Saisonresümee der Damenmannschaft

 

 

Nach einem Trainerwechsel zu Beginn der abgelaufenen Saison beendet die Damenmannschaft Diese mit dem 8. Tabellenplatz. Diese  Saison hat gezeigt, dass man mit Kampfgeist bereits verloren geglaubte Spiele gewinnen kann, im Gegenzug jedoch mit fehlender Motivation Punkte aus vermeintlich "leichten" Spielen abgeben muss. Trotz einiger unnötiger Punktverluste wurde die Saison mit der neuen Trainerin und einigen jungen Spielerinnen dennoch erfolgreich beendet. Dies wurde dann auch gebührend mit der Abschlussfahrt nach Düsseldorf gefeiert. Ganz besonders möchte sich die Damenmannschaft bei Marie-Claire, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr weiterspielen kann und Simone Haselmann, die im August unseren weiblichen Nachwuchs für die Minimannschaft erwartet, bedanken. Wir wünschen beiden alles Gute! Des Weiteren möchten wir uns ganz besonders bei unseren drei "treuen Seelen" Bianca, Karsten und Ado bedanken, die uns jederzeit sportlich und menschlich mit Rat und Tat zur Seite standen.
Für ihre Unterstützung während der Saison möchten wir uns bei der Fahrschule Schneider und bei Familie Hayn bedanken.
Die Damenmannschaft.

 

 

 

14./15.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

RPS Oberliga A-Jugend:

 

HSG unterliegt nach schwacher Abwehrleistung

Mit 36 Treffern sollte man ein Spiel eigentlich gewinnen.“ HSG Trainer Martin Osbild war von der Einstellung seiner Jungs heute sehr enttäuscht. „Da waren einige in der Abwehr gar nicht bei der Sache. Wenn man fast ein Dutzend Abpraller aus dem Torraum nicht bekommt, sondern den Gegenspieler diesen ungehindert im Nachwurf verwandeln lässt, dann stimmt etwas nicht.“ So erlebten die vielen mitgereisten HSG Fans ein torreiches Oberligaspiel gegen den Tabellenzweiten, die JSG Saulheim/Niederolm. Ohne Lukas Fischer und Yanik Dolibois hatte die HSG am frühen Sonntagmorgen die Reise zum letzten Auswärtsspiel dieser Saison angetreten. Doch hellwach begann die Osbildtruppe die Partie gegen den hohen Favoriten. Mit schnellen Kombinationen im Angriff konnte man die defensive 6 : 0 Abwehr der JSG über Außen und den Kreis ein ums andere mal überwinden. Nach wenigen Minuten verletzte sich Torwart Dominik Robert so schwer, so dass er nicht mehr eingesetzt werden konnte. Für ihn kam Moritz Krause, der seine Sache gut machte. Leider stand die HSG Abwehr von Beginn an zu passiv und Saulheim/Niederolm gelang auch mit mehreren Toren im „zweiten Versuch“ immer wieder der Ausgleich. Nach 16 Minuten die erste 2 Tore-Führung für Fraulautern/Überherrn. Doch dies sollte die letzte Führung für die HSG gewesen sein. Saulheim/Niederolm hatte sich jetzt auf die Schwächen unserer Abwehr und den Schiedsrichter eingestellt. Immer wieder suchten die starken Rückraumakteure der JSG die Eins zu Eins Situation und kamen so zu Treffern oder erzwangen 7 m. Unseren Jungs war die Ratlosigkeit anzusehen. Immer wieder wurde jetzt auch im Angriff zu schnell der Abschluss gesucht, die Fehlwürfe nutzte die JSG Saulheim/Niederolm zu schnellen Kontertoren. Aus der 2 Tore-Führung wurde in nur 10 Minuten ein 20 : 13 Rückstand. Mit 23 : 14 wurden die Seiten gewechselt, ein Desaster drohte. Die zweite Halbzeit konnte aber wieder ausgeglichen gestaltet werden. Die Angriffe wurden besser vorbereitet und aus allen Positionen schöne Tore erzielt. Die Achillesferse blieb heute die Abwehr, nie bekam man den Rückraum und die sehr treffsicheren Außen in den Griff. Dennoch konnte die Osbildtruppe den Rückstand zur Mitte der zweiten Halbzeit auf 6 Tore verkürzen. Leider versuchte sie dann aber mit der Brechstange die Wende zu schaffen und kassierten einige Konter. Beide Seiten schienen nun die Abwehrarbeit eingestellt zu haben und es viel Tor um Tor. Am Ende stand ein verdienter 45 : 36 Sieg der JSG. Mit so wenig Engagement und Kampfbereitschaft wird es am kommenden Sonntag, 22.4.12 um 13.15 Uhr in der heimischen Adolf Collet Halle beim Saisonfinale gegen die HG Saarlouis sehr schwer. Dabei hat man nach der Hinspielniederlage noch eine Rechnung offen. Außerdem ist mit 2 Punkten noch der Sprung auf den 6. Tabellenplatz möglich. Es bleibt eine Woche Zeit, auch wenn das Abi momentanen viele stresst, im Training Fehler und Mängel zu besprechen und zu beheben.
Es spielten: Moritz Krause, Dominik Robert (Tor), Nicolas Poncelet (8/4), Christian Jung (5), Jonas Speicher (6), Tobias Braun , Niklas Tull (3), Patrick Gerath (6), Marc Jung (3/2), Alexander Sauder (2). Sebastian Weisenseel (2), Tim Malsac (1)



Saarlandliga m B-Jugend:

18.04. - HSG DJK Nordsaar - mB1 Jugend: 24 : 24

 

 

1 JSG HF Illtal 17 29 : 5 446 : 370 76
2 HSG Fraulautern/Überherrn 16 28 : 4 500 : 372 128
3 JSG Dudweiler/Fischbach 17 23 : 11 502 : 472 30

 

männliche B2 Jugend – gute gespielt aber leider verloren

 

HSG Völklingen – HSG Fraulautern-Überherrn II 26:22 (10:10)

 

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Wir waren immer dran. Zu Beginn der 2. Hälfte erspielte sich Völklingen einen 3 Tor Vorsprung, den wir zwar bis zum 18:17 verkürzen konnten. Doch jetzt ging uns so langsam die Luft aus. Einfache Fehler nutzte Völklingen um auf 21:17 davonzuziehen. Diese 4 Tore Rückstand konnten wir nicht mehr aufholen.

 

Joshua Wiltz, Moritz Hähl (1/1), Mirco Mirold (5/1), Robin Malsac (3), Nicholas Balthasar (6), Phillip Nagel (6), Timo Casalicchio (1) Jonas Demmer

 

Saarlandliga m D-Jugend:-

JSG HF Illtal - m D1 Jugend: 23 : 25 (13 :12)

In einem umkämpften Spiel, bei dem keine der beiden Mannschaften sich während
des Spiels entscheidend absetzen konnte, siegten unsere Jungs mit 23:25. (RD)

 

1 SV 64 Zweibrücken 18 36 : 0 502 : 271 231
2 HG Saarlouis 19 34 : 4 438 : 291 147
3 HSG Fraulautern/Überherrn 18 26 : 10 468 : 324 144


--------------------------------------------------------

Minis:
Das Training der Minis am Freitag, den 20.04.2012 fällt aus!

ERGEBNISSE:

TV Merchweiler - mA2 Jugend: 44 : 29

 

Ein Dorf spielt Handball 2012

https://u.jimcdn.com/www20/o/sf256135f965830b4/img/i9ebd2b58e728165a/1327008498/std/image.jpg

 

Fronleichnam, Donnerstag der 07.06.

 

 

in der Adolf-Collet-Halle Überherrn


Di

04

Sep

2012

Saisoneröffnung

EINLADUNG zur SAISONERÖFFNUNG

 

der HSG Fraulautern-Überherrn


In der Adolf Collet Halle Überherrn


am 01.09.2012

 

 

Liebe Freunde und Mitglieder der HSG Fraulautern Überherrn,

 

die neue Saison steht vor der Tür und die Handball-Spielgemeinschaft Fraulautern-Überherrn lädt alle Handballfreunde und Mitglieder zur Eröffnung der Zweiten gemeinsamen Saison am 1.9.2012 in die Adolf-Collet-Halle Überherrn ein. Die Handball-Saison,

in der für die HSG Fraulautern-Überherrn 15 Mannschaften (5 Aktive und 10 Kinder-und Jugendmannschaften) gemeldet wurden, beginnen wir mit folgenden Spielen:

 

 

14:15 - Saarlandliga

m-B Jugend - HSGDudweiler/Fischbach :                     24:22                      mehr

 

16:00 - Bezirksklasse  Frauen – DJK Ensheim:19:25 mehr

 

18:00 - Verbandsliga   1. Männer – TV Kirkel II: 34:15 mehr

 

20:00 - Bezirksliga       2. Männer - HC Dillingen/Diefflen II: 31:21 mehr

 

3.te - TuS Elm/Sprengen III: 18:19 mehr

 

TV Losheim II - HSG 4.te: 19:28 mehr

 

Wir hoffen auf die Unterstützung unserer Handballfans und würden uns freuen, Euch alle in der Adolf-Collet-Halle bei unseren ersten Heimspielen der Saison 2012/2013 begrüßen zu können.

 

Viel Erfolg bei den Spielen und viel Spaß beim Zuschauen wünscht die

 

 

 

HSG Fraulautern - Überherrn


3 Kommentare

Mo

14

Mai

2012

26.03/01.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE

 


26.03/01.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

RPS Oberliga A-Jugend:- Spielfrei

Abschlussfahrt Männliche A Jugend

 

 

Neue Infos zur Abschlussfahrt männliche A 1

 
 Aufgrund vieler Absagen oder mangelnder definitiver Zusagen fällt die Abschlussfahrt aus!!!!!

 


Saarlandliga m B-Jugend:- Spielfrei -

Saarlandliga w B-Jugend:- Spielfrei

Saarlandliga m C-Jugend:- Saison beendet

 

4 HG Saarlouis 15 19 : 11 466 : 407 59
5 TV Homburg 16 18 : 14 450 : 418 32
6 HSG Fraulautern/Überherrn 16 12 : 20 460 : 479 -19
7 HSV Merzig/Hilbringen 15 8 : 22 353 : 444 -91

 

 

 

26.03. - SV Zweibrücken - mC Jugend: 40 : 15

Mittlerweile hatte bereits der der zweite Stammspieler während der laufenden Saison seine "Handballkarriere" beendet. Mit Phillip Sauder hatte sich am Vortag, beim Spiel in Merzig, einer unserer Leistungsträger so gravierend verletzt, dass er für ca. sechs Wochen pausieren muss. So fuhren wir ohne große Erwartungen, dafür aber mit zwei D-Jugendspielern (Marc Jung, Hendrik Balthasar) und mit einem Neuen (Sven Szyga, der innerhalb von zwei Tagen sein zweites Handballspiel bestritt), am Montagabend zu dem vorzeitigen Meister SV 64 Zweibrücken. Die mit zahlreichen Auswahlspielern gespickte Mannschaft legte auch gleich los wie der Teufel und konnte Tor um Tor davonziehen. Nach der Pause und einigen taktischen Umstellungen durch Trainer Jörg Jung lief es zwar besser, aber den schnell und ideenreich aufspielenden und körperlich weit überlegenen Jungs aus Zweibrücken, hatten wir nichts entgegenzusetzen. Das Spiel endete, auch in dieser Höhe verdient, mit 40:15 für die Gastgeber.

Es spielten: Michael Sonntag (Tor), Nico Balthasar(6), Lukas Herms (6), Robin Malsac (2), Phillip Gotzen, Jonas Demmer, Jan Laube, Hendrik Balthasar, Marc Jung, Sven Szyga

Ich bedanken mich bei Marc Jung und Hendrik Balthasar von der D-Jugend für ihre Unterstützung und bei Sven Szyga, der seine Sache gut gemacht hat.

Verabschieden möchte ich mich von Phillip Gotzen und Jan Laube, die zwar ihre handballerische Laufbahn an den Nagel hängen, uns aber immerhin bis zum Ende der Saison treu geblieben sind.

B.S. 

 

Saarlandliga m D-Jugend:-

JSG HF Illtal - mD1 Jugend:- verlegt auf den 15.04.

Saarlandliga w D-Jugend:

16:00 Schmelz: HC Schmelz - wD Jugend:-Verlegt auf den 06.05.2012, um 13:45 Uhr 


HC Perl - mE1 Jugend: 12 : 23

Unsere E1 spielte in Perl. Mit großem Kampfgeist in der Abwehr und herrlichem Zusammenspiel im Angriff gewannen wir das Spiel 23:12. Weiter so Mädel und Jungs. Es macht Spaß euch beim Spiel zu zuschauen.

Es spielten: Leonie Sauer, Aaron Schneider (Tor), Felix Schmidt, Lennart Poncelet, Christopher Greer, Jannic Theobald, Philipp Kiefer, Maik Eberle, unseren Spieler Felix Schwerdel wünschen wir, dass er zum letzten Spiel am 29.04.12 wieder gesund ist.

H.P.

 

ERGEBNISSE:

 

TuS Elm/Sprengen III - 3. Männer: 24 : 18


31.03.12. - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE:

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:- Spielfrei

Frauen - Bezirksliga West:- Spielfrei

Die 4te:- B - Liga-West - Staffel-Süd:

SF Rilchingen/Hanweiler - 4.te: 27 : 33 (14:18)

Eines vorneweg, mit der Mannschaft (ein Auswechselspieler), wir, darfst du so ein Spiel nie gewinnen (Gegner volle Bank und alles junge Kerle). Man höre und staune, C. Meilgen Rückraum Mitte. Aber wie es so ist, wenn es läuft, dann…. Hatten wir am Anfang Probleme in der Abwehr, zu langsam geschoben etc., fingen wir uns über unser schnelles Spiel nach vorne, so konnten wir immer mit zwei, drei Toren führen. Halbzeit 14 : 18. Hatte ich in der Halbzeit meinen Spielbericht schon fertig, fing ein wundersames Anspiel an den Kreis an. Aber nicht nur das, ein unnötiges Geschrei und Gezettere brachte den Gegner in Front. Als ich schon nicht mehr an einen Sieg glaubte fingen wir uns wieder auch spielten wir im Angriff länger unsere Chancen aus und vor allem was unser Tobias heute zeigte war aller Ehren wert, nicht zu vergessen Bene. Danke für eure Hilfe. Zu erwähnen unser zahlreiches Publikum, das voll auf seine Kosten kam

Unser nächstes Spiel ist wieder erst am 21.04. geg. den FC Saarbrücken in SB!

Es spielten: A.Wiltz (Tor),- A.Martin (Tor),- C.Hammadi (6),- O.Zang , - S.Heller (6),- C.Meilgen (6),- M.Jenal (2),- B. Buchheit ( 3),- T.Braun (10)

Gruß die 4te.

 

INFO

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

 

Die Mitgliederversammlung findet am Sonntag, den 06.05.2012 10:OO Uhr in der Adolf Collet Halle statt.

 

Tagesordnung:

Punkt 1: Begrüßung

Punkt 2: Feststellung der stimmberechtigten Anwesenden

Punkt 3: Bericht des Vorsitzenden

Punkt 4: Bericht des Kassierers

Punkt 5: Bericht der Kassenprüfer

Punkt 6: Aussprache zu den Berichten

Punkt 7: Wahl eines Versammlungsleiters

Punkt 8: Entlastung des Vorstandes

Punkt 9: Neuwahl des Vorstandes

-         1. Vorsitzender                 -   Team Verwaltung

-         2. Vorsitzender                 -   Team Verwaltung/Organisation    

-         1. Kassierer                       -   Team Finanzen

-         2. Kassierer                       -   Team Finanzen

-            Pressewart                     -   Team Öffentlichkeitsarbeit

-            Schriftführer                   -   Team Verwaltung                              

-            Organisationsleiter         -   Team Organisation

-            Jugendleiter Männlich   -   Team Spielbetrieb

-            Jugendleiter Weiblich   -   Team Spielbetrieb

-            Beisitzer mit Aufgabenbereich (z.B. Materialwart, Fest-Wart, Bistrobewirtung, Sportwart, Team Öffentlichkeitsarbeit)

-         2 Kassenprüfer(innen)

Punkt 10: Verschiedenes


Anträge sind bis 2 Wochen vor der Mitglieder-

versammlung in schriftlicher Form bei unserem

1.Vorsitzenden Alfred Krier (Mozartstr.7, 66802

Überherrn) einzureichen.

 

 

Alfred Krier

1. Vorsitzender

 

1 TV Malstatt Saarbrücken 15 30 : 0 448 : 241 207
2 HSG Fraulautern/Überherrn IV 16 26 : 6 414 : 307 107
3 USC Saar Saarbrücken III 15 20 : 10 308 : 292 16

 

24./25.03.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

!

Wir sind dann mal weg….. endlich ist es so weit. Am 30.03 abends starten 35 Jugendlichen und 15 Betreuer der HSG Fraulautern/Überherrn im großen Reisebus nach Lloret/Spanien.

Was wollen die dort!? Ganz klar, eine Woche lang Land und Leute kennen lernen, Begegnungen mit Handballmannschaften aus anderen Ländern erleben. Barcelona und andere Orte besichtigen, aber auch einfach nur chillen am Strand, Spaß haben und das „Wir-Gefühl der HSG“, die ja erst diese Saison gegründet wurde, auch unter der Jugend zu intensivieren. Langeweile kommt da sicher keine auf!! Wir wünschen alle eine erlebnisreiche Woche und viel Spaß und Fun!!!!


Wir versuchen hier übers Internet eine Art Tagebuch zu führen während der Woche.  



RPS Oberliga A-Jugend:- Spielfrei

JSG Hunsrück - mA1 Jugend: 27 : 28

 

Knapper Auswärtssieg der HSG gegen die JSG Hunsrück

„Nach den letzten Spielen war es schwer die Mannschaft auf dieses Spiel einzustellen. Das Selbstvertrauen war völlig verloren gegangen. Aber heute haben meine Jungs gekämpft, auch beim Rückstand nicht aufgesteckt und sich dafür mit 2 Punkten belohnt.“ Trainer Martin Osbild war sichtlich zufrieden mit seinen Jungs. Dabei erwischte die JSG den besseren Start. Mit gefälligem Angriffsspiel gelang es der JSG vor allem über die starken Andreas Denzer und Julian Schub die HSG Abwehr ein ums andere Mal zu düpieren und sich einen 4 Tore Vorsprung zu erspielen. Aber die Jungs der HSG steckten nicht auf. Angetrieben von Lukas Fischer und Christian Jung ließen sie die Köpfe nicht hängen, kombinierten gut und erzielten über die gefährlichen Nicolas Poncelet und Marc Jung schön Herausgespielte Tore und konnten bis zu Pause auf 12 : 11 verkürzen. Zu kritisieren war nur das passive Abwehrverhalten und die mangelnde Chancenverwertung. Auch in der 2. Halbzeit erwischte die JSG Hunsrück den besseren Start und konnte sich wieder bis auf 4 Tore absetzten. Doch dann kam die starke Phase unseres Torhüters Moritz Krause, der mehrere 100 % entschärfen konnte. Die schnellen Gegenstöße nutzte die Osbildtruppe konsequent aus und konnte das Spiel noch einmal drehen. Jonas Speicher erzielte, gut freigespielt mehrere Tore vom Kreis oder erarbeitete einige 7 m, die Nico Poncelet sicher verwandelte. 10 Minuten vor Schluss lag die HSG mit 4 Toren in Führung. Leider bekam man Andreas Denzer nicht in den Griff, dieser erzielte 5 Tore in Folge und plötzlich stand das Spiel wieder auf der Kippe. Doch die HSG agierte im Angriff nun sicher und erspielte sich kurz vor Schluss wieder eine 3 Tore Führung. Die JSG Hunsrück ließ noch einmal offensiv decken, konnte verkürzen, aber den glücklichen, aber nicht unverdienten 28 : 27 Auswärtssieg nicht mehr verhindern. Ausgiebig wurde dieser Sieg von der Mannschaft und den zahlreichen mitgereisten Fans gefeiert. Jetzt ist erst einmal wieder 3 Wochen Pause, bevor im April die letzten Spiele in Niederolm und zuhause gegen die HG Saarlouis anstehen.  

Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (7/4), Christian Jung (4), Tim Malsac, Tobias Braun, Jonas Speicher (6), Niklas Tull (2), Patrick Gerath, Marc Jung (6/3), Alexander Sauder (2). Sebastian Weisenseel, Lukas Fischer (1)

 

 

Saarlandliga m B-Jugend:- Spielfrei -

Saarlandliga w B-Jugend:- Spielfrei

wB1 Jugend - SG DJK Oberthal/Namborn: 21 : 30

Gegen die starke Mannschaft aus Oberthal/Namborn fehlte jegliche Einstellung zum Spiel. Halbherzige Abwehrarbeit, Ideenlosigkeit im Angriff, zahlreiche Fehlpässe und wenig Zusammenspiel machten es dem Gegner leicht.

Jetzt nehmen wir uns erst mal eine Auszeit in Spanien, da müssen wir uns als Team wieder finden und in den nächsten schweren Spielen einfach wieder 100 % geben.

Saarlandliga m C-Jugend:- Spielfrei

HSV Merzig/Hilbringen - mC Jugend: 30 : 32

26.03. - SV Zweibrücken - mC Jugend: 40 : 15

Mittlerweile hatte bereits der der zweite Stammspieler während der laufenden Saison seine "Handballkarriere" beendet. Mit Phillip Sauder hatte sich am Vortag, beim Spiel in Merzig, einer unserer Leistungsträger so gravierend verletzt, dass er für ca. sechs Wochen pausieren muss. So fuhren wir ohne große Erwartungen, dafür aber mit zwei D-Jugendspielern (Marc Jung, Hendrik Balthasar) und mit einem Neuen (Sven Szyga, der innerhalb von zwei Tagen sein zweites Handballspiel bestritt), am Montagabend zu dem vorzeitigen Meister SV 64 Zweibrücken. Die mit zahlreichen Auswahlspielern gespickte Mannschaft legte auch gleich los wie der Teufel und konnte Tor um Tor davonziehen. Nach der Pause und einigen taktischen Umstellungen durch Trainer Jörg Jung lief es zwar besser, aber den schnell und ideenreich aufspielenden und körperlich weit überlegenen Jungs aus Zweibrücken, hatten wir nichts entgegenzusetzen. Das Spiel endete, auch in dieser Höhe verdient, mit 40:15 für die Gastgeber.

Es spielten: Michael Sonntag (Tor), Nico Balthasar(6), Lukas Herms (6), Robin Malsac (2), Phillip Gotzen, Jonas Demmer, Jan Laube, Hendrik Balthasar, Marc Jung, Sven Szyga

Ich bedanken mich bei Marc Jung und Hendrik Balthasar von der D-Jugend für ihre Unterstützung und bei Sven Szyga, der seine Sache gut gemacht hat.

Verabschieden möchte ich mich von Phillip Gotzen und Jan Laube, die zwar ihre handballerische Laufbahn an den Nagel hängen, uns aber immerhin bis zum Ende der Saison treu geblieben sind.

B.S. 

 

Saarlandliga m D-Jugend:- Turnier - Bank1Saar

JSG HF Illtal - mD1 Jugend:

 

HG Saarlouis I - HSG Fraulautern/Überherrn I               12 : 11

HSG Fraulautern/Überherrn I - SV Zweibrücken             12 : 15

HSG Fraulautern/Überherrn I - HSV Merzig/Hilbringen    11 : 13

 

 

Saarlandliga w D-Jugend:

16:00 Schmelz: HC Schmelz - wD Jugend:-Verlegt auf den 06.05.2012, um 13:45 Uhr 


ERGEBNISSE:

Saarlandliga m A-Jugend:

HSG DJK Nordsaar - HSG Fraulautern/Überherrn II 33 : 35

Bezirksliga West – Männer:

HSG Fraulautern/Überherrn II - TV Holz 28 : 24

 

24./25.03.12. - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE:

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:- Spielfrei

1. Männer - TV Losheim: 26 : 20

HSG 1 stoppt den Hochwaldexpress aus Losheim und siegt mit 26:20 ! ! !

