So

12

Sep

2010

Spielbericht vom Wochenende 11/12.09.2010

1. Herrenmannschaft – TV Kirkel 33: 35 (15:12)

 

Die 1. Herrenmannschaft verpatzt den Saisonauftakt!

 

Am Samstagabend hatte unsere Herrenmannschaft den Aufsteiger aus der Verbandsliga den TV Kirkel zu Gast. Das Spiel begann für den HC Überherrn recht gut. Durch gute Abwehrarbeit wurde durch schnelles Spiel einige schöne Angriffe in Tore umgewandelt. So konnte unser Team zum Ende der 1. Halbzeit mit 3 Toren Vorsprung in die Kabine gehen.

Beim Stand von 15:12 begann nun die 2. Halbzeit. Der HC Überherrn zeigte im Angriff weiterhin eine gute Leistung. Nur in der Abwehr verlor man gegenüber der 1. Halbzeit ein wenig den Faden. Der TV Kirkel konnte so immer wieder einfache Tore erzielen und verkürzte den Rückstand Tor um Tor.

10 Minuten vor Schluß konnte die Gastmannschaft zum 28:28 ausgleichen und zog sogar mit 28:31 davon. Zwar konnte der HC Überherrn noch auf 31:32 verkürzen, doch der Gast aus Kirkel gab die Führung bis zum Schlusspfiff nicht mehr ab und gewann das Spiel letztendlich mit 32:35.

In den bisher gezeigten zwei Spielen der noch frühen Saison konnte der HC Überherrn bisher die Früchte der geleisteten Arbeit noch nicht einfahren. Es liegt nun an der Mannschaft und an Trainer Achim Jung, konzentriert weiter zu arbeiten, damit endlich die ersten verdienten Punkte eingefahren werden können.

Im nächsten Spiel tritt unsere Mannschaft am kommenden Samstag bei der 2. Mannschaft des SV Zweibrücken an. Die Mannschaft hofft, trotz der bisher negativen Bilanz, weiter auf die Unterstützung ihrer Fans. (A.H.)

HSV Püttlingen – 2. Herrenmannschaft 33:19

SG Brotdorf/Mettlach – Damenmannschaft 19:13

HG Saarlouis II - männliche A-Jugend 30:36

Auch in der "Hölle Stadtgartenhalle" war unsere männliche A Jugend am vergangenen Sonntagabend erfolgreich. Die Jungs von Martin Osbild begannen couragiert und konnten mit schönen Spielzügen 3 : 0 in Führung gehen. Aber schon jetzt zeigte sich, diese HGS Mannschaft steckt nicht auf. Mit guten Anspielen und Distanzwürfen kam die Mannschaft von Trainer Andre Lohrbach immer wieder heran. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht beirren und lag immer mit 2 – 3 Toren in Führung. Leider konnte man die Nervosität heute nicht ablegen und vergab überhastet beste Torgelegenheiten. Zum Glück "brannte" unser Torwart Dominik Robert gegen seine ehemaligen Mitspieler vor Spielfreude und konnte sich mit vielen tollen Paraden auszeichnet und unserer Abwehr Sicherheit geben. Ab der 20. Minute bestimmte der HC das Spiel dann energischer und man konnte zur 16: 11 Pausenführung davonziehen. In den ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit zeigten die Überherrner Jungs ihre beste Phase. Sichere Abwehr, tolle Paraden und schnelles Spiel führten zum 30 : 20 Zwischenstand. Leider brachten sich die Jungs in den letzten 10 Minuten mit vielen unnötigen Zeitstrafen selbst in Probleme. Aber auch hier gelangen in oft doppelter Unterzahl noch wichtige Treffen. Saarlouis, das weiter kämpfte, kam noch zum 30 : 36 heran. Insgesamt ein eigentlich nie gefährdeter Auswärtssieg. Unsere Mannschaft muss aber noch abgeklärter werden und die vielen unnötigen Ballverluste vermeiden. Auch können sich die vielen leichtfertig vergebenen Torchancen in engeren Spielen noch rächen. Trotzdem wieder eine gute Leistung, ihr seid in der A Jugend Oberliga gut angekommen. (A.S.)

