Spielberichte 17./18.09.2011

männliche C-Jugend - HSG Fraulauten/Überherrn:HG Saarlouis 26 : 32

 

Leider konnten wir auch in dieser Begegnung keinen Erfolg verbuchen.Zwar führten wir bis zum Ende der ersten Halbzeit mit zum Teil 4 Toren,aber es gelang uns nicht die nötige Konzentration aufrecht zu halten.Ein ums andere mal wurden Pässe nicht gefangen,oder zu unsauber angespielt.In der Abwehr wurde zu unentschlossen verteidigt und im Angriff unvorbereitet abgeschlossen,was viel zu selten zum Torerfolg führte. So konnten sich nach Wiederanpfiff die Gäste aus Saarlouis stetig absetzen, und kamen zu einem,in dieser Höhe auch verdienten Auswärtssieg.Positiv anzumerken bleibt immerhin die Bereitschaft zur Laufarbeit.

Es spielten:Tim Lorson (Tor),Philipp Sauder (11),Lukas Herms(6),Felix Schuder(1),Nico Balthasar(3),Robin Malsac(2),Philipp Gotzen,Jonas Demmer,Jeremy Greer(1),Marc Jung(2)

Weibl. B-Jugend - TUS Neunkirchen : HSG weibl. B1  13 : 30

 

Auch vom zweiten Auswärtsspiel kamen die Mädels mit einem Sieg nach Hause. Gegen die total unterlegene Mannschaft aus Neunkirchen war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Trotzdem gab es zu viele Fehlpässe, Fehlwürfe u. Abwehrfehler, die wir durch konzentrierte Trainingsarbeit abstellen müssen, um auch gegen starke Mannschaften bestehen zu können.

HK

 

Männliche A-Jugend – HC Mainz-Gonsenheim 33 : 33

 

Erstmals in der Vereinsgeschichte startet mit der männlichen A-Jugend eine Überherrner Handballmannschaft diese Saison überregional. Nach einer überzeugenden Qualifikation mit deutlichen Siegen gegen die HG Saarlouis, HSG Nordsaar, HSV Merzig/Hilbringen und einer knappen Niederlage in Zweibrücken, stand am Sonntagabend das erste Spiel in der RPS Oberliga an. Hier müssen sich die Jungs von Trainer Martin Osbild mit den Jugend-Spitzenteam aus Rheinland, Rheinhessen, der Pfalz und dem Saarland messen.

Zum Saisonstart in der heimischen Adolf-Collet-Halle war der HC Mainz-Gonsenheim zu Gast. Unsere Jungs begannen konzentriert, kombinierten schnell und gingen bis zu 3 : 2 in Führung. Mainz hielt dagegen, nahm das Tempo an und es entwickelte sich eine schnelle, torreiche Anfangsphase. Nach 15 Minuten stand es 10 : 10. Leider verlor unsere Mannschaft ein wenig den Spielfluss, es wurde nicht konsequent kombiniert und nur über Einzelaktionen fielen die Tore. Außerdem handelte man sich zahlreiche Gelbe Karten und Zeitstrafen ein. In den letzten 10 Minuten standen wir 3 mal mit 2 Spielern Unterzahl auf dem Feld. Besonders Torwart Dominik Robert und einigen schön herausgespielten Toren in Unterzahl war es zu verdanken, dass sich Gonsenheim mit einer 18 : 16 Pausenführung begnügen musste.

Auch die 2. Halbzeit begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchten zu überhastet zu Torerfolgen zu kommen. Die Linie im Spiel ging etwas verloren und in den Abwehrreihen wurde zu passiv agiert. Gonsenheim hielt immer einen 2 – 3 Tore Vorsprung. Die Osbildtruppe versucht immer wieder den Rückstand zu verkürzen, vergab aber besonders Mitte der zweiten Halbzeit zahlreiche klare Chancen. Auch stellten sich unnötige Abspielfehler ein. Aber auch Gonsenheim versäumte es, in dieser Phase den Sack zu zumachen und scheiterte mehrmals freistehend am starken Dominik Robert. 4 Minuten vor Schluss, Gonsenheim 4 Tore vor, das Spiel schien gelaufen. Aber unsere Mannschaft gab nicht auf, kämpfte und zeigte auch wieder schöne Kombinationen. Tor um Tor kam man heran, schaffte 30 Sekunden vor Ende den Ausgleich, sogar der Siegtreffer war noch möglich. Am Ende ein gerechtes 33 : 33 Unentschieden in einem kampfbetonten, aber immer fairen Spiel. Nächsten Samstag geht es zu einem der Meisterschaftsfavoriten nach Haßloch.

Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Lukas Fischer (7), Nicolas Poncelet (6), Christian Jung (3/1), Yanik Dolibois (1), Tobias Braun, Jonas Speicher (7), Niklas Tull, Patrick Gerath (1), Mark Jung (7/3), Alexander Sauder (2)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!