So

13

Mär

2011

Spielbericht vom Wochenende 12/13.03.2011

TBS Saarbrücken - 1. Herrenmannschaft 37:22 (18:12)

Am späten Sonntagabend mußte unsere Mannschaft zum schweren Auswärtsspiel beim TBS Saarbrücken reisen.

Im Hinspiel konnte unser Team Zuhause gegen den TBS ein Unentschieden erkämpfen, Saarbrücken war also gewarnt.

Das Spiel begann ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der Anfangsphase entscheidend absetzen. Doch beim Stande von 8:8 in der 15. Spielminute ging ein Bruch durch das Überherrner Spiel. Selbst die genommene Auszeit durch den Trainer Achim Jung konnte dem Spiel nicht mehr die entscheidende Wendung geben. In der Abwehr wurde nicht mehr zusammen gekämpft und das Angriffsspiel des HC war nur noch über Einzelaktionen geprägt. So konnte bis zur Halbzeit der TBS Saarbrücken einen Vorsprung erzielen und mit 18:12 in Führung gehen.

In der zweiten Halbzeit gelang es dem Überherrner Team nicht mehr den berühmten "Schalter" umzulegen und der TBS Saarbrücken konnte so durch einfache Tore seinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen und am Ende einen für meine Begriffe zu hoch ausgefallenen sicheren 37:22 Heimsieg einfahren.(A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Dominik Robert, Christian Krammes (1), Lukas Fischer (2), Benjamin Sauder (9), Domenic Theobald (3), Dirk Heller (1), Stephane Muller (1), Nicolas Poncelett (4), Niklas Tull (1), Yanic Dolibois.

 

 

Männl. C-Jugend – JSG Saarbrücken/West 42:28

Da war es nun, das lang erwartete Duell gegen den ebenso verlustpunktfreien Tabellenzweiten aus Saarbrücken. Und die Vorzeichen waren alles andere als günstig, hatte sich doch unser Kapitän Jannis Poncelet im Skiurlaub das Schlüsselbein gebrochen.(Gute Besserung Japo!).Dementsprechend war die Traineransage in der Kabine, die eine engagierte Abwehrarbeit forderte. Die deutlichen Worte zeigten von der ersten Spielminute an ihre Wirkung. Die gegnerischen Angreifer wurden frühzeitig angenommen und aus dieser sicher stehenden Abwehr kamen wir ein ums andere mal mit schnell vorgetragenen Gegenstößen und schön herausgespielten Möglichkeiten zum Torerfolg. Wir konnten uns stetig absetzen und gingen mit der doch sehr deutlichen Differenz von 15 Toren in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff brauchten wir diesen Vorsprung lediglich zu verwalten und kamen zu einem, in dieser Deutlichkeit unerwarteten 42:28 Erfolg.

Fazit: Mit der in der ersten Halbzeit gezeigten perfekten Leistung sollte uns die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein und uns bleibt der Dank an die super Unterstützung durch unsere Fans und Freunde aus Überherrn und Fraulautern. (B.S.)

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor), Leonard Düpre (6), Thomas Jung (19), Nicholas Balthasar (1), Lukas herms (3), Ronin Malsac (1), Mirco Mirold (1), Philipp Sauder (10), Jan Laube (1).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!