21./22.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE

 

HSG Fraulautern/Überherrn verabschiedet Martin Osbild

 

Nach dem letzten Saisonspiel der männlichen A-Jugend in der RPS Oberliga gegen die HG Saarlouis verabschiedete die Mannschaft und der gesamte Verein seinen langjährigen Spieler und Trainer Martin Osbild, der aus beruflichen Gründen das Saarland seit dem 1. April für einige Jahre verlassen muss.

Martin Osbild begann seine Handballlaufbahn in der Jugend des HC Überherrn, durchlief dort alle Jugendmannschaften. Nach seiner aktiven Zeit betreute er als Trainer vor allem den Frauenbereich. In der Saison 2005/06 übernahm er zusätzlich die jetzige männliche A-Jugend. Mit ihr konnte er einige Meisterschaften und vordere Plätze in den höchsten saarländischen Ligen erringen. Die Besetzung der Mannschaft blieb über all die Jahre fast konstant und entwickelte sich enorm weiter. Höhepunkt war die Saison 2011/12, in der sich seine Jungs für die RPS Oberliga qualifizieren konnten. Die Oberliga Rheinland-Pfalz- Saar ist die 2. höchste Jugendspielklasse Deutschlands. Ihre Spitzenstellung im Saarland konnte die Osbildtruppe mit dem 2. Platz im Saarlandpokal in dieser Saison untermauern.

Außerdem prägte Martin Osbild über viele Jahre die Vereinsgeschicke durch seine Vorstandstätigkeit. Seine A-Jugend, der Vorstand und der gesamt Verein wünschen ihm alles Gute in Ibbenbüren. Wir hoffen, dass er in ein paar Jahren wieder voll in die hiesige Vereinsarbeit einsteigen wird.

 

Tolles Abschiedsgeschenk für Martin Osbild

 