Im Heimspiel gegen den starken Aufsteiger aus Losheim zeigte unsere Mannschaft eine disziplinierte und geschlossen gute Leistung. Im Hinspiel gelang der HSG fast alles und man führte dem Tabellendritten somit eine schmerzliche 23:35 Niederlage zu, was die Mannschaft um Trainer Thomas Schmitt immer noch in den Hinterköpfen hatte. Dass diese Partie keine Selbstlosigkeit werden würde war allen Beteiligten klar und es entwickelte sich eine spannende Begegnung. Beide Teams gingen in der Abwehr gut zur Sache und keine Mannschaft konnte sich einen Vorteil erspielen. Einzig die mangelnde Chancenverwertung war das Manko beider Mannschaften. Auf beiden Seiten führten schöne Aktionen zu Treffern und dies spiegelte sich in der ständig wechselnden Führung wieder. Im Tor machte Regis Mager seine Sache gut und vereitelte einige Großchancen der Gäste. Beim Stand von 10:11 wurden die Seiten gewechselt.
Die zweite Hälfte spielte die Jung-Truppe mit einer offensiven Deckung gegen den starken Rückraumspieler Lauer und Losheim hatte mit dieser taktischen Umstellung einige Probleme. Unsere Jungs erspielten sich 15 Minuten vor dem Anpfiff ein 17:14. Die einstudierten Spielzüge funktionierten und alle Spieler zeigten ihre Qualitäten. Durch eine kleine Schwächephase machte unsere 1te die Partie noch einmal spannend und Losheim konnte zum 18:18 ausgleichen. Nach der fälligen Auszeit kam der HSG-Angriff wieder ins Rollen und in den letzen Minuten überrannte man die Gäste, die heute sicherlich nicht ihren besten Tag erwischten. So scheint der Endstand von 26:20 vielleicht etwas hoch aber auf jeden Fall verdient. Die 1te unserer HSG wollte den Sieg einfach mehr und verstand es durch eine gute kämpferische Mannschaftsleistung zu überzeugen und man feierte mit den heimischen Fans zwei wichtige Punkte.

Frauen - Bezirksliga West:- Spielfrei

Frauen - TB St.Johann Saarbr. II: 22 : 26

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte man dem schwach besetzten Gegner doch noch etwas entgegen wirken und man ging mir 12:10 in die Halbzeit. Doch in der 2. Halbzeit sollte sich das Blatt wenden. Man konnte zwar immer mit dem Gegner mithalten, doch durch viele technische Fehler und daraus resultierende Tempogegenstöße verlor man das Spiel gegen den TBS II. Spielerinnen: Katrin Lorson, Anna Krier, Jaqueline Martin, Marina Müller, Jennifer Joseph, Christine Ludwig (2), Robin Hussinger (3), Andrea Krier (3), Jennifer Meiers (4), Wiebke Meiers (5), Angelina Koch (5).

Die 4te:- B - Liga-West - Staffel-Süd:

SF Rilchingen/Hanweiler - 4. te:

TV Losheim III - 4.te: 0 : 1

INFO

 

 

W A N T E D

 

 

Der HC Überherrn sucht einen

 

neuen VORSTAND!

 

 

In der Adolf-Collet-Halle findet

 

am 6. Mai 2012 um 10.00 Uhr

 

die diesjährige Generalversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes statt.

 

Für einen Verein ist es sehr wichtig, dass er von engagierten, motivierten Mitgliedern geführt wird.

ALLE VOLLJÄHRIGEN MITGLIEDER DES HCÜ können sich hierbei für eine der Aufgaben im Vorstand wählen lassen.

 

Folgende Positionen werden neu gewählt:

 

                1. Vorsitzender

                2. Vorsitzender

                1. Kassierer

                2. Kassierer

                Pressewart

                Schriftführer

                Jugendwart männlich

                Jugendwart weiblich

                Organisation Bistro

                Organisation Verein

                Mini-Beauftragter

                Beauftragter Spielbetrieb

                Beauftragter Schiedsrichter

                Beauftragter Saisonheft

                Beauftragter Minis

                Materialwart

 

Die Bitte an alle:

 

        MACHT AKTIV MIT – LASST EUCH WÄHLEN – GEHT WÄHLEN!!!

 

3 Kommentare

Mo

14

Mai

2012

14./15.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE -

14./15.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

RPS Oberliga A-Jugend:

 

HSG unterliegt nach schwacher Abwehrleistung

Mit 36 Treffern sollte man ein Spiel eigentlich gewinnen.“ HSG Trainer Martin Osbild war von der Einstellung seiner Jungs heute sehr enttäuscht. „Da waren einige in der Abwehr gar nicht bei der Sache. Wenn man fast ein Dutzend Abpraller aus dem Torraum nicht bekommt, sondern den Gegenspieler diesen ungehindert im Nachwurf verwandeln lässt, dann stimmt etwas nicht.“ So erlebten die vielen mitgereisten HSG Fans ein torreiches Oberligaspiel gegen den Tabellenzweiten, die JSG Saulheim/Niederolm. Ohne Lukas Fischer und Yanik Dolibois hatte die HSG am frühen Sonntagmorgen die Reise zum letzten Auswärtsspiel dieser Saison angetreten. Doch hellwach begann die Osbildtruppe die Partie gegen den hohen Favoriten. Mit schnellen Kombinationen im Angriff konnte man die defensive 6 : 0 Abwehr der JSG über Außen und den Kreis ein ums andere mal überwinden. Nach wenigen Minuten verletzte sich Torwart Dominik Robert so schwer, so dass er nicht mehr eingesetzt werden konnte. Für ihn kam Moritz Krause, der seine Sache gut machte. Leider stand die HSG Abwehr von Beginn an zu passiv und Saulheim/Niederolm gelang auch mit mehreren Toren im „zweiten Versuch“ immer wieder der Ausgleich. Nach 16 Minuten die erste 2 Tore-Führung für Fraulautern/Überherrn. Doch dies sollte die letzte Führung für die HSG gewesen sein. Saulheim/Niederolm hatte sich jetzt auf die Schwächen unserer Abwehr und den Schiedsrichter eingestellt. Immer wieder suchten die starken Rückraumakteure der JSG die Eins zu Eins Situation und kamen so zu Treffern oder erzwangen 7 m. Unseren Jungs war die Ratlosigkeit anzusehen. Immer wieder wurde jetzt auch im Angriff zu schnell der Abschluss gesucht, die Fehlwürfe nutzte die JSG Saulheim/Niederolm zu schnellen Kontertoren. Aus der 2 Tore-Führung wurde in nur 10 Minuten ein 20 : 13 Rückstand. Mit 23 : 14 wurden die Seiten gewechselt, ein Desaster drohte. Die zweite Halbzeit konnte aber wieder ausgeglichen gestaltet werden. Die Angriffe wurden besser vorbereitet und aus allen Positionen schöne Tore erzielt. Die Achillesferse blieb heute die Abwehr, nie bekam man den Rückraum und die sehr treffsicheren Außen in den Griff. Dennoch konnte die Osbildtruppe den Rückstand zur Mitte der zweiten Halbzeit auf 6 Tore verkürzen. Leider versuchte sie dann aber mit der Brechstange die Wende zu schaffen und kassierten einige Konter. Beide Seiten schienen nun die Abwehrarbeit eingestellt zu haben und es viel Tor um Tor. Am Ende stand ein verdienter 45 : 36 Sieg der JSG. Mit so wenig Engagement und Kampfbereitschaft wird es am kommenden Sonntag, 22.4.12 um 13.15 Uhr in der heimischen Adolf Collet Halle beim Saisonfinale gegen die HG Saarlouis sehr schwer. Dabei hat man nach der Hinspielniederlage noch eine Rechnung offen. Außerdem ist mit 2 Punkten noch der Sprung auf den 6. Tabellenplatz möglich. Es bleibt eine Woche Zeit, auch wenn das Abi momentanen viele stresst, im Training Fehler und Mängel zu besprechen und zu beheben.
Es spielten: Moritz Krause, Dominik Robert (Tor), Nicolas Poncelet (8/4), Christian Jung (5), Jonas Speicher (6), Tobias Braun , Niklas Tull (3), Patrick Gerath (6), Marc Jung (3/2), Alexander Sauder (2). Sebastian Weisenseel (2), Tim Malsac (1)



Saarlandliga m B-Jugend:

18.04. - HSG DJK Nordsaar - mB1 Jugend: 24 : 24

 

 

1 JSG HF Illtal 17 29 : 5 446 : 370 76
2 HSG Fraulautern/Überherrn 16 28 : 4 500 : 372 128
3 JSG Dudweiler/Fischbach 17 23 : 11 502 : 472 30

 

männliche B2 Jugend – gute gespielt aber leider verloren

 

HSG Völklingen – HSG Fraulautern-Überherrn II 26:22 (10:10)

 

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Wir waren immer dran. Zu Beginn der 2. Hälfte erspielte sich Völklingen einen 3 Tor Vorsprung, den wir zwar bis zum 18:17 verkürzen konnten. Doch jetzt ging uns so langsam die Luft aus. Einfache Fehler nutzte Völklingen um auf 21:17 davonzuziehen. Diese 4 Tore Rückstand konnten wir nicht mehr aufholen.

 

Joshua Wiltz, Moritz Hähl (1/1), Mirco Mirold (5/1), Robin Malsac (3), Nicholas Balthasar (6), Phillip Nagel (6), Timo Casalicchio (1) Jonas Demmer

 

Saarlandliga m D-Jugend:-

JSG HF Illtal - m D1 Jugend: 23 : 25 (13 :12)

In einem umkämpften Spiel, bei dem keine der beiden Mannschaften sich während
des Spiels entscheidend absetzen konnte, siegten unsere Jungs mit 23:25. (RD)

 

1 SV 64 Zweibrücken 18 36 : 0 502 : 271 231
2 HG Saarlouis 19 34 : 4 438 : 291 147
3 HSG Fraulautern/Überherrn 18 26 : 10 468 : 324 144


--------------------------------------------------------

Minis:
Das Training der Minis am Freitag, den 20.04.2012 fällt aus!

ERGEBNISSE:

TV Merchweiler - mA2 Jugend: 44 : 29

 

Ein Dorf spielt Handball 2012

https://u.jimcdn.com/www20/o/sf256135f965830b4/img/i9ebd2b58e728165a/1327008498/std/image.jpg

 

Fronleichnam, Donnerstag der 07.06.

 

 

in der Adolf-Collet-Halle Überherrn


0 Kommentare

So

13

Mai

2012

05./06.05.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE :

INFO

Die HSG hat ihren Meister – Herzlichen Glückwunsch unserer m B1 – Jugend zur Meisterschaft in der Saarlandliga!!!!!!!!

Habt Ihr super gemacht Jungs!!

Ein großes Dankeschön auch an den Trainer- und Betreuerstab. Ebenso nicht zu vergessen alle Fans, Eltern und Sponsoren!

 

So ganz nebenbei, Glückwunsch an unsere 4te, die den Aufstieg in die A-Klasse-West geschafft haben.


Stefan Hawner und Roland Dolibois haben gestern ihren B -Trainerschein. Herzlichen Glückwunsch dazu!!

 

- übrigens!! Da wo Ihr hinwollt, sind unsere w B1-Jugend schon! Sie spielen Saison 2012/13 RPS-Oberliga!!

 

Ein Dorf spielt Handball 2012

https://u.jimcdn.com/www20/o/sf256135f965830b4/img/i9ebd2b58e728165a/1327008498/std/image.jpg

 

Fronleichnam, Donnerstag der 07.06.

 

 

in der Adolf-Collet-Halle Überherrn


Resümee einer doch erfolgreichen HSG Fraulautern/Überherrn

 

HSG Fraulautern/Überherrn - Saison 2011/2012

 

Männermannschaften:

1. Mannschaft Verbandsliga Saar  3er

2. Mannschaft Bezirksliga West 4er

3. Mannschaft B-Liga West Staffel Nord 7er    

4. Mannschaft B-Liga West Staffel Süd  2er

 

Frauen:

1. Mannschaft Bezirksliga West  8er

 

Jugendmannschaften:

mA1 - RPS - Liga  7er

mA2 - Saarlandliga    6er

wA - Saarlandliga   4er

mB1 - Saarlandliga  1er

mB2 - Männliche Jugend B West 7er

wB1 - Saarlandliga 4er

wB2 - Weibliche Jugend B West  8er

mC - Saarlandliga   6er

mD1 - Saarlandliga 3er

mD2 - Männliche Jugend D West

wD - Weibliche Jugend D West  9er

mE1 - Männliche Jugend E West Staffel Süd 4er

mE2 - Männliche Jugend E West Staffel Nord

wE - Weibliche Jugend E West   8er

Minis

 

 

Wir haben einen neuen Vorstand:

 

 

Hintere Reihe v.l.n.r.:

Rüdiger Poncelet,- Manfred Jenal,- Frank Weisenseel,- Jennifer Joseph,- Adrian Speicher,- Bernhard Scherer,- Uwe Mirold,- Alfred Krier.

 

Vordere Reihe v.l.n.r.:

Anna Krier,- Heidi Kissel,- Manuela Jung,- Urska Weisenseel,- Tanja Dolibois,- Andrea Krier.

 

Vielen Dank an dieser Stelle noch an unsere scheidenden Vorstandsmitglieder für ihre geleistete Arbeit.

 

- erschreckend ist schon das Desinteresse (Teilnahme) seitens der Aktiven! Der Unterschied zwischen - "Wollen - Haben und hätte man anders machen können" - , wäre die Teilnahme schon Wert gewesen an der Generalversammlung!!


 

Die HSG sucht FSJ´ler ab 01.08/01.09.2012 für Schul-und Kindergartenprojekte, sowie zur Unterstützung der

Trainingseinheiten.

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

28

Apr

2012

21./22.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE

 

HSG Fraulautern/Überherrn verabschiedet Martin Osbild

 

Nach dem letzten Saisonspiel der männlichen A-Jugend in der RPS Oberliga gegen die HG Saarlouis verabschiedete die Mannschaft und der gesamte Verein seinen langjährigen Spieler und Trainer Martin Osbild, der aus beruflichen Gründen das Saarland seit dem 1. April für einige Jahre verlassen muss.

Martin Osbild begann seine Handballlaufbahn in der Jugend des HC Überherrn, durchlief dort alle Jugendmannschaften. Nach seiner aktiven Zeit betreute er als Trainer vor allem den Frauenbereich. In der Saison 2005/06 übernahm er zusätzlich die jetzige männliche A-Jugend. Mit ihr konnte er einige Meisterschaften und vordere Plätze in den höchsten saarländischen Ligen erringen. Die Besetzung der Mannschaft blieb über all die Jahre fast konstant und entwickelte sich enorm weiter. Höhepunkt war die Saison 2011/12, in der sich seine Jungs für die RPS Oberliga qualifizieren konnten. Die Oberliga Rheinland-Pfalz- Saar ist die 2. höchste Jugendspielklasse Deutschlands. Ihre Spitzenstellung im Saarland konnte die Osbildtruppe mit dem 2. Platz im Saarlandpokal in dieser Saison untermauern.

Außerdem prägte Martin Osbild über viele Jahre die Vereinsgeschicke durch seine Vorstandstätigkeit. Seine A-Jugend, der Vorstand und der gesamt Verein wünschen ihm alles Gute in Ibbenbüren. Wir hoffen, dass er in ein paar Jahren wieder voll in die hiesige Vereinsarbeit einsteigen wird.

 

Tolles Abschiedsgeschenk für Martin Osbild

 

 
HSG gewinnt Lokalderby in der Adolf Collet Halle
 
Zum letzten Saisonspiel der männlichen A Jugend war am Sonntagmittag im Lokalderby die HG Saarlouis in der heimischen Adolf Collet Halle zu Gast. Ohne Lukas Fischer, Yanic Dolibois und Moritz Krause, der sich in der Woche schwer an der Schulter verletzt hatte, begannen die Jungs der HSG vor mehr als 300 Zuschauern hoch konzentriert. Sie wollten ihren langjährigen Trainer Martin Osbild, der das Saarland aus beruflichen Gründen verlassen musste, mit einem Sieg verabschieden. Die Abwehr stand von Beginn an sicher, hatte in Dominik Robert heute wieder einen starken Rückhalt. Aus dem Spiel heraus gelangen der HG Saarlouis dadurch nur wenige zwingende Aktionen. Nur über 7 m erzielte die Mannschaft um Trainer Otto Fetser zunächst Treffer. Auch im Angriff agierten die Osbildjungs variabel und kamen über den starken Rückraum mit Christian Jung, Nico Poncelet und Alexander Sauder zu schönen Toren. Gleich hatte man sich eine 3 Tore-Führung erspielt, die man bis zur 12 : 9 Halbzeitführung nicht mehr abgab. Dabei konnte sich die HG bei ihrem wieder einmal sehr starken Torhüter Robin Näckel bedanken, der mehrere 100 % Chancen der HSG mit Glanzparaden vereitelte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit verlor die HSG etwas den Faden, die Abwehr stand nicht mehr so sicher. Angriffsaktionen wurden nicht mehr konsequent frühzeitig unterbunden. So konnte Saarlouis immer wieder sein gefälliges Kombinationsspiel aufziehen und den Rückstand kontinuierlich verkürzen. Unruhe kam auf, aber die Zuschauer standen heute wie ein Mann hinter der HSG. Vor allem Christian Jung, dem starken Alexander Sauder und Jonas Speicher, der heute lange sehr gut abgeschirmt wurde, gelangen nun die Vorentscheidenden Treffer zur zwischenzeitlichen 19 : 16 Führung. Die HG Saarlouis steckte aber nicht auf, spielte gleichwertig, konnte verkürzen, aber nicht mehr ausgleichen. Zum Schluss setzte Trainer Otto Fetser alles auf eine Karte, ließ offensiv decken. Dies nutzte die HSG zu schnellen Kombinationstoren und einem verdienten 25 : 22 Sieg. Damit beendet die männliche A Jugend das Abenteuer RPS Oberliga mit 15 : 25 Punkten und -11 Toren eine tolle Saison auf dem 7 Tabellenplatz. Die vielen Zuschauer erlebten in der Saison eine Mannschaft auf Augenhöhe. 6 Siege, 3 Unentschieden und 11 Niederlagen stehen zu Buche. Klare Siege, unglückliche Niederlagen, viele knappe Spiele kennzeichnen die Saison. Ein Großteil dieser Mannschaft, ergänzt mit aufrückenden Spielern der Jahrgänge 95/96, wird ab Mitte Mai versuchen, sich auch für das nächste Jahr in der RPS Oberliga zu qualifizieren. Der Jahrgang 93 rückt in den Aktivenbereich auf. Der Dank der HSG geht an die tollen Zuschauer für die Unterstützung, den Vorstand für die Bereitstellung der Rahmenbedingungen, den Trainer Martin Osbild, die Betreuer Rüdiger Poncelet und Rafael Robert, die Zeitnehmer /Sekretäre Frank Weisenseel und Adrian Speicher. Danke auch den vielen Helfer im Hintergrund und der Firma BLi Buslogistik, Elversberg, die uns 3 Kleinbusse für die Auswärtsfahrten zur Verfügung stellte. Der größte Dank geht aber an unsere Spieler für eine tolle Saison.
Es spielten: Dominik Robert, Joshua Wiltz (Tor), Nicolas Poncelet (3), Christian Jung (6), Andreas Schmitt, Tobias Braun (1), Jonas Speicher (2), Niklas Tull (1), Patrick Gerath (1), Mark Jung (4/2), Alexander Sauder (5). Sebastian Weisenseel (2), Tim Malsac

 

 

Abschlusstabelle

 

 

5 HG Saarlouis 20/20 9 0 11 590:607 -17 18:22

6 HC Gonsenheim 20/20 8 1 11 624:637 -13 17:23

7 HSG Fraul/Über. 20/20 6 3 11 602:613 -11 15:25

8 HSG Rhein-Nahe B 20/20 7 0 13 567:669 -102 14:26

9 JSG Hunsrück 20/20 7 0 13 572:649 -77 14:26

Saarlandliga m B-Jugend:

 

27.04. - SGH St. Ingbert - mB1 Jugend:

 

 

29.04. - mB1 Jugend - SGH St. Ingbert:

 

 

HSV Merzig/Hilbringen - mB1 Jugend: 13 : 34 (6:18)

 

 

männliche B1 Jugend – Kantersieg in Merzig

 

Ohne Moritz Krause müssen wir bis zum Saisonende auskommen, er hat sich am Mittwoch im Spitzenspiel gegen Nordsaar an der Schulter verletzt. Aber Joshua Wiltz und Robin Gergen vertraten ihn hervorragend.

Thomas Jung konnte heute nur sporadisch eingesetzt werden, er laboriert an einer Fingerverletzung vom Mittwoch. Wir wollten das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen.Trotz der Ausfälle – Philipp Sauder fehlt immer noch – richtig Gas geben und keine Zweifel daran lassen, dass wir die Punkte mit nach Hause nehmen. Bis zum 3:3 blieb das Spiel ausgeglichen, doch wir fanden immer besser in die Partie. Die Abwehr wurde sicherer und im Angriff wurde klug und clever gespielt. Von 4:5 konnten wir uns auf 6:9 absetzen, gespielt waren 15 Minuten. Merzig gelang sage und schreibe erst in der 27. Minute wieder ein Treffer, wir lagen uneinholbar 7:19 in Front und erhöhten auf 7:23. Der HSV verkürzte auf 9:23, doch wir nahmen das Heft wieder in die Hand, mit schön herausgespielten Toren zogen wir über 9:28, 10:30 bis auf 13:34 davon.

 

Es spielten: Robin Gergen 1/1(Tor), Joshua Wiltz (Tor), Phillipp Krangemann (7/3), Michael Hawner (9), Cedric Lauer (2), Thomas Jung (2), Leonard Düpré (2), Julian Robert (1), Lukas Herms (2), Jannis Poncelet (3), Nicholas Balthasar (5)


 

männliche B1 Jugend – erkämpft einen Punkt beim Verfolger Nordsaar

 

HSG DJK Nordsaar – HSG Fraulautern/Überherrn 24:24 (11:13)

 

Zum Spitzenspiel mussten wir am Mittwochabend die weite Reise nach Oberthal antreten, mit dem Wissen dass Nordsaar das Spiel mit aller Macht gewinnen will um den Rückstand zu uns auf einen Punkt zu verkürzen, um dann 2 Wochen später im Spiel gegen Illtal selbst die Tabellenführung zu übernehmen. Also von der Brisanz ein kaum zu überbietendes Spiel. Aber so leicht wollten wir uns die Butter nicht vom Brot nehmen lassen. Wir begannen richtig gut und führten schnell 0:3. Doch beim 7:8 war die DJK bis auf ein Tor dran. Die Abwehr arbeitete ordentlich und im Angriff wurde geduldig gespielt. Nordsaar versuchte unsere linke Angriffsseite zuzustellen, dies hatten wir nicht unbedingt erwartet, bereitete uns aber kein großes Problem da wir die richtige Antwort parat hatten und uns wieder einen Vorsprung (7:11, 8:13) erarbeiteten konnten. Bei einem unglücklichen Zusammenprall verletzte sich Thomas Jung am Finger und konnte bis weit in die 2. Hälfte nicht mehr eingesetzt werden. Ohne etatmäßigen Rückraum Links – Philipp Sauder konnten wegen einer Bänderverletzung erst gar nicht auflaufen – hatten wir den Faden verloren und kassierten bis zur Halbzeit noch 3 Tore, die nicht nötig waren. Somit war das Spiel wieder offen und auch in der 2. Halbzeit machte Nordsaar Druck, dem wir zeitweise nicht gewachsen waren und somit in Rückstand gerieten. Beim 16:15 ging die DJK erstmals in Führung. Thomas hatte sich von seiner Verletzung erholt und konnte wieder eingesetzt werden. Wir lagen jetzt 18:16 hinten, konnten ausgleichen und gerieten wieder mit 22:20 in Rückstand. Doch erneut schafften wir beim 22:22 den Ausgleich. Doch jetzt Schrecksekunde, unser Torwart Moritz Krause hechtete einem Abpraller hinterher, beförderte den Ball ins Toraus, stürzte auf die Schulter. Durch diesen Sturz hatte er sich die Schulter ausgekugelt und fällt für den Rest der Runde aus. Es waren noch 5 Minuten zu spielen, Joshi machte seine Sache im Tor super. Nordsaar ging mit 23:22 und 24:23 in Führung. Ballbesitz für uns und noch etwas mehr als eine Minute zu spielen, Zeitspiel droht, Auszeit. Noch 30 Sekunden, den Außen clever freigespielt Tor, 24:24, noch 10 Sekunden zu spielen, Auszeit Nordsaar. Jetzt nur kein Tor mehr kassieren, Anspielstationen zustellen. Nordsaar spielte zu hektisch, warf den Ball ins Seitenaus und der Jubel war groß über den gewonnen Punkt.

 

Es spielten: Moritz Krause (Tor) Joshua Wiltz (Tor), Phillipp Krangemann (12/7), Michael Hawner (3), Cedric Lauer (1), Thomas Jung (3), Leonard Düpré (1), Julian Robert (2), Lukas Herms (2), Jannis Poncelet, Balthasar Nicholas

 

An dieser Stelle noch gute Besserung und eine schnelle Heilung an Moritz Krause!! Der Vorstand


 

 

HSG Fraulautern-Überherrn II – TuS Riegelsberg 23:33 (6:15)

 

männliche B2 Jugend – gegen den Tabellenführer ohne Chance

Gegen den feststehenden Meister hatten wir an diesem Abend keine Chance. Mit großem Kader wollten wir schon dagegen halten. Bis zum 5:7 gelang uns das auch recht gut. Doch dann versanken wir im Tiefschlaf und der TuS zog auf 5:13 davon. Mit 6:15 lagen wir bei Halbzeit schon aussichtlos zurück. Die zweite Hälfte verlief deutlich besser, wir erzielten 17 Tore, und konnten ein Debakel vermeiden.

