Spielbericht vom Wochenende 02/03.10.2010

 

TV Birkenfeld/Nohfelden - 1. Herrenmannschaft 29: 28 (18:11)

Am Sonntagnachmittag mußte unsere 1. Herrenmannschaft zum TV Birkenfeld/Nohfelden reisen.

In diesem "Kellerduell" hatte der TV Birkenfeld in der ersten Halbzeit den besseren Start. Unsere Mannschaft fand nicht ins Spiel, lies den Gegner in der Abwehr gewähren und hatte dazu noch Pech im eigenen Angriffsspiel. So konnte der TV Birkenfeld bis zur Halbzeitpause mit 18:11 in Führung gehen.

Im zweiten Durchgang stand eine andere Überherrner Mannschaft auf dem Spielfeld. Die Halbzeitansprache von Trainer Achim Jung muß wohl recht deutlich ausgefallen sein. Konzentriert im Angriff und in der Abwehr kämpfte sich das Team Tor um Tor heran. Doch letztendlich fehlte in der Schlussphase beim Stande von 28:27 das nötige Quentchen Glück um zum Ausgleich und eventuell zum Führungstor zu kommen. So kam es wie es kommen mußte, der TV Birkenfeld erzielte das 29:27. Der direkte Gegenzug unsere Mannschaft wurde zum 29:28 verwandelt. Doch die Zeit war abgelaufen und das Spiel für Überherrn verloren.

Hätte man den Rückstand in der 1. Halbzeit ein wenig eindämmen können, dann wäre hier mit Sicherheit mehr für unsere Mannschaft drin gewesen. Aber auf die gezeigten Leistungen in der 2. Halbzeit kann man aufbauen. Wenn endlich der berühmte Knoten bei dem Team um Achim Jung geplatzt ist, dann werden noch so manche Mannschaften gegen Überherrn ihre Probleme haben. (A.H.)

männl. D-Jugend - HC Perl 22:15
Durch eine gute Mannschaftsleistung konnten unsere Jungs den HC Perl besiegen. Aufgefallen ist, das der Zusammenhalt der Mannschaft immer besser wird.
In der Halbzeitpause stand es 8:8, doch am Ende hieß das Ergebnis 22:15. Es kann noch besser werden, mit noch mehr Trainingsfleiß !!!Aber das es sich lohnt, konnte man am Wochenende sehen. Im 2. Meisterschaftsspiel
der 2. Sieg. Weiter so! (W.E. und R.D.)

Weibliche B - Jugend besiegt TV Kirkel mit 16:13

Das Spiel gegen die Gäste aus Kirkel war kein schönes Spiel. Auf beiden Seiten wurden viele Fehler gemacht und eine Menge Torchancen ausgelassen, kampfbetont und spannend war es aber dennoch. Unsere Mannschaft erwischte den besseren Start und konnte sich zunächst auf 3 Tore (Stand 8:5) absetzen, was gleichzeitig der Pausenstand war. Anstatt die Führung auszubauen verschlief unsere Mannschaft die ersten Minuten der zweiten Hälfte und Kirkel ging zum ersten mal mit 8:9 in Führung. Nach der nötigen Auszeit zeigten unsere Mädels ein kämpferisch sehr starke Leistung. Bei ständigen Führungswechsel lieferten sich beide Mannschaften einen harten und spannenden Fight, bei dem unsere Mannschaft etwas abgeklärter wirkte und sich in der Schlußphase den Sieg sichern konnte.
Mit der Einstellung der Spielerinnen muss man nach diesem Spiel sehr zufrieden sein. Obwohl an diesem Tag spielerisch nicht viel zusammenlief und reihenweise Chancen vergeben wurden (darunter fünf verworfene 7-Meter), konnten unsere Mädels durch Kampf den Sieg erringen und deshalb verdient sie ein dickes Lob.
Bedanken möchte ich mich auch noch bei den Spielerinnen aus der C- ugend, die unseren angeschlagenen Kader gut unterstützten. (K.R.)

HG- Saarlouis - SG Überherrn/ Fraulautern (Männl. C-Jugend)

Am Sonntagmorgen fuhren wir nach Saarlouis. Obwohl wir auf 4 verletzte Spieler verzichen mussten, wurden wir zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd gefordert, und gewannen das ungleiche Spiel mit 11:48 Toren überdeutlich.

Hervorzuheben ist die konzentrierte Spielweise in Angriff und Abwehr und das nahtlose Anknüpfen an die starke Leistung des letzten Wochenendes. (W.S.)

Es spielten: Joschua Wiltz (Tor), Thomas Jung 15, Nicolas Balthasar 11, Jannis Poncelet 7, Lukas Herms 7, Marc Jung 4, Leonard Düpre 3, Felix Harion, Mirco Mirold

HC Dillingen/Diefflen - männliche A-Jugend - 24 : 30

Ein sehr gutes Oberligaspiel sahen die zahlreichen Zuschauer am Sonntagmittag in Diefflen. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zweier gut aufgelegter Mannschaften. HCÜ Trainer Martin Osbild hatte seine Jungs prima eingestellt. Konsequent wurde der starke Rückraum des HC Dillingen/Diefflen früh gestört, so dass ein Abschluss kaum möglich wurde. Auch die gefährlichen Anspiele an den Kreis wurden so unterbunden. Dennoch gehörten die ersten 10 Minuten der Mannschaft von P. Grabenstädter, die sich zwischenzeitlich bis auf 7 : 4 absetzen konnte. Danach agierten unsere Jungs auch im Angriff flexibler. Die Rückraumschützen trafen jetzt auch immer besser. Schöne Spielzüge über Außen oder den Kreis brachten nach 20 Minuten eine 11: 9 Führung für den HCÜ. Aber auch diese konnte der kampfstarke Gegner wieder ausgleichen. Kurios die letzten 3 Minuten. Überherrn konnte eine leichte Schwächephase nutzen und mit 3 schnellen Gegenstößen zur 16 : 13 Pausenführung davonziehen. Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche ausgeglichene Spiel. Unsere Jungs nutzten ihre Chancen nur etwas konsequenter aus und konnten bis zur Mitte der 2. Halbzeit auf 6 Tore davonziehen. Trainerfuchs P. Grabenstädter versuchte alles. Mehrmals stellte er das Spielsystem um, versuchte doppelte Manndeckung, alles ohne Erfolg. Die Osbildtruppe spielte an diesem Tag sehr konzentriert weiter und ließ den Gegner nicht mehr herankommen. Am Ende ein verdienter 30 : 24 Auswärtssieg in einem sehenswerten Handballspiel. (A.S.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!