So

21

Mär

2010

Spielberichte vom Wochenende 20/21.03.2010

MSG HF Untere Saar II - 1. Herrenmannschaft 34:28 (20:7)

 

Am Sonntagnachmittag war unsere 1. Mannschaft beim Tabellennachbarn die HF Untere Saar II zu Gast. Die Vorzeichen standen eigentlich recht gut, im Hinspiel konnte man den Gegner aus Merzig besiegen und hatte man ja in den letzten –3- Spielen sehr gute Leistungen gezeigt.

Doch was die Mannschaft in der 1. Halbzeit den Zuschauern bot, möchte ich hier eigentlich nicht kommentieren. Mir bleibt nur, mich im Namen der Mannschaft für die Leistung der 1. Halbzeit bei den mitgereisten Fans zu entschuldigen.

In der Halbzeitpause muß wohl das Trainergespann um Achim Jung und Hardy Roser die richtigen Worte gefunden haben. Die Mannschaft kam wie ausgewechselt aus der Kabine. In der Abwehr wurde nun endlich gekämpft und die Angriffe über schnelles Spiel und Spielzüge abgeschlossen. So konnte man diese Hälfte mit 21:14 gewinnen. Aber letztendlich reichte diese Anstrengung nicht aus, um den Rückstand aus der 1. Halbzeit wieder wett zu machen.

Fazit: Ein unnötiger Punktverlust im Abstiegskampf, gegen einen Gegner der zu schlagen gewesen wäre. Abhaken und auf die nächsten Spiele konzentrieren. (A.H.)

 

HSG Ottweiler/Steinbach - männliche B-Jugend 23 : 38

 

Endlich wieder eine konzentrierte, engagierte Leistung bot unsere männliche B Jugend am Samstag gegen die HSG Ottweiler/Steinbach. Schon zu Beginn stand die Abwehr sicher, im Angriff wurde gut und druckvoll kombiniert. Schnell konnte sich die Osbildtruppe über ein 7:2, 17:6 bis zum 22:8 Halbzeitstand problemlos absetzen. In der 2. Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichener. Yanik fehlte krank, Jonas wurde wegen einer Armverletzung nicht mehr eingesetzt. Aber der Rest der Truppe spielte konzentriert weiter. Es wurde munter durchgewechselt. Jeder Spieler bekam ausreichend Spielanteile und konnte sich in die Torschützenliste eintragen. In den letzten 10 Minuten ließen Konzentration und Kondition etwas nach. In der Abwehr wurden einige Positionswechsel geübt, die natürlich auch zu kleineren Abstimmungsproblemen führten. Ottweiler/Steinbach, das nie aufsteckte, kam mit schönen Spielzügen und viel Einsatz zu Toren. Am Ende siegte die Osbildtruppe ungefährdet mit 38:23. Mit dieser Einstellung kann man dem entscheidenden Meisterschaftsspiel am kommenden Donnerstag, dem 25.3.10 um 19 Uhr in der Adolf Collet Halle gegen den sicher favorisierten SV Zweibrücken gelassen entgegen sehen. Spielerisch seid ihr sicher gleichwertig, das habt ihr schon mehrfach gezeigt. Zweibrücken hat mit seinem ausgeglichenen, größeren Kader aber taktische und konditionelle Vorteile. Mit Kampfgeist ist vielleicht eine Überraschung möglich. (A.S.)

 

weibl.C-Jugend - HSV Merzig-Hilbringen   16:13

 

Es war das Spitzenspiel der Saison. Wie erwartet waren wir zu Beginn der ersten Halbzeit sehr nervös. Dies nutzte MZG aus und ging auch direkt  in Führung. Je länger das Spiel dauerte, umso besser fanden wir zu unserem Spiel. Wir legten die Nervosität ab und boten MZG Paroli. Die Abwehr stand sicher und im Angriff erspielten wir uns unsere Chancen. MZG erspielte sich bis zur Halbzeit eine 2 Toreführung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren wir noch mit unseren Köpfen in der Kabine. MZG nutzte auch dies und ging direkt mit 4 Toren in Führung. Wir gaben aber nicht auf und besannen uns auf unser Spiel von der ersten Halbzeit. Nun stand auch die Abwehr wieder sicher und man zwang MZG dazu, aus der Distanz aufs Tor zu werfen. Das Doppelpassspiel mit dem Kreisläufer konnten wir sehr erfolgreich abwehren und gelangen somit immer wieder in die Gegenstöße, so dass uns in der 45 Min. der Ausgleich gelang. Von jetzt an ließen wir MZG keine Chance mehr und haben dieses Spiel verdient gewonnen. Es war ein sehr schönes und faires Spitzenspiel, in welchem beide Mannschaften zeigten, dass sie zu Recht die Tabelle anführen. Mädels macht weiter so, denn am Sonntag müssen wir zum Nachholspiel nach Brotdorf-Mettlach und dort müssen wir unbedingt 2 Punkte erzielen, damit wir die Meisterschaft noch spannend gestalten können. (K.O.)

 

TuS Riegelsberg – männl. C-Jugend 30:23

 

Am frühen Sonntagmorgen fuhren wir zu einem Nachholspiel nach Riegelsberg. Dort mussten wir leider feststellen, dass sich die unsportliche Note aus unserem gewonnenen Hinspiel fortsetzte. War es damals noch der Trainer Helge Gilcher, der beleidigt den Handschlag verweigerte, so war es diesmal sein von den Riegelsbergern als Schiedsrichter benannter Vater Sigurd Gilcher, der willkürlich und hemmungslos Zeitstrafen und Siebenmeter gegen uns verhängte. Er schaffte es unsren Kreisläufer Leonard nach drei Zwei-Minuten-Strafen mit rot vom Platz zu verweisen. Leonard hatte bis dahin seinen direkten Gegenspieler gut im Griff. Ach ja, der hieß Eike Gilcher, und ist zufälligerweise sein Enkel. Proteste von der Bank quittierte er mit Rot für den Trainer und Gelb für den Betreuer. Insgesamt brachte es dieser Schiedsrichterdarsteller auf 9 Zwei-Minuten-Strafen gegen uns (Gegner Null) und auf 9 Siebenmeter gegen uns (Gegner 1).Der Handballverband, der gerne wegen jeder Unkorrektheit drastische Strafen verhängt, sollte überlegen, wie er solche Auswüchse an Willkür unterbinden kann. Übrigens: als faire Sportler und gute Verlierer, gingen wir selbstverständlich nach dem Abpfiff zu den (stets fair spielenden !!) Spielern der Heimmannschaft. (B.S.)

 

Männl. C-Jugend – HG Saarlouis III 25:14

 

Gegen die dritte Mannschaft der Saarlouiser C-Jugend gewannen wir in einer sehr fairen Partie ohne große Mühen. Leider konnten wir nicht ganz an die guten Leistungen der letzten drei Begegnungen anknüpfen, unsere Tore resultierten fast komplett aus Einzelaktionen. Unser Torwart Joshua zeigte allerdings eine nahezu fehlerfreie Leistung. (B.S.)

 

Weibliche A-Jugend - HSV Merzig/Hilbringen 14:27

 

Bis Mitte der ersten Hälfte standen zwei gleichwertige Mannschaften auf dem Parkett. Danach wechselte Merzig Spielerinnen ein, die normal in der ersten Damenmannschaft in der RPS Oberliga spielen. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Überlegenheit des Gastes immer deutlicher. Je länger das Spiel lief um so mehr wurden unseren Mädels die Grenzen gezeigt. Trotzdem ließen sie die Köpfe nicht hängen und kämpften bis zum Abpfiff. (M.M.)

 

weibl. D-Jugend - TBS Saarbrücken II 22:13

 

Was im Hinspiel noch mit einer dicken Niederlage endet, wurde heute perfekt mit einem hohen Sieg beendet. Nur mit einem Auswechselspieler auf der Bank, gaben wir in diesem vorletzten Spiel unser Bestes. Charline trieb den Ball nach vorne, Dorina stand sicher in der Abwehr, Annika spielte ihre Gegenspielerin schwindelig, Diana riss am Kreis Lücken, damit Fabienne und Marie die Torwürfe erfolgreich beenden konnten. Unsere Torfrau Caro machte ihre Sache ordentlich und zum guten Schluss muss auch noch Laura-Marie genannt werden, im Spiel der männl. E-Jugend verhinderte Sie die Tore der Gegner und im Spiel der weibl.D-Jugend konnte sie sich mit 2 Treffer in den Torreigen eintragen. Leider konnte Lea in diesem Spiel krankheitsbedingt nicht mitspielen, wir wünschen ihr alles Gute und hoffen, daß sie am Donnerstag wieder gesund trainieren kann. (K.O.)

 

Minis

 

Unsere Minis hatte am Sonntag, den 21.03.2010 ihr erstes Miniturnier in Saarlouis. Die Kinder waren total begeistert, zumal es für einige die erste Veranstaltung dieser Art war. Nach 4 Spielen waren alle rundum zufrieden und man war sich einig: Das war ein voller Erfolg.
Wenn auch Du Lust auf Handball hast, komm doch einfach mal vorbei.

Wir trainieren jeden Dienstag von 15.30 - 16.30 Uhr in der Adolf-Collet-Halle.
Wir freuen uns auf Dich! Tanja Dolibois

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!