 

Joshua Wiltz (Tor), Robin Gergen (Tor), Moritz Hähl (2/1), Mirco Mirold (2), Robin Malsac, Nicholas Balthasar (3), Phillip Nagel (2), Jonas Demmer, Leonard Düpre (8/3), Julian Robert (3), Timo Casalicchio, Marc Jakobs, Christopher Trampert, Torben Rolles (3)

 

 

 

 

 

JSG Saarbrücken West – HSG Fraulautern-Überherrn II 33:19 (15:8)

 

männliche B2 Jugend – auch gegen den Tabellenzweiten keine Chance

Nach der deutlichen Niederlage mussten wir bereits am nächsten Tag nach Saarbücken zum Tabellenzweiten reisen. Heute waren von Beginn an Chancenlos und lagen schnell deutlich zurück (4:1, 7:2). Bis zur Pause erhöhte die JSG auf 15:8. Auch im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Uns gelang zwar der 1. Treffer doch dann zog Saarbrücken über 19:9, 25:10 bis auf 30:13 davon. Zum Schluss gelangen uns noch einige Treffer was aber nichts mehr an der klaren Niederlage änderte.

 

Michael Sonntag (Tor), Robin Gergen (Tor), Moritz Hähl (2), Mirco Mirold (2), Robin Malsac (3), Nicholas Balthasar, Phillip Nagel (2/1), Leonard Düpre (9/1), Julian Robert (1),

 

Saarlandliga w B-Jugend:

 

wB1 Jugend - TV Kirkel:

 

wB1 Jugend - SV Zweibrücken: 33 : 27

 

In diesem Spiel hieß es gegen den direkten Konkurrenten um die Vizemeisterschaft zu bestehen. Bis Mitte der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Dann hatten die Mädels einen Lauf und konnten sich durch schöne Gegenstöße bis auf 16 : 11 absetzen. Doch Zweibrücken ließ nicht nach und konnte bis zur Halbzeit auf 18 : 15 verkürzen. Nach der Halbzeit lief beim HSG-Team erst einmal nichts zusammen und Zweibrücken glich nach wenigen Minuten zum 18 : 18 aus. Dann riss sich die Mannschaft wieder zusammen und machte zumindest im Angriff ihr Spiel. Sie zogen nach einem Zwischenstand von 20 : 19 bis auf 29 : 20 davon, ließen ab diesem Zeitpunkt auch nichts mehr anbrennen und gewannen am Ende verdient mit 33 : 27. Zu bemängeln war in dieser Partie die schlechte Abwehrleistung. Das Zusammenspiel zwischen Hinten Mitte, den Halb-Abwehrspielerinnen und auch der Spielerin auf Vorne Mitte funktionierte nur sehr schlecht, so dass Zweibrücken immer wieder zu Toren über den Kreis kam. Bis zum nächsten Spiel gegen Kirkel, die sich auch noch Chancen auf Platz 2 ausrechnen, muss noch einmal an der Abstimmung in der Abwehr gearbeitet werden. Besonders gute Leistungen im Angriff zeigten Charlie, Fabi und Jaqueline.

HK

 

 

1 HG Saarlouis 18 35 : 1 571 : 294 277
2 HSG Fraulautern/Überherrn I 18 30 : 6 459 : 322 137
3 SG DJK Oberthal/Namborn 19 28 : 10 555 : 372 183

 

   

 

 

Saarlandliga m C-Jugend:- Saison beendet -

 

4

HG Saarlouis

16

19 : 13

492 : 436

56

5

TV Homburg

16

18 : 14

450 : 418

32

6

HSG Fraulautern/Überherrn

16

12 : 20

460 : 479

-19

7

HSV Merzig/Hilbringen

16

8 : 24

379 : 481

-102

 

 

Saarlandliga m D-Jugend:-

 

HWE Erbach/Waldmohr - mD1 Jugend:

 

TuS Brotdorf - mD1 Jugend: 21 : 25

 

Das vorletzte Spiel der D-Jugend fand unter denkbar ungünstigen Voraussetzungen statt: Durch Klassenfahrten und anderwärtige sportliche Verpflichtungen bedingt mussten 5! Stammspieler ersetzt werden. Was soll’s unsere Parole lautete: „Jetzt erst recht!“ Zu Spielbeginn merkte man der Mannschaft die Verunsicherung an und Brotdorf konnte sich schnell auf 6:2 absetzen. In der Auszeit dann nochmals die Forderung des Trainers an sich, das Team, zu glauben. Danach besannen sich die Jungs auf das, was im Training immer wieder geübt wurde, und holten Tor um Tor auf. Zur Halbzeit stand es dann 11:12.

In der zweiten Hälfte konnte sich zunächst keine Mannschaft absetzen, Brotdorf führte sogar plötzlich mit 19:17. Also erneute Auszeit, die Jungs beruhigt und an Ihre Stärken erinnert. Danach kämpften sie geschlossen, holten den Rückstand auf und setzten sich über ein 20:20 bis zum Endstand auf 21:25 ab. Was mich heute als Trainer besonders gefreut hat, war die Mannschaftsleistung in der Abwehr. Jeder war bereit dem anderen zu helfen. Im Angriff wurde zusammengespielt und es gelang heute Spielern, die sonst nicht im Mittelpunkt stehen, im entscheidenden Moment Verantwortung zu übernehmen und mit ihrer Leistung die anderen mit zu reißen. Obwohl es sonst nicht meine Art ist, einzelne Spieler besonders zu erwähnen muss ich heute eine Ausnahme machen: Vitali, der normalerweise Links Außen spielt, hat eine tolle Leistung als Torwart gezeigt und auch noch zwei von vier Strafwürfen gehalten. Fazit: Jungs das habt Ihr gut gemacht! (RD)

 

 

Saarlandliga w D-Jugend:-------

 

HG Saarlouis - wD Jugend:

 

ERGEBNISSE:

 

mA2 Jugend - SV Zweibrücken II: 47 : 35

 

wA Jugend- HSV Merzig/Hilbringen: 29 : 24

 

SV Bous - HSG Männer II: 25 :23


 


21./22.12. - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE:

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:

 

 

1. Männer - TV Merchweiler:

 

Vorbericht 1. Mannschaft


HSG1 - TV Merchweiler

Am Samstag bestreitet unsere Mannschaft ihr letztes Heimspiel der Saison 2011/12. Nachdem man letztes Wochenende den 3. Tabellenplatz erobern konnte, gilt es diesen gegen einen starken Gegner zu behaupten. Im Hinspiel konnte sich die HSG klar mit 37:25 durchsetzen. Um eine solche Leistung abrufen zu können muss alles passen. Die Mannschaft hofft auf die Unterstützung der Zuschauer in dieser schwierigen Partie.

Anwurf: 28.04.12. 18:00 Uhr Überherrn

 

HSV Wemmetsweiler : HSG 1te: 23 : 27

 

Kein schönes, aber erfolgreiches Spiel!!

Beim Tabellenschlusslicht erwartete unsere Mannschaft eine schwierige Aufgabe. Die Hausherren um Trainer Pohara wollten unbedingt punkten und angefeuert von den heimischen Zuschauern machten sie es uns richtig schwer.
Beide Mannschaften agierten in der Anfangsphase nervös und es war jetzt schon jedem klar, dass es heute keinen "Handballleckerbissen" geben würde.
Auf beiden Seiten häuften sich technische Fehler und durch spielerische Elemente wusste keine Mannschaft zu überzeugen. In der Abwehr standen unsere Herren etwas besser als die Gastgeber und wir hatten mit Ali Albert einen sehr starken Rückhalt im Tor. So konnte die HSG mit 3 Toren Vorsprung in die Pause gehen. In der zweiten Hälfte ging es genau so weiter. Immer wenn die Jung-Truppe den Vorsprung auf 5 Tore ausgebaut hatte machte man den Sack nicht endgültig zu und Wemmetsweiler konnte wieder verkürzen. Das Spiel nahm an härte zu wodurch es immer unschöner auf dem Platz wurde. Am Ende konnte die individuell stärkere Mannschaft den Sieg einfahren und man war froh diese Hürde genommen zu haben.


 

 

1 HSG Ottweiler/Steinbach I 18 26 : 10 476 : 454 22
2 HSG TVA/ATSV I 18 25 : 11 510 : 482 28
3 HSG Fraulautern/Überherrn I 18 22 : 14 522 : 480 42

 

Frauen - Bezirksliga West:

 

Frauen - TV Altenkessel:

 

HSV Merzig/Hilbr. II - Frauen: 21 : 20

 

Unglückliche Niederlage in Merzig.

 

Mit nur einer Auswechselspielerin, aber gutem Kampfgeist, wäre in dem heutigem Spiel ein Unentschieden gerecht gewesen.

 

 

B - Liga-West - Staffel-Süd:

 

TV Malstatt Saarbrücken - 4. Männer:

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen souveränen Kantersieg gelandet!!!!

 

1.FC Saarbrücken - 4te: 12 : 30 (4:15)

 

Ich wollte…. , aber die Mannschaft ist es mir wert. Einen souveränen Sieg, gegen eine Mannschaft, die nach 15 Minuten noch kein Tor geworfen hatte landeten wir in Saarbrücken. Anfangs über unseren schnellen Tobias kamen wir zu einfachen Toren. Hut ab von der Leistung unseres Armins im Tor. Zeitweise wurde auch wieder unser Handball gespielt, über schnelles Spiel im Rückraum, wobei es immer noch zu viele Einzelaktionen gibt, aber das Ergebnis sagt alles aus. Ach ja, unser Häcker ist nun auch angekommen. Es hat wieder Spaß gemacht. Nunmehr gilt unser Augenmerk auf das letzte Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Malstatt nächsten Samstag. Da wollen wir uns von unseren treuen Fans mit einem guten Spiel aus dieser Saison verabschieden und anschließend diese in Überherrn ausklingen lassen.

Es spielten: A.Wiltz (Tor),- A.Martin (Tor),- A.Häcker(1),- M.Remark (4),- C.Hammadi (10),- O.Zang (1),- C.Seyffardt (2),- S.Heller,- C.Meilgen (5),- M.Jenal (1),- T.Braun (6)

Gruß die 4te.

 

 

Saisonabschluss!!!!


 Am 28.04 trägt die 1te Mannschaft, sowie die Frauen der HSG Fraulautern/Überherrn ihr letztes Heimspiel aus. Die Spiele finden um 18:00 bzw. 20:00 h in der Adolf-Collet-Halle in Überherrn statt. Die Mannschaften würde sich über zahlreiches Erscheinen vieler Fans sehr freuen, um danach bei Schwenker, Bratwürsten, Bier etc die Saison langsam ausklingen zu lassen. Die 4te gesellt sich später auch noch dazu.

0 Kommentare

Do

15

Mär

2012

10./11.03.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE

10./11.03.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

RPS Oberliga A-Jugend:


SV 64 Zweibrücken : HSG:   31 : 23


Männliche A Jugend ganz schwach
Ohne Nico Poncelet , Yanik Dolibois und mit einigen angeschlagenen Spielern reiste die HSG zum Derby nach Zweibrücken . Nach der guten Leistung gegen Mundenheim und dem 2. Platz im Saarlandpokal, waren die mitgereisten Fans auf das heutige Auftreten gespannt. Die Jungs von Martin Osbild begannen mit viel Respekt. Im Angriff wurde zu statisch und ohne Druck agiert. Allein Lukas Fischer versuchte Tempo und Dynamik ins Spiel zu bringen. Zu oft wurde das Anspiel an den Kreis gesucht, aber Jonas wurde heute bestens abgeschirmt. In der Abwehr stand die Osbildtruppe zu passiv, Absprachen und Übergaben funktionierten überhaupt nicht. Zweibrücken konnte schnell und ungehindert kombinieren und hatte heute mit Eric Pohland einen Shooter im Rückraum, der ziemlich ungehindert Tor um Tor (insgesamt 14!!!) erzielen konnte. Dass das Spiel in der 1. Halbzeit noch recht ausgeglichen verlief, war einzig das Verdienst unsere beiden Torhüter. Mit 16 : 13 wurden die Seiten gewechselt. Noch war nichts verloren. Was die HSG aber dann ablieferte, war blamabel. Kein Biss und kein Engagement mehr in der Abwehr, viele technische Fehler brachten den SV endgültig auf die Siegerstraße. Kam unsere Mannschaft einmal ungehindert zu Wurf, dann war es SV Keeper Philipp Serr, der ihr mit einer super Leistung den Zahn zog. Tor um Tor zog Zweibrücken davon. Christian Jung und Patrick Gerath gelangen noch einige Tore aus dem Rückraum, aber Zweibrücken gewann am Ende hoch verdient mit 31 : 23.. Nach dieser katastrophalen Leistung in der 2. Halbzeit besteht im nächsten Training sicher Redebedarf, so kampflos darf man ein Spiel nicht herschenken.


Heute spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Sebastian Weisenseel , Tim Malsac (1), Tobias Braun (1), Marc Jung, Christan Jung (7/1), Alexander Sauder (4), Patrick Gerath (4), Lucas Fischer (2), Jonas Speicher (2), Niklas Tull (2)

 

6.

JSG Hunsrück

15/20

6

0

9

443:505

-62

12:18

 

 

 

7.

HSG Fraulautern/Überherrn

17/20

4

3

10

513:519

-6

11:23

 

 

 

8.  

HC Gonsenheim

17/20

5

1

11

527:561

-34

11:23

 

06./10/13.03.2012 - Saarlandliga w B-Jugend:


JSG Marpingen/Alsw. II - wB1 Jugend:

13.03. TB St.Johann Saarbr. II - wB1 Jugend: 15 : 25

1

HG Saarlouis

14

28 : 0

440 : 227

213

2

HSG Fraulautern/Überherrn I

15

26 : 4

381 : 251

130

3

SG DJK Oberthal/Namborn

15

23 : 7

436 : 265

171

------------------------------------------------------------------------------------------

10.03 - SV Zweibrücken : wB1 Jugend: 28 : 30

Es war ein schnelles und faires Spiel beider Mannschaften. In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft richtig absetzen. Die Führung wechselte ständig.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit standen wir sehr kompakt in der Abwehr und konnten durch schnelle Tempogegenstöße Tore erzielen. So führten wir Mitte der zweiten Halbzeit mit 6 Toren. Doch leider schlich sich wieder der Schlendrian ein und wir bekamen die Spielerin auf halblinks nicht richtig in den Griff, so dass Zweibrücken wieder auf 2 Tore herankam. Die Schlussminuten wurden dann etwas hektisch. Durch eine 2 Minutenstrafe für unsere Mannschaft kam Zweibrücken durch einen 7m auf 1 Tor heran. Das Spiel ging nun wieder hin und her. Unsere Abwehr erkämpfte sich in den letzten Spielsekunden den Ball und schloss diesen Angriff mit einem Tempogegenstoß ab. Nun war uns dieser Sieg nicht mehr zu nehmen.

--------------------------------------------------------------------

w B1-Jugend - HC Dillingen/Diefflen: 37 : 14

In den ersten 15 Minuten des Spiels vergaben die Mädels der HSG zahlreiche klare Torchancen durch Fehlwürfe u. Fehlpässe. Dann kamen sie aber immer besser ins Spiel, behielten ihr Tempo bei, demotivierten dadurch den Gegner und liefen Gegenstoß um Gegenstoß. Aber auch durch Auslösehandlungen und schöne Anspiele an den Kreis wurden zahlreiche Tore erzielt. Auch die Abwehrarbeit funktionierte ab Mitte der ersten Halbzeit besser, der Spielfluss der gegnerischen Mannschaft wurde früh gestört und Saskia sowie Jaqueline dirigierten als Hinten Mitte die Abwehr viel besser. Einen besonders guten Tag erwischte unsere Torfrau Caroline, die glänzend hielt und in der ersten Halbzeit nur 4 Tore zuließ. Weiter so!
HK

Saarlandliga m B-Jugend:

mB1 Jugend - TV Homburg:

 

männliche B2 Jugend – überraschender Punktgewinn

HSG Fraulautern-Überherrn II – HSV Wemmetsweiler 22:22 (11:12)

Nach längerer Pause war die B2 heute wieder im Einsatz. Leider hatten wir keinen Auswechselspieler. Mit Wemmetsweiler dann noch ein Gegner, gegen den wir im Hinspiel mit 12 Toren Unterschied unterlagen. Doch wir wollten das Beste daraus machen. In der 1. Hälfte ließen wir uns nicht abschütteln. Die Abwehr stand sicher und im Angriff wurde gut kombiniert. Zu Beginn der 2. Halbzeit blieben wir zunächst noch dran, doch im weiteren Verlauf setzte sich Wemmetsweiler bis auf 14:18 ab und es drohte eine deutliche Niederlage. Doch Joshi im Tor nagelte die Kiste zu und die Manndeckung gegen den Spielmacher von Wemmetsweiler zeigte Wirkung, wir kamen Tor um Tor heran und gingen sogar mit 19:18 in Führung. Kurz vor Schluss lagen wir 21:22 hinten. Noch 20 Sekunden zu spielen, in der Abwehr erkämpften wir uns den Ball, Gegenstoß, Foul, 7m, Schlusssirene. Jule verwandelte sicher, zum verdienten Unentschieden. Das war heute trotz der Rumpftruppe eine der besten Saisonleistungen.

Joshua Wiltz, Moritz Hähl (2), Julian Robert (9), Mirco Mirold (2), Robin Malsac (3), Marc Jakobs, Nicholas Balthasar (6),

 

 

Saarlandliga m C-Jugend:

mC Jugend - TV Homburg:

JSG Saarbrücken West : männliche C Jugend 31 : 18

Drei verletzte Stammspieler...in der Abwehr unentschlossen, im Angriff überhastet und auf Einzelaktionen beschränkt...so gewinnt man kein Spiel. Wir werden zeigen, dass wir es besser können.
Es spielten: Michael Sonntag (Tor),Lukas Herms (3),Philipp Sauder (8), Jan Laube, Robin Malsac (2),Martin Fischer (1),Jonas Demmer (1),Nico Balthasar (4)
B.S:

Ergebnisse:

w A-Jugend - HSG - TuS Schwarzenbach: 29 : 16


m A2 Jugend - JSG Saarbrücken West – HSG 2:
34 : 23


m D-Jugend - HSG DJK Nordsaar – HSG:
17 : 28

- danke noch für den "Spielbericht"!


Bezirksliga-West-Männer: HSG II - HSG TVA/ATSV Saarb.II:
29 : 26


B-Liga West- Nord - HSG III - HC Schmelz III:
30 : 28

10./11.03.12. - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE:

 

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:

TV Niederwürzbach - 1. Männer:

Vorbericht:

TV Niederwürzbach - HSG Fraulautern/Überherrn

Nach dem glücklich geendetem Kraftakt gegen die favorisierte Mannschaft aus Altenkessel erwartet die Truppe von Trainer Achim Jung der nächste harte Brocken. Der heimstarken TV Niederwürzbach will vor heimischen Pupillen in der neuen Würzbachhalle seinen 3 Tabellenplatz verteidigen. Das Hinspiel ging nach schlechter Leistung verdient mit 20:22 an den TVN. Gestärkt durch den Sieg gegen die HSG TVA/ATSV versuchen unsere Männer 2 wichtige Punkte aus der Ferne zu entführen.

-----------------------------------------------------------------------------------------

HSG 1te - HSG TVA/ATSV Saarbrücken: 27 : 26


2 Punkte gegen Altenkessel erkämpft
Unsere Mannschaft hat sich vor dem Spiel viel vorgenommen und man wollte den verschenkten Punkt in Nordsaar vergessen machen. Da man auch im Hinspiel nur knapp den Sieg in letzter Sekunde aus der Hand gegeben hatte machte man sich berechtigte Hoffnung auf einen doppelten Punktgewinn im heutigen Heimspiel. Allerdings wurden unsere Männer diesem Anspruch lange nicht gerecht. Die Gäste aus Saarbrücken begannen konzentriert und nutzen die Fehler der Hausherren eiskalt aus. Schnell lag unsere HSG mit 0:4 im Hintertreffen. Im Angriff spielte man ideenlos und nur durch Einzelaktionen konnte die Jung-Truppe zum Torerfolg kommen. Beste Chancen wurden jedoch ausgelassen und die Abwehr verhielt sich zu passiv. So konnte der Gast clever kombinieren und zu einfachen Toren kommen. Beim stand von 9:16 wurden die Seiten gewechselt.
Ratlosigkeit machte sich unter den Spielern breit, schien doch alles vergessen worden zu sein, was vor der Partie besprochen wurde. Trainer Achim Jung schwor seine Mannen nochmals richtig ein und es ging ein Ruck durch die Mannschaft.
Wie ausgewechselt startete man in die zweite Halbzeit.
Einige Umstellungen im Angriff fruchteten und unsere HSG begann auf einmal Handball zu spielen. Endlich wurden die einstudierten Kombinationen durchgeführt und teilweise schöne Treffer erzielt. Der Gast hingegen verlor immer mehr die Kontrolle und agierte unkonzentrierter als in der ersten Hälfte. So konnte unsere Mannschaft immer weiter verkürzen und eine verloren geklaubte Begegnung entwickelte sich zu einem Krimi. Unser Torwart Dominik Robert konnte sich in dieser Phase durch einige schöne Paraden auszeichnen. In den letzen fünf Minuten des Spiels behielt unsere Mannschaft, bei ständig wechselnder Führung, die Nerven und Benny Sauder erzielte 4 Sekunden vor dem Ende den umjubelten Siegtreffer. Durch eine kämpferische starke zweite Halbzeit kann ein weiterer Heimsieg auf dem Konto der HSG verbucht werden. Ein großes Lob an die gesamte Mannschaft und unsere "Jungen", die uns bestens unterstützt haben. Danke an die Fans für den Super Rückhalt trotz der desolaten ersten Halbzeit.
Auf diesem Weg wünschen wir noch dem Saarbrücker Spieler Christopher Kiefer, der sich Mitte der ersten Hälfte schwer Verletzte, eine schnelle Genesung.

männliche B2 Jugend – überraschender Punktgewinn

HSG Fraulautern-Überherrn II – HSV Wemmetsweiler 22:22 (11:12)

Nach längerer Pause war die B2 heute wieder im Einsatz. Leider hatten wir keinen Auswechselspieler. Mit Wemmetsweiler dann noch ein Gegner, gegen den wir im Hinspiel mit 12 Toren Unterschied unterlagen. Doch wir wollten das Beste daraus machen. In der 1. Hälfte ließen wir uns nicht abschütteln. Die Abwehr stand sicher und im Angriff wurde gut kombiniert. Zu Beginn der 2. Halbzeit blieben wir zunächst noch dran, doch im weiteren Verlauf setzte sich Wemmetsweiler bis auf 14:18 ab und es drohte eine deutliche Niederlage. Doch Joshi im Tor nagelte die Kiste zu und die Manndeckung gegen den Spielmacher von Wemmetsweiler zeigte Wirkung, wir kamen Tor um Tor heran und gingen sogar mit 19:18 in Führung. Kurz vor Schluss lagen wir 21:22 hinten. Noch 20 Sekunden zu spielen, in der Abwehr erkämpften wir uns den Ball, Gegenstoß, Foul, 7m, Schlusssirene. Jule verwandelte sicher, zum verdienten Unentschieden. Das war heute trotz der Rumpftruppe eine der besten Saisonleistungen.

