Spielberichte 21./22.01.2012

Spielberichte - Ergebnisse - Jugend 21. / 22.01.2012:

RPS-Oberliga: HSG - Männliche A1-Jugend - TSG Hassloch 26 : 28
HSG verliert nach tollem Kampf knapp gegen den Tabellenführer
„Die 2. Halbzeit hat gezeigt, wozu meine Mannschaft in der Lage ist.“ Martin Osbild konnte mit der Einstellung und der Leistung seiner Mannschaft in der 2. Halbzeit sehr zufrieden sein. Aber zum Spielverlauf. Mit der TSG Hassloch gastierte der verlustpunktfreie Tabellenführer der RPS Oberliga in der bestens gefüllten Fliesenhalle. Zu Beginn des Spiels merkte man der Osbildtruppe den Respekt deutlich an. Die Abwehr stand zu defensiv und ermöglichte so dem starken TSG Rückraum Tore durch schöne Kombinationen und gute Einzelaktionen. Im Angriff agierte die HSG zu statisch und scheiterte häufig am guten Robin Zickgraf im TSG Tor. Allein der Chancenverwertung der TSG und einem überragenden Dominik Robert im HSG Tor war es zu verdanken, dass die TSG in den ersten 20 Minuten nur mit 4 Toren davonziehen konnte. In den letzten 10 Minuten kam durch einige strittige Schiedsrichterentscheidungen viel Hektik ins Spiel, die HSG verlor total den Faden, kassierte mehrere Zeitstrafen und in der 23. Minute sogar eine rote Karte. Die Halle tobte. Hassloch nutzte diese zahlenmäßige Überlegenheit geschickt und ging mit einer 19 : 11 Führung in die Pause. Das Spiel schien gelaufen, denn die HSG musste die zweite Halbzeit mit 4 Feldspielern beginnen, überstand diese Zeit aber relativ unbeschadet und erzielte sogar 2 Tore in doppelter Unterzahl. Jetzt ging ein Ruck durch Mannschaft. Martin Osbild stellte die Abwehr um, ließ offensiv verteidigen, was den TSG Angreifern gar nicht behagte.  Hassloch schloss zu schnell ab oder vertändelte den Ball. Ein starker Marc Jung nutzte dies zu schönen Gegenstoßtoren. Auch Christian Jung suchte nun mehr die 1 zu 1 Situation und verkürzte den Rückstand. Tor um Tor arbeitete sich die HSG heran. TSG Trainer Laco Cimo tauschte mehrfach die Torhüter, nahm eine Auszeit, ohne Erfolg. Leider fehlte heute der HSG die Cleverness. Mehrfach vergaben die Angreifer Gegenstöße freistehend  und überhastet. So konnte Hassloch einen 28 : 26 Erfolg über die Zeit retten. Aber die gezeigte Leistung in der 2. Halbzeit mit dem engagierten Abwehrverhalten, einem überragenden Dominik Robert im Tor und tollem Einsatz und Kampfgeist in einen schon verloren geglaubten Spiel, lässt alle auf eine starke Rückrunde hoffen.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (5/3), Christian Jung (5), Tobias Braun , Niklas Tull (2), Patrick Gerath, Marc Jung (7), Alexander Sauder (3). Sebastian Weisenseel (1), Lukas Fischer (3), Jonas Speicher

Tabelle siehe unter Ergebnisse .........

 


Männliche- B1-Jugend: HSG – HSV  Merzig/Hilbringen: 40 : 21                                        (19.01.2012)
Jannis Poncelet-verletzt. Phillip Sauder-verletzt. Lukas Herms-mit starker Zerrung gehandicapt...Vielleicht waren es genau diese Umstände, die uns den Gegner aus dem unteren Tabellendrittel ernst nehmen ließen. In die gleiche Kerbe schlug auch die Ansprache in der Kabine: unterschätzt den Gegner nicht, seid von Beginn an wach und konzentriert, helft einander! Kurz gesagt, die Anweisungen wurden gut umgesetzt, auch wenn sich in den ersten Minuten die lange Spielpause bemerkbar machte. So konnten wir uns mit schönen Tempogegenstößen und über die Außenspieler erfolgreich abgeschlossenen Angriffen bis zur Pause auf 21:9 Toren absetzen. Nach Wiederanpfiff bot sich das gleiche Bild, auch wenn zeitweise die Abwehr nicht so im Verbund arbeitete, wie es gefordert ist. Gegen die Jungs aus Merzig, die ungeachtet des Spielstandes niemals aufsteckten, kamen wir am Ende in einer fair geführten und ruhig geleiteten Partie, zu einem nie gefährdeten 40 : 21 Heimsieg.
Es spielten: Joshua Wiltz und Moritz Krause (beide Tor), Cedric Lauer (6),Michael Hawner (8),Phillip Krangemann (7),Dominic Greer (1),Thomas Jung (7),leo Dupré (2),Robert Julian (7),Lukas Herms (2)
B.S.

Männliche-C-Jugend: HG Saarlouis – HSG:   36 : 29
Vier verletzte Stammspieler, kein Auswechselspieler auf der Bank...dies kann keine Mannschaft einfach so wegstecken. Die verbleibenden Spieler taten was sie konnten.Tim Lorson streifte sich sogar im zweiten Durchgang das Trikot eines Feldspielers über und konnte auch ein Tor erzielen. Am Ende reichte die Kraft jedoch nicht und die keineswegs unschlagbaren Saarlouiser kamen zu einem 36 : 29 Heimsieg.   
Es spielten: Michaels Sonntag (Tor), Tim Lorson (Tor/Feld 1),Nico Balthasar (4),Jan Laube (2),Robin Malsac (3),Jonas Demmer (1),Lukas Herms (6),Phillip Sauder (12)
B.S.

- Weibliche A-Jugend : ASC Quierschied - HSG:  9 : 23

                                ----------------------

- Männliche A2-Jugend Saarlandliga: HSG Ottw./Steinb.: - HSG 33 : 22

                                ----------------------

- Männliche B1-Jugend: HSG - SG Tus Elm/Spr.-Bous/Wadg.:  38 : 19

Spielberichte - Ergebnisse - Aktive:

Die Vierte:
HSG IV – Riegelsberg III 33:16 (14:5)
Vor einer für uns ungewohnt kärglicher Kulisse (nur die Treuesten der Treuen – Länderspiel) war ja Wiedergutmachung angesagt. Aus Sicht als Zuschauer (verletzt), war es gegen einen harmlosen Gegner leicht und so konnten sich alle  Spieler in die Torliste eintragen. Nach fünfzehn Minuten muss normaler weise noch die Null stehen (Gruß an unseren Torwart). Ein Herr Remark verabschiedete sich vielleicht (neue Arbeitsstelle) mit 7 Toren von uns, werden uns bei Gelegenheit noch bei ihm bedanken.  Ein Herr Neumann der uns bewies, dass die Torpfosten aus Holz sind. Ein Herr Seyffart der dadurch endlich wusste wo das Tor stand . Auch ein Herr Hammadi brauchte seine Zeit um in die Gänge zu kommen (ihm fehlte sein persönlicher Anhang), den Rest ersparen wir uns.
Vorschau: so geht es am 05.02 nach Saarbrücken gegen den USC Saar (Tabellendritter)
Es spielten: A.Wiltz (Tor),-  A.Martin (7),- M.Neumann (2),- P.Bier (1),- M.Remark (7),-  C.Hammadi (8),- O.Zang (1),- C.Seyfart (7).  
Gruß die 4te.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!