Spielberichte vom Wochenende 20/21.02.2010

1. Herrenmannschaft – HC Fischbach 22:33 (12:16)

 

Im Nachholspiel der Saarlandliga traf am Samstagabend der HC Überherrn auf den HC Fischbach.

Vor ca. 150 Zuschauer in der Adolf-Collet-Halle tat sich die Überherrner Mannschaft anfänglich schwer. Erst nach 5 Minuten gelang Überherrn das erste Tor zum 1:3. In der Abwehr stand man in der 1. Halbzeit gut, aber im Angriff wurden zu viele Bälle verloren.

Man traf das gegnerische Tor nicht, oder verlor die Bälle im Angriff zu schnell durch technische Fehler.

Der HC Fischbach konnte dadurch hingegen, durch schnelle Gegenstöße einfache Tore erzielen und den Vorsprung weiter ausbauen.

Gegen Mitte der 1. Halbzeit konnte sich der HC Überherrn bis zu einem 7:8 herankämpfen, aber in dieser Situation fehlte das berühmte "Quentchen" Glück zum Ausgleich und der HC Fischbach konnte bis zur Halbzeitpause wieder einen 4 Tore Vorsprung erzielen. Bei einem Spielstand von 12:16 wurden die Seiten gewechselt.

Zum Anfang der 2. Halbzeit war die Mannschaft des HC Überherrn nicht richtig auf dem Platz. Viele technische Abspielfehler schlichen sich im Angriffsspiel ein und der HC Fischbach konnte seinen Vorsprung bis Mitte der 2. Halbzeit auf 16:27 ausbauen. Diesen Vorsprung verwaltete der HC Fischbach bis zum Ende des Spiels.

Fazit: Das Spiel wurde aufgrund der vielen vergebenen Torchancen und durch die Abspielfehler verloren. Es liegt nun an der Mannschaft im Training diese Fehler abzustellen, damit man wieder einen Sieg erkämpfen kann. (A.H.)

Es spielten: Schmadel Dirk, Häcker Andreas, Remark Markus (2), Remark Michael (2), Theobald Domenic (3), Heller Dirk (2), Roser Karsten (2), Muller Stephane (1), Neumann Markus, Weissgerber Stefan, Stilgenbauer Steve, Heller Stefan, Sauder Benjamin (8), Jund Sylvain (2).

 

HSV Merzig/Hilbringen - weibliche B-Jugend 16:20

 

In Merzig musste unsere Mannschaft in einem sehr kampfbetonten Spiel bestehen. Die Partie war geprägt von zwei hart aggierenden Abwehrreihen, wodurch der Torerfolg hauptsächlich über Einzelaktionen zu erreichen war. Die Gastgeber erzielten hauptsächlich über den Kreis und vom 7 - Meterpunkt ihre Tore, wobei allerdings unsere Torfrau noch viele 100% ige Torchancen abwehren konnte. Trotz einiger Fehler im Angriff konnten wir uns gegen Mitte der ersten Halbzeit einen 3 bis 4 Tore Vorsprung erarbeiten, den wir über das gesamte Spiel halten konnten. Nur bei Zeitstrafen auf unserer Seite kam der Gegner etwas näher heran. Wichtig sind die zwei Punkte die wir uns heute dank einem besseren Durchsetzungsvermögens erarbeiten konnten. Auf dieser kämpferischen Leistung kann man aufbauen um in den nächsten schweren Aufgaben bestehen zu können. (K.R.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!