Joshua Wiltz, Moritz Hähl (2), Julian Robert (9), Mirco Mirold (2), Robin Malsac (3), Marc Jakobs, Nicholas Balthasar (6),

3

TV Losheim I

16

20 : 12

466 : 403

63

4

TV Niederwürzbach I

16

19 : 13

413 : 389

24

5

HSG Fraulautern/Überherrn I

15

18 : 12

442 : 409

33

----------------------------------------------------------------------------------------

Frauen - Bezirksliga West:

Frauen - TuS Brotdorf:

SG Dudweiler-Fischb. II - Frauen: 28 : 19

Mit einer stark angeschlagenen Mannschaft galt es in Dudweiler die knappe Niederlage aus dem Heimspiel wieder gut zu machen.
In der ersten Halbzeit gelang dies auch sehr gut. Durch gute Aktionen und Abschlüsse gelang es unserer Damenmannschaft mit nur einem Zähler Rückstand in die Pause zu gehen. Doch durch viele technische Fehler und Fehlwürfe in der zweiten Halbzeit konnte der Gegner durch leichte Gegenstoßtore davon ziehen und gewann letztendlich auch diese Partie für sich.
Jetzt gilt es in der nächsten Woche auch eine Hinspielniederlage wieder gut zu machen und die Punkte gegen Brotdorf/Mettlach in Überherrn zu behalten.
Spielerinnen: Katrin Lorson, Laura Müller, Christine Ludwig, Jaqueline Martin, Jennifer Meiers, Marina Müller, Andrea Krier (2), Wiebke Meiers (2), Angelina Koch (2), Jennifer Joseph (2), Anna Krier (5), Robin Hussinger (6)

4

HC Schmelz II

16

23 : 9

335 : 304

31

5

HSG Fraulautern-Überherrn

16

18 : 14

323 : 340

-17

6

TuS Brotdorf

15

17 : 13

265 : 242

23

Die 4te:- B - Liga-West - Staffel-Süd:


HSG Dudweiler III - 4.te :

4.te Männer - ASC Quierschied II: 20 : 15

1

TV Malstatt Saarbrücken

13

26 : 0

384 : 208

176

2

HSG Fraulautern/Überherrn IV

13

20 : 6

346 : 260

86

3

TV Losheim III

13

18 : 8

325 : 300

25

Eines vorneweg. Mit unserer „Alterstruppe“ haben wir uns noch gut geschlagen ( 1 Auswechselspieler!! ). Es sah am Anfang aber nicht danach aus (Halbzeit 7:7). Denn was da wieder mal ….. Saarbrücken lässt grüßen. Irgendwie schafften wir es dann doch, es wurde wieder Handball gespielt,
was unsere Verhältnisse zuließen. Danke auch an unser zahlreiches Publikum. Wenn wir aber jetzt keine Unterstützung, seitens unserer Jungen bekommen, brauchen wir zu unseren nun kommenden Auswärtsspielen nicht mehr zu fahren (Verletzte etc. ). Dann wäre es noch gut, wenn wir den Kinderkram aus der Mannschaft bekämen, Roland ist Betreuer, hat aber kein Diplom für so was. Also Nase greifen und durch. Samstag das1te von noch 5 Auswärtsspielen in Dudweiler.

Es spielten: A.Wiltz,- A.Martin (Tor) S.Heller (2),- P.Bier (2),- O.Zang (1),- M.Jenal (3) ,- C. Meilgen (2) ,- C.Hammadi (9),- Seyffardt (1),-

Kinderkleider- und Spielzeugmarkt: - an alle Aussteller und Besucher ein Dankeschön, die wieder dazu beigetragen haben, dass der Markt ein Erfolg wurde!

 

 

0 Kommentare

Di

06

Mär

2012

03./04.03.12-SPIELBERICHTE-ERGEBNISSE

03./04.03.12-SPIELBERICHTE-ERGEBNISSE

Saarlandliga m B-Jugend:

TuS Brotdorf - HSG Fraulautern/Überherrn: 20 : 28

Am Samstag waren wir zu Gast bei der Tus Brotdorf; einer Mannschaft, mit der wir im Hinspiel zuhause noch unsere liebe Mühe hatten. Besonders den starken Johannes Rauch der Gastgeber konnten wir seinerzeit nur schwer kontrollieren. Dementsprechend war die Ansage in der Kabine: "es gibt keine einfachen Gegner mehr, weil jeder heiß darauf ist, uns zu schlagen...das Spiel müssen wir in der Abwehr gewinnen...wir zeigen von der ersten Sekunde an, dass wir gewinnen wollen..." Tatsächlich waren wir  von Beginn an hellwach. Brotdorf führte in der zweiten Spielminute beim Stand von 1:0 zum ersten und einzigen Mal. Danach konnten wir uns stetig absetzen und hielten einen 5 Tore Vorsprung bis zum Seitenwechsel.  Eine kurze Phase der Unkonzentriertheit beendete Trainer Stephan Hawner rechtzeitig durch deutliche Worte in der Auszeit. Nach Wideranpfiff bauten wir unseren Vorsprung zeitweise auf bis zu 12 Tore aus, und konnten schließlich gegen die niemals aufsteckenden Jungs aus Brotdorf in einer fairen Partie einen ungefährdeten Auswärtssieg einfahren. Gute Besserung wünschen wir dem Brotdorfer Spieler Benedict Schmitt, der mit einer schmerzhaften Knöchelverletzung vom Platz musste.

Es spielten: Moritz Krause und Robin Gergen (beide Tor), Philipp Sauder (6) , Leonard Dupré (2), Lukas Herms (2),Michi Hawner (3),Thomas Jung (6),Philipp Krangemann (8),Cedric Lauer,Jannis Poncelet, Julian Robert

06.03.2012 - Saarlandliga w B-Jugend:

HSG Fraulautern/Überherrn I - HC Dillingen/Diefflen:

Bromelain Cup - Saarlandpokal für w/m AJugend

Vorneweg ein großes Dankeschön an alle Helfer. Das gleiche gilt auch unseren Kuchenspender und die Bäckerei Gergen, Roden!

Erwartungsgemäss hat sich bei der m A-Jugend die HSG Völklingen durchgesetzt - bei der w A-Jugend gewann die JSG DJK Marpingen durch!

 

HSG Völklingen gewinnt Saarlandpokal der männlichen A Jugend
Viele gute und spannende Spiele erlebten die vielen Zuschauer am heutigen Samstag bei Saarland Pokalfinale der männlichen und weiblichen A Jugendmannschaften, dem Bromelain Cup, in der Überherrner Adolf Collet Halle. Den Auftakt machte um 10 Uhr der Bundesligist HSG Völklingen gegen den RPS Oberligisten HG Saarlouis. In einem schnellen, interessanten Spiel konnte die HG Saarlouis lange gut mithalten und unterlag am Ende knapp mit 13 : 16. Da Saarlouis sich erst am letzten Dienstag für das Final Four qualifiziert hatte, konnte das Ligaspiel gegen Rhein – Nette nicht mehr verlegt werden. So musste die HSG auch gleich die nächsten Spiele der männlichen A Jugend austragen. Gegen die JSG HF Illtal, einziger Saarlandligist gaben sich die Jungs von Trainer Ralf Grabowski keine Blöße und siegten standesgemäß 17 : 13. Nach einer Pause von 45 Minuten stand dann das Lokalderby gegen unsere HSG Fraulautern/Überherrn auf dem Programm. Saarlouis erwischte den besseren Start und konnte mit 3 : 1 in Führung gehen. Doch dann kam die HSG ins Spiel. Dominik Robert gewohnt sicher im Tor, gute Anspiele an den Kreis oder schnelle Gegenstöße führten zu schönen Toren durch Jonas Speicher und Marc Jung. So konnte die HSG erstmals mit 5 : 4 in Führung gehen. Die HG Saarlouis setzte nach und konnte wieder zum 6 : 6 ausgleichen. Doch noch vor der Pause stellte Patrick Gerath mit schönen Rückraumknallern die 9 : 7 Pausenführung her. Auch nach der Pause ließ die Osbildtruppe nicht locker, weiter waren es Marc Jung und Patrick Gerath, die für einen zwischenzeitlichen 5 Tore Vorsprung sorgten. Die HGS steckte nicht auf, konnte aber am verdienten 16 : 14 Auftaktsieg unsere Jungs nichts mehr ändern.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (1/1), Christian Jung (1),  Tobias Braun, Jonas Speicher (3), Niklas Tull (1), Patrick Gerath (4), Marc Jung (5/1),  Sebastian Weisenseel, Alexander Sauder (1)
Danach spielte die HSG Völklingen gegen die JSG HF Illtal. Trainer Markus Simowski schonte einiger seiner Leistungträger, doch die Mannschaft zeigte, wie ausgeglichen sie besetzt ist und konnte sich vor allem über einen starken Maximilian Zech deutlich absetzen. Doch die Handballfreunde Illingen gaben nicht auf. Niklas Kiefer und vor allem Philipp Michel düpierten die Völklingen Abwehr und konnten den Abstand bis auf 1 Tor verkürzen. In den letzten Sekunden hatten sie sogar noch die Ausgleichschance, die sie aber nicht nutzen konnten. So siegte die HSG Völklingen äußerst kann mit einem Tor.
Gespannt war man auf das anschließende Aufeinandertreffen des RPS Oberligisten HSG Fraulautern/Überherrn und dem hohen Favoriten HSG Völklingen. Bei einem Sieg hatte Völklingen den Bromelain Cup in der Tasche. Unsere Jungs begannen mit viel Respekt vor dem Bundesligisten. Mit schnellen Kombinationen und einem treffsicheren Yves Kunkel setzte sich Völklingen Mitte der 1. Halbzeit 6 : 2 ab. Anschließend vergaben beide Mannschaften viele gute Chancen und mit 7 : 4 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause die stärkste Phase der Osbildjungs. Bis auf 9 : 8 konnte man sich heran kämpfen. Doch die Mannschaft von Markus Simowski ließ nichts mehr anbrennen, nutzten schnelle Gegenstöße und Überzahlsituationen konsequent aus und siegten am Ende deutlich mit 15 : 10. Damit fand der Bromelain Cup 2012 mit der HSG Völklingen den erwarteten Sieger.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet, Christian Jung (2),  Tobias Braun, Jonas Speicher (3), Niklas Tull (1), Patrick Gerath (1), Marc Jung (3),  Sebastian Weisenseel, Alexander Sauder  
Im anschließenden Spiel hatte die HSG Fraulautern/Überherrn gegen die JSG HF Illtal die Chance den 2. Platz zu sichern. Beide Mannschaften lieferten sich in der 1. Halbzeit eine sehr ausgeglichene Partie. Illtal konnte mehrfach vorlegen, die HSG aber immer wieder über Lukas Fischer und den starken Außen Niklas Tull ausgleichen.  Mit einer 11: 12 Führung wurden die Seiten gewechselt. Auch zu Beginn der 2. Halbzeit tat sich unsere Mannschaft sehr schwer, bekam vor allem Niklas Kiefer nicht in den Griff und lag plötzlich 13 : 16 zurück. Erst in den letzten 10 Minuten spielte die Osbildtruppe ihr gewohntes, schnelles Angriffsspiel, die Abwehr stand sicherer. Schnell konnte man das Spiel drehen, sich einen 21 : 17 Sieg herausspielen und so einen achtbaren 2. Platz erringen und über einen Scheck über 300 Euro freuen.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (3/2), Christian Jung,  Tobias Braun (1/1), Jonas Speicher (3), Niklas Tull (5), Patrick Gerath, Marc Jung (4),  Sebastian Weisenseel, Alexander Sauder, Lukas Fischer (5)

- m A-Jugend:


10:00 Uhr HG Saarlouis : HSG Völklingen:   13 : 16
11:10 Uhr JSG HF Illtal : HG Saarlouis:        13 : 17
12:20 Uhr HG Saarlouis : HSG Fraulautern/Überherrn I:   14 : 16
13:30 Uhr HSG Fraulautern/Überherrn I : JSG HF Illtal:  21 : 17
14:40 Uhr HSG Völklingen : JSG HF Illtal:        21 : 20    
15:50 Uhr HSG Völklingen : HSG Fraulautern/Überherrn I:  15 : 10


1. HSG Völklingen

2. HSG Fraulautern/Überherrn

3. HG Saarlouis

4. JSG HF Illtal

 

- w A-Jugend:

10:35 Uhr HSV Merzig/Hilbringen : JSG DJK Marpingen/Alsweiler: 8 : 12
11:45 Uhr HG Saarlouis : SG DJK Oberthal/Namborn:     14  : 15
12:55 Uhr SG DJK Oberthal/Namborn : HSV Merzig/Hilbringen:  12 : 11
14:05 Uhr JSG DJK Marpingen/Alsweiler : HG Saarlouis:  15 : 13
15:15 Uhr HSV Merzig/Hilbringen : HG Saarlouis:  13 : 9
16:25 Uhr JSG DJK Marpingen/Alsweiler : SG DJK Oberthal/Namborn:

11 :11


1. JSG DJK Marpingen/Alsweiler 

2. SG DJK Oberthal/Namborn

3. HSV Merzig/Hilbringen

4. HG Saarlouis

01.03.2012 - Saarlandliga w B-Jugend:

HSG Ottweiler-Steinbach - wB1 Jugend: 17 : 27

02.03.2012 - Saarlandliga m D-Jugend:

JSG Saarbrücken West - mD1 Jugend: 17 : 23

04.03.12.-SPIELBERICHTE-ERGEBNISSE-AKTIVE:

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:

HSG DJK Nordsaar II - 1. Männer: 30 : 30

Unsere Mannschaft verschlief die Anfangsphase gegen die hochmotivierten Hausherren und man lag schnell mit 4:1 zurück. Nach 6 Minuten gab es die erste Auszeit und danach legten unsere Herren los. Das Spiel zwischen Abwehr und Torwart wurde immer besser und unser Schlussmann Alex Albert parierte zahlreiche Würfe. Mit Tempo und gelungenen spielerischen Aktionen zog man auf 4:10 davon. Nun lies man es etwas ruhiger angehen und Nordsaar konnte bis zum 13:18 Pausenstand verkürzen.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Nordsaar kam besser aus der Kabine und legte sofort nach. Durch dumme Fehler in unserem Angriff brachten wir die Hausherren immer besser ins Spiel und es entwickelte sich eine unnötig spannende Partie. Obwohl unsere Männer immer wieder mit 3 bis 5 Toren in Front lagen konnten man Sack nie zu machen. Aufgrund einiger unentschuldbarer Zeitstrafen mussten wir den Großteil der zweiten Hälfte in Unterzahl bestreiten und durch die disziplinlose Spielweise unserer Mannschaft verspielten wir beinahe noch die Begegnung gegen beherzt kämpfende Heimmannschaft. Am Ende können wir froh mit der Punkteteilung sein und es stellt sich die Erkenntnis ein, dass man sich heute eindeutige selbst geschlagen hat. Mit etwas mehr Willen und Cleverness wäre mehr drin gewesen.

Vorbericht 15. Spieltag
HSG Fraulautern/Überherrn - HSG TVA/ATSV Saarbrücken
Mit dem Aufstiegsaspiranten aus Saarbrücken kommt die zweite Mannschaft der Hauptstadt nach Überherrn. Im Hinspiel trennten sich beide Teams unendschieden, wobei unsere Herren in der Schlussphase den Sieg aus der Hand gegeben hatten. Nach der nicht optimalen Leistung in Nordsaar sollte man alles daran setzen um vor heimisches Publikum dem Favoriten ein Bein zu stellen.
Anwurf: 11.03.2012  17:00 Uhr  Adolf-Collet-Halle  Überherrn

Frauen - Bezirksliga West:

HSG Fraulautern/Überherrn : DJK Ensheim 22 : 17

Nach einer viel zu hoch ausgefallenen Auswärtsniederlage, galt es die Punkte gegen die DJK Ensheim am Sonntagabend in Überherrn zu behalten. Die Zeichen standen ganz gut, denn die Mannschaft konnte fast vollzählig antreten. Aber nun zum Spielverlauf: Zu Beginn konnte unsere Mannschaft zwar mit 1:0 in Führung gehen, jedoch lag sie ziemlich schnell, durch technische Fehler im Angriff wie in der Abwehr, mit 2:7 Toren zurück. Doch ab der 15. Minute besann man sich wieder auf das Handball spielen und konnte so durch gute Kombinationen und Einzelaktionen trotz Manndeckung mit 10:9 in die Halbzeit gehen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde umgestellt und versucht eine Manndeckung zu umgehen. Dies gelang jedoch nicht so gut. Nach einer weiteren Umstellung lief es wieder besser für unsere Mädels. Man stand nun in der Abwehr wieder besser und konnte durch schöne Spielkombinationen Tor um Tor erzielen und den Gegner verdient in heimischer Halle schlagen. Spielerinnen: Katrin Lorson, Laura Müller, Christine Ludwig (2), Jaqueline Martin, Marina Müller, Andrea Krier(1), Jennifer Jopseph (2), Anna Krier (4), Robin Hussinger (4), Angelina Koch (4), Wiebke Meiers (5).

Die 4te - B - Liga-West - Staffel-Süd:

USC Saar Saarbrücken III - 4.te: 24 : 20

Normaler weise fehlen mir nicht die Worte, aber was heute in Saarbrücken abging, war unter……  Sagen wir mal es war ein Katastrophenspiel. Abwehr
-Angriff nichts existierte. Ein Torwart der trotz Krankheit spielte, aber von allen
im Stich gelassen wurde. Ein Betreuer, der sagen konnte was er wollte. Nichts!!! Obwohl es nicht dazu gehört, dann noch ein Schiedsrichter, oh Gott, schlechter…..Mehr gibt es nicht zu diesem Thema zu sagen - jetzt haben wir auch noch am nächsten Wochenende unser letztes Heimspiel!! Unser Ziel für diese Saison rückt immer in weitere Ferne.
Es spielten: A.Wiltz,- (Tor) S.Heller ,- P.Bier,- O.Zang ,- M.Jenal ,- C. Meilgen ,- C.Hammadi,- Seyffardt,- T. Braun

0 Kommentare

Mi

15

Feb

2012

Spielberichte - Ergebnisse 11./12.02.2012

A1 Jugend - Bromelain Cup - Saarlandpokal -

 

- die JSG Dudweiler-Fischbach verzichtet auf die Austragung des Spiels.
Wir sind im Finale.
Weitere Teilnehmer werden noch an dieser Stelle bekanntgegeben.

 

11./12.-SPIELBERICHTE-ERGEBNISSE-JUGEND

 

RPS Oberliga - TV Schifferstadt  - Männliche A-Jugend : 29 : 28
HSG verschenkt Sieg in Schifferstadt
„Wir hatten das Spiel lange sicher im Griff, unerklärlich, dass man dann noch verliert“. Trainer Martin Osbild war maßlos enttäuscht von der Leistung seiner Spieler im 2. Spielabschnitt. Dabei sahen die Zuschauer in der Schifferstadter Wilfried Dietrich Halle zunächst eine super aufspielende HSG. Mit schnellen Kombinationen und variablem Angriffsspiel gelang es ein ums andere Mal die TV Abwehr auseinander zu nehmen. Schifferstadt selbst zwang man mit offensiver Abwehrarbeit zu unkontrollierten Abschlüssen mit vielen Fehlwürfen. Schnell ging die HSG mit 3 – 4 Toren in Führung. Mitte der ersten Halbzeit kam Schifferstadt dann besser ins Spiel, denn die Jungs von Martin Osbild ließen sich allzu oft zu unvorbereiteten Abschlüssen hinreißen und vergaben mehrfach. Schifferstadt kam einige Male bis auf 2 Tore heran, dann legten unsere Jungs wieder an Tempo zu und vergrößerten den Vorsprung wieder. So wurden mit 15 : 20 die Seiten gewechselt. Auch die ersten Minuten der 2. Halbzeit verliefen mit leichten Vorteilen für die HSG. Dann der Knackpunkt des Spiels in der 7. Minute. Ein Schifferstadter Spieler sah nach einer Tätlichkeit die rote Karte, Tumulte auf dem Spielfeld, die weitere 3 Zeitstrafen für Mannschaft und Bank des TV nach sich zogen. Die HSG also 5 Tore vor und eine 6 : 2 Überzahl auf dem Feld. Die Emotionen in der Halle kochten über. Anstatt jetzt diese Überzahlsituation ruhig und besonnen zu nutzen, ließ man sich von der Hektik anstecken, vergab planlos 3 Angriffssituationen  und konnte kein Tor erzielen. Das puschte Schifferstadt gewaltig und verunsicherte unsere Mannschaft total. Ohne richtige Vorbereitung wurde zu schnell abgeschlossen. Schifferstadt kam Tor um Tor heran, konnte 90 Sekunden vor Schluss durch einen 7 m ausgleichen. Überhastet vergab die HSG den anschließenden Angriff und kassierte postwendend das 29 : 28. Noch 1 Minute zu spielen, wieder der schnelle Abschluss, vergeben. Aber auch Schifferstadt verlor den Ball, so dass die HSG 10 Sekunden vor Schluss noch einmal in Ballbesitz kam. Schifferstadt bracht die letzten Sekunden mit taktischen Fouls über die Runden. Riesige Freude auf der einen Seite, maßlose Enttäuschung auf der anderen Seite. Wieder einmal unnötig 2 Punkte verschenkt. Jetzt heißt es, so ein Spiel abhaken, weiter trainieren und am 26. Februar gegen den Tabellenvierten VTV Mundenheim vielleicht eine Überraschung zu schaffen.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor),  Nicolas Poncelet (3), Christian Jung (5/1), Yanik Dolibois, Tobias Braun, Jonas Speicher (4), Niklas Tull (2), Patrick Gerath (3), Marc Jung (5/1), Andreas Schmitt (1). Sebastian Weisenseel, Lukas Fischer (5)  

 

                            ---------------------------------------------

Aktuelle Tabelle RPS Oberliga 12.02.2012


5 HG Saarlouis     14/20  6 0 8 421:450 -29 12:16  

6 HSG Fraulautern/Überherrn     15/20  4
2 9 456:454 2 10:20  

7 HC Gonsenheim     14/20  4 1 9 437:460 -23 9:19  

8 JSG Hunsrück     12/20 4 0 8 353:406 -53 8:16  

9 TV Schifferstadt     13/20     
3 2 8 387:444 -57 8:18  

10 HSG Rhein-Nahe Bingen     15/20 4 0 11 420:528 -108 8:22  

11 HSV Rhein-Nette
     14/20 2 0 12 398:474 -76 4:24  
m B1 Jugend - Saarlandliga-: - Das Spitzenspiel endete 23 : 23

Saarlandliga JSG HF Illtal : m B1Jugend 23 : 23
Noch 40 Sekunden zu spielen. Illtal führt mit 23 : 22 Toren und ist in Ballbesitz...Auszeit der HSG 25 Sekunden vor Schluss...jeder erwartet eine Hasenjagd,  offene Manndeckung...ganz anders die Ansage von Trainer Stefan Hawner in der Auszeit: wir stehen hinten  6:0 und provozieren einen frühen Wurf der Gastgeber...Tatsächlich, überhasteter Abschluss...noch 12 Sekunden...präziser Pass von Thomas Jung auf Phillip Sauder....dieser fasst sich den Mut und netzt 5 Sekunden vor Schluss zum 23 : 23 ein. Zurück zum Anfang. Als Tabellenführer zu Gast beim Zweiten standen sich heute zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Dies waren definitiv nicht die Zebras, die wir im Hinspiel noch mit 14 Toren Unterschied nach Hause schickten. Deutlich zu bemerken war der (gegenseitige) Respekt, was sich auf unserer Seite durch zahlreiche Unsicherheiten im Anspiel und Abschluss bemerkbar machte. Keinem der Kontrahenten gelang es, sich entscheidend abzusetzen. Wir konnten jedoch zu den entscheidenden Momenten unsere Akzente setzen. So auch, als Thomas Jung nach Ende der ersten Halbzeit den noch auszuführenden Freiwurf in unnachahmlicher Weise gegen eine dicht stehende Abwehr im Torwinkel versenkte. Nach Wideranpfiff das gleiche Bild: knappe und wechselnde Führungen mit dem zuvor beschriebenen Ende. Insgesamt ein dem Spielverlauf entsprechendes Ergebnis, das sich für die starken Gastgeber wie eine Niederlage anfühlen muss. Positiv anzumerken bleibt, wie fair die Jungs auf beiden Seiten, trotz des hohen Erwartungsdruckes, miteinander umgingen.
Es spielten: Moritz Krause und Robin Gergen (beide Tor), Philipp Sauder (4),Phillipp Krangemann (5),Michael Hawner (4),Cedric Lauer (2), Thomas Jung (8), Leonard Duprè, Jule Robert, Nico Balthasar.
B.S.

                            --------------------------------------------

 

Hier noch einige Infos zur B1Jugend:

- Auswahlspieler: Philipp Sauder und Thomas Jung, wobei Philipp noch in CJugend spielt.

- Philipp Sauder, Jannis Poncelet und Leonard Dupré spielen schon seit 11 Jahren zusammen - auch was ungewöhnliches in der heutigen Zeit.

