So

06

Nov

2011

Spielberichte 29./30.10.2011

HSG DJK Nordsaar : Männliche C Jugend 32:18

 

Eine blutige Nase holten wir uns heute in Oberthal.Im übertragenen Sinn,was das Spielergebnis betrifft und im wörtlichen Sinn,bei dreien unserer Mitspieler.

Farblich dazu passend die rote Karte,die Phillip Sauder ab der 32 Minute zum Zuschauer machte.Nicht weniger farbenfroh die Menge an gelben Karten gegen uns.

Wieder einmal ohne zwei Stammspieler, und mit einem gesundheitlich deutlich angeschlagenen (und dennoch tapfer kämpfenden) Lukas Herms,hatten wir heute gegen die sehr kompakt stehenden und hart aufspielenden Gastgeber keine Chance.

Es spielten: Michael Sonntag und Tim Lorson (beide quicklebendig im Tor),Phillip Sauder (5),Lukas Herms(4),Marc Jung (2),Martin Fischer (1),Nico Balthasar (3),Robin Malsac (1), Phillip Gotzen (1), Jeremy Greer (2)

B.S.

 

Männliche B1 Jugend – miserable Leistung

TV Homburg - HSG Fraulautern/Überherrn   21:29 (13:13)

 

Eine desolate Leistung zeigte die Mannschaft an diesem Nachmittag beim Auswärtsspiel in Homburg. Im Angriff haben wir unendlich viele Bälle verschossen und leider viel zu kompliziert gespielt. Die Abwehr war heute nicht anwesend und die Torleute sahen in der 1. Halbzeit kaum einen Ball. Somit verlief das Spiel in der 1. Halbzeit ausgeglichen, wir führten mit 1-2 Toren, doch Homburg konnte immer wieder ausgleichen. Folglich dann in der Kabine die Moralpredigt, die für Besserung sorgen sollte. Doch auch zu Beginn der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Erst Mitte der 2. Halbzeit - die Abwehr arbeitet jetzt etwas besser, aber immer noch nicht gut und die Torleute bekamen jetzt die nötigen Bälle - konnten wir uns so langsam absetzen. Bis zum 16:16 blieb das Spiel noch eng, doch dann zogen wir auf 16:21, 17:24 und 20:29 davon.

Moritz Krause (Tor), Robin Gergen (Tor), Cedric Lauer (1), Michael Hawner (7), Philipp Krangemann (10/2), Thomas Jung (2), Jannis Poncelet, Leonard Düpre (2), Lukas Herms (2), Philipp Sauder (5), Mirco Mirold

 

Männliche B2 Jugend – unnötige Niederlage in Schmelz

HC Schmelz - HSG Fraulautern-Überherrn II 24:22 (9:12)

 

Mit einer unnötigen Niederlage kehrten wir aus Schmelz heim. Schmerzlich vermisst wurden die Spieler der C Jugend die selbst ein Spiel hatten. Lange konnten wir das Spiel offen gestalten, lagen auch zeitweise in Führung. Selbst kurz vor Schluss, wir führten 20:21, war der Sieg noch greifbar. Doch leichte Fehler sorgten für eine unnötige 24:22 Niederlage. Da war heute, obwohl wir ersatzgeschwächt waren, mehr drin. Wir hoffen dass wir in den nächsten Spielen wieder alle Mann an Bord haben

Robin Gergen (Tor), Julian Robert (9), Phillip Nagel (1), Moritz Hähl (4), Mirco Mirold (3), Marc Jakobs, Timo Casalicchio (3), Christopher Trampert (2)  

 

HSG weibl. B1-Jugend : JSG Marpingen-Alsweiler II  20 : 11

 

Die bislang schlechteste Saisonleistung zeigte unsere Mannschaft gegen diesen, zum Glück an diesem Tag, schwachen Gegner. In der ersten Halbzeit lief nichts, aber auch gar nichts. Reihenweise wurden die Bälle nicht gefangen, Fehlpässe am laufenden Band. Zusammenspiel: Fehlanzeige! Torwürfe: vorbei oder zu harmlos. Halbzeitstand 4 : 5 für die Mannschaft aus Marpingen-Alsweiler!!

In der Halbzeitpause gab es eine laute und klare Ansage der Trainerin. Danach spielten die Mädels nicht viel besser, allein 5 Siebenmeter wurden verworfen, aber sie rissen sich zusammen, kämpften und konnten am Ende doch noch einen Sieg verbuchen. Fazit: Es reicht nicht, im Training anwesend zu sein. Man sollte auch zuhören und ernsthaft und konzentriert trainieren, dies zahlt sich im Spiel aus.

HK

 

Quierschied II - HSG Männer IV 23:27 (11:13)

 

Die Vierte, ehemalige Zwote, es gibt sie noch. Bestehend aus einer Mischung aus jung und alt, wobei alt übertrifft. Aber sie hält sich in der ungewohnten B-Liga West Staffel Süd. Nach nunmehr 5 Spielen und 8:2 Punkten steht sie auf dem Zweiten Platz. An dieser Stelle möchte sich die Vierte bei Ihrem Fanclub (Marion & Andrea) recht herzlich für deren Unterstützung, vor allem bei den Auswärtsspielen bedanken, wo sie uns gnadenlos anfeuern. Doch nun zu unserem heutigen Spiel gegen Quierschied II:

Wie in jedem Spiel, die Achterbahnfahrt geht weiter. Von Spielzügen (man meint sie seien einstudiert) bis zum Wahnsinn (unnötige Einzelaktionen). Über einen guten Torwart und

einen Gegner der es nicht verstand aus der Überzahl an Auswechselspielern (5zu1) gegen uns zu gewinnen. Zu erwähnen wäre noch die gute Leistung des Schiedsrichters, der eine teilweise hektisch Partie jederzeit sicher im Griff hatte. Es spielten A. Wiltz (Tor),- A.Martin (5),- M.Neumann (4),- S.Heller (3),- P.Bier (1),- M.Jenal (2),- M. Remark (5),- C. Hammadi (7).

Ach ja, da wäre noch eine Bitte an unsere ganz Jungen. Wir sind um jede Unterstützung

froh. Also auch wenn ihr es mal nicht schaffen solltet ins Training zu kommen, so wären wir dankbar, wenn ihr uns zu den Spielen zur Verfügung stehen würdet. Gruß die 4te!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!