So

12

Dez

2010

Spielbericht vom Wochenende 11/12.12.2010

HC Überherrn – TV Homburg 31:39 (17:20)

Am Samstagabend hatte unsere 1. Herrenmannschaft den TV Homburg zu Gast. Mit dem Absteiger aus der Oberliga RPS der vergangenen Saison und dem aktuell 4. der Saarlandliga ein schwerer "Brocken" für unsere Jungs um Trainer Achim Jung.

Aber was die Mannschaft, die immer noch auf die verletzten Spieler Karsten Roser und Dirk Heller verzichten mußte, phasenweise gegen Homburg zeigte war beeindruckend.

In der 1. Halbzeit konnte sich keine von beiden Mannschaften richtig absetzen. Die Führung ging immer hin und her. Mal lag Überherrn vorn, mal der TV Homburg. Erst als gegen Ende der Halbzeit durch 2 Zweiminutenstrafen der HC Überherrn mit nur noch 4 Spielern auf dem Spielfeld stand, konnte sich der TV Homburg eine 3 Tore-Vorsprung erkämpfen. So wurde beim Stand von 17:20 die Seiten gewechselt.

Im zweiten Spielabschnitt konnte das Team um Trainer Jung sich bis zur Mitte der 2. Halbzeit bis auf ein Tor herankämpfen. Doch wie schon so oft in letzter Zeit, fehlte nun das nötige Quentchen Glück bzw. die Konzentration um ruhig im geschlossenen Mannschaftsverband den Ausgleich zu erzielen. Der TV Homburg legte nun einen kleinen Schlußspurt ein und konnte so letztendlich mit 31:39 die Punkte aus Überherrn entführen.

Fazit des Spiels: Eine für mich sehr hart geführte Partie. Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder. Hätte das Überherrner Team das Spiel weiter konzentriert zu Ende gebracht, würde hier ein anderes Ergebnis zu Buche stehen. Nun gilt es im letzten Spiel dieses Jahres am nächsten Sonntag beim Tabellenvorletzten der VTZ Zweibrücken zu Punkten und mit einem positiven Erlebnis in die Winterpause zu gehen. (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Markus Remark (2), Benjamin Sauder (7), Domenic Theobald (12), Yanic Dolibois (2), Nicolas Poncelett (1), Lukas Fischer (2), Stephane Muller (5), Ludovic Merk, Benedikt Buchheit.

 

1. Platz für die Mannschaft der weibl. C-Jugend beim Energis-Cup Finale 2010

Am Samstag, 11.12.2010, fand in Marpingen das Energis-Cup Finale 2010 statt und wir konnten uns im Vorfeld durch zwei Turniersiege qualifizieren. Die vier Finalisten der weibl. C-JUgend waren die DJK Marpingen, SV Zweibrücken, HSG Ottweiler/Steinbach und der HC Überherrn.

 

 Das erste Spiel bestritten wir gegen die Mannschaft aus Ottweiler/Steinbach. Gegen diese Mannschaft hatten wir 14 Tage vorher im Saisonspiel 20:20 gespielt. Dieses Mal lief die Partie bei einer Spielzeit von 2 x 12 Minuten anders. Von Anfang an übten wir Druck auf die gegnerische Abwehr aus und durch konsequentes Stoßen in die Nahtstellen und Spielen von Auslösehandlungen erzielten wir Tor um Tor. Endstand der Partie 13:7.

 

 Der Gegner im zweiten Spiel war die DJK Marpingen. Unsere Mannschaft ging in diese Partie wie ausgewechselt. Die Mädels spielten in der ersten Halbzeit im Angriff überängstlich, es fehlte jeglicher Druck auf die Abwehr und der Wille, Verantwortung zu übernehmen und Tore zu werfen. In der Abwehr agierten wir zu harmlos. In die Halbzeit gingen wir mit einem 3:6 Rückstand. Es folgte eine heftige Ansprache der Trainerinnen und diese zeigte Wirkung. Vom Ehrgeiz gepackt, ging ein Ruck durch die Mannschaft, alle rissen sich zusammen und kämpften sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Marpingen konnte nur noch ein Tor erzielen, während wir Tor um Tor aufholten und am Ende 9:7 siegten. Eine starke Leistung der gesamten Mannschaft.

 

 

 Im dritten Spiel stand uns der SV Zweibrücken gegenüber. Wir fingen nervös an, allen war klar, ein Sieg musste her, um am Ende vor Marpingen zu stehen. Zweibrücken spielte mit 2 Kreisläufern, was unserer Abwehr in der ersten Halbzeit Probleme bereitete. Durch Sperre/Absetzen kam Zweibrücken immer wieder frei zum Wurf.

Aber unsere Torfrau Caro wuchs in dieser Partie über sich hinaus und hielt glänzend. Halbzeitstand 5:3.

In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr super und wir erzielten tolle Tore durch Gegenstöße und gutes Zusammenspiel. Endstand 14:8.

Der Jubel war groß. Erste Teilnahme beim Finale und dann auch noch Sieger !!!!!

Anschließend fand die ausgelassene Abschlussparty und die Siegerehrung im Schaumbergbad Tholey statt.

Danken möchten wir den mitgereisten Eltern und der weibl. Jugend des TBS Saarbrücken, die uns lautstark unterstützten.

Ein dickes Lob an die gesamte Mannschaft. Spielt weiter mit so viel Ehrgeiz und ihr werdet sicher noch Vieles erreichen.

Heidi und Kerstin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!