 

Saarlandliga m. CJugend
HSG Frl./Überherrn – HSG Nordsaar 27:41 (16:17)
Nach guten ersten 15 Minuten (14:9), hörte man dann leider auf Handball zu spielen. Selten war es so einfach die Mannschaft aus Nordsaar zu besiegen. Leider war jedoch ab der 15 Minute keine Mannschaft mehr auf dem Spielfeld, so dass Nordsaar einen leichten Sieg einspielen konnte.
Spieler: Michael Sonntag; Martin Fischer; Nicholas Balthasar;  Robin Malsac ; Philipp Gotzen; Jonas Demmer; Philipp Sauder; Marc Jung; Felix Schuder; Jan Laube; Lukas Herms;

Saarlandliga HSG w. B1-Jugend    :    TuS Neunkirchen        29 : 7
Gegen die Mannschaft aus Neunkirchen, die am Tabellenende der Saarlandliga steht, konnten unsere Mädels durch schnelles und gutes Zusammenspiel in Abwehr und Angriff überzeugen. Wir sahen zahlreiche Tore durch Tempogegenstoß, aber auch schön heraus gespielte Tore durch Anspiele an den Kreis, Doppelpässe oder Kreuzen. Von allen Positionen wurden Tore erzielt. Auch unsere Torhüterinnen Caroline und Jennifer glänzten durch tolle Paraden. Auf diese Mannschaftsleistung lässt sich aufbauen.
Es spielten: Caroline, Jennifer, Saskia (2), Charlotte (8), Jaqueline (2), Julia (3), Anna,  Fabienne (3), Vanessa (3), Manou,  Marie (5), Alina (2), Marie-Claire (1)
HK

Ergebnisse:

 

- w AJugend - HG Saarlouis:                        19 : 22

 

 

- m A2Jugend: JSG HF Illtal - m A2Jugend:   33 : 28


 

-

 

Dienstag, der 07.02.2012:

 

18:15 Ottweiler: HSG Ottweiler-Steinb. - mA1 Jugend Bromelain 18 : 32

 

19:45 Steinrausch: mA2 Jugend Bromelain - HG Saarlouis 31:41

  

 

Bromelain Cup (Saarlandpokal)


HSG Ottweiler/Steinbach – männliche A 1  18 : 32
Glanzloser Pflichtsieg bringt Einzug ins Halbfinale
Am Dienstagabend reiste unsere männliche A 1 auf winterlichen Straßen zum Bromelain Pokalspiel nach Ottweiler. Krankheits- bzw. berufsbedingt musste Trainer Martin Osbild auf Alexander Sauder und Yanic Dolibois verzichten. Im Vorfeld war klar, dass unsere Jungs auf einen sehr motivierten Gegner treffen würden. Deshalb wollte man das Spiel auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. So stand die Abwehr von Beginn an sicher. Dies wurde ihr aber auch einfach gemacht, da Ottweiler sein Angriffsspiel ständig auf die linke Angriffsseite verlegte. So konnten die gefährlichen Nils Hoffmann und Mike Groß relativ einfach ausgeschaltet werden. Gefahr drohte meist über den Rechtsaußen Florian Meyer. Mit schnellem Konterspiel versuchte man gleich eine deutliche Führung zu erspielen. Leider ist wieder einmal die Chancenauswertung zu kritisieren. Ein ums andere Mal wurden schnelle Konter oder schöne Spielzüge unkonzentriert abgeschlossen und vergeben. So wurden beim Spielstand von  4 : 17 die Seiten gewechselt.   In der zweiten Halbzeit wechselte Martin Osbild munter durch, ließ seine Spieler auch auf ungewohnten Positionen antreten. Auch ließ man bei diesem Spielstand das gewohnte Tempo schleifen. Ottweiler spielte nun besser in der Breite und nutzte seine Chancen. Auch hatte man mit Matthias Ottenbreit jetzt einen bärenstarken Rückhalt im Tor. So verlief die 2 Halbzeit zur Freude der vielen einheimischen Fans ausgeglichen,  ja Ottweiler kam sogar bis auf 10 Tore heran. Gegen Ende spielte unsere A 1 wieder mit mehr Einsatz und Tempo und gewann ohne zu glänzen 32 : 18. Nun steht am kommenden Dienstag das Halbfinale gegen die HSG Dudweiler/Fischbach an. Bei einem Sieg hätte sich unsere A1 für das Final Four des Saarlandpokals qualifiziert, das auch in diesem Jahr wieder in der Adolf Collet Halle in Überherrn ausgetragen wird. Dort sind neben dem Bundesligisten HSG Völklingen die beiden anderen RPS Oberligisten HG Saarlouis und SV 64 Zweibrücken zu erwarten.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (4), Christian Jung (4),  Tobias Braun (2), Jonas Speicher (6), Niklas Tull (1), Patrick Gerath (6), Mark Jung (5/3),  Sebastian Weisenseel (1), Lukas Fischer (3)

04./05.-SPIELBERICHTE-ERGEBNISSE-AKTIVE:

HSG Fraulautern/Überherrn 1 – USC Saarbrücken  30:24

 

Abwärtstrend der HSG1 vorläufig gestoppt!!!

 

Nach der ordentlichen 1.Halbzeit letzte Woche gegen Ottweiler haben unsere Jungs gegen den USC Saarbrücken nachgelegt. Nach der schlechten Leistung im Hinspiel ist die Revanche geglückt.

Hoch motiviert ging unsere Mannschaft zur Sache. In der Anfangsphase konnten wir, gestützt durch eine gute Abwehr und tolle Paraden unseres Torwarts Régis „Jack“ Mager, schnell mit 3-4 Toren in Führung gehen. Vorne wurden von allen Positionen die Chancen verwertet und Dank einer soliden Abwehrleistung, wo Patrick Gerath ein gutes Spiel machte, kamen wir zu einigen schnellen Gegenstößen. So führten wir bis zur 20. Minute mit 6 Toren. Dann gab es einen kleinen Bruch im Spiel. Durch berechtigte Zeitstrafen (die auf der gegnerischen Seite für genau dieselben Attacken nicht gezeigt wurden) spielten wir nun überwiegend in Unterzahl und verwerteten die sich uns bietenden Tormöglichkeiten nur selten.

So gingen wir mit einer 4-Tore-Führung in die Halbzeit.

Nach der Pause lief unser Spiel nicht mehr so rund wie in der 1. Hälfte. Beide Seiten kämpften, aber an dem Abstand änderte sich vorerst nichts. Als wir nun wieder vermehrt Chancen ausließen und wieder öfter in Unterzahl agieren mussten (Kommentar siehe 1. Halbzeit) konnten die Saarbrücker Mitte der 2.Halbzeit wieder bis auf 2 Tore verkürzen. Im Gegensatz zu den letzten Spielen ließen wir diesmal aber nicht den Kopf hängen und legten nun  wieder nach.  Über unsere Linksaußen-Position, die heute zum 1. Mal mit unserem A-Jugend-Spieler Niklas Tull besetzt war, kamen wir zu leichten Toren und setzten uns wieder auf 4 Tore ab.

Nach 60 Minuten hieß es dann 30:24 für die HSG und man konnte nun endlich wieder nach dem Spiel ausgiebig feiern.

Es war noch nicht die optimale Leistung, aber eine deutliche Leistungssteigerung war da.

Danke an dieser Stelle noch mal an die Chefs des Vereins, die uns die Möglichkeit gaben noch lange mit Musik, Tanz, der 4. Mannschaft und Cola ;-) in der Halle zu feiern!!!

- weitere Bilder  unter Bilder......

                                                  .

4te

 

Die Vierte:
HSG IV –  HSG TVA/ATSV Saarbrücken IV  33 : 18 (19:8)
Die Befürchtungen sind nicht eingetreten (bei allen Invaliden hat die Frischzellenkur eingeschlagen). Verstärkt durch unsere Jungen, Marc (eine gnadenlose Granate), Tobias (zu schnell für uns), Christian (solide wie man ihn kennt), bei denen wir uns herzlich bedanken möchten, haben wir unseren Gegner überrollt. Ach ja, da ist ja noch einer dem unser Dank gebührt, Martin O.,en Haufen Merci. Auch unser gewohntes Publikum, die wissen, was gut ist, hat uns wieder lautstark unterstützt. Über einen starken Torwart (Achim), der dieses mal sehr lange die Null stehen lies, ging es über die beiden Jungen sehr schnell nach vorne. Dabei ließen wir im Angriff doch sehr unsere Spielkultur vermissen. Spielzüge waren Mangelware, aber im Endeffekt reichte es gegen einen Gegner der nur mit sieben Mann angetreten war. Das per…. ungaubliche ist, wir haben im Hinspiel mit einem Tor unterschied verloren, unfassbar!

Übrigens, da wo wir jetzt stehen (siehe Tabelle), will ich auch am Schluß stehen. Also ihr Jungen, helft uns, wann immer es geht.
Vorschau:

- unser nächstes Spiel ist erst wieder am 04.03.
Es spielten: A.Wiltz (Tor),-  A.Martin (Tor),- P.Bier (2),- M.Remark (1),-  C.Hammadi (5),- O.Zang (1),- C.Seyfart (1),- S.Heller (2),- C.Meilgen (3),- M.Jenal (1),- C.Krammes (3),- M.Jung (8),- T.Braun (6)   


- weitere Bilder unter ...

Gruß die 4te.

 

Pos Mannschaft Spiele Punkte Tore Differenz
1 TV Malstatt Saarbrücken 12 24 : 0 346 : 192 154
2 HSG Fraulautern/Überherrn IV 11 18 : 4 306 : 221 85
3 TV Losheim III 11 15 : 7 276 : 255 21












Die 4te:

News:

- die erste sensationelle Neuverpflichtung für kommende Saison steht. Nun ist es kein Geheimnis mehr. Dirk Heller weiß wo er hingehört (Hallo Fan aus dem Ausland!) 

Dirk
0 Kommentare

Sa

11

Feb

2012

Spielberichte 04-05-07

m A1Jugend - RPS -Oberliga:

 

HSG Fraulautern/Überherrn -  HSV Rhein -Nette Andernach 37: 25
HSG gewinnt nach schwacher Anfangsphase deutlich
Nach der guten Leistung  gegen Hassloch und dem schwachen Auftritt in Bingen waren die gut 200 Zuschauer in der Saarlouiser Fliesenhalle auf das heutige Spiel der HSG Fraulautern/Überherrn gegen den HSV Rhein Nette Andernach gespannt. Deutlich merkte man den Jungs der HSG  die Verunsicherung nach der Bingen-Schlappe an. In der Abwehr wurde zwar offensiv attackiert, aber die Andernacher Mittelspieler konnten mit gefälligem Kombinationshandall immer wieder Lücken finden und erfolgreich abschließen.  Unsere Jung hingegen agierten im Angriff zunächst zu druck los und machten sich in der Angriffsmitte den Raum zu eng. Anstatt die freien Außen zu suchen, wollte man zu häufig den Kreis anspielen, aber darauf hatte sich Andernach aufgrund der Hinspielerfahrung gut eingestellt. So verlief das Spiel ziemlich ausgeglichen. Tore erzielte die HSG vor allem durch die Rückraumshooter Christian Jung, Alexander Sauder und die kampfstarken Außen Marc Jung und Tobias Braun. Mit einer knappen 14 : 12 Führung ging es in die Pause.
Nach der Pause kam die starke Phase von Lukas Fischer. Mit schnellem Angriffspiel und guten Einzelaktionen sorgte er, wenn ihm auch nicht alles gelang, zusammen mit dem heute wieder treffsicheren Nico Poncelet bis Mitte der 2. Halbzeit für eine beruhigende 25 : 20 Führung.  Jetzt stand auch die Abwehr konsequenter und zwang die guten Julian Wansorra und Jan Seibel zu schnellen und riskanten Abschlüssen. Dies führte zu mehreren Kontern und leichten Toren von allen Positionen.  So zog die HSG Tor um Tor davon und gewann am Ende verdient mit 37 : 25. Kein gutes Spiel, leider oft zu hektisch und die Chancenverwertung ließ vor allem in der 1. Halbzeit zu wünschen übrig. Aber 2 wichtige Punkte und mit einem Sieg am kommenden Sonntag in Schifferstadt  wäre der Anschluss ans vordere Mittelfeld wieder hergestellt.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Sebastian Weisenseel  (1),   Lukas Fischer (6), Nicolas Poncelet (5/1), Tobias Braun (4), Marc Jung (5/2), Christan Jung (7), Alexander Sauder (5), Patrick Gerath (2), Yanic Dolibois, Jonas Speicher, Niklas Tull (2)

-Tabelle etc unter Links



   

!!! Samstag 11.02 - 17:15 Eppelborn: JSG HF Illtal - mB1 Jugend - Spitzenspiel !!!!

AKTUELLE TABELLE mB1 Jugend - SAARLANDLIGA

 

Pos Mannschaft Spiele Punkte Tore Differenz
1 HSG Fraulautern/Überherrn 11 20 : 2 348 : 259 89
2 JSG HF Illtal 10 16 : 4 248 : 216 32
3 HSG DJK Nordsaar 10 15 : 5 328 : 196 132

 

 

m B1Jugend – JSG Dudweiler Fischbach  39 – 29  - Saarlandliga -
Mit unserem 10- Tore-Heimsieg konnten wir das Ergebnis des Hinspieles wiederholen. Trotzdem hatten wir eine Mannschaft zu Gast, die schwer einzuschätzen ist, die auch schon gegen Gegner aus der Tabellenspitze  doppelte Punkte einfahren konnte. Wir begannen konzentriert und standen in der Abwehr entschlossen. Die Chancenverwertung im Angriff war auf allen Positionen  gut und lediglich beim Kreisanspiel bzw. dessen Abschluss war Kritik angebracht. Michael Hawner und Philipp Krangemann hatten durch ihren Einsatz in der A2 schon ein Spiel hinter sich, ebenso Phillipp Sauder und Nico Balthasar mit der C-Jugend. Trotzdem lieferten alle vier eine bärenstarke Vorstellung ab. Unsere Torleute teilten sich die Halbzeiten und machten ihre Hausaufgaben mehr als  ordentlich und Julian Robert bewies ein weiteres Mal, dass  er sich zu Recht für die erste Garnitur empfohlen hat. Die Saison ist noch lange nicht vorbei, doch unsere Verfolger müssen weiter auf ein Straucheln der durch Trainer Stefan Hawner gut eingestellten Mannschaft warten.
Es spielten: Moritz Krause und Joshua "Fuuu" Wiltz (beide Tor),Michael Hawner (7),Phillip Krangemann (10),Leonard Dupré, Thomas Jung (7),Cedric Lauer (3),Phillip Sauder (6),Jule Robert (6), Nico Balthasar (1)
B.S.

 

                                    --------------------------------------

 

 

m CJugend JSG Illtal - HSG Frl./Überherrn – 27:46 (11:22)
Auch wenn es hier gegen den Tabellenletzten ging, konnte man vor dem Spiel nicht von einem solch deutlichen Sieg ausgehen. Immerhin fiel Lukas Herms krankheitsbedingt aus und zudem waren einige Spieler über die Woche hinweg krank. So musste sowohl im Angriff als auch in der Abwehr improvisiert werden. Unter anderem musste Felix Schuder erstmals in dieser Spielrunde auf Mitte Rückraum beginnen, was er insbesondere in der ersten Hälfte sehr gut bewältigte. In Bezug auf den Spielverlauf konnte man sich schnell auf 5:0 absetzen. Gestützt auf die Tore von Philipp Sauder, der über die gesamte Spielzeit fast nach Belieben traf, konnte man sich bis zur Halbzeit auf 22:11 absetzen. Das gleiche Bild zeigte sich auch in der zweiten Hälfte, so dass am Ende ein 46:27 Erfolg erzielt werden konnte. Erfreulich, dass alle Feldspieler zu Torerfolgen kamen. Zudem gilt unser besonderer Dank Wolfgang Sauder, der das Spiel als Schiedsrichter mit großer Übersicht leitete, da Illtal als Heimverein keinen Schiedsrichter stellen konnte und auch kein Verbandsschiedsrichter anwesend war.
Spieler: Michael Sonntag, Tim Lorson (beide Tor); Martin Fischer (1); Hendrik Balthasar (2); Nicholas Balthasar (7); Robin Malsac (5); Philipp Gotzen(2); Jonas Demmer (4/1); Philipp Sauder (16/2); Marc Jung (3); Felix Schuder (2); Jan Laube (4)

 

                           ---------------------------------------------

 

 

mD Jugend 04.02

Männliche D1-Jugend – HG Saarlouis              19:21 -Saarlandliga-
Letzte Woche mit einer indiskutablen Leistung in Merchweiler 20:19 verloren, wollte die Mannschaft gegen Saarlouis zeigen, dass sie es besser kann. Beim Betreten der Halle dann die erste Ernüchterung: Die Adolf-Collet-Halle hatte gerade mal 12 °C Innentemperatur aufzubieten. Nach kurzer Beratung beider Betreuerteams einigte man sich das Spiel trotzdem auszutragen.
Nachdem unser Torwart das zweite Spiel in Folge abgesagt hat und kurz vor Spielbeginn ein weiterer Stammspieler krankheitsbedingt absagen musste war der Mannschaft eine starke Verunsicherung anzumerken. Das zeigte sich auch während der Startphase als es den Gästen gelang sich auf 5:1 abzusetzen. Während der ersten Halbzeit lagen wir ständig zurück und fanden einfach nicht zu unserem Spiel. In der zweiten Hälfte kämpfte die Mannschaft wesentlich besser und konnte kurz vor Schluss beim 15:15 und 17:17 ausgleichen. Als dann nach unglücklichen Aktionen zwei unserer Rückraumspieler mit Eispack auf der Bank saßen, konnten sich die Gäste entscheidend absetzen und die beiden Punkte mit nach Hause nehmen.

Jungs, Ihr habt sicherlich das Potenzial in der Liga ganz oben mit zu spielen. Als Mannschaft müsst ihr auch in der Lage sein mal Ausfälle einzelner Spieler zu verkraften. Ihr habt heute nicht wirklich an euch geglaubt und deshalb verloren. Kopf hoch, das nächste Spiel steht an und da könnt Ihr zeigen, was in Euch steckt. Abschließend meinen Dank an Vitali und Nico, die nicht gezögert haben als Torwart einzuspringen.  (RD)

- weitere Bilder unter aktu. Spieltag!

 

 

Dienstag, der 07.02.2012: neu!!!!

 

18:15 Ottweiler: HSG Ottweiler-Steinb. - mA1 Jugend Bromelain 18 : 32

 

19:45 Steinrausch: mA2 Jugend Bromelain - HG Saarlouis 31:41

  

 

Bromelain Cup (Saarlandpokal)


HSG Ottweiler/Steinbach – männliche A 1  18 : 32
Glanzloser Pflichtsieg bringt Einzug ins Halbfinale
Am Dienstagabend reiste unsere männliche A 1 auf winterlichen Straßen zum Bromelain Pokalspiel nach Ottweiler. Krankheits- bzw. berufsbedingt musste Trainer Martin Osbild auf Alexander Sauder und Yanic Dolibois verzichten. Im Vorfeld war klar, dass unsere Jungs auf einen sehr motivierten Gegner treffen würden. Deshalb wollte man das Spiel auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. So stand die Abwehr von Beginn an sicher. Dies wurde ihr aber auch einfach gemacht, da Ottweiler sein Angriffsspiel ständig auf die linke Angriffsseite verlegte. So konnten die gefährlichen Nils Hoffmann und Mike Groß relativ einfach ausgeschaltet werden. Gefahr drohte meist über den Rechtsaußen Florian Meyer. Mit schnellem Konterspiel versuchte man gleich eine deutliche Führung zu erspielen. Leider ist wieder einmal die Chancenauswertung zu kritisieren. Ein ums andere Mal wurden schnelle Konter oder schöne Spielzüge unkonzentriert abgeschlossen und vergeben. So wurden beim Spielstand von  4 : 17 die Seiten gewechselt.   In der zweiten Halbzeit wechselte Martin Osbild munter durch, ließ seine Spieler auch auf ungewohnten Positionen antreten. Auch ließ man bei diesem Spielstand das gewohnte Tempo schleifen. Ottweiler spielte nun besser in der Breite und nutzte seine Chancen. Auch hatte man mit Matthias Ottenbreit jetzt einen bärenstarken Rückhalt im Tor. So verlief die 2 Halbzeit zur Freude der vielen einheimischen Fans ausgeglichen,  ja Ottweiler kam sogar bis auf 10 Tore heran. Gegen Ende spielte unsere A 1 wieder mit mehr Einsatz und Tempo und gewann ohne zu glänzen 32 : 18. Nun steht am kommenden Dienstag das Halbfinale gegen die HSG Dudweiler/Fischbach an. Bei einem Sieg hätte sich unsere A1 für das Final Four des Saarlandpokals qualifiziert, das auch in diesem Jahr wieder in der Adolf Collet Halle in Überherrn ausgetragen wird. Dort sind neben dem Bundesligisten HSG Völklingen die beiden anderen RPS Oberligisten HG Saarlouis und SV 64 Zweibrücken zu erwarten.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (4), Christian Jung (4),  Tobias Braun (2), Jonas Speicher (6), Niklas Tull (1), Patrick Gerath (6), Mark Jung (5/3),  Sebastian Weisenseel (1), Lukas Fischer (3)

 

- Ergebnisse:

 

- HSV Merzig/Hilbringen - w AJugend          19 : 29

 

- JSG HF Illtal -                  m CJugend           27 : 46

 

- mA2 Jugend - JSG Dudweiler/Fischbach:   30 : 28

 

- TV St.Wendel -                   wE Jugend:        19 : 12

 


04./05.-SPIELBERICHTE-ERGEBNISSE-AKTIVE:

!!! Spiel der Damen Sonntag 12.02 geg. Püttlingen ist verlegt worden !!!!

 

HSG Frauen –Dillingen/Diefflen      19:18


Der erwartet unangenehme Gegner am Samstagabend im Eiskeller
Adolf-Collet Halle war der Lokalrivale aus Dillingen/Diefflen.
Unsere Damen konnten zwar schnell mit 6:2 in Führung gehen aber der
Mannschaft aus Diefflen gelang es durch 6 Tore in Folge mit 6:8 in
Führung zu gehen.
Anschließend entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei unsere
Damen immer einen leichten spielerischen Vorteil hatten und in der
Schluss-Sekunde der ersten Halbzeit ihren Vorsprung auf 2 Tore ausbauen konnten. Mit 13:11 ging es zur Pause in die wohl temperierten Kabinen.
Nach der Pause fiel in den ersten zehn Minuten auf jeder Seite nur ein
Tor. Unsere Damen konnten bis zur 50. Spielminute einen 3 Tore-Vorsprung
halten. Gegen Ende des Spiels schlichen sich jedoch immer mehr Fehler
ein und in der Abwehr wurde dies schnell durch einige 7-Meter bestraft.
Auch im Angriff wurde zum Schluß weniger ideenreich gespielt und klare
Torchancen vergeben. Dennoch behielten sie die Nerven und durch die
starke Leistung der beiden Torfrauen konnte der Gegner aus Diefflen
besiegt werden.
Spielerinnen: Katrin Lorson, Laura Müller, Jaqueline Martin, Christine
Ludwig (1), Marina Müller (1), Jennifer Joseph (1), Wiebke Meiers (2),
Jennifer Meiers (3), Anna Krier (4), Andrea Krier (7)

 

 

 

HSG Ottweiler - HSG Fraulautern/Überherrn 1  34:28

 

Trotz erkennbarer Leistungssteigerung mit zweiter Niederlage in Folge. 

Beide Mannschaften gingen angergiert  ins Spiel und den zahlreichen Zuschauern bot sich in der ersten Halbzeit eine ordentliche Partie. Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe und kein Team konnte einen klaren Vorteil erspielen. Beide Abwehrreihen gingen hart zur Sache und es wurden keine Geschenke gemacht. Im Angriff spielten unsere Jungs konsequent und erfolgreich. Vereinzelte Fehler verhinderten eine höhere Führung für unsere HSG. Nach ständig wechselnder Führung ging es mit 14:15 in die Halbzeit. 

In der zweiten Halbzeit erkannte man die Mannschaft von Trainer Achim Jung nicht wieder. Alles was in der ersten Hälfte gut gemacht wurde, sollte nicht mehr gelingen. In der Abwehr ließ man den Torwart zu oft alleine und Ottweiler durfte teilweise unbedrängt zum Torerfolg kommen. Im Angriff spielte man ideenlos und Torerfolge kamen nur noch durch Einzelaktionen zu Stande. Unseren Rückraumschützen Benny Sauder bekam Ottweiler nicht in den Griff. Im Zusammenspiel mit Kreisläufer Karsten Roser kam das Duo auf 18 Tore.

Eine doppelte Überzahl konnte unsere Mannschaft nicht nutzen um sich direkt nach Wideranpfiff abzusetzen.

Trotz dieser Spielweise hielten wir das Spiel bis zur 48 Minute offen (24:24). Nach einer doppelten Unterzahl gegen uns kippte das Spiel zu Gunsten der Hausherren, die sich innerhalb von 5 Minuten durch einfache Gegenstoßtore auf sechs Tore absetzen konnte. Unsere Mannschaft bekam kaum einen normalen Ball aufs gegnerische Tor und zahlreiche technische Fehler machten es dem Gastgeber erstaunlich einfach. Dieser nahm das Geschenk dankend an und siegte am Ende, zwar etwas zu hoch, aber dennoch verdient, da unsere Mannschaft mal wieder zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten ablieferte.

