Spielberichte vom Wochenende 06/07.03.2010

HC Dillingen/Diefflen – 1. Herrenmannschaft 37:35 (19:18)

 

Am Sonntagnachmittag kam es in Diefflen zum aufeinandertreffen zwischen den Lokalrivalen aus Dillingen/Diefflen und dem HC Überherrn.

Den besseren Start in die Partie erwischte der HC Dillingen/Diefflen der mit 4:2 am Anfang der 1. Halbzeit in Führung gehen konnte. Aber die Mannschaft aus Überherrn steckte nicht auf und so entwickelte sich ein für die Zuschauer schön anzusehendes Handballspiel. Es ging ständig hin und her und auf Überherrner Seite wurden eingespielte Angriffe in schöne Tore umgewandelt. Gegen Ende der 1. Halbzeit konnte sich der HC Dillingen/Diefflen mit 3 Toren zum 17:14 absetzen. Aber der HC Überherrn kämpfte sich wieder heran und so wurde beim Stand von 19:18 die Seiten gewechselt.

Auch in der 2. Halbzeit änderte sich das Spiel nicht. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, indem der HC Dillingen/Diefflen bis gegen Ende des Spiels seine Führung verteidigen konnte. In der Endphase des Spiels stellte der HC Dillingen/Dieffeln seine Abwehr um. Wie im Spiel letzte Woche gegen den TBS Saarbrücken wurden nun die beiden Spieler Benjamin Sauder und Stephane Muller in Manndeckung genommen. Aber die Mannschaft aus Überherrn fand auch gegen diese doppelte Manndeckung ein Rezept und so konnte unsere Mannschaft zum Ende des Spiels den 33:33 Ausgleich erzielen.

Was nun folgte war ein echter Handballkrimi. Der Gastgeber konnte in Führung gehen und die Mannschaft aus Überherrn glich aus. Bis zur letzten Minute stand das Spiel aus Messers Schneide. Erst in der letzten Minute des Spiels, beim Stand von 36:35 für Dillingen wurde das Spiel entschieden. Der Gastgeber aus Dillingen konnte im letzten Angriff des Spiels den 37:35 Endstand erzielen und so die Punkte in Diefflen behalten.

Fazit: Unsere Mannschaft zeigte wieder ein tolles Spiel und eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung. Wenn auf diesem hohen Niveau weitergespielt wird, dann müßten doch eigentlich die benötigten Punkte zum Klassenerhalt eingefahren werden.

Im nächsten Spiel trifft der HC Überherrn am Samstagabend um 18:00 Uhr auf den Meisterschaftsanwärter der Saarlandliga die HSG Völklingen. In heimischer Halle und mit den zuletzt gezeigten Leistungen ist vielleicht eine Überraschung möglich. Die Mannschaft würde sich wieder über zahlreiche Unterstützung ihrer Fans freuen. (A.H.)

Es spielten: Schmadel Dirk, Häcker Andreas, Remark Markus (2), Sauder Benjamin (7), Theobald Domenic (8), Heller Dirk (5), Muller Stephane (6), Merck Ludovic (1), Roser Karsten (3), Jund Sylvain (3), Stilgenbauer Steve, Weissgerber Stephan, Heller Stefan.

 

HC Dillingen/Diefflen – Damenmannschaft 26:27

 

In einem tollen und spannenden Handballspiel konnte unsere Damenmannschaft in letzter Minute den Sieg gegen den Lokalrivalen einfahren. Glückwunsch zu dieser Leistung. (A.H.)

 

HSG Nordsaar - männliche B-Jugend 17 : 44

 

Am frühen Sonntagnachmittag trat unsere männliche B – Jugend in Oberthal bei der HSG Nordsaar an. Es dauerte gut 5 Minuten, bis sich unsere Jungs auf die HSG Nordsaar einstellt hatten. Dann stand die Abwehr sicher und es wurde gut kombiniert. Schnell wurde ein sicherer 8 Tore Vorsprung herausgespielt. Trainer Martin Osbild konnte locker durchwechseln und einige Positonsvarianten versuchen. Mit 6 : 21 wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt erhöhte unsere Mannschaft das Tempo, ging in der Abwehr konsequent zur Sache. Dadurch ergaben sich viele Gegenstöße, die leider öfter leichtfertig vergeben wurden. Mitte der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration etwas nach und es entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem auch die HSG zu einigen schönen Toren kam. Am Ende stand ein ungefährdeter 44 : 17 Sieg. Zu bemängeln gab es heute nur die Chancenauswertung. Zu viele Angriffe wurden überheblich abgeschlossen und vergeben. Am kommenden Samstag steht nun in eigener Halle das Lokalderby gegen die Überrraschungsmannschaft der Liga, den TuS Elm/Sprengen an. Anwurf ist um 14 Uhr in der Adolf Collet Halle. (A.S.)

 

Männl. C-Jugend – TuS Riegelsberg 24:21

 

Fehler sind da, erstens um gemacht zu werden und zweitens um aus ihnen zu lernen. Letzteres haben wir diesmal hervorragend bewiesen. Endlich wurde das umgesetzt, was uns in den letzten Begegnungen noch fehlte und was immer wieder von Trainer Wolfgang Sauder im Training eingefordert und geübt wurde. Zwar begannen wir unnötig nervös und lagen noch zu Ende der ersten Halbzeit mit 4 Toren zurück, konnten aber nach Wiederanpfiff durch konzentrierte Abwehrarbeit, das Blatt zu unseren Gunsten wenden. Diesmal war einer für den anderen da und wo zuvor noch große Lücken klafften, wurde konsequent geschoben und dicht gemacht. Den Rest erledigte unser fast fehlerfreier Torwart. Diese Partie haben wir alleine in der Abwehr gewonnen. Eine unschöne und unsportliche Geste war allerdings, dass der Trainer der Gastmannschaft seine Jungs nach Abpfiff ohne gereichte Hände zu schütteln und ohne Abklatschen aus der Halle geleitete. Auch das können wir besser. (B.S.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!