Spielberichte vom Samstag 21.11.2009

Spielberichte vom Samstag 21.11.2009

HC Perl - weibl.D-Jugend 7:17

 

In unserem dritten Saisonspiel zeigte die weibl. D-Jugend Moral. Sie kämpften bis zum Umfallen. Wir gingen mit 5:4 für Perl in die Halbzeit und ließen dann in der zweiten Halbzeit nur noch 2 Tore zu. Da sah man, dass die Abwehr sicher stand und der Angriff nicht mehr zu stoppen war. In der ersten Halbzeit stand Kathrin im Tor und sie machte ihre Sache recht ordentlich. Dann spielte wieder unsere altbewährte Torhüterin Caro und von da an hatte der Gegner keine Chance mehr. Zu Loben ist das gute Zusammenspiel aller Spielerinnen, sie kämpften alle bis zum Schluss. Super und macht weiter so, dann können wir noch einige Siege erringen. (K.O.)

 

 

Männl. C-Jugend – HC Schmelz 33.11

Nach wie vor mußten wir neben unserem
langzeitverletzten Phillip Sauder,
krankheitsbedingt auf einen weiteren
Stammspieler verzichten.
Dies tat aber der Spielfreude bei der
Begegnung gegen den HC Schmelz keinen
Abbruch. Von der ersten Minute an wurde
konsequent um jeden Ball gekämpft. In der
Abwehr standen wir kompakt und sicher, und
auch der Kreis erfüllte diesmal seine Aufgabe
als zentrale Position. Die konzentrierte
Arbeit von Trainer Wolfgang Sauder scheint
offensichtlich Früchte zu tragen. Positiv zu
bemerken bleibt außerdem, dass sich sämtliche
Feldspieler in die Torschützenliste eintragen
konnten.
Nach der Partie trafen wir uns zu Pizza,
Präsenten und "Projekt Gold" zu
einer frühzeitigen Weihnachtsfeier und
konnten verdientermaßen gut gelaunt, den
Abend beschließen. (B.S.)
Weibliche A-Jugend - HC Schmelz 18:13

Das zweite Spitzenspiel innerhalb einer Woche
für unsere Mannschaft. Beide Mannschaften
agierten sehr nervös. So sah man in der
ersten Halbzeit ein schwaches Spiel, wobei
unsere Mädels etwas besser trafen und mit 9:4
die Seiten gewechselt wurden. In der zweiten
Halbzeit waren beide Teams agiler so sah man
auch mehr Aktionen vor dem Tor. Mitte der
zweiten Halbzeit konnte sich unsere
Mannschaft absetzen und gewann am Ende. Somit
haben sich unsere Mädels in der Spitze
etabliert. Nun heisst es nicht ausruhen und
auf die nächste Aufgabe konzentrieren am 6.
Dezember Deckert Challenge gegen Perl. (M.M.)

HC Perl  - weibl.D-Jugend     7:17

 

In unserem dritten Saisonspiel zeigte die weibl. D-Jugend Moral. Sie kämpften bis zum Umfallen. Wir gingen mit 5:4 für Perl in die Halbzeit und ließen dann in der zweiten Halbzeit nur noch 2 Tore zu. Da sah man, dass die Abwehr sicher stand und der Angriff nicht mehr zu stoppen war. In der ersten Halbzeit stand Kathrin im Tor und sie machte ihre Sache recht ordentlich. Dann spielte wieder unsere altbewährte Torhüterin Caro und von da an hatte der Gegner keine Chance mehr. Zu Loben ist das gute Zusammenspiel aller Spielerinnen, sie kämpften alle bis zum Schluss. Super und macht weiter so, dann können wir noch einige Siege erringen. (K.O.)

 

 

Männl. C-Jugend – HC Schmelz 33.11

Nach wie vor mußten wir neben unserem
langzeitverletzten Phillip Sauder,
krankheitsbedingt auf einen weiteren
Stammspieler verzichten.
Dies tat aber der Spielfreude bei der
Begegnung gegen den HC Schmelz keinen
Abbruch. Von der ersten Minute an wurde
konsequent um jeden Ball gekämpft. In der
Abwehr standen wir kompakt und sicher, und
auch der Kreis erfüllte diesmal seine Aufgabe
als zentrale Position. Die konzentrierte
Arbeit von Trainer Wolfgang Sauder scheint
offensichtlich Früchte zu tragen. Positiv zu
bemerken bleibt außerdem, dass sich sämtliche
Feldspieler in die Torschützenliste eintragen
konnten.
Nach der Partie trafen wir uns zu Pizza,
Präsenten und "Projekt Gold" zu
einer frühzeitigen Weihnachtsfeier und
konnten verdientermaßen gut gelaunt, den
Abend beschließen. (B.S.)
 
Weibliche A-Jugend - HC Schmelz 18:13

Das zweite Spitzenspiel innerhalb einer Woche
für unsere Mannschaft. Beide Mannschaften
agierten sehr nervös. So sah man in der
ersten Halbzeit ein schwaches Spiel, wobei
unsere Mädels etwas besser trafen und mit 9:4
die Seiten gewechselt wurden. In der zweiten
Halbzeit waren beide Teams agiler so sah man
auch mehr Aktionen vor dem Tor. Mitte der
zweiten Halbzeit konnte sich unsere
Mannschaft absetzen und gewann am Ende. Somit
haben sich unsere Mädels in der Spitze
etabliert. Nun heisst es nicht ausruhen und
auf die nächste Aufgabe konzentrieren am 6.
Dezember Deckert Challenge gegen Perl. (M.M.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!