Sa

04

Feb

2012

Spielberichte 28/29.02.2012

HSG Rhein-Nahe-Bingen - Männliche A1 - Jugend   33: 31:
HSG verliert nach schwachem Spiel in Bingen
Nach den 3 letzten guten Spielen mit einem Heimsieg gegen Bingen, dem Auswärtssieg in Gonsenheim und der knappen Niederlage gegen Tabellenführer Hassloch, zeigte die männliche A Jugend heute ein sehr schwaches Spiel und verlor 33:31. Ohne Engagement, Herz und Verstand begannen die Jungs. Kein Biss in der Abwehr, keine Spielzüge im Angriff, viele technische Fehler, die nur durch die Verwendung von Klebemittel zu erklären sind, überhastete Einzelaktionen, vergebene Chancen, alles kam zusammen. So verlief die erste Halbzeit ausgeglichen. Mit 17 : 17 wurden die Seiten gewechselt.
Fraulautern/Überherrn begann die zweite Halbzeit mit 2 Mann Überzahl. Aber anstatt den Platz zu nutzen, wurde der schnelle Abschluss mit Einzelaktionen gesucht und verworfen. So vergab man die Chance durch einen möglichen Vorsprung Ruhe ins Spiel zu bekommen und kassierte sogar noch Gegentreffer. Unsere Jungs verfielen darauf hin in Hektik, Ungenaue Anspiele, schlechte Chancenauswertung. Bingen nutzte dies um mit gutem Kombinationshandball bis auf 30 : 24 davonzuziehen. Erst in den letzten 10 Minuten wurde endlich Handball gespielt. Mit schnelle Kombinationen, Einsatz und Positionswechsel erspielte man sich aussichtsreiche Wurfpositionen und kam zum Erfolg. Tor um Tor konnte man verkürzen. 2 Minuten vor Schluss stand es 31 : 29. Die Betreuer der HSG ließen offen Manndecken. Aber ohne Erfolg. Bingen gelangen im Gegenzug auch noch 2 Treffer und das Spiel endete 33 : 31. Nach dem klaren Hinspielsieg vergab die Osbildtruppe so die Chance ans obere Mittelfeld Anschluss zu finden und belegt weiter Rang 7.  
 Es spielten: Dominik Robert, Johannes Krämer (Tor), Lukas Fischer (3), Nicolas Poncelet (10/3), Tobias Braun (1), Marc Jung (2/2), Christian Jung (1), Alexander Sauder (3), Sebastian Weisenseel, Patrick Gerath (3), Yanic Dolibois (1), Niklas Tull (1), Jonas Speicher (6)

 

                  ---------------------------------------------------------

mC Jugend - JSG Dudweiler/Fischbach:     30 : 22
Es war der Tag der Abwehr. In den zurückliegenden Trainingseinheiten immer wieder geübt, in jeder Ansprache vor dem Spiel und in jeder Auszeit gefordert, wurde dies endlich einmal umgesetzt. Aus einer beweglichen und gut im Verbund arbeitenden Abwehr kamen wir sowohl über die Außen, über die Rückraumschützen oder über gute Kreisanspiele zum Torerfolg. Abgesehen von einer kurzen Phase unkonzentrierten Spieles in der Mitte der zweiten Halbzeit, führten wir ständig mit einem recht komfortablen Vorsprung. Ein weiteres Plus auf unserer Seite war Michael Sonntag im Tor, der heute eine großartige Vorstellung ablieferte und die gegnerischen Schützen zum verzweifeln brachte.  Ungefährdet fuhren wir einen 30 : 22 Heimsieg ein.
Es spielten: Michael Sonntag (Tor), Martin Fischer, Felix Schuder, Robin Malsac (5), Jonas Demmer, Lukas Herms (4), Phillip Sauder (15), Phillip Gotzen, Nico Balthasar (6).B.S.

 

                     ------------------------------------------------

mE1-Jugend; - HSG – Tus Riegelsberg:  16 : 15
Am Samstag dem 28.01.2012 hatten wir mit dem TuS Riegelsberg einen glänzend aufgelegten und gut spielenden Gegner zu Gast in der Adolf Collet Halle. Von Anfang an machte der TuS Riegelsberg deutlich, dass er hier als Sieger von der Platte gehen möchte und bestimmte gleich von Beginn an das Geschehen. Konnte die HSG in der ersten Halbzeit die Partie noch offen gestalten, nutzte die TuS in der zweiten Halbzeit unsere Fehler konsequent aus, und zog bis etwa 7 Minuten vor dem Schlusspfiff auf 8:15 davon.
Was dann geschah, kann man nur als die wohl ungewöhnlichste Aufholjagd in der bisherigen Saison betiteln.
Dem TuS gelang, dank der nun fehlerlos spielenden Abwehr und den tadellos haltenden Torhütern, kein einziges Tor mehr.
Der HSG merkte man nun förmlich an, dass sie wieder an sich glaubte und der oft zitierte, sprichwörtliche Ruck ging durch die Mannschaft. So erspielten wir uns Tor um Tor und konnten, nicht zuletzt, dank der bravourösen Unterstützung durch die ME2 angeführt durch ihren Trainer Karl-Heinz Dahm einen wunderbaren 16:15 Heimerfolg feiern.
Es spielten: Sauer Leonie, Kiefer Philipp, Poncelet Lennart, Greer Christopher, Chadzelek Finn, Theobald Jannic, Forresto Marvin, Dietrich Justin Luca, Felix Schwerdel, Jan Junker.

 

                ------------------------------------------------------

 

TBS St.Johann VS. HSG Fraulautern /Überherrn mE2             24:12

Unser Team (in Klammern die erzielten Tore)   
Justin Luca (Tor) -   Timo (1), Philipp, Lena, Matthias, Marvin (2), Jan (5), Finn (4), Lukas
Nach 3 gewonnenen Partien und sehr gutem Spiel in Folge traten wir am Sonntag in Sbr.an.
Nach  der ersten Begegnung zu Saisonbeginn gegen die TBS, in der wir eine hohe und empfindliche Heimniederlage einstecken mussten, hatten wir uns vorgenommen den Saarbrückern das Leben so schwer wie möglich zu machen.  Auch diesmal war die körperliche und spielerische Überlegenheit einer Mannschaft, die zu Recht in den obersten  Regionen der Tabelle angesiedelt ist, deutlich zu erkennen!
Die Jungs und Mädels aus Saarbrücken legten, wie schon im Hinspiel, los wie die Feuerwehr  und konnten durch ihre aggressive  Manndeckung, sehr gute Raumaufteilung und hohe Chancenverwertung, uns ein ums andere Mal den Schneid abkaufen. Wir standen in den ersten 20 Minuten vollkommen neben uns und boten eine schwache Partie. Das was Saarbrücken auszeichnete fehlte bei uns gänzlich und wir reagierten nur anstatt zu agieren. Übernervöses Spiel,  desolates Abwehrverhalten, unnötige Ballverluste, schlechte Raumaufteilung und ein allzu oft überhasteter Abschluss bei dem nichts Zählbares  zu Stande kam  bescherten uns einen Halbzeitstand von  15:5
In der zweiten Hälfte legten wir dann den Respekt ab und beteiligten uns  mehr am Spiel. Wir ließen uns nicht mehr durch St.Johann beeindrucken und standen jetzt auch weitaus besser gestaffelt  in der Abwehr. Auch funktionierte unser  Zusammenspiel, welches uns in den letzten Begegnungen auszeichnete, nun besser  und  so konnten wir die Partie offener gestalten. Wir kamen noch zu  7 Treffern und auch die TBS konnte noch 9 mal einnetzen.
Am Ende stand es 24:12. Ein gerechtes Resultat, auch in der Höhe verdient .Die TBS war uns in allen Belangen in der ersten Halbzeit deutlich überlegen. Wir haben wie schon im Hinspiel bitter Lehrgeld bezahlt und wenn zu Beginn der Partie nicht so nervös, zerfahren und offensichtlich schwer beindruckt von dem Spiel der TBS, mehr agiert als reagiert worden wäre, bin ich mir sicher, dass wir das Match hätten durchaus ausgeglichener gestalten können. So bleibt unterm Strich nur diese Erkenntnis, welche sich die Mannschaft aber mit Sicherheit zu Herzen nimmt, darauf reagiert und uns schon in der nächsten Begegnung  wieder zeigt was in ihr steckt!
Am 05.02 um 13.30Uhr geht es zuhause gegen die JSG HF Iltal. Das Hinspiel endete knapp mit 15:11 für die JSG. Wir haben also noch eine Rechnung offen die es zu begleichen gilt!

von Mic Winter

 

                   --------------------------------------------------


HSG weibl. B1 Jugend  :  TUS Brotdorf   24 : 15
In dieser Partie fanden die Mädels wieder besser ins Spiel. Das schnelle Umschalten aus der Abwehr heraus und auch das Zusammenspiel im Angriff funktionierte wieder besser. Es wurden von allen Positionen Tore erzielt. Die Torausbeute hätte allerdings noch wesentlich höher ausfallen können. Es gab noch zu viele Fehlpässe und auch klare Torchancen, die nicht verwertet wurden.  HK  

Ergebnisse:

 

TV Merchweiler - mD1 Jugend  20:19

              ----------------------------------

TB St. Johann Saarbr. - mE2 Jugend  24:12

                --------------------------------

HSG Rhein-Nahe Bingen - mA1 Jugend  33:31

                --------------------------------

JSG Saarbrücken West - mB1 Jugend  20:21

................. SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE: ...............

 

Vorschau:- HSG 1 Mannschaft spielt am Samstag 04.02. gegen die HSG Ottweiler/Steinbach I (Tabellenzwoter) auswärts um 18:45.

 

Die 4te: - verlegt!!!!
Vorschau: - für das nächste Spiel -Sonntag 14:oo Uhr Sportschule-SB- sieht es schlecht aus an Personal, wir gehen auf dem Zahnfleisch –  für eine Verstärkung wären wir schon dankbar.
Gruß die 4te

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!