Spielberichte vom Wochenende 27/28.02.2010

Bromelain-POS-Challenge

Am vergangenen Samstag führte der Handballclub Überherrn mit dem Handballverband Saar die Pokal-Endturniere der A-Jugendspieler in der Bromelain-POS Challenge durch.

Als Sieger im weiblichen Bereich, setzte sich der Regionalligist TBS Saarbrücken durch und konnte das Turnier für sich entscheiden. Im männlichen Bereich setzte sich der Favorit aus der Regionalliga, die HG Saarlouis, durch und gewann die Bromelain-POS Challenge

Nach anfänglichen Schwierigkeiten erreichte unsere weibliche A-Jugend einen versöhnlichen 3. Platz.Weibliche A-Jugend - SG DJK Oberthal/Namborn 8:16

Unsere Mannschaft fand nie richtig ins Spiel. Wir lagen von Anfang bis Ende immer in Rückstand. Und verloren verdient mit 8 Toren.

Weibliche A-Jugend - TB Sankt Johann Saarbrücken 6:17

In der ersten Halbzeit hielt unsere Mannschaft gegen den großen Favoriten zeitweise gut mit. Je länger das Spiel aber lief um so deutlicher setzte sich der Regonalligist durch.

Weibliche A-Jugend - SG Brotdorf/Mettlach 13:11

Im letzten Spiel muß man unseren Mädels ein Kompliment machen. Das ganze Turnier bestritten wir nur mit einer Reservespielerin und zwei verletzten Spielerinnen. Trotzdem zeigte man gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Bezirksliga ein gutes Spiel und gewann verdient mit 13:11 Toren. Nun muss man sich auf die nächsten entscheidenden Spiele in der Oberliga, wir spielen immer noch um die Meisterschaft mit, konzentrieren und weiter hoffentlich ohne Verletzungen bleiben. (M.M.)

An dieser Stelle möchte sich der Verein bei allen Helfern bedanken, die für ein so tolles Turnier gesorgt haben. (A.H.)

 

1. Herrenmannschaft – TBS Saarbrücken 20:24 (11:5)

 

Am Samstagabend hätte die Überherrner Herrenmannschaft fast eine Sensation geschafft. Zu Gast in Überherrn war der Tabellendritte TBS Saarbrücken. Die Vorzeichen standen nicht gut für unsere Mannschaft., aber was die Hausherren den Zuschauern in der Adolf-Collet-Halle boten, war die beste Mannschaftsleistung der bisherigen Saison

Die Überherrner Spieler zeigten eine tolles Spiel. Die Abwehr stand sehr gut und was noch durch die Angreifer vom TBS Saarbrücken auf das Tor geworfen wurde, hielt unser sehr gut aufgelegter Torwart Dirk Schmadel. Mit seinen Paraden hielt er den Gegner aus Saarbrücken auf Distanz, dem lediglich 5 Tore in der 1. Halbzeit gelang. Durch die Gastgeber wurde der Kampf aufgenommen und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wurden einige Angriffe in schöne Tore umgewandelt. Bei einem Stand von 11:5 wurden die Seiten gewechselt.

In der 2. Halbzeit konnte man den Vorsprung zuerst noch halten und sogar auf einen Zwischenspielstand von 15:8 ausbauen. Eine kleine Sensation lag in der Luft.

Doch gegen Mitte der 2. Halbzeit stellte der Trainer des TBS Saarbrücken die Abwehr um und nahm die beiden Spieler Benjamin Sauder und Stephane Muller in Manndeckung. Mit dieser Maßnahme war der Spielfluß unserer Mannschaft unterbrochen und der TBS konnte sich Tor um Tor herankämpfen. In dieser Phase des Spiels merkte man den Überherrner Spielern an, dass die Luft heraus war und so kam es wie es kommen mußte, der TBS konnte zum 17:18 in Führung gehen. Diese gaben die Spieler aus Saarbrücken bis zum Spielende nicht mehr ab und konnten bis zum Endstand von 20:24 den Vorsprung sogar noch ausbauen.

Nach dem Spielverlauf hätte der HC Überherrn an diesem Abend den Sieg in diesem Spiel verdient. Sollte die Mannschaft die tolle Leistung in den kommenden Spielen wiederholen, dann könnten noch einige Spiele gewonnen werden. Auf die tolle Leistung sollte die Mannschaft aufbauen und das Positive aus diesem Spiel ziehen. (A.H.)

Es spielten: Schmadel Dirk, Häcker Andreas, Remark Markus (2), Theobald Domenic (6), Heller Dirk, Roser Karsten (1), Muller Stephane (3), Neumann Markus (1), Weissgerber Stefan (1), Merck Ludovic, Heller Stefan, Sauder Benjamin (6).

 

männliche B-Jugend - JSG Saarbrücken/West 26 : 21

 

Wieder einmal tat sich unsere männliche B-Jugend gegen Saarbrücken West sehr schwer. In der ersten Halbzeit begann Saarbrücken in Unterzahl, das schien unsere Mannschaft eher zu lähmen als zu motivieren. Völlig freistehend wurden viele Chancen vergeben. Nach 5 Minuten war Saarbrücken komplett und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Unsere Abwehr stand zu passiv, ließ die Schachttruppe zu lange kombinieren und häufig fehlte gegen den Rückraum der Schritt nach vorne, um den Gegner zu blocken. Auch ließ sich die Abwehr mit leichten Täuschungen ausspielen. Im Angriff wurde recht gefällig kombiniert, aber nur einzelne zeigten heute den notwendigen Zug zum Tor. Viel zu oft wurde der Ball einfach nur weitergespielt. Immer wieder scheiterte man frei am guten Gästetorwart. Saarbrücken nutzte unsere Schwächen aus und konnte mit einer 10:9 (!!) Führung verdient in die Pause gehen. Nach ausgeglichenem Beginn erhöhte die Osbildtruppe in der 2. Halbzeit das Tempo, kombinierte schneller und konnte sich bis zum 25: 17 absetzen. Aber Saarbrücken gab nicht auf, Überherrn spielte in den letzten Minuten zu überhastet und Saarbrücken kam noch bis auf 26: 21 heran. Heute wieder ein Arbeitssieg, aber die letzten Spiele machen wenig Mut für das "Meisterschaftsendspiel" gegen den SV Zweibrücken am 25. März 10. Einige müssen mehr Mut zeigen, auch einmal für andere in die Presche springen, wenn´s bei denen nicht so gut läuft. Man darf nicht immer gleich den Kopf hängen lassen, wenn einem mal ein Fehler unterläuft. Manche Spiele gewinnt man über den Kampf. Nächste Woche geht es jetzt zur HSG Nordsaar nach Oberthal. (A.S.)

 

JSG Bous/Wadgassen – männl. C-Jugend 24:15

 

Am frühen Samstagnachmittag waren wir zu Gast beim aktuellen Tabellendritten, der JSG Bous Wadgassen. Wir wussten, dass es gegen die mit Abstand stärkste Abwehr der Liga schwer werden würde. Dementsprechend konzentriert gingen wir schon in die Aufwärmphase. Bereits vom Anpfiff an zeigte jeder einzelne Spieler eine engagierte Leistung in der Abwehr. Im Angriff konnten wir unseren Kreisläufer einige Male sehr schön in Szene setzen und so gelang es uns, die Begegnung bis nach dem Wiederanpfiff offen zu halten. Dann allerdings mussten wir die Gastgeber, auch auf Grund konditioneller Schwächen zum Endstand von 24:15 Toren ziehen lassen. Wir werden versuchen, uns das was fehlte, vor der kommenden Partie gegen den Tabellenvierten Riegelsberg, im Training zu erarbeiten. (B.S.)

 

weibl.D-Jugend - HSV MZG-Hilbringen  6:23

HC Perl - weibl.C-Jugend  21:21

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!