 
HSG gewinnt Lokalderby in der Adolf Collet Halle
 
Zum letzten Saisonspiel der männlichen A Jugend war am Sonntagmittag im Lokalderby die HG Saarlouis in der heimischen Adolf Collet Halle zu Gast. Ohne Lukas Fischer, Yanic Dolibois und Moritz Krause, der sich in der Woche schwer an der Schulter verletzt hatte, begannen die Jungs der HSG vor mehr als 300 Zuschauern hoch konzentriert. Sie wollten ihren langjährigen Trainer Martin Osbild, der das Saarland aus beruflichen Gründen verlassen musste, mit einem Sieg verabschieden. Die Abwehr stand von Beginn an sicher, hatte in Dominik Robert heute wieder einen starken Rückhalt. Aus dem Spiel heraus gelangen der HG Saarlouis dadurch nur wenige zwingende Aktionen. Nur über 7 m erzielte die Mannschaft um Trainer Otto Fetser zunächst Treffer. Auch im Angriff agierten die Osbildjungs variabel und kamen über den starken Rückraum mit Christian Jung, Nico Poncelet und Alexander Sauder zu schönen Toren. Gleich hatte man sich eine 3 Tore-Führung erspielt, die man bis zur 12 : 9 Halbzeitführung nicht mehr abgab. Dabei konnte sich die HG bei ihrem wieder einmal sehr starken Torhüter Robin Näckel bedanken, der mehrere 100 % Chancen der HSG mit Glanzparaden vereitelte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit verlor die HSG etwas den Faden, die Abwehr stand nicht mehr so sicher. Angriffsaktionen wurden nicht mehr konsequent frühzeitig unterbunden. So konnte Saarlouis immer wieder sein gefälliges Kombinationsspiel aufziehen und den Rückstand kontinuierlich verkürzen. Unruhe kam auf, aber die Zuschauer standen heute wie ein Mann hinter der HSG. Vor allem Christian Jung, dem starken Alexander Sauder und Jonas Speicher, der heute lange sehr gut abgeschirmt wurde, gelangen nun die Vorentscheidenden Treffer zur zwischenzeitlichen 19 : 16 Führung. Die HG Saarlouis steckte aber nicht auf, spielte gleichwertig, konnte verkürzen, aber nicht mehr ausgleichen. Zum Schluss setzte Trainer Otto Fetser alles auf eine Karte, ließ offensiv decken. Dies nutzte die HSG zu schnellen Kombinationstoren und einem verdienten 25 : 22 Sieg. Damit beendet die männliche A Jugend das Abenteuer RPS Oberliga mit 15 : 25 Punkten und -11 Toren eine tolle Saison auf dem 7 Tabellenplatz. Die vielen Zuschauer erlebten in der Saison eine Mannschaft auf Augenhöhe. 6 Siege, 3 Unentschieden und 11 Niederlagen stehen zu Buche. Klare Siege, unglückliche Niederlagen, viele knappe Spiele kennzeichnen die Saison. Ein Großteil dieser Mannschaft, ergänzt mit aufrückenden Spielern der Jahrgänge 95/96, wird ab Mitte Mai versuchen, sich auch für das nächste Jahr in der RPS Oberliga zu qualifizieren. Der Jahrgang 93 rückt in den Aktivenbereich auf. Der Dank der HSG geht an die tollen Zuschauer für die Unterstützung, den Vorstand für die Bereitstellung der Rahmenbedingungen, den Trainer Martin Osbild, die Betreuer Rüdiger Poncelet und Rafael Robert, die Zeitnehmer /Sekretäre Frank Weisenseel und Adrian Speicher. Danke auch den vielen Helfer im Hintergrund und der Firma BLi Buslogistik, Elversberg, die uns 3 Kleinbusse für die Auswärtsfahrten zur Verfügung stellte. Der größte Dank geht aber an unsere Spieler für eine tolle Saison.
Es spielten: Dominik Robert, Joshua Wiltz (Tor), Nicolas Poncelet (3), Christian Jung (6), Andreas Schmitt, Tobias Braun (1), Jonas Speicher (2), Niklas Tull (1), Patrick Gerath (1), Mark Jung (4/2), Alexander Sauder (5). Sebastian Weisenseel (2), Tim Malsac

 

 

Abschlusstabelle

 

 

5 HG Saarlouis 20/20 9 0 11 590:607 -17 18:22

6 HC Gonsenheim 20/20 8 1 11 624:637 -13 17:23

7 HSG Fraul/Über. 20/20 6 3 11 602:613 -11 15:25

8 HSG Rhein-Nahe B 20/20 7 0 13 567:669 -102 14:26

9 JSG Hunsrück 20/20 7 0 13 572:649 -77 14:26

Saarlandliga m B-Jugend:

 

27.04. - SGH St. Ingbert - mB1 Jugend:

 

 

29.04. - mB1 Jugend - SGH St. Ingbert:

 

 

HSV Merzig/Hilbringen - mB1 Jugend: 13 : 34 (6:18)

 

 

männliche B1 Jugend – Kantersieg in Merzig

 

Ohne Moritz Krause müssen wir bis zum Saisonende auskommen, er hat sich am Mittwoch im Spitzenspiel gegen Nordsaar an der Schulter verletzt. Aber Joshua Wiltz und Robin Gergen vertraten ihn hervorragend.

Thomas Jung konnte heute nur sporadisch eingesetzt werden, er laboriert an einer Fingerverletzung vom Mittwoch. Wir wollten das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen.Trotz der Ausfälle – Philipp Sauder fehlt immer noch – richtig Gas geben und keine Zweifel daran lassen, dass wir die Punkte mit nach Hause nehmen. Bis zum 3:3 blieb das Spiel ausgeglichen, doch wir fanden immer besser in die Partie. Die Abwehr wurde sicherer und im Angriff wurde klug und clever gespielt. Von 4:5 konnten wir uns auf 6:9 absetzen, gespielt waren 15 Minuten. Merzig gelang sage und schreibe erst in der 27. Minute wieder ein Treffer, wir lagen uneinholbar 7:19 in Front und erhöhten auf 7:23. Der HSV verkürzte auf 9:23, doch wir nahmen das Heft wieder in die Hand, mit schön herausgespielten Toren zogen wir über 9:28, 10:30 bis auf 13:34 davon.

