde völlig aufgegeben. Die ganze Körperhaltung ließ nicht mehr auf eine Wende hoffen. Zweibrücken spielte sein Spiel herunter, erzielte viele einfache Tore über den guten Kreisläufer und die Außen. Auch wirkte sich unser dünner Kader von gerade einmal 7 Feldspielern an diesem Tag nicht förderlich aus, denn der Tempohandball Zweibrückens erfordert viel Kondition. Am Ende siegte die Steinbachtruppe auch in der Höhe völlig verdient mit 40 : 28. Lobenswert in dieser 2. Halbzeit ist, dass einige bis zum Schluss tapfer kämpften. Erwähnenswert auch die gute Leistung des jungen Schiedsrichters, der mit dem sehr fairen Spiel beider Mannschaften keine Probleme hatte. Bleibt zu hoffen, dass sich unsere Mannschaft von diesem sicherlich harten Dämpfer rasch erholt. Im Training heißt es weiter ackern, denn am kommenden Samstag geht es im Energis Cup 2009 ab 15.30 Uhr in eigener Halle um die Qualifikation fürs Final Four. Hier hat die Mannschaft

 

 

HSV MZG-Hilbringen I - weibl.C-Jugend 22:15

In unserem Spitzenspiel mussten wir die Punkte leider in Merzig lassen. Wir zeigten nicht das, was wir können und so verloren wir verdient gegen unseren Tabellennachbarn. Die Fehler summierten sich und der Gegner zog Tor um Tor davon. Im nächsten Spiel gegen Fraulautern müssen wir diese Fehler abstellen und zu unserem Spiel wieder zurückfinden.

Wichtig!!! Am Sonntag 15.11.2009 haben wir das Halbfinale im Energis-Cup in eigner Halle. Unsere Gegner werden sein: Marpingen (Oberliga), Ottweiler-Steinbach (Oberliga) und Quierschied (Bezirksklasse Süd). (K.O.)

Gelegenheit gegen die Oberligakonkurenten aus Illtal und Elm/Sprengen zu zeigen, dass sie zu den stärksten Mannschaften im Saarland gehört. (A.S.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!