weibl. C-Jugend - TBS Saarbrücken 15:13

Auch das 2. Spiel konnten die Mädels für sich entscheiden. Während es im letzten Spiel noch in der Abwehr harperte, wurde dieses Spiel vor allem durch eine körperbetonte aggressive Abwehr gewonnen. Der Gegner wurde ständig in seinem Spielfluss gestört. Auch das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff lief besser, allerdings wurden noch zu viele Fehlpässe gespielt. Die Mannschaft kann stolz sein, sich gegen diesen starken Gegner durchgesetzt zu haben. (H.K.)

SG Überherrn/ Fraulautern- SG Bous Wadgassen 24:17

Auch das zweite Spiel der neugegründeten Spielgemeinschaft konnten wir souverän nach Hause fahren. Trotz der Doppelbeastung der meisten Spieler, die direkt vom B- Jugend Spiel in der Stadtgartenhalle zum bereits angepfiffenen Spiel der C- Jugend in der Saarlouiser Fliesenhalle rennen mussten, zeigte die Mannschaft eine starke kämpferische Leistung, die in der Zukunft durch besseres Spielverständnis untereinander stark zu verbessern ist. (W.S.)

HG Saarlouis – männl. B-Jugend 27:28

In einem hart umkämpften Spiel trafen wir auf den selbsternannten Meisterschaftsfavoriten der HG Saarlouis. Von Beginn der Partie an konnten wir uns stets mit 3- 4 Toren in Führung halten, konnten uns jedoch durch eigene Nachlässigkeiten im Angriff und vor allem durch Passivität in der Abwehr nie enscheidend absetzen und hielten den Gegner im Spiel. Beim Stand von 12:15 wurden die Seiten gewechselt. In der Halbzeit nahmen wir uns vor aggresiver und konzentrierter zu Agieren. Dies wurde jedoch nur unzureichend umgesetzt. Der Gegner spielte eine sehr aggresive Abwehr die andererseits uns durch den den unsicher leitenden Schiedsrichter Kursatz verwehrt wurde. Gegen Ende des Spiels wurde unsere Mannschaft durch ständige ungerechtfertigte Zeisrafen aus dem Spielfluß gerissen, was zu einem nie Erwartetem Showdown in der letzten Sekunde führte, als wir beim Stande von 27:27 einen Freiwurf in ungünstiger Position zu gesprochen bekamen , den Sebastian Weisenseel in unnachahmlicher Manier direkt zum 28:27 verwandeln konnte. Bei besserer Chancenauswertung und konsequenterem Spiel sollten wir diesen Gegner auch im Rückspiel bezwingen können. (W.S.)

Weibliche B - Jugend siegt gegen Oberthal mit 33 : 18
Zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten zeigten die Mädels des HC Überherrn gegen die Gäste aus Oberthal. In der ersten Hälfte wurde der Gegner klar dominiert und man führte zur Hablzeit deutlich mit 18 zu 5. Im Angriff wie Abwehr wurde eine guteLleistung gezeigt. Nach dem Seitenwechsel allerdings verlor die Mannschaft ihre klare Linie und es schlichen sich immer häufger technische Fehler ein. In der Abwehr ließ man den Gegner zu viel Raum und das Rückzugsverhalten war nicht mehr konsequent. Dazu kam noch die Unzufriedenheit über die eigene Leistung und die damit verbundenen Unstimmigkeiten. Nun gilt es daran zu Arbeiten, das Niveau nicht nur eine Halbzeit hoch zu halten und über eine komplette Distanz als Mannschaft zu überzeugen. Genügend Potenzial ist ohne Frage vorhanden.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!