 

                        ----------------------------------------------------

 

Die 4te:
Vorschau: - für das Spiel am 11.02.2012 daheim 20:oo Uhr gegen HSG TVA/ATSV Saarbrücken IV, hoffen wir doch, daß bei allen Invaliden, die Spritzen gewirkt und wir genug Personal haben.
Gruß die 4te

News:

- die erste sensationelle Neuverpflichtung für kommende Saison steht. Nun ist es kein Geheimnis mehr. Dirk Heller weiß wo er hingehört (Hallo Fan aus dem Ausland!) 

 

0 Kommentare

Sa

04

Feb

2012

Spielberichte 28/29.02.2012

HSG Rhein-Nahe-Bingen - Männliche A1 - Jugend   33: 31:
HSG verliert nach schwachem Spiel in Bingen
Nach den 3 letzten guten Spielen mit einem Heimsieg gegen Bingen, dem Auswärtssieg in Gonsenheim und der knappen Niederlage gegen Tabellenführer Hassloch, zeigte die männliche A Jugend heute ein sehr schwaches Spiel und verlor 33:31. Ohne Engagement, Herz und Verstand begannen die Jungs. Kein Biss in der Abwehr, keine Spielzüge im Angriff, viele technische Fehler, die nur durch die Verwendung von Klebemittel zu erklären sind, überhastete Einzelaktionen, vergebene Chancen, alles kam zusammen. So verlief die erste Halbzeit ausgeglichen. Mit 17 : 17 wurden die Seiten gewechselt.
Fraulautern/Überherrn begann die zweite Halbzeit mit 2 Mann Überzahl. Aber anstatt den Platz zu nutzen, wurde der schnelle Abschluss mit Einzelaktionen gesucht und verworfen. So vergab man die Chance durch einen möglichen Vorsprung Ruhe ins Spiel zu bekommen und kassierte sogar noch Gegentreffer. Unsere Jungs verfielen darauf hin in Hektik, Ungenaue Anspiele, schlechte Chancenauswertung. Bingen nutzte dies um mit gutem Kombinationshandball bis auf 30 : 24 davonzuziehen. Erst in den letzten 10 Minuten wurde endlich Handball gespielt. Mit schnelle Kombinationen, Einsatz und Positionswechsel erspielte man sich aussichtsreiche Wurfpositionen und kam zum Erfolg. Tor um Tor konnte man verkürzen. 2 Minuten vor Schluss stand es 31 : 29. Die Betreuer der HSG ließen offen Manndecken. Aber ohne Erfolg. Bingen gelangen im Gegenzug auch noch 2 Treffer und das Spiel endete 33 : 31. Nach dem klaren Hinspielsieg vergab die Osbildtruppe so die Chance ans obere Mittelfeld Anschluss zu finden und belegt weiter Rang 7.  
 Es spielten: Dominik Robert, Johannes Krämer (Tor), Lukas Fischer (3), Nicolas Poncelet (10/3), Tobias Braun (1), Marc Jung (2/2), Christian Jung (1), Alexander Sauder (3), Sebastian Weisenseel, Patrick Gerath (3), Yanic Dolibois (1), Niklas Tull (1), Jonas Speicher (6)

 

                  ---------------------------------------------------------

mC Jugend - JSG Dudweiler/Fischbach:     30 : 22
Es war der Tag der Abwehr. In den zurückliegenden Trainingseinheiten immer wieder geübt, in jeder Ansprache vor dem Spiel und in jeder Auszeit gefordert, wurde dies endlich einmal umgesetzt. Aus einer beweglichen und gut im Verbund arbeitenden Abwehr kamen wir sowohl über die Außen, über die Rückraumschützen oder über gute Kreisanspiele zum Torerfolg. Abgesehen von einer kurzen Phase unkonzentrierten Spieles in der Mitte der zweiten Halbzeit, führten wir ständig mit einem recht komfortablen Vorsprung. Ein weiteres Plus auf unserer Seite war Michael Sonntag im Tor, der heute eine großartige Vorstellung ablieferte und die gegnerischen Schützen zum verzweifeln brachte.  Ungefährdet fuhren wir einen 30 : 22 Heimsieg ein.
Es spielten: Michael Sonntag (Tor), Martin Fischer, Felix Schuder, Robin Malsac (5), Jonas Demmer, Lukas Herms (4), Phillip Sauder (15), Phillip Gotzen, Nico Balthasar (6).B.S.

 

                     ------------------------------------------------

mE1-Jugend; - HSG – Tus Riegelsberg:  16 : 15
Am Samstag dem 28.01.2012 hatten wir mit dem TuS Riegelsberg einen glänzend aufgelegten und gut spielenden Gegner zu Gast in der Adolf Collet Halle. Von Anfang an machte der TuS Riegelsberg deutlich, dass er hier als Sieger von der Platte gehen möchte und bestimmte gleich von Beginn an das Geschehen. Konnte die HSG in der ersten Halbzeit die Partie noch offen gestalten, nutzte die TuS in der zweiten Halbzeit unsere Fehler konsequent aus, und zog bis etwa 7 Minuten vor dem Schlusspfiff auf 8:15 davon.
Was dann geschah, kann man nur als die wohl ungewöhnlichste Aufholjagd in der bisherigen Saison betiteln.
Dem TuS gelang, dank der nun fehlerlos spielenden Abwehr und den tadellos haltenden Torhütern, kein einziges Tor mehr.
Der HSG merkte man nun förmlich an, dass sie wieder an sich glaubte und der oft zitierte, sprichwörtliche Ruck ging durch die Mannschaft. So erspielten wir uns Tor um Tor und konnten, nicht zuletzt, dank der bravourösen Unterstützung durch die ME2 angeführt durch ihren Trainer Karl-Heinz Dahm einen wunderbaren 16:15 Heimerfolg feiern.
Es spielten: Sauer Leonie, Kiefer Philipp, Poncelet Lennart, Greer Christopher, Chadzelek Finn, Theobald Jannic, Forresto Marvin, Dietrich Justin Luca, Felix Schwerdel, Jan Junker.

 

                ------------------------------------------------------

 

TBS St.Johann VS. HSG Fraulautern /Überherrn mE2             24:12

Unser Team (in Klammern die erzielten Tore)   
Justin Luca (Tor) -   Timo (1), Philipp, Lena, Matthias, Marvin (2), Jan (5), Finn (4), Lukas
Nach 3 gewonnenen Partien und sehr gutem Spiel in Folge traten wir am Sonntag in Sbr.an.
Nach  der ersten Begegnung zu Saisonbeginn gegen die TBS, in der wir eine hohe und empfindliche Heimniederlage einstecken mussten, hatten wir uns vorgenommen den Saarbrückern das Leben so schwer wie möglich zu machen.  Auch diesmal war die körperliche und spielerische Überlegenheit einer Mannschaft, die zu Recht in den obersten  Regionen der Tabelle angesiedelt ist, deutlich zu erkennen!
Die Jungs und Mädels aus Saarbrücken legten, wie schon im Hinspiel, los wie die Feuerwehr  und konnten durch ihre aggressive  Manndeckung, sehr gute Raumaufteilung und hohe Chancenverwertung, uns ein ums andere Mal den Schneid abkaufen. Wir standen in den ersten 20 Minuten vollkommen neben uns und boten eine schwache Partie. Das was Saarbrücken auszeichnete fehlte bei uns gänzlich und wir reagierten nur anstatt zu agieren. Übernervöses Spiel,  desolates Abwehrverhalten, unnötige Ballverluste, schlechte Raumaufteilung und ein allzu oft überhasteter Abschluss bei dem nichts Zählbares  zu Stande kam  bescherten uns einen Halbzeitstand von  15:5
In der zweiten Hälfte legten wir dann den Respekt ab und beteiligten uns  mehr am Spiel. Wir ließen uns nicht mehr durch St.Johann beeindrucken und standen jetzt auch weitaus besser gestaffelt  in der Abwehr. Auch funktionierte unser  Zusammenspiel, welches uns in den letzten Begegnungen auszeichnete, nun besser  und  so konnten wir die Partie offener gestalten. Wir kamen noch zu  7 Treffern und auch die TBS konnte noch 9 mal einnetzen.
Am Ende stand es 24:12. Ein gerechtes Resultat, auch in der Höhe verdient .Die TBS war uns in allen Belangen in der ersten Halbzeit deutlich überlegen. Wir haben wie schon im Hinspiel bitter Lehrgeld bezahlt und wenn zu Beginn der Partie nicht so nervös, zerfahren und offensichtlich schwer beindruckt von dem Spiel der TBS, mehr agiert als reagiert worden wäre, bin ich mir sicher, dass wir das Match hätten durchaus ausgeglichener gestalten können. So bleibt unterm Strich nur diese Erkenntnis, welche sich die Mannschaft aber mit Sicherheit zu Herzen nimmt, darauf reagiert und uns schon in der nächsten Begegnung  wieder zeigt was in ihr steckt!
Am 05.02 um 13.30Uhr geht es zuhause gegen die JSG HF Iltal. Das Hinspiel endete knapp mit 15:11 für die JSG. Wir haben also noch eine Rechnung offen die es zu begleichen gilt!

von Mic Winter

 

                   --------------------------------------------------


HSG weibl. B1 Jugend  :  TUS Brotdorf   24 : 15
In dieser Partie fanden die Mädels wieder besser ins Spiel. Das schnelle Umschalten aus der Abwehr heraus und auch das Zusammenspiel im Angriff funktionierte wieder besser. Es wurden von allen Positionen Tore erzielt. Die Torausbeute hätte allerdings noch wesentlich höher ausfallen können. Es gab noch zu viele Fehlpässe und auch klare Torchancen, die nicht verwertet wurden.  HK  

Ergebnisse:

 

TV Merchweiler - mD1 Jugend  20:19

              ----------------------------------

TB St. Johann Saarbr. - mE2 Jugend  24:12

                --------------------------------

HSG Rhein-Nahe Bingen - mA1 Jugend  33:31

                --------------------------------

JSG Saarbrücken West - mB1 Jugend  20:21

................. SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE: ...............

 

Vorschau:- HSG 1 Mannschaft spielt am Samstag 04.02. gegen die HSG Ottweiler/Steinbach I (Tabellenzwoter) auswärts um 18:45.

 

Die 4te: - verlegt!!!!
Vorschau: - für das nächste Spiel -Sonntag 14:oo Uhr Sportschule-SB- sieht es schlecht aus an Personal, wir gehen auf dem Zahnfleisch –  für eine Verstärkung wären wir schon dankbar.
Gruß die 4te

0 Kommentare

Di

31

Jan

2012

Spielberichte 21./22.01.2012

Spielberichte - Ergebnisse - Jugend 21. / 22.01.2012:

RPS-Oberliga: HSG - Männliche A1-Jugend - TSG Hassloch 26 : 28
HSG verliert nach tollem Kampf knapp gegen den Tabellenführer
„Die 2. Halbzeit hat gezeigt, wozu meine Mannschaft in der Lage ist.“ Martin Osbild konnte mit der Einstellung und der Leistung seiner Mannschaft in der 2. Halbzeit sehr zufrieden sein. Aber zum Spielverlauf. Mit der TSG Hassloch gastierte der verlustpunktfreie Tabellenführer der RPS Oberliga in der bestens gefüllten Fliesenhalle. Zu Beginn des Spiels merkte man der Osbildtruppe den Respekt deutlich an. Die Abwehr stand zu defensiv und ermöglichte so dem starken TSG Rückraum Tore durch schöne Kombinationen und gute Einzelaktionen. Im Angriff agierte die HSG zu statisch und scheiterte häufig am guten Robin Zickgraf im TSG Tor. Allein der Chancenverwertung der TSG und einem überragenden Dominik Robert im HSG Tor war es zu verdanken, dass die TSG in den ersten 20 Minuten nur mit 4 Toren davonziehen konnte. In den letzten 10 Minuten kam durch einige strittige Schiedsrichterentscheidungen viel Hektik ins Spiel, die HSG verlor total den Faden, kassierte mehrere Zeitstrafen und in der 23. Minute sogar eine rote Karte. Die Halle tobte. Hassloch nutzte diese zahlenmäßige Überlegenheit geschickt und ging mit einer 19 : 11 Führung in die Pause. Das Spiel schien gelaufen, denn die HSG musste die zweite Halbzeit mit 4 Feldspielern beginnen, überstand diese Zeit aber relativ unbeschadet und erzielte sogar 2 Tore in doppelter Unterzahl. Jetzt ging ein Ruck durch Mannschaft. Martin Osbild stellte die Abwehr um, ließ offensiv verteidigen, was den TSG Angreifern gar nicht behagte.  Hassloch schloss zu schnell ab oder vertändelte den Ball. Ein starker Marc Jung nutzte dies zu schönen Gegenstoßtoren. Auch Christian Jung suchte nun mehr die 1 zu 1 Situation und verkürzte den Rückstand. Tor um Tor arbeitete sich die HSG heran. TSG Trainer Laco Cimo tauschte mehrfach die Torhüter, nahm eine Auszeit, ohne Erfolg. Leider fehlte heute der HSG die Cleverness. Mehrfach vergaben die Angreifer Gegenstöße freistehend  und überhastet. So konnte Hassloch einen 28 : 26 Erfolg über die Zeit retten. Aber die gezeigte Leistung in der 2. Halbzeit mit dem engagierten Abwehrverhalten, einem überragenden Dominik Robert im Tor und tollem Einsatz und Kampfgeist in einen schon verloren geglaubten Spiel, lässt alle auf eine starke Rückrunde hoffen.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (5/3), Christian Jung (5), Tobias Braun , Niklas Tull (2), Patrick Gerath, Marc Jung (7), Alexander Sauder (3). Sebastian Weisenseel (1), Lukas Fischer (3), Jonas Speicher

Tabelle siehe unter Ergebnisse .........

 


Männliche- B1-Jugend: HSG – HSV  Merzig/Hilbringen: 40 : 21                                        (19.01.2012)
Jannis Poncelet-verletzt. Phillip Sauder-verletzt. Lukas Herms-mit starker Zerrung gehandicapt...Vielleicht waren es genau diese Umstände, die uns den Gegner aus dem unteren Tabellendrittel ernst nehmen ließen. In die gleiche Kerbe schlug auch die Ansprache in der Kabine: unterschätzt den Gegner nicht, seid von Beginn an wach und konzentriert, helft einander! Kurz gesagt, die Anweisungen wurden gut umgesetzt, auch wenn sich in den ersten Minuten die lange Spielpause bemerkbar machte. So konnten wir uns mit schönen Tempogegenstößen und über die Außenspieler erfolgreich abgeschlossenen Angriffen bis zur Pause auf 21:9 Toren absetzen. Nach Wiederanpfiff bot sich das gleiche Bild, auch wenn zeitweise die Abwehr nicht so im Verbund arbeitete, wie es gefordert ist. Gegen die Jungs aus Merzig, die ungeachtet des Spielstandes niemals aufsteckten, kamen wir am Ende in einer fair geführten und ruhig geleiteten Partie, zu einem nie gefährdeten 40 : 21 Heimsieg.
Es spielten: Joshua Wiltz und Moritz Krause (beide Tor), Cedric Lauer (6),Michael Hawner (8),Phillip Krangemann (7),Dominic Greer (1),Thomas Jung (7),leo Dupré (2),Robert Julian (7),Lukas Herms (2)
B.S.

Männliche-C-Jugend: HG Saarlouis – HSG:   36 : 29
Vier verletzte Stammspieler, kein Auswechselspieler auf der Bank...dies kann keine Mannschaft einfach so wegstecken. Die verbleibenden Spieler taten was sie konnten.Tim Lorson streifte sich sogar im zweiten Durchgang das Trikot eines Feldspielers über und konnte auch ein Tor erzielen. Am Ende reichte die Kraft jedoch nicht und die keineswegs unschlagbaren Saarlouiser kamen zu einem 36 : 29 Heimsieg.   
Es spielten: Michaels Sonntag (Tor), Tim Lorson (Tor/Feld 1),Nico Balthasar (4),Jan Laube (2),Robin Malsac (3),Jonas Demmer (1),Lukas Herms (6),Phillip Sauder (12)
B.S.

- Weibliche A-Jugend : ASC Quierschied - HSG:  9 : 23

                                ----------------------

- Männliche A2-Jugend Saarlandliga: HSG Ottw./Steinb.: - HSG 33 : 22

                                ----------------------

- Männliche B1-Jugend: HSG - SG Tus Elm/Spr.-Bous/Wadg.:  38 : 19

Spielberichte - Ergebnisse - Aktive:

Die Vierte:
HSG IV – Riegelsberg III 33:16 (14:5)
Vor einer für uns ungewohnt kärglicher Kulisse (nur die Treuesten der Treuen – Länderspiel) war ja Wiedergutmachung angesagt. Aus Sicht als Zuschauer (verletzt), war es gegen einen harmlosen Gegner leicht und so konnten sich alle  Spieler in die Torliste eintragen. Nach fünfzehn Minuten muss normaler weise noch die Null stehen (Gruß an unseren Torwart). Ein Herr Remark verabschiedete sich vielleicht (neue Arbeitsstelle) mit 7 Toren von uns, werden uns bei Gelegenheit noch bei ihm bedanken.  Ein Herr Neumann der uns bewies, dass die Torpfosten aus Holz sind. Ein Herr Seyffart der dadurch endlich wusste wo das Tor stand . Auch ein Herr Hammadi brauchte seine Zeit um in die Gänge zu kommen (ihm fehlte sein persönlicher Anhang), den Rest ersparen wir uns.
Vorschau: so geht es am 05.02 nach Saarbrücken gegen den USC Saar (Tabellendritter)
Es spielten: A.Wiltz (Tor),-  A.Martin (7),- M.Neumann (2),- P.Bier (1),- M.Remark (7),-  C.Hammadi (8),- O.Zang (1),- C.Seyfart (7).  
Gruß die 4te.

0 Kommentare

So

22

Jan

2012

Spielberichte vom 14./15.01.2012

 

HC Mainz-Gonsenheim - Männliche A-Jugend 31 : 32

Noch 30 Sekunden zu spielen, Mainz Gonsenheim beim Stande von 31 : 31 in Ballbesitz. Ballverlust. Die HSG startet einen schnellen Gegenstoß. Toller Pass von Lukas Fischer auf Kreisläufer Jonas Speicher und der verwandelt 4 Sekunden vor Spielende zum viel umjubelten 32 : 31 Auswärtssieg. Wie schon im Hinspiel erlebten die zahlreichen Zuschauer in der Mainzer Sporthalle am Großen Sand eine dramatische Schlussphase in einem schnellen und kampfbetonten Oberligaspiel. Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie zweier ebenbürtiger Mannschaften. Beide Teams kombinierten gut im Angriff und bis zum Stande von 9 : 9 nach 15 Minuten konnte sich keine Mannschaft absetzten. Danach kam Fraulautern /Überherrn etwas aus dem Rhythmus. In der Abwehr wurde zu passiv agiert und mehrere Angriff leichtfertig vertändelt. Mainz Gonsenheim nutzte dies zu schnellen Gegenstößen und konnte sich kurz vor der Pause bis auf 17 : 12 absetzten. Trainer Martin Osbild nahm eine Auszeit, stellte in der Abwehr um. Mit Erfolg. Schnell konnten die Mainzer Angriffe unterbunden werden und Lukas Fischer konnte mit 3 schönen Einzelaktionen bis auf 17 : 15 zur Pause verkürzen.

Mainz Gonsenheim kam besser aus der Pause. Mit schnellen Angriffen konnte sich die Jungs der Trainer Axel und Jan Ludwig wieder mit 4 Toren absetzten. Doch die HSG kämpfte, erhöhte noch einmal im Angriff das Tempo. Niklas Tull nahm Rückraumshooter Timo Borsch mit Manndeckung völlig aus dem Spiel und so konnte die HSG den Rückstand Tor um Tor verkürzen. 10 Minuten von Spielende gelang Christian Jung der 25 : 25 Ausgleich. Mainz kassierte anschließend 2 Zeitstrafen, aber anstatt ihr 6 : 4 Überzahlspiel ruhig auszuspielen, agierte die HSG überhastet und vergab 4 freie Torgelegenheiten. Dadurch blieb es beim ausgeglichenen Spielergebnis bis zum oben erwähnten Showdown in den letzten Sekunden. Am Ende ein glücklicher, aber nicht unverdienter Auswärtssieg gegen einen gleichwertigen Gegner. Am kommenden Sonntag erwartet unsere HSG um 17:30 Uhr den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter TSG Haßloch in der Fliesenhalle.

Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Lukas Fischer (6), Nicolas Poncelet (7/2), Christian Jung (4), Yanik Dolibois, Tobias Braun, Jonas Speicher (5), Niklas Tull (5), Sebastian Weisenseel, Mark Jung (3/1), Alexander Sauder (2) 

 

Männliche A-Jugend II Saarlandliga - SG Elm/Spr.- Bous/Wadg. :   36 : 33

Männliche C-Jugend – TV Homburg  21 : 26
Gegen einen körperlich deutlich überlegenen Gegner spielten wir lange Zeit auf Augenhöhe. Leider gelang es uns nicht, den zeitgleichen, Verletzungsbedingten Ausfall der beiden Stammspieler Philipp Sauder und Jeremy Greer zu kompensieren. Eine Schwächephase unsrer Deckung nutze der TV Homburg, sich mit zu einfach herausgespielten Toren abzusetzen.Nach Wiederanpfiff standen wir etwas konzentrierter, auch wenn eingeschränkte Wechselmöglichkeiten kräftemäßigen Tribut forderten, und konnten die zweite Hälfte unentschieden spielen. Fazit: Mit einer mit allen Stammspielern besetzten Mannschaft, brauchen wir uns, wie schon im Hinspiel nicht hinter den Homburgern zu verstecken.
Es spielten: Tim Lorson und Michael Sonntag (beide Tor), Martin Fischer (1), Felix Schuder, Nico Balthasar (3), Jan Laube (2), Robin Malsac (3), Phillip Gotzen, Jonas Demmer, Marc Jung, Lukas Herms (11), Phillip Sauder (2)
B.S.

Weibliche B1-Jugend HSG erwischt schlechten Start nach den Weihnachtsferien

Gleich zwei Niederlagen in Folge kassierte das Team der weibl. B1-Jugend. Im ersten Spiel im neuen Jahr unterlagen die Mädels gegen Kirkel 14 : 20.

Eine Woche später verloren wir gegen den Tabellenersten, die HG Saarlouis, die uns an diesem Tag überrannte, sehr deutlich mit 14 : 28. Danke an die vielen Fans und Zuschauer, die uns trotz schlechter Leistung lautstark unterstützten.

Das Spielverhalten unserer Mannschaften kann man für beide Spiele zusammen fassen:

Zahlreiche technische Fehler, kein Zusammenspiel in Angriff und Abwehr, Ideenlosigkeit, Fehlen des schnellen Umschaltens von Abwehr auf Angriff und umgekehrt.

Ein Grund für das schlechte Spielen liegt wohl darin, dass in den letzten Wochen etliche Spielerinnen im Training krankheits- und verletzungsbedingt fehlten. Im Spiel gegen Kirkel fehlten 3 Stammspielerinnen und im Spiel gegen Saarlouis standen Saskia u. Jaqueline zum ersten Mal nach 4 Wochen wieder auf dem Platz und spielten noch sehr verhalten, während Vanessa immer noch fehlte. Aber auch alle anderen Mädels der Mannschaft fanden nicht zu ihrer gewohnten Stärke. Das könnt ihr wesentlich besser !

Jetzt heißt es, den Teamgeist wieder zu finden und konsequent zu trainieren, damit ihr im nächsten Spiel wieder zeigen könnt, was in euch steckt.

HK

Weibliche E gegen TV Heiligenwald - Sonntag 15.01.2012

Im 1. Spiel im neuen Jahr hieß unser Gegner TV Heiligenwald.

Mit kompletter Mannschaft hatten wir uns viel vorgenommen. In den ersten Minuten lief auch alles recht gut und wir konnten mit Toren von Lena 2:0 in Führung gehen. Dann schlichen sich nach und nach die bekanntlichen Abwehrfehler ein, so dass Heiligenwald 5 Tore in Folge werfen konnte und plötzlich stand es 2:5 für die Gäste. Wir konnten noch 2 und Heiligenwald 3 Treffer landen zum 4:8 Halbzeitstand.

In der 2. Halbzeit konnten wir uns leider nicht steigern. In der Abwehr ließen wir uns überrennen, im Angriff wurde sich nicht freigelaufen und angeboten sondern weggelaufen, so dass die Anspielstation fehlte. Es wurde Standhandball gespielt. So warfen wir nur noch 3 Tore und Heiligenwald 10 Tore zum 7:18 Endstand. Helena zeigte eine gute Leistung im Tor und verhinderte eine höhere Niederlagen.

Es spielten:

Hannah, Lena (5), Angelina, Nelly, Chrissy, Anna, Sammy, Zoe (2), Chloe, Helena (Tor)

von Ulla Subrizi-Dahm

 

Spielberichte - Ergebnisse - Aktive:

 

20:18 Heimsieg der Frauen gegen Tabellenführer Holz durch starke Mannschaftsleistung

Von Beginn der Partie an sahen die Zuschauer einen offen Schlagabtausch, wobei unsere Mädels zeigten, dass sie die schmerzliche Niederlage im ersten Saisonspiel in Holz wett machen wollen.

Der Tabellen Erste ging bis zum Halbzeitstand von 11:11 immer wieder in Führung aber unsere Mannschaft ließ nie mehr, als ein zwei Tore Vorsprung zu.

Nach der Halbzeit gingen wir erstmals mit 12:11 in Führung die wir bis zur Mitte der zweiten Halbzeit auf einen 5 Tore Vorsprung ausbauen konnten. Durch einige Unachtsamkeiten im Angriff konnte Holz bis auf zwei Tore verkürzen, wobei unsere Mädels im nächsten Angriff immer wieder einen 3 Tore Vorsprung herstellten. Zum Ende hieß es dann die Nerven behalten und die Partie mit einem 2 Tore Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Spielerinnen: Katrin Lorson, Laura Müller, Anna Krier 3, Christine Ludwig 6, Jaqueline Martin 2, Jennífer Meiers 2, Marina Müller, Marie-Claire Brand, Jennifer Joseph 1, Wiebke Meiers 6. A.K.

 

       HSG Fraulautern/Überherrn verschläft Rückrundenstart        
                   und unterliegt in Saarlouis mit 34:25
Die Winterpause ist unseren Männern nicht gut bekommen. Anders lässt sich die Leistung unserer Mannschaft gegen die HG Saarlouis 3 nicht erklären. Kaum Kampf, zahlreiche Fehler in Abwehr wie Angriff, Pech und einen clever spielenden Hausherren machten die Niederlage für die HSG perfekt. Einzig das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis funktionierte heute ansatzweise. Schade für die zahlreich mitgereisten Zuschauer, dass unsere Herren so ein Spiel ablieferten. Danke an die Fans, die trotz dieses Spiels zu ihrer Mannschaft hielten.
Kurz zum Spiel:
Bis zum 11:11 konnten wir das Spiel offen gestallten. Eine unglückliche Zeitstrafe kur vor Ende der ersten Halbzeit nutze Saarlouis um eine 3-Tore Führung zu erspielen. Diesem Rückstand liefen wir der gesamten Partie hinterher und gegen Ende konnten sich die Gastgeber immer weiter absetzen. Die Rückraumschützen konnten fast ohne Gegenwehr einnetzen und so einen verdienten Sieg einfahren.
Die HSG wurde ihrem Ruf als Fahrstuhlmannschaft mal wieder gerecht. Entweder klappt fast alles oder so gut wie nichts. Bis zum nächsten Spiel am 04.02.2012 ist nun wieder etwas Zeit um zu alter Stärke zu finden. Ansonsten ist beim Tabellenführer Ottweiler kein Blumentopf zu gewinnen.

 

Die Vierte:
Vorschau: Nach der katastrophalen Leistung gegen Malstatt (wofür man sich nur bei dem zahlreichem Publikum  entschuldigen muss), greift die Vierte am Samstag 20 Uhr gegen Riegelsberg III wieder ins Geschehen ein. Wiedergutmachen ist angesagt.

0 Kommentare

Fr

13

Jan

2012

Spielberichte vom 09/10.12.2011

Männliche A Jugend – HSG Rhein-Nahe-Bingen 42 : 34

HSG Fraulautern/Überherrn gewinnt deutlich und beendet Vorrunde auf Rang 7

Zum Nachholspiel empfing die A Jugend der HSG Fraulautern/Überherrn den Tabellennachbarn die HSG Rhein-Nahe-Bingen. Trainer Martin Osbild musste auf die verletzten Niklas Tull und Jonas Speicher verzichten, viele Spieler beider Mannschaften waren angeschlagen, dennoch entwickelte sich von Beginn an ein schnelles, abwechslungsreiches Handballspiel. Fraulautern/Überherrn stand konzentriert in der Abwehr und im Angriff waren es vor allem die Rückraumschützen Alexander Sauder und Nicolas Poncelet, die die ersten Tore aus Einzelaktionen erzielten. So konnte sich die Osbildtruppe schnell mit 4 Toren absetzen. Die HSG Rhein-Nahe-Bingen steckte aber nicht auf, zeigten schönen Kombinationshandball und kam immer wieder auf 2 Tore heran. Mitte der ersten Halbzeit kam mit Lukas Fischer mehr Dynamik und Ordnung ins Offensivspiel der HSG. Martin Osbild ließ offensiver decken. Dies führte zu einigen leichten Ballgewinnen, die besonders Marc Jung mit schnellen Kontern treffsicher abschloss. Mit 20 : 15 ging es in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit sorgte ein starker Tobias Braun mit 2 schnellen Gegenstößen für die Vorentscheidung. Rhein-Nahe-Bingen stellte um, ließ immer 2 Rückraumspieler Manndecken. Dies brachte Unordnung in das Spiel beider Mannschaften. Ballverluste und viele technische Fehler häuften sich. In den Abwehrreihen wurde nicht mehr konsequent gedeckt und es entwickelte sich ein munteres Scheibenschießen. Tim Malsac am Kreis und Patrick Gerath aus dem Rückraum waren sichere Schützen. Rhein-Nahe-Bingen konnte vor allem durch viele 7 m zum Erfolg kommen. Am Ende gewann die HSG Fraulautern/Überherrn ungefährdet 42 : 34 und konnte die Hinrunde auf einem 7. Tabellenplatz abschließen.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Lukas Fischer (5), Nicolas Poncelet (5), Tobias Braun (4), Marc Jung (3), Christian Jung (8/3), Alexander Sauder (4), Sebastian Weisenseel (1), Patrick Gerath (7), Yanic Dolibois (1), Tim Malsac (3

 

Damen
HSG Fraulautern/Überherrn – HC Schmelz II 16:11
Stark ersatzgeschwächt spielten wir am Samstagabend gegen den HC Schmelz. Mit nur 2 Auswechselspielerinnen begannen wir aber von Beginn an konzentriert und gingen verdient in Führung. Durch konzentrierte und sehr konsequente Abwehrarbeit und einige gute Spielkombinationen konnten wir verdient  mit 10:4 in die Halbzeit gehen. Auch in der 2. Halbzeit sollte sich das Blatt nicht wenden, zu Beginn noch etwas verhalten konnten wir dennoch immer einen 5 Tore Vorsprung halten. Es hat sich gezeigt, dass auch die Außenspieler auf dem Rückraum spielen und Tore erzielen können. Tolle Leistung Mädels! Spielerinnen: Katrin Lorson, Laura Müller, Jaqueline Martin, Jennifer Joseph, Angelina Koch (1), Annika Brehmer (1), Marin Müller (1), Marie-Claire Brand (2), Christine Ludwig (4), Jennifer Meiers (7)

HSG Fraulautern/Überherrn
Männliche A-Jugend – HG Saarlouis 27 : 23
HSG verliert Lokalderby in der Stadtgartenhalle
Am Sonntagnachmittag unsere männliche A Jugend bei der HG Saarlouis zu Gast. In der Qualifikation konnte die Osbildtruppe den Nachwuchs des 2. Ligisten noch deutlich schlagen. Heute hatten unsere Jungs zunächst große Probleme mit dem geharzten Ball. Viele unnötige technische Fehler und Ballverluste, unvorbereitete Abschlüsse machten es der HGS einfach. Schnelle Konter waren die Folge. Saarlouis scheiterte aber ein ums andere Mal am überragenden Dominik Robert im HSG Tor oder verfehlte das Tor. In der Abwehr versuchte die HSG die schnellen Kombinationen zu unterbinden, wurde vor allem auf der rechten Seite aber immer wieder ausgetanzt. Im Angriff wurde zu statisch und langsam kombiniert, man spürte die Nervosität, das machte es den Jungs von Trainer Otto Fetzer leicht, kompakt das Kombinationsspiel zu unterbinden. Mit Einzelaktionen versucht die HSG zum Erfolg zu kommen, aber Robin Näckel stand dem HSG Torwart in nichts nach und parierte hervorragend. So konnte sich die HG Saarlouis mit 7 : 3 absetzten. Die HSG Fraulautern/Überherrn kämpfte sich bis auf 7 : 6 heran. In den letzten 15 Minuten häuften sich dann strittige Schiedsrichterentscheidungen, bei denen gleiche Spielsituationen auf der einen Seite mit 2 Minutenstrafen und 7 m gegen Fraulautern/Überherrn gewertet wurden, während es auf der Gegenseite nicht einmal Freiwurf gab und die HGS so schnell kontern konnte und eine 13 : 8  Pausenführung herausspielte. In der 2. Halbzeit merkt man dadurch unseren Jungs die Verunsicherung im Abwehrverhalten an. Oft packte die Abwehr nur noch halbherzig zu und besonders Tom Paetow und Sebastian Port nutzten dies zu schönen Toren von außen. Im Angriff spielten die Jungs von Martin Osbild in den zweiten 30 Minuten schneller, kämpften sich auf 18 : 16 heran, vergaben aber anschließend zu viele Chancen durch technische Fehler oder scheiterten beim Torschuss. So wurde Robin Näckel zum Matchwinner. Die HG Saarlouis verwaltete im den letzten Minuten geschickt den Vorsprung und gewann am Ende nicht unverdient mit 27 : 23. Es gibt aber ja noch ein Rückspiel, da hat die Mannschaft in eigener Halle und ohne Harz die Chance, Revanche zu nehmen. Und hat vielleicht auch als underdog eine Chance bei den Schiris.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (2), Christian Jung (3), Yanic Dolibois, Tobias Braun (1), Jonas Speicher (4), Niklas Tull (1), Patrick Gerath (1), Mark Jung (4/2), Alexander Sauder (4). Sebastian Weisenseel, Lukas Fischer (3)
!! Danke an die vielen mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung !!

Schützenfest gegen Birkenfeld!!!
HSG Fraulautern/Überherrn 1 - TV Birkenfeld/Nohfelden  43:31
 

Unsere Mannschaft schafft nach dem hohen Auswärtssieg in Merchweiler eine ansprechende Leistung gegen die Gäste aus der Pfalz. Alle Spieler waren heiß auf das Spiel und wollten um jeden Preis die Punkte in Überherrn halten, was letztendlich auch gelingen sollte...
Fraulautern/Überherrn übernahm von Beginn an die Initiative, legte los wie die Feuerwehr und führte schnell mit 5:2. Unsere Abwehr stand solide und Birkenfeld Biss sich die Zähne aus. Durch leichte Tore über Gegenstoß und Spielzüge konnten wir unsere Führung bis zur Halbzeit auf 19:11 ausbauen, was eigentlich schon eine kleine Vorentscheidung sein sollte.
Birkenfeld kam zwar besser aus der Kabine, aber nie richtig heran. Trotz nun vereinzelter Fehler und vernachlässigter Abwehrarbeit ließ sich die Mannschaft nicht mehr aufhalten und erzielte Tor um Tor. Die Zuschauer sahen einen absolut verdienten Start-Ziel-Sieg der Hausherren, die durch den Erfolg in diesem "4-Punkte-Spiel" weiterhin Anschluß an die Tabellenspitze halten kann. Danke an Robert Steier, der sich nicht zu schade war, uns als dritter Torwart zu unterstützen.


0 Kommentare

So

04

Dez

2011

Spielberichte 02./03.12.2011

HSG weibl. B1     :    TBS Saarbrücken II    25 : 17
Gegen die schwache Mannschaft vom TBS zeigten unsere Mädels eine durchwachsene Leistung. Die Mannschaft begann  konzentriert und zeigte schnellen Handball. Es stand nach ca. 10 – 12 Minuten durch zahlreiche Gegenstöße 10 : 2 für uns. Danach wurde viel zu lässig gespielt. Im Angriff wurden viel zu viele Chancen nicht verwertet  und in der Abwehr agierten die Spielerinnen viel zu spät und zu harmlos. Durch zu spätes Verschieben ließen die Mädels immer wieder Kreisanspiele zu, die zu Toren führten. Nach ca. 45 Minuten stand es nur noch 15 : 12 für uns. Nach Team-Time-Out und Ansprache rissen die Mädels sich noch einmal zusammen, spielten etwas konzentrierter und konnten doch noch deutlich siegen.  
HK

 

HSG Fraulautern/Überherrn
Männliche A-Jugend – JSG Saulheim/Niederolm
HSG unterliegt dem Meisterschaftsfavoriten knapp
„Leider hat heute die Kraft nicht für 60 Minuten gereicht.“ Martin Osbild war trotzdem mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Lukas Fischer und Christian Jung konnten diese Woche nicht trainieren und gingen angeschlagen ins Spiel, Jonas Speicher war wegen seiner Bänderverletzung gar nicht im Aufgebot. Dennoch kam die HSG vor mehr als 200 Zuschauern gut ins Spiel. In der Abwehr wurde schnell attackiert und der körperlich weit überlegene Rückraum der JSG weitestgehend aus dem Spiel genommen. Würfe von den Außen und dem Kreis waren sichere Beute eines in der ersten Halbzeit überragenden Dominik Robert im HSG Tor. Im Angriff wurde variabel  kombiniert und mit schönen Anspielen die Abwehr der JSG ausgehebelt. So verlief das Spiel 15 Minuten sehr ausgeglichen. Danach bekam die JSG leichtes Überwasser. Die Osbildtruppe scheiterte bei einigen Angriffen und wurde ausgekontert. 3 Tore Vorsprung waren die Folge. Doch die HSG kämpfte. Martin Osbild ließ offensiver Decken, was der JSG gar nicht behagte. Sie suchte den schnellen Abschluss und scheiterte ein ums andere Mal am HSG Keeper. Jetzt nutzte die HSG die Räume zu schnellen Kontern und erspielte sich eine 12 : 11 Pausenführung. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte die HSG nach, ging mit 14 :12 in Führung. Leider versäumt sie es dann, den Sack zuzumachen. Mit mehreren Gegenstößen und einigen Würfen aus freier Position scheiterte man am, in der 2 Halbzeit überragenden JSG Torwart Niklas Schmitt. Und so kam es wie es kommen musste, Saulheim/Niederolm konnte mit schnellen Gegenstößen ausgleichen und sich bis zum 20 : 24 absetzten. Martin Osbild wechselte durch, stellte um, aber man merkte den Kräfteverschleiß. Konzentrationsmängel und zu schnelle Abschlüsse führten zu Ballverlusten, auch eine offensive 3 : 3 Abwehr brachte nicht mehr die Wende. So gewann die JSG nicht unverdient, aber um einige Tore zu hoch mit 27: 22.  Dennoch eine gute Leistung der HSG gegen einen Meisterschaftsfavoriten. Am kommenden Sonntag steigt nun um 17 Uhr in der Stadtgartenhalle Saarlouis das mit viel Spannung erwartete Lokalderby gegen die HSG Saarlouis.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (2), Christian Jung (6), Yanik Dolibois (1), Tobias Braun , Niklas Tull, Patrick Gerath (2), Marc Jung (4/3), Alexander Sauder (3). Sebastian Weisenseel, Lukas Fischer (4), Tim Malsac

0 Kommentare

So

27

Nov

2011

Spielberichte 26./27.11.2011

männliche B1 Jugend – Wiedergutmachung gelungen

 

SV 64 Zweibrücken II – HSG Fraulautern/Überherrn mB1    18:31  (13:13)

 

Nach der miserablen Leistung im letzten Spiel war heute Wiedergutmachung angesagt. Mit Zweibrücken erwartete uns eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel, die zwar überwiegend mit C Jugendspieler bestückt ist, aber äußerst spielstark ist. Deshalb war von Beginn an gute Abwehrarbeit angesagt, was auch umgesetzt wurde. Bis zum 7:7 blieb das Spiel eng. Ab Mitte der 1. Halbzeit bekamen wir das Spiel in den Griff und konnten uns bis zur Pause auf 10:15 absetzen. Allerdings haben wir noch einige klare Bälle verschossen sonst wäre die Führung noch höher ausgefallen. Auch in der 2. Halbzeit ließen wir nicht locker. Neben der über die gesamte Spielzeit gut arbeitenden Abwehr, spielten wir auch im Angriff sehr variabel und zogen von 12:18 bis  auf 12:23 davon. Damit war der Wiederstand des SV endgültig gebrochen und wir konnten den Vorsprung bis zum Ende weiter ausbauen.

 

HSG Fraulautern/Überherrn Männliche A-Jugend – JSG Hunsrück 41 : 21
HSG fegt die JSG Hunsrück aus der Halle
Alle Mann an Bord. Endlich konnte Trainer Martin Osbild auch wieder auf den lange verletzten Lukas Fischer und auf Alexander Sauder zurückgreifen.  Gegen die JSG Hunsrück sollte der 1. Heimsieg her. Der HSG merkte man zu Beginn die Verunsicherung durch die letzten Niederlagen an. In der Abwehr wurde nicht konsequent gedeckt und im Angriff noch zu statisch agiert. So verliefen die ersten 15 Minuten sehr ausgeglichen. Bei einem schnellen Gegenstoß verletzte sich Jonas Speicher am Fuß und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Doch heute ging da ein Ruck durch die Mannschaft. Martin Osbild stellte um, verstärkte den Rückraum und mit Lukas Fischer kam Stabilität in die Abwehr und Dynamik in den Angriff. Ein bestens aufgelegter Dominik Robert im Tor brachte den Rückraum der JSG zur Verzweiflung. Ein  überragender Christian Jung führte ausgezeichnet Regie und konnte mehrere Bälle abfangen und mit schnellen Gegenstößen in Tore ummünzen. Die Abwehr stand insgesamt sicher und im Angriff wurde gut kombiniert. So vielen Tore aus allen Positionen. Tor um Tor setzte sich die HSG ab. Mit 21 : 14 ging es in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit brannte die Osbildtruppe dann ein Handballfeuerwerk ab. Die JSG Spieler verrannten sich in der gut zupackenden HSG Abwehr und ein Gegenstoß nach dem anderen brachte schnell eine beruhigende 12 Tore Führung. Einziges kleines Manko waren die vielen vergebenen Chancen und die unnötigen Zeitstrafen und 7 m. Aber die Torhüter waren an diesem Tag eine Bank. Dominik Robert und der eingewechselte Moritz Krause konnten bei 6 von 13 Siebenmetern einen Torerfolg verhindern. Danach steckte die JSG Hunsrück ein wenig auf. Die HSG ließ nicht locker und alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter 41 : 21 Erfolg. Am kommenden Sonntag empfängt die HSG mit der JSG Saulheim/Niederolm um 17 Uhr in der Adolf Collet Halle den nächsten Hochkaräter  und Mitfavoriten um die Meisterschaft. In der heutigen Verfassung ist der Osbildtruppe aber eine Überraschung zuzutrauen.
Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (5/1), Christian Jung (11), Yanik Dolibois (1), Tobias Braun (2), Jonas Speicher (2), Niklas Tull (4), Patrick Gerath (3), Mark Jung (2/1), Alexander Sauder (3). Sebastian Weisenseel (2), Lukas Fischer (6)
!! Danke an die Fans für die tolle Unterstützung !!

 

 

Weibliche A Jugend bleibt weiterhin ungeschlagen und siegt im Spitzenspiel 28:22 gegen Oberthal!!

Am Sonntag hatten wir den ebenfalls bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberthal zu Gast. Unsere Mädels gingen hoch motiviert in die Partie und es sollte sich an diesem Spieltag auszahlen.
In der ersten Halbzeit konnte keine Mannschaft einen deutlichen Vorsprung erspielen. Nervosität auf beiden Seiten verursachten technische Fehler. Beide Torhüter konnten sich in der Anfangsphase auszeichnen. Aus einer immer stärkeren Abwehr heraus konnte sich auch unser Angriff stabilisieren und so führte die HSG Fraulautern/Überherrn zur Halbzeit mit 12:10. Beide Mannschaften agierten bis dahin auf Augenhöhe, aber in der zweiten Halbzeit konnten unsere Mädels sich  schnell absetzen. Durch einen 8 zu 1 Lauf führten unsere Mädels schnell mit 20:11. Die zahlreichen Fans waren zufrieden und peitschen unsere Mannschaft immer wieder nach vorne. In dieser Phase spielte sich die Mannschaft in einen Rausch und den Gegner förmlich an die Wand. Fast jeder Wurf landete im Tor des Gegners, der kein Mittel fand unsere Abwehr zu durchbrechen. Nach einer Auszeit des Gästetrainers konnte sich Oberthal zwar noch einmal steigern und auf 24:20 verkürzen, aber am Ende siegte unsere Mannschaft verdient mit 28:22. Nun gilt es Im nächsten Spiel die Tabellenführung zu verteidigen und eine ebenso gute Partie abzuliefern.
Ein Dank gilt den Spielerinnen der B Jugend die uns unseren kleinen Kader gut ergänzten und eine starke Leistung zeigten.

 

 

HSG IV – 1 FC Saarbrücken 37:19 (19:10)
Vor wiederum zahlreichen Zuschauern (unser Fanclub wird immer größer) begannen wir
doch recht zerfahren. Technische Fehler im Angriff und ein Gegner der sehr unterirdisch
spielte. Erst mit der Zeit fingen wir uns und trotzdem muss man sagen, dass wir in der Abwehr einige Löcher zuließen. Beide Halbzeiten glichen sich somit. Deshalb sind auch 19 Gegentore gegen solch eine Mannschaft zu viel, auch wenn er 1.FC Saarbrücken heißt.
Vorschau: So kommt es am Samstag um 20, oo Uhr zum absoluten „Spitzenspiel“. Der ungeschlagende Tabellenführer TV Malstatt kommt zu uns nach Überherrn. Da gilt es
direkt von Anfang an hellwach zu sein, vor allem aber in der Abwehr. Deshalb noch ein
mal der Appell an die Mannschaft: Donnerstag Training!!!
Gruß die 4te.
 Es spielten: A.Martin (Tor),- A.Wiltz (1),-  M.Neumann (10),- S.Heller (6),- P.Bier (3),-    
M.Jenal (2),- C. Meilgen ,-  M.Remark (3),-  C.Hammadi (10),- O.Zang (1),- R.Schmidt (1),-
C.Seyfart. Showdown

0 Kommentare

So

27

Nov

2011

Spielberichte 12.11/13.11.2011

SG Oberthal-Namb. :  weibl. B1-Jugend HSG Fraul.-Überherrn 22 : 24

In der ersten Halbzeit fanden die Mädels zu Anfang sehr gut ins Spiel. Sie kamen schnell nach vorne und vor allem durch gute Kreisanspiele wurden viele Tore erzielt. Doch, aus welchem Grund auch immer, wurde plötzlich beim Spielstand von 3 : 10 für die HSG aufgehört, Handball zu spielen. Der Druck auf die Abwehr fehlte, der Gegner wurde nicht mehr gezwungen, aus der Abwehr herauszutreten und die Würfe aus der 2. Reihe fehlten auch. Der Ball wurde nur noch durchgespielt und es wurde mehrmals Zeitspiel abgepfiffen. Halbzeitstand 6 : 11 für die HSG.

Die zweite Halbzeit begann hektisch, durch hartes Spiel verletzte sich Saskia und konnte nicht mehr weiterspielen, danach direkt zwei Zwei-Minuten-Strafen für Kreis- und Rückraumspielerin. Dies wurde bestraft durch Gegentore. Oberthal-Namborn kam Tor für Tor heran. Zwei Minuten vor Schluss stand es 21 : 22 für die HSG. Aber die Mädels behielten die Nerven und siegten gegen die körperlich überlegene Mannschaft aus Oberthal durch harten Kampf am Ende mit 22 : 24.

 

Energis-Cup 2. Runde weibl. B1-Jugend

Eine Woche später hieß der 1. Gegner wieder SG Oberthal-Namborn. An diesem Tag spielte die gegnerische Mannschaft allerdings wesentlich besser als wir. Unsere Mädels agierten sehr verhalten. Kreisanspiele waren durch die defensive Abwehr kaum möglich, aber aus dem Rückraum wurde auch nicht mit dem nötigen Druck gespielt und unsere Spielerinnen trauten sich kaum, mal aus vollem Lauf von hinten zu werfen. Außerdem fehlte das schnelle Spiel und in der Abwehr fehlte die Abstimmung. Man ließ dem Gegner zu viel Freiraum ohne zu stören. Nach 25 Minuten Spielzeit hieß es 10 : 14 für Oberthal-Namborn.

Im zweiten Spiel gegen Brotdorf-Mettlach fand die Mannschaft aber wieder zum gewohnten Spiel zurück. Schnelle Gegenstöße, gutes Zusammenspiel, kompakte Abwehr und das Spiel endete 13 : 4 für die HSG Fraulautern-Überherrn.

Kein Beinbruch, im nächsten Jahr greifen wir wieder von neuem im Energis-Cup an.

HK

 

0 Kommentare

So

13

Nov

2011

Spielberichte vom 05./06.11.2011

HSG IV : Dudweiler III - 30:19 (15:7)

Nach der berechtigten Kritik, was das Spiel gegen Quierschied II betrifft, merkte man der Mannschaft an, das sie gewillt war zu zeigen was sie kann. Dieses mal hatten wir sogar 4 Auswechselspieler!! Anfangs noch leichte Schwierigkeiten in der Abwehr, danach wurde

Handball gespielt. Durch unsere 5-1 Deckung ging es über etliche schnelle Gegenstöße (was manchmal noch schneller gehen muss). Im Angriff wurde endlich mal das gespielt was wir können, wenn wir auch das ein oder andere mal rückfällig wurden. Die für uns vielen Zuschauer kamen auf jeden Fall auf ihre Kosten (danke auch) und wir waren in der dritten Halbzeit mit uns zufrieden. So kommt es kommenden Samstag um 20 Uhr in Überherrn zu unserem ersten "Spitzenspiel". Wir, der Tabellenzwote gegen Losheim III Tabellendritter.

Wir hoffen doch auf noch mal so viel Zuschauer wie heute. Danke. Gruß an Häcker.

Die 4te.

Es spielten A. Wiltz ,- A.Martin (Tor),- M.Neumann (7),- S.Heller (3),- P.Bier (1),- M.Jenal (2),- C. Meilgen (1),- O.Zang,- M.Remark (6),- C. Seyffardt,- C.Hammadi (7),-

D.Heller(3)

 

HSG Fraulautern/Überherrn – SV 64 Zweibrücken 27: 33

Erste Heimniederlage der HSG Fraulautern/Überherrn

„Wir haben gut gegonnen, die Abwehr ließ wenig zu und im Angriff wurde gut kombiniert. Leider hatten wir in beiden Halbzeiten 10 schwache Minuten. Die wurden von Zweibrücken gnadenlos bestraft.“ Trainer Martin Osbild war sichtlich enttäuscht. Im Lokalderby gegen Zweibrücken begannen seine Jungs gut. In der Abwehr wurde gut attackiert, die Spielmacher Aris Wöschler und Tim Burkholder abwechselnd in Manndeckung genommen. So war Zweibrücken gezwungen, den schnellen Abschluss zu suchen, wobei sie oft scheiterten. Im Angriff agierten die Osbild Jungs schnell und kombinationssicher. Mit schönen Abschlüssen aus dem Rückraum und Toren vom Kreis konnte sie die HSG bis zur 18. Minute mit 8 : 6 absetzten. Umso unerklärlicher der Bruch im Spiel. Im Angriff wurden einige Bälle vertändelt und in der Abwehrbewegung waren die Jungs plötzlich zu langsam und passiv. Dadurch kam Zweibrücken zu einfachen Gegenstoßtoren oder die Mannen von Timo Steinbach konnten ungehindert kombinieren. Schöne Tore aus dem Rückraum, schnelle Anspiele auf die Außen und den Kreis, brachten Zweibrücken eine 14 : 10 Pausenführung. Der Beginn der 2. Halbzeit verlief zunächst ausgeglichen. Die HSG versucht das Tempo zu erhöhen, traf jetzt häufig aus dem Rückraum, doch der SV konterte geschickt und ging mit 6 Toren in Führung. Mitte der 2. Halbzeit die beste Phase der HSG. Bis auf 3 Tore konnte die HSG auch aufgrund toller Paraden von Moritz Krause den Vorsprung verkürzen. Das Spiel schien zu kippen. Doch wieder der Bruch. Überhastete Aktionen, mangelnde Konzentration und Kondition führten zu Fehlern, die der SV 64 Zweibrücken zu einfachen Toren nutzte. Am Ende ein verdienter 33 : 27 Auswärtssieg.

Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Sebastian Weisenseel , Nicolas Poncelet (3/2), Tobias Braun, Marc Jung (5/1), Christan Jung (3), Alexander Sauder (6), Patrick Gerath (2), Yanic Dolibois, Jonas Speicher (6), Niklas Tull (2)

0 Kommentare

So

06

Nov

2011

Spielberichte 29./30.10.2011

HSG DJK Nordsaar : Männliche C Jugend 32:18

 

Eine blutige Nase holten wir uns heute in Oberthal.Im übertragenen Sinn,was das Spielergebnis betrifft und im wörtlichen Sinn,bei dreien unserer Mitspieler.

Farblich dazu passend die rote Karte,die Phillip Sauder ab der 32 Minute zum Zuschauer machte.Nicht weniger farbenfroh die Menge an gelben Karten gegen uns.

Wieder einmal ohne zwei Stammspieler, und mit einem gesundheitlich deutlich angeschlagenen (und dennoch tapfer kämpfenden) Lukas Herms,hatten wir heute gegen die sehr kompakt stehenden und hart aufspielenden Gastgeber keine Chance.

Es spielten: Michael Sonntag und Tim Lorson (beide quicklebendig im Tor),Phillip Sauder (5),Lukas Herms(4),Marc Jung (2),Martin Fischer (1),Nico Balthasar (3),Robin Malsac (1), Phillip Gotzen (1), Jeremy Greer (2)

B.S.

 

Männliche B1 Jugend – miserable Leistung

TV Homburg - HSG Fraulautern/Überherrn   21:29 (13:13)

 

Eine desolate Leistung zeigte die Mannschaft an diesem Nachmittag beim Auswärtsspiel in Homburg. Im Angriff haben wir unendlich viele Bälle verschossen und leider viel zu kompliziert gespielt. Die Abwehr war heute nicht anwesend und die Torleute sahen in der 1. Halbzeit kaum einen Ball. Somit verlief das Spiel in der 1. Halbzeit ausgeglichen, wir führten mit 1-2 Toren, doch Homburg konnte immer wieder ausgleichen. Folglich dann in der Kabine die Moralpredigt, die für Besserung sorgen sollte. Doch auch zu Beginn der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Erst Mitte der 2. Halbzeit - die Abwehr arbeitet jetzt etwas besser, aber immer noch nicht gut und die Torleute bekamen jetzt die nötigen Bälle - konnten wir uns so langsam absetzen. Bis zum 16:16 blieb das Spiel noch eng, doch dann zogen wir auf 16:21, 17:24 und 20:29 davon.

Moritz Krause (Tor), Robin Gergen (Tor), Cedric Lauer (1), Michael Hawner (7), Philipp Krangemann (10/2), Thomas Jung (2), Jannis Poncelet, Leonard Düpre (2), Lukas Herms (2), Philipp Sauder (5), Mirco Mirold

 

Männliche B2 Jugend – unnötige Niederlage in Schmelz

HC Schmelz - HSG Fraulautern-Überherrn II 24:22 (9:12)

 

Mit einer unnötigen Niederlage kehrten wir aus Schmelz heim. Schmerzlich vermisst wurden die Spieler der C Jugend die selbst ein Spiel hatten. Lange konnten wir das Spiel offen gestalten, lagen auch zeitweise in Führung. Selbst kurz vor Schluss, wir führten 20:21, war der Sieg noch greifbar. Doch leichte Fehler sorgten für eine unnötige 24:22 Niederlage. Da war heute, obwohl wir ersatzgeschwächt waren, mehr drin. Wir hoffen dass wir in den nächsten Spielen wieder alle Mann an Bord haben

Robin Gergen (Tor), Julian Robert (9), Phillip Nagel (1), Moritz Hähl (4), Mirco Mirold (3), Marc Jakobs, Timo Casalicchio (3), Christopher Trampert (2)  

 

HSG weibl. B1-Jugend : JSG Marpingen-Alsweiler II  20 : 11

 

Die bislang schlechteste Saisonleistung zeigte unsere Mannschaft gegen diesen, zum Glück an diesem Tag, schwachen Gegner. In der ersten Halbzeit lief nichts, aber auch gar nichts. Reihenweise wurden die Bälle nicht gefangen, Fehlpässe am laufenden Band. Zusammenspiel: Fehlanzeige! Torwürfe: vorbei oder zu harmlos. Halbzeitstand 4 : 5 für die Mannschaft aus Marpingen-Alsweiler!!

In der Halbzeitpause gab es eine laute und klare Ansage der Trainerin. Danach spielten die Mädels nicht viel besser, allein 5 Siebenmeter wurden verworfen, aber sie rissen sich zusammen, kämpften und konnten am Ende doch noch einen Sieg verbuchen. Fazit: Es reicht nicht, im Training anwesend zu sein. Man sollte auch zuhören und ernsthaft und konzentriert trainieren, dies zahlt sich im Spiel aus.

HK

 

Quierschied II - HSG Männer IV 23:27 (11:13)

 

Die Vierte, ehemalige Zwote, es gibt sie noch. Bestehend aus einer Mischung aus jung und alt, wobei alt übertrifft. Aber sie hält sich in der ungewohnten B-Liga West Staffel Süd. Nach nunmehr 5 Spielen und 8:2 Punkten steht sie auf dem Zweiten Platz. An dieser Stelle möchte sich die Vierte bei Ihrem Fanclub (Marion & Andrea) recht herzlich für deren Unterstützung, vor allem bei den Auswärtsspielen bedanken, wo sie uns gnadenlos anfeuern. Doch nun zu unserem heutigen Spiel gegen Quierschied II:

Wie in jedem Spiel, die Achterbahnfahrt geht weiter. Von Spielzügen (man meint sie seien einstudiert) bis zum Wahnsinn (unnötige Einzelaktionen). Über einen guten Torwart und

einen Gegner der es nicht verstand aus der Überzahl an Auswechselspielern (5zu1) gegen uns zu gewinnen. Zu erwähnen wäre noch die gute Leistung des Schiedsrichters, der eine teilweise hektisch Partie jederzeit sicher im Griff hatte. Es spielten A. Wiltz (Tor),- A.Martin (5),- M.Neumann (4),- S.Heller (3),- P.Bier (1),- M.Jenal (2),- M. Remark (5),- C. Hammadi (7).

Ach ja, da wäre noch eine Bitte an unsere ganz Jungen. Wir sind um jede Unterstützung

froh. Also auch wenn ihr es mal nicht schaffen solltet ins Training zu kommen, so wären wir dankbar, wenn ihr uns zu den Spielen zur Verfügung stehen würdet. Gruß die 4te!

0 Kommentare

So

30

Okt

2011

Spielberichte 22./23.10.2011

HG Saarlouis II – HSG Fraulautern/Überherrn   25:29 (10:13)

Leider konnten wir nicht an die herausragende Leistung im Spiel gegen Illtal vor den Herbstferien anknüpfen. Die zwei Wochen Pause war wohl zu lang. Wir begannen noch recht gut und führten schnell mit 1:5 und die HGS war schon früh gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Danach haben wir den Faden verloren und Saarlouis kam auf 6:7 heran. Bis zur Pause konnten wir zwar auf 10:13 erhöhen, doch unser Spiel war nicht gut. Der Abwehr fehlte die Beweglichkeit und der Verbund, wodurch die HG zu oft im 1:1 zu einfachen Toren kam. Im zweiten Abschnitt blieb es bis zum 13:16 bei der 3 Tore Führung. Doch so langsam konnten wir uns Tor um Tor absetzen und bauten die Führung bis auf 19:27 aus. Allerdings waren wir dann zu nachlässig, das Rückzugsverhalten war mangelhaft und im Angriff wurde

jetzt zu kompliziert gespielt und zu viel verschossen wodurch Saarlouis zum Ende auf 25:29 verkürzen konnte.  

Moritz Krause (Tor), Joshua Wiltz (Tor), Cedric Lauer (1), Michael Hawner (5), Phillip Krangemann (10/4), Thomas Jung (5/1), Jannis Poncelet (1), Leonard Düpre (4), Lukas Herms, Philipp Sauder


männliche C-Jugend : JSG HF Illtal 36 : 14

Wieder einmal mussten wir auf drei Stammspieler verzichten und so streift sich unser Fraulauterner D-Jugend-Legionär eine weiteres Mal unser Trikot über, so dass  wenigstens ein Auswechselspieler auf der Bank saß. Die erste Hälfte begannen wir mit schwacher Abwehrleistung.Es wurde kaum geschoben und die gegnerischen Angreifer nicht, oder viel zu spät angenommen. Dass diese bis zur Halbzeit trotzdem nur 9 Tore erzielten, verdankten wir alleine deren Abschlussschwäche.Auch im Angriff konnten wir leider nicht ganz an die Leistung des letzten Wochenendes anschließen,wo wir mit schönen Spielzügen zu überzeugen wussten, sondern beschränkten uns her auf (immerhin erfolgreiche) Einzelaktionen.Wir wechselten beim Stand von 23 : 9 Toren die Seiten.Nach Wiederanpfiff stand die Abwehr wesentlich besser und wir konnten die Partie auch in dieser Höhe verdient, mit 36 : 14 beenden.

Es spielten: Michael Sonntag und Tim Lorson (beide Tot), Lukas Herms (14), Philipp Sauder (12), Felix Schuder (3), Nico Balthasar (2), Phillip Gotzen (2), Marc Jung(1), Martin Fischer (1).

 

 

HSG Fraul./Überherrn weibl. B-Jugend      :           HSG Ottweiler-Steinbach     30 : 17

In diesem Spiel ließ die Mannschaft den Gegner nur einmal in der 1. Halbzeit durch unkonzentriertes Spiel bis auf 7 : 5 heran. Nach einem Team-Timeout und Ansprache der Trainerinnen fanden die Mädels dann aber wieder zum gewohnten Spiel zurück und gingen mit 16 : 8 in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit wurden durch schnelle Gegenstöße und gutes Zusammenspiel schöne Tore erzielt. Weiter so!

 

HSG Fraul./Überherrn weibl. B-Jugend                  :           HC Dillingen/ Diefflen                      29 : 11

Dem Gegner aus Dillingen/Diefflen machten wir von Anfang an das Leben schwer, in dem wir ihre Spielmacherin in Manndeckung nahmen. Das funktionierte sehr gut, beim Gegner lief nicht mehr viel. Wir kamen immer wieder zu schnellen Gegenstößen und erzielten auch Tore aus der zweiten Reihe. Lediglich die Passgenauigkeit war an diesem Morgen zu bemängeln. Das Ergebnis hätte durchaus noch höher ausfallen können.

Spiele am Sonntagmorgen liegen den Mädels eigentlich nicht so, aber an diesem Morgen waren zahlreiche Fans mitgereist, die die Mannschaft lautstark anfeuerten. Das war super! Ein großes Dankeschön!!!

HK

 

Weibliche A-Jugend siegt im Lokalderby!

HG Saarlouis – HSG Fraulautern/Überherrn 19:21

 

Verstärkt mit 4 Spielerinnen der weiblichen B-Jugend traten wir das schwere Auswärtsspiel beim Lokalrivalen in Saarlouis an. Wer diese beiden Mannschaften kennt, weiß, dass es immer enge Spiele sind, wenn beide Teams aufeinandertreffen. So sollte es auch am heutigen Mittag sein …

Hoch motiviert legten unsere Mädels los, und führten schnell mit 1:5 und 3:9. In dieser Phase fand die Heimmannschaft kein Mittel gegen unsere stabile Abwehr. Gestützt durch eine starke Torfrau konnten wir in dieser Phase viele leichte Tore über Gegenstöße erzielen. Im Angriff spielte die HSG druckvoll und konnte des Öfteren die gegnerische Abwehr mit schönen Kombinationen durchbrechen. Nun schlichen sich einige technische Fehler ein und die HG Saarlouis konnte bis zur Halbzeit auf 9:11 verkürzen.

Die zweite Halbzeit steigerte sich zu einem richtigen Handballkrimi. Mit der umgestellten Abwehr der Hausherren hatten wir zu Beginn der zweiten Hälfte einige Probleme. Die HG kam immer besser ins Spiel und konnte sogar mit 14:13 in Front gehen. Von nun an wechselte die Führung hin und her, aber unsere Mädels spielten ihr Spiel weiter konsequent durch. Durch eine starke kämpferische Leistung konnten wir uns 3 Minuten vor dem Abpfiff mit drei Toren absetzen (18:21). Trotz einiger unnötiger Ballverluste konnten wir die Gegner auf Distanz halten und am Ende verdient die 2 Punkte aus der Stadtgartenhalle entführen.

Die gesamte Mannschaft wusste durch ihre Einstellung zu überzeugen. Mit dieser Leistung kann man sehr zufrieden sein. Wenn es gelingt in den nächsten Spielen diese Leistung zu bestätigen, dann wird es jeder Gegner schwer gegen die HSG haben. Ein großes Lob noch an die zahlreichen Fans. Ihre lautstarke Unterstützung peitsche die Mannschaft immer wieder nach vorne.

 

HSG-Express überrollt den Aufsteiger!

HSG 1 siegt souverän und hochverdient beim TV Losheim mit 23:35

 

Am heutigen Spieltag mussten die HSG Fraulautern/Überherrn 1 beim zu Hause noch ungeschlagenen Tabellenführer in Losheim antreten. Gestärkt durch die gute Leistung gegen den TV Homburg ging unsere Mannschaft hoch motiviert in diese Partie.

In der Anfangsphase hatte die HSG einige Probleme mit ihrer Chancenverwertung, wodurch sich der Torwart des TV Losheim mit einigen schönen Paraden auszeichnen konnte. Dies soll heute allerdings der einzige Kritikpunkt in unserem Spiel bleiben. In der Abwehr lies unsere Mannschaft nämlich so gut wie nichts zu. Losheim fand kein Mittel gegen unsere starke Deckung und das Spiel war deshalb nur in den ersten 5 Minuten noch ausgeglichen. Dann platze der Knoten bei der HSG. Mit einer weiterhin bärenstarken Abwehrleistung und gut haltenden Torhütern konnten wir uns von den Hausherren durch Gegenstöße und schöne Kombinationen kontinuierlich absetzen. Beim Stand von 10:17 gingen beide Mannschaften in die Pause. Wer die HSG, kennt weiß auch, dass gerne mal die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit verschlafen werden. Beim heutigen Spiel sollte es aber ganz anders kommen…

Losheim konnte nur noch einmal auf 5 Tore verkürzen (12:17), ansonsten lief bei den Gastgebern nicht viel zusammen. Die HSG kam immer mehr ins Rollen und nutze jeden Fehler der Heimmannschaft eiskalt aus. Trotz einer Manndeckung gegen unseren Halblinken Benny Sauder konnten wir die Abwehr der Heimmannschaft fast jedes Mal ausspielen. Selbst in Unterzahl fanden wir den Weg zum gegnerischen Tor. Die Mannschaft spielte sich in einen Rausch und Dank der tollen Unterstützung der mitgereisten Fans schien am heutigen Abend alles zu funktionieren. Dadurch, dass der Ball fast bei jedem Wurf im Netz des TV Losheim zappelte, kam der Tabellenführer nie zu seinem gefürchteten Tempospiel und die HSG kam zu einem nie gefährdeten 23:35 Auswärtserfolg.

Durch eine „ geile“ Leistung und einer super Einstellung jedes einzelnen Spielers konnten wir die ersten beiden Auswärtspunkte der Saison einfahren. Wenn die HSG öfter ein solches Spiel abliefert ist unsere Mannschaft nur ganz schwer zu schlagen. Allerdings darf man sich nicht auf dem Lorbeeren ausruhen, sondern man muss konsequent weiter arbeiten. Im nächsten Spiel bei der HSG TVA/ATSV Saarbrücken wartet bereits der nächste schwere Gegner auf unsere Mannschaft. Auch hier brauch die HSG die Unterstützung der Fans…

 

Männliche A-Jugend – TV Schifferstadt 28 : 28

Gerechtes Unentschieden nach spannendem Oberligaspiel

Auch im zweiten Heimspiel kam die männliche A-Jugend der HSG Fraulautern/Überherrn nicht über ein Unentschieden hinaus. Ohne den verletzten Lukas Fischer, sonst aber mit dem kompletten Kader wollten die Jungs von Martin Osbild den ersten Heimsieg einfahren. Beide Mannschaften begannen in der mit mehr als 200 Zuschauern gut gefüllten Adolf Collet Halle mit schnellem Kombinationshandball. Die Abwehr der HSG stand recht sicher, ließ sich aber manchmal durch einfache Anspiele an den Kreis oder den einlaufenden Schifferstädter Spieler aufhebeln. Im Angriff erzielte ein gut aufgelegter Niklas Tull mehrfach schöne Tore von außen. Leider fehlte im Rückraum wieder der notwendige Druck auf die Abwehr, so musste sich Jonas Speicher am Kreis seine Torchancen hart erkämpfen. Zu allem Überfluss verletzte sich Spielmacher Christian Jung in der 20. Minute an der Hand und musste ins Krankenhaus. Dennoch verlief das Spiel weiter ausgeglichen. Die Fans, besonders die lautstarke Trommlergruppe peitschten die HSG Mannschaft immer wieder nach vorn. Aber erst in den letzten 5 Minuten der 1. Halbzeit erhöhte die Osbild Truppe den Druck in Angriff und Abwehr, Schifferstadt unterliefen leicht Fehler und die HSG kam mit schnellen Gegenangriffen zu einer 13 : 11 Pausenführung.

Leider ging in den ersten Spielminuten der 2. Halbzeit der Spielfluss verloren. Nico Poncelet wurde in Manndeckung genommen. Abspielfehler im Angriff nutzte Schifferstadt und glich in der 40. Spielminute wieder aus. Die Führung wechselte jetzt ständig. Dramatisch die letzten Spielminuten. Gleichstand - Dreizig Sekunden vor Spielende verwirft Patrick Gerath. Gegenstoß Schifferstadt, ungenaues Abspiel und Ballverlust. Noch 5 Sekunden. Schneller Gegenstoß über Jonas Speicher, der wird beim Torwurf gefoult, der Ball springt von der Unterkante der Latte ins Feld zurück, aber 7 m für die HSG. Marc Jung, das ganze Spiel sicherer Schütze vom 7 m Punkt, nimmt sich den Ball und scheitert am Schifferstadter Torwart. Jubel auf der einen, Enttäuschung auf der anderen Seite. Am Ende ein dem Spielverlauf entsprechendes gerechtes Unentschieden.

Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (3), Christian Jung, Yanik Dolibois (1), Tobias Braun, Jonas Speicher (5), Niklas Tull (5), Patrick Gerath (2), Mark Jung (6/4), Alexander Sauder (4). Sebastian Weisenseel (2), Simon Demmer

!! Danke an die Fans für die tolle Unterstützung !!

8 Kommentare

So

23

Okt

2011

Spielberichte 15./16.10.2011

HSV Rhein -Nette Andernach-HSG Fraulautern-Überherrn 31: 27

Männliche A Jugend verliert nach schwacher 1. Halbzeit

Lag es an den 3 Wochen Spielpause, der langen Anfahrt oder dem extrem glatten Hallenboden. Trainer Martin Osbild konnte sich die schwache Leistung seiner Mannschaft in der 1. Halbzeit nicht erklären. Die A Jugend der HSG Fraulautern/Überherrn kam in Andernach gegen den HSV Rhein- Nette von Anfang an nicht in Schwung. Immer wieder scheiterte man mit schlecht vorbereiteten Angriffen am Andernacher Torwart . Die Mannschaft von Jörn Korbusch nutzte dies zu schnellen Gegenstößen und einfachen Toren. Völlig verunsichert agierte Fraulautern/Überherrn daraufhin auch in der Abwehr. Unbedrängt ließ man Andernach kombinieren, bis eine freie Anspielstation gefunden war. So konnte sich Andernach Tor um Tor absetzen. Nach 12 Minuten und einem 6 : 10 nahm Martin Osbild eine Auszeit. Er stellte um und wechselte aus, aber ohne Erfolg. Der notwendige Druck vor allem auf der linken Rückraumseite blieb weiter aus, das schnelle Spiel nach vorne war durch zu viele Ballverluste und technische Fehler gekennzeichnet. Mit einer verdienten 18 : 11 Führung für Andernach ging es in die Pause.

Fraulautern/Überherrn versuchte nach dem Seitenwechsel zu verkürzen, aber immer wieder nahm man sich mit überhasten Aktionen, technischen Fehlern und ungenauem Zuspiel den Vorteil. Andernach konnte auf 23 : 14 davonziehen. Wieder wurde die Abwehr umgestellt. Mit einer offensiveren Deckung gelang es nun den Andernacher Rückraum zu schnellen Abspielen zu zwingen, was zu Fehlern oder überhasteten Abschlüssen führte. Auch im Angriff wurde mit mehr Druck auf die Abwehr agiert. Immer wieder Nicolas Poncelet aus dem rechten Rückraum und Jonas Speicