Spielberichte vom Wochenende 14./15.11.2009

Männliche B-Jugend erreicht Finale im Energis Cup 2009 (Saarlandpokal)

Einen tollen Erfolg konnte unsere männliche B-Jugend am vergangenen Samstag in heimischer Halle beim diesjährigen Halbfinalturnier des Energis Cup 2009 feiern. Mit der TuS Elm/Sprengen und der JSG Illtal hatte man 2 Oberliga Konkurrenten zu Gast.
Im 1. Spiel mussten unsere Jungs gegen Elm/Sprengen antreten. Wie schon am letzten Wochenende in Zweibrücken stimmte auch hier zu Beginn die Abwehrarbeit unsere Mannschaft total nicht. Keine Absprachen, keine Übergaben, passives Abwarten ermöglichten Elm, das an diesem Tag eine tolle Leistung zeigte, immer wieder schön herausgespielte Tore. Zum Glück funktionierte der Angriff. Mit schönen Kombinationen und guten Einzelaktionen hielt die Osbildtruppe das Spiel ausgeglichen. Mit einem Unentschieden wechselten die Mannschaften die Seiten. Erst jetzt gelang es unserer Mannschaft sich in der Abwehr zu steigern und schnell einen sicheren Vorsprung herauszuarbeiten. Elm steckte nicht auf, unterlag am Ende aber deutlich mit 18 : 11.
Elm musste gleich anschließend wieder ran, zeigte auch hier wieder eine absolut tolle Leistung und ertrotzte sich gegen den hohen Favoriten Illtal ein 14 : 14. Auch ein Sieg war möglich.
So kam es im abschließenden Spiel zwischen Überherrn und Illtal zur Entscheidung, wer nach Völklingen zum Final Four fährt. Beide Mannschaften kennen sich schon von der Regionalligaqualifikation.
Von Anfang an entwickelte sich ein kampfbetontes, hartes, ausgeglichenes Spiel. Keine Mannschaft konnte sich absetzten. Unsere Abwehr stand jetzt auch besser, was dem körperlich starken Illtaler Rückraum nur wenig Möglichkeiten ließ. Im Angriff selbst wurde schön kombiniert und konsequent abgeschlossen. Erst Mitte der 2. Halbzeit aber schaffte unsere Mannschaft eine 2 Tore Führung. In einer harten, hektischen Schlussphase wurde es noch einmal spannend, aber unsere Jungs ließen sich den 13 : 11 Sieg und die Qualifikation für das Finalturnier nicht mehr nehmen.
Dort werden sie als eine der 4 besten Mannschaften im Saarland wieder versuchen, dem einen oder anderen Favoriten ein Bein zustellen.
Die erfolgreichen Spieler des HC Überherrn: Bastian Adam (TW), Lukas Fischer, Nicolas Poncelet, Benedikt Buchheit, Sebastian Weisenseel, Jonas Speicher, Yanic Dolibois, Alexander Sauder und Niklas Tull.(A.S.)

 

 

HCÜ - Damen stark ersatzgeschwächt!
Am vergangenen Wochenende musste man ersatzgeschwächt eine schmerzliche Niederlage gegen den TV Losheim verkraften. In den letzten Minuten vermochte es Losheim das Spiel für sich zu entscheiden, Endstand 18:19.

Der dezimierte Kader wurde auch unter der Woche quantitativ nicht besser, ein „normales“ Training nicht durchführbar. Zeigten sich die einen fast erholt, erkrankten die nächsten und so musste man auch am Samstag zu Hause gegen den HC Fischbach II mit einem stark dezimierten und teils noch erkranktem Kader antreten. Einige hätten gar nicht spielen dürfen, aber dann wären wir nicht spielfähig gewesen.
An dieser Stelle möchte ich mich bei den A-Jugendspielerinnen Viktoria Collet und Maxi Häcker bedanken, die zum wiederholten Male die Damen verstärkten.
In den ersten 15 Minuten konnten wir gut mitspielen, erarbeiteten uns unsere Chancen und verwerteten diese auch, Spielstand 5:5. In Folge konnten 3 Tempogegenstöße und 3 Siebenmeter nicht mit Erfolg abgeschlossen werden. Konzentrationsfehler häuften sich, die Mannschaft resignierte und Fischbach konnte sich absetzen, Halbzeitstand 7:14.
In der zweiten Hälfte kamen dann noch einige Verletzungen hinzu, so dass Fischbach in der 45. Minute mit 24:14 führte. Die Mannschaft mobilisierte Ihre letzten Reserven und versuchte zumindest noch eine Ergebniskorrektur, was gelang. Fischbach konnte in Folge nur noch 2 Tore machen und wir trafen noch 8x. So siegte Fischbach am Ende mit 26:22.
Nun haben wir ein Wochenende Spielpause und hoffen, dass bis zum nächsten Spiel alle Damen wieder gesunden und möglichst fit sein werden, denn wie sagte schon Juvenal:
„Mens sana in corpore sano … ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“. (M.G.)

 

 

HSV Merzig/Hilbringen - Weibliche A-Jugend 24:25
Es war ein Spiel nichts für schwache Nerven. Beide Mannschaften begannen nervös. Und nach kurzem Abtasten nahmen unsere Mädels das Heft in die Hand und erspielten sich einen vier Torevorsprung. Dieser wurde leichtsinnig bis zur Pause auf zwei Tore reduziert.
Am Anfang der zweiten Hälfte war das Spiel noch unter Kontrolle. Doch plötzlich hatten unsere Mädels eine Schwächeperiode, diese nutzte Merzig, bis zu diesem Spieltag noch ohne Niederlage, gnadenlos aus und konnte mit einem Tor in Führung gehen.
Von diesem Zeitpunkt ab kam etwas Härte ins Spiel was beide Seiten mit Strafminuten absitzen mußten. Nachdem sich das Spiel wieder beruhigt hatte, kamen unsere Mädels besser ins Spiel und drehten den Spieß um und gewannen am Ende mit 24:25.
Das Ergebnis hätte höher für uns ausfallen können, aber leider wurden von zwölf Siebenmeter nur sechs verwandelt, ebenso wurden einmal mehr 100% Chancen verworfen.
Nun gilt es sich auf das nächste Spitzenspiel am Samstag, den 21.11.2009 um 17.30 Uhr gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer Schmelz zu konzentrieren. (M.M.)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!