So

27

Nov

2011

Spielberichte 26./27.11.2011

männliche B1 Jugend – Wiedergutmachung gelungen

 

SV 64 Zweibrücken II – HSG Fraulautern/Überherrn mB1    18:31  (13:13)

 

Nach der miserablen Leistung im letzten Spiel war heute Wiedergutmachung angesagt. Mit Zweibrücken erwartete uns eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel, die zwar überwiegend mit C Jugendspieler bestückt ist, aber äußerst spielstark ist. Deshalb war von Beginn an gute Abwehrarbeit angesagt, was auch umgesetzt wurde. Bis zum 7:7 blieb das Spiel eng. Ab Mitte der 1. Halbzeit bekamen wir das Spiel in den Griff und konnten uns bis zur Pause auf 10:15 absetzen. Allerdings haben wir noch einige klare Bälle verschossen sonst wäre die Führung noch höher ausgefallen. Auch in der 2. Halbzeit ließen wir nicht locker. Neben der über die gesamte Spielzeit gut arbeitenden Abwehr, spielten wir auch im Angriff sehr variabel und zogen von 12:18 bis  auf 12:23 davon. Damit war der Wiederstand des SV endgültig gebrochen und wir konnten den Vorsprung bis zum Ende weiter ausbauen.

 

HSG Fraulautern/Überherrn Männliche A-Jugend – JSG Hunsrück 41 : 21
HSG fegt die JSG Hunsrück aus der Halle
Alle Mann an Bord. Endlich konnte Trainer Martin Osbild auch wieder auf den lange verletzten Lukas Fischer und auf Alexander Sauder zurückgreifen.  Gegen die JSG Hunsrück sollte der 1. Heimsieg her. Der HSG merkte man zu Beginn die Verunsicherung durch die letzten Niederlagen an. In der Abwehr wurde nicht konsequent gedeckt und im Angriff noch zu statisch agiert. So verliefen die ersten 15 Minuten sehr ausgeglichen. Bei einem schnellen Gegenstoß verletzte sich Jonas Speicher am Fuß und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Doch heute ging da ein Ruck durch die Mannschaft. Martin Osbild stellte um, verstärkte den Rückraum und mit Lukas Fischer kam Stabilität in die Abwehr und Dynamik in den Angriff. Ein bestens aufgelegter Dominik Robert im Tor brachte den Rückraum der JSG zur Verzweiflung. Ein  überragender Christian Jung führte ausgezeichnet Regie und konnte mehrere Bälle abfangen und mit schnellen Gegenstößen in Tore ummünzen. Die Abwehr stand insgesamt sicher und im Angriff wurde gut kombiniert. So vielen Tore aus allen Positionen. Tor um Tor setzte sich die HSG ab. Mit 21 : 14 ging es in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit brannte die Osbildtruppe dann ein Handballfeuerwerk ab. Die JSG Spieler verrannten sich in der gut zupackenden HSG Abwehr und ein Gegenstoß nach dem anderen brachte schnell eine beruhigende 12 Tore Führung. Einziges kleines Manko waren die vielen vergebenen Chancen und die unnötigen Zeitstrafen und 7 m. Aber die Torhüter waren an diesem Tag eine Bank. Dominik Robert und der eingewechselte Moritz Krause konnten bei 6 von 13 Siebenmetern einen Torerfolg verhindern. Danach steckte die JSG Hunsrück ein wenig auf. Die HSG ließ nicht locker und alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter 41 : 21 Erfolg. Am kommenden Sonntag empfängt die HSG mit der JSG Saulheim/Niederolm um 17 Uhr in der Adolf Collet Halle den nächsten Hochkaräter  und Mitfavoriten um die Meisterschaft. In der heutigen Verfassung ist der Osbildtruppe aber eine Überraschung zuzutrauen.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (5/1), Christian Jung (11), Yanik Dolibois (1), Tobias Braun (2), Jonas Speicher (2), Niklas Tull (4), Patrick Gerath (3), Mark Jung (2/1), Alexander Sauder (3). Sebastian Weisenseel (2), Lukas Fischer (6)
!! Danke an die Fans für die tolle Unterstützung !!

 

 

Weibliche A Jugend bleibt weiterhin ungeschlagen und siegt im Spitzenspiel 28:22 gegen Oberthal!!

Am Sonntag hatten wir den ebenfalls bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberthal zu Gast. Unsere Mädels gingen hoch motiviert in die Partie und es sollte sich an diesem Spieltag auszahlen.
In der ersten Halbzeit konnte keine Mannschaft einen deutlichen Vorsprung erspielen. Nervosität auf beiden Seiten verursachten technische Fehler. Beide Torhüter konnten sich in der Anfangsphase auszeichnen. Aus einer immer stärkeren Abwehr heraus konnte sich auch unser Angriff stabilisieren und so führte die HSG Fraulautern/Überherrn zur Halbzeit mit 12:10. Beide Mannschaften agierten bis dahin auf Augenhöhe, aber in der zweiten Halbzeit konnten unsere Mädels sich  schnell absetzen. Durch einen 8 zu 1 Lauf führten unsere Mädels schnell mit 20:11. Die zahlreichen Fans waren zufrieden und peitschen unsere Mannschaft immer wieder nach vorne. In dieser Phase spielte sich die Mannschaft in einen Rausch und den Gegner förmlich an die Wand. Fast jeder Wurf landete im Tor des Gegners, der kein Mittel fand unsere Abwehr zu durchbrechen. Nach einer Auszeit des Gästetrainers konnte sich Oberthal zwar noch einmal steigern und auf 24:20 verkürzen, aber am Ende siegte unsere Mannschaft verdient mit 28:22. Nun gilt es Im nächsten Spiel die Tabellenführung zu verteidigen und eine ebenso gute Partie abzuliefern.
Ein Dank gilt den Spielerinnen der B Jugend die uns unseren kleinen Kader gut ergänzten und eine starke Leistung zeigten.

 

 

HSG IV – 1 FC Saarbrücken 37:19 (19:10)
Vor wiederum zahlreichen Zuschauern (unser Fanclub wird immer größer) begannen wir
doch recht zerfahren. Technische Fehler im Angriff und ein Gegner der sehr unterirdisch
spielte. Erst mit der Zeit fingen wir uns und trotzdem muss man sagen, dass wir in der Abwehr einige Löcher zuließen. Beide Halbzeiten glichen sich somit. Deshalb sind auch 19 Gegentore gegen solch eine Mannschaft zu viel, auch wenn er 1.FC Saarbrücken heißt.
Vorschau: So kommt es am Samstag um 20, oo Uhr zum absoluten „Spitzenspiel“. Der ungeschlagende Tabellenführer TV Malstatt kommt zu uns nach Überherrn. Da gilt es
direkt von Anfang an hellwach zu sein, vor allem aber in der Abwehr. Deshalb noch ein
mal der Appell an die Mannschaft: Donnerstag Training!!!
Gruß die 4te.
 Es spielten: A.Martin (Tor),- A.Wiltz (1),-  M.Neumann (10),- S.Heller (6),- P.Bier (3),-    
M.Jenal (2),- C. Meilgen ,-  M.Remark (3),-  C.Hammadi (10),- O.Zang (1),- R.Schmidt (1),-
C.Seyfart. Showdown

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!