 

Es spielten: Robin Gergen 1/1(Tor), Joshua Wiltz (Tor), Phillipp Krangemann (7/3), Michael Hawner (9), Cedric Lauer (2), Thomas Jung (2), Leonard Düpré (2), Julian Robert (1), Lukas Herms (2), Jannis Poncelet (3), Nicholas Balthasar (5)


 

männliche B1 Jugend – erkämpft einen Punkt beim Verfolger Nordsaar

 

HSG DJK Nordsaar – HSG Fraulautern/Überherrn 24:24 (11:13)

 

Zum Spitzenspiel mussten wir am Mittwochabend die weite Reise nach Oberthal antreten, mit dem Wissen dass Nordsaar das Spiel mit aller Macht gewinnen will um den Rückstand zu uns auf einen Punkt zu verkürzen, um dann 2 Wochen später im Spiel gegen Illtal selbst die Tabellenführung zu übernehmen. Also von der Brisanz ein kaum zu überbietendes Spiel. Aber so leicht wollten wir uns die Butter nicht vom Brot nehmen lassen. Wir begannen richtig gut und führten schnell 0:3. Doch beim 7:8 war die DJK bis auf ein Tor dran. Die Abwehr arbeitete ordentlich und im Angriff wurde geduldig gespielt. Nordsaar versuchte unsere linke Angriffsseite zuzustellen, dies hatten wir nicht unbedingt erwartet, bereitete uns aber kein großes Problem da wir die richtige Antwort parat hatten und uns wieder einen Vorsprung (7:11, 8:13) erarbeiteten konnten. Bei einem unglücklichen Zusammenprall verletzte sich Thomas Jung am Finger und konnte bis weit in die 2. Hälfte nicht mehr eingesetzt werden. Ohne etatmäßigen Rückraum Links – Philipp Sauder konnten wegen einer Bänderverletzung erst gar nicht auflaufen – hatten wir den Faden verloren und kassierten bis zur Halbzeit noch 3 Tore, die nicht nötig waren. Somit war das Spiel wieder offen und auch in der 2. Halbzeit machte Nordsaar Druck, dem wir zeitweise nicht gewachsen waren und somit in Rückstand gerieten. Beim 16:15 ging die DJK erstmals in Führung. Thomas hatte sich von seiner Verletzung erholt und konnte wieder eingesetzt werden. Wir lagen jetzt 18:16 hinten, konnten ausgleichen und gerieten wieder mit 22:20 in Rückstand. Doch erneut schafften wir beim 22:22 den Ausgleich. Doch jetzt Schrecksekunde, unser Torwart Moritz Krause hechtete einem Abpraller hinterher, beförderte den Ball ins Toraus, stürzte auf die Schulter. Durch diesen Sturz hatte er sich die Schulter ausgekugelt und fällt für den Rest der Runde aus. Es waren noch 5 Minuten zu spielen, Joshi machte seine Sache im Tor super. Nordsaar ging mit 23:22 und 24:23 in Führung. Ballbesitz für uns und noch etwas mehr als eine Minute zu spielen, Zeitspiel droht, Auszeit. Noch 30 Sekunden, den Außen clever freigespielt Tor, 24:24, noch 10 Sekunden zu spielen, Auszeit Nordsaar. Jetzt nur kein Tor mehr kassieren, Anspielstationen zustellen. Nordsaar spielte zu hektisch, warf den Ball ins Seitenaus und der Jubel war groß über den gewonnen Punkt.

 

Es spielten: Moritz Krause (Tor) Joshua Wiltz (Tor), Phillipp Krangemann (12/7), Michael Hawner (3), Cedric Lauer (1), Thomas Jung (3), Leonard Düpré (1), Julian Robert (2), Lukas Herms (2), Jannis Poncelet, Balthasar Nicholas

 

An dieser Stelle noch gute Besserung und eine schnelle Heilung an Moritz Krause!! Der Vorstand


 

 

HSG Fraulautern-Überherrn II – TuS Riegelsberg 23:33 (6:15)

 

männliche B2 Jugend – gegen den Tabellenführer ohne Chance

Gegen den feststehenden Meister hatten wir an diesem Abend keine Chance. Mit großem Kader wollten wir schon dagegen halten. Bis zum 5:7 gelang uns das auch recht gut. Doch dann versanken wir im Tiefschlaf und der TuS zog auf 5:13 davon. Mit 6:15 lagen wir bei Halbzeit schon aussichtlos zurück. Die zweite Hälfte verlief deutlich besser, wir erzielten 17 Tore, und konnten ein Debakel vermeiden.

 

Joshua Wiltz (Tor), Robin Gergen (Tor), Moritz Hähl (2/1), Mirco Mirold (2), Robin Malsac, Nicholas Balthasar (3), Phillip Nagel (2), Jonas Demmer, Leonard Düpre (8/3), Julian Robert (3), Timo Casalicchio, Marc Jakobs, Christopher Trampert, Torben Rolles (3)

 

 

 

 

 

JSG Saarbrücken West – HSG Fraulautern-Überherrn II 33:19 (15:8)

 

männliche B2 Jugend – auch gegen den Tabellenzweiten keine Chance

Nach der deutlichen Niederlage mussten wir bereits am nächsten Tag nach Saarbücken zum Tabellenzweiten reisen. Heute waren von Beginn an Chancenlos und lagen schnell deutlich zurück (4:1, 7:2). Bis zur Pause erhöhte die JSG auf 15:8. Auch im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Uns gelang zwar der 1. Treffer doch dann zog Saarbrücken über 19:9, 25:10 bis auf 30:13 davon. Zum Schluss gelangen uns noch einige Treffer was aber nichts mehr an der klaren Niederlage änderte.

 

Michael Sonntag (Tor), Robin Gergen (Tor), Moritz Hähl (2), Mirco Mirold (2), Robin Malsac (3), Nicholas Balthasar, Phillip Nagel (2/1), Leonard Düpre (9/1), Julian Robert (1),

 

Saarlandliga w B-Jugend:

 

wB1 Jugend - TV Kirkel:

 

wB1 Jugend - SV Zweibrücken: 33 : 27

 

In diesem Spiel hieß es gegen den direkten Konkurrenten um die Vizemeisterschaft zu bestehen. Bis Mitte der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Dann hatten die Mädels einen Lauf und konnten sich durch schöne Gegenstöße bis auf 16 : 11 absetzen. Doch Zweibrücken ließ nicht nach und konnte bis zur Halbzeit auf 18 : 15 verkürzen. Nach der Halbzeit lief beim HSG-Team erst einmal nichts zusammen und Zweibrücken glich nach wenigen Minuten zum 18 : 18 aus. Dann riss sich die Mannschaft wieder zusammen und machte zumindest im Angriff ihr Spiel. Sie zogen nach einem Zwischenstand von 20 : 19 bis auf 29 : 20 davon, ließen ab diesem Zeitpunkt auch nichts mehr anbrennen und gewannen am Ende verdient mit 33 : 27. Zu bemängeln war in dieser Partie die schlechte Abwehrleistung. Das Zusammenspiel zwischen Hinten Mitte, den Halb-Abwehrspielerinnen und auch der Spielerin auf Vorne Mitte funktionierte nur sehr schlecht, so dass Zweibrücken immer wieder zu Toren über den Kreis kam. Bis zum nächsten Spiel gegen Kirkel, die sich auch noch Chancen auf Platz 2 ausrechnen, muss noch einmal an der Abstimmung in der Abwehr gearbeitet werden. Besonders gute Leistungen im Angriff zeigten Charlie, Fabi und Jaqueline.

HK

 

 

1 HG Saarlouis 18 35 : 1 571 : 294 277
2 HSG Fraulautern/Überherrn I 18 30 : 6 459 : 322 137
3 SG DJK Oberthal/Namborn 19 28 : 10 555 : 372 183

 

   

 

 

Saarlandliga m C-Jugend:- Saison beendet -

 

4

HG Saarlouis

16

19 : 13

492 : 436

56

5

TV Homburg

16

18 : 14

450 : 418

32

6

HSG Fraulautern/Überherrn

16

12 : 20

460 : 479

-19

7

HSV Merzig/Hilbringen

16

8 : 24

379 : 481

-102

 

 

Saarlandliga m D-Jugend:-

 

HWE Erbach/Waldmohr - mD1 Jugend:

 

TuS Brotdorf - mD1 Jugend: 21 : 25

 

Das vorletzte Spiel der D-Jugend fand unter denkbar ungünstigen Voraussetzungen statt: Durch Klassenfahrten und anderwärtige sportliche Verpflichtungen bedingt mussten 5! Stammspieler ersetzt werden. Was soll’s unsere Parole lautete: „Jetzt erst recht!“ Zu Spielbeginn merkte man der Mannschaft die Verunsicherung an und Brotdorf konnte sich schnell auf 6:2 absetzen. In der Auszeit dann nochmals die Forderung des Trainers an sich, das Team, zu glauben. Danach besannen sich die Jungs auf das, was im Training immer wieder geübt wurde, und holten Tor um Tor auf. Zur Halbzeit stand es dann 11:12.

In der zweiten Hälfte konnte sich zunächst keine Mannschaft absetzen, Brotdorf führte sogar plötzlich mit 19:17. Also erneute Auszeit, die Jungs beruhigt und an Ihre Stärken erinnert. Danach kämpften sie geschlossen, holten den Rückstand auf und setzten sich über ein 20:20 bis zum Endstand auf 21:25 ab. Was mich heute als Trainer besonders gefreut hat, war die Mannschaftsleistung in der Abwehr. Jeder war bereit dem anderen zu helfen. Im Angriff wurde zusammengespielt und es gelang heute Spielern, die sonst nicht im Mittelpunkt stehen, im entscheidenden Moment Verantwortung zu übernehmen und mit ihrer Leistung die anderen mit zu reißen. Obwohl es sonst nicht meine Art ist, einzelne Spieler besonders zu erwähnen muss ich heute eine Ausnahme machen: Vitali, der normalerweise Links Außen spielt, hat eine tolle Leistung als Torwart gezeigt und auch noch zwei von vier Strafwürfen gehalten. Fazit: Jungs das habt Ihr gut gemacht! (RD)

 

 

Saarlandliga w D-Jugend:-------

 

HG Saarlouis - wD Jugend:

 

ERGEBNISSE:

 

mA2 Jugend - SV Zweibrücken II: 47 : 35

 

wA Jugend- HSV Merzig/Hilbringen: 29 : 24

 

SV Bous - HSG Männer II: 25 :23


 


21./22.12. - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE:

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:

 

 

1. Männer - TV Merchweiler:

 

Vorbericht 1. Mannschaft


HSG1 - TV Merchweiler

Am Samstag bestreitet unsere Mannschaft ihr letztes Heimspiel der Saison 2011/12. Nachdem man letztes Wochenende den 3. Tabellenplatz erobern konnte, gilt es diesen gegen einen starken Gegner zu behaupten. Im Hinspiel konnte sich die HSG klar mit 37:25 durchsetzen. Um eine solche Leistung abrufen zu können muss alles passen. Die Mannschaft hofft auf die Unterstützung der Zuschauer in dieser schwierigen Partie.

Anwurf: 28.04.12. 18:00 Uhr Überherrn

 

HSV Wemmetsweiler : HSG 1te: 23 : 27

 

Kein schönes, aber erfolgreiches Spiel!!

Beim Tabellenschlusslicht erwartete unsere Mannschaft eine schwierige Aufgabe. Die Hausherren um Trainer Pohara wollten unbedingt punkten und angefeuert von den heimischen Zuschauern machten sie es uns richtig schwer.
Beide Mannschaften agierten in der Anfangsphase nervös und es war jetzt schon jedem klar, dass es heute keinen "Handballleckerbissen" geben würde.
Auf beiden Seiten häuften sich technische Fehler und durch spielerische Elemente wusste keine Mannschaft zu überzeugen. In der Abwehr standen unsere Herren etwas besser als die Gastgeber und wir hatten mit Ali Albert einen sehr starken Rückhalt im Tor. So konnte die HSG mit 3 Toren Vorsprung in die Pause gehen. In der zweiten Hälfte ging es genau so weiter. Immer wenn die Jung-Truppe den Vorsprung auf 5 Tore ausgebaut hatte machte man den Sack nicht endgültig zu und Wemmetsweiler konnte wieder verkürzen. Das Spiel nahm an härte zu wodurch es immer unschöner auf dem Platz wurde. Am Ende konnte die individuell stärkere Mannschaft den Sieg einfahren und man war froh diese Hürde genommen zu haben.


 

 

1 HSG Ottweiler/Steinbach I 18 26 : 10 476 : 454 22
2 HSG TVA/ATSV I 18 25 : 11 510 : 482 28
3 HSG Fraulautern/Überherrn I 18 22 : 14 522 : 480 42

 

Frauen - Bezirksliga West:

 

Frauen - TV Altenkessel:

 

HSV Merzig/Hilbr. II - Frauen: 21 : 20

 

Unglückliche Niederlage in Merzig.

 

Mit nur einer Auswechselspielerin, aber gutem Kampfgeist, wäre in dem heutigem Spiel ein Unentschieden gerecht gewesen.

 

 

B - Liga-West - Staffel-Süd:

 

TV Malstatt Saarbrücken - 4. Männer:

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen souveränen Kantersieg gelandet!!!!

 

1.FC Saarbrücken - 4te: 12 : 30 (4:15)

 

Ich wollte…. , aber die Mannschaft ist es mir wert. Einen souveränen Sieg, gegen eine Mannschaft, die nach 15 Minuten noch kein Tor geworfen hatte landeten wir in Saarbrücken. Anfangs über unseren schnellen Tobias kamen wir zu einfachen Toren. Hut ab von der Leistung unseres Armins im Tor. Zeitweise wurde auch wieder unser Handball gespielt, über schnelles Spiel im Rückraum, wobei es immer noch zu viele Einzelaktionen gibt, aber das Ergebnis sagt alles aus. Ach ja, unser Häcker ist nun auch angekommen. Es hat wieder Spaß gemacht. Nunmehr gilt unser Augenmerk auf das letzte Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Malstatt nächsten Samstag. Da wollen wir uns von unseren treuen Fans mit einem guten Spiel aus dieser Saison verabschieden und anschließend diese in Überherrn ausklingen lassen.

Es spielten: A.Wiltz (Tor),- A.Martin (Tor),- A.Häcker(1),- M.Remark (4),- C.Hammadi (10),- O.Zang (1),- C.Seyffardt (2),- S.Heller,- C.Meilgen (5),- M.Jenal (1),- T.Braun (6)

Gruß die 4te.

 

 

Saisonabschluss!!!!


 Am 28.04 trägt die 1te Mannschaft, sowie die Frauen der HSG Fraulautern/Überherrn ihr letztes Heimspiel aus. Die Spiele finden um 18:00 bzw. 20:00 h in der Adolf-Collet-Halle in Überherrn statt. Die Mannschaften würde sich über zahlreiches Erscheinen vieler Fans sehr freuen, um danach bei Schwenker, Bratwürsten, Bier etc die Saison langsam ausklingen zu lassen. Die 4te gesellt sich später auch noch dazu.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Counter

zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!
zu unseren Partnern der Spielgemeinschaft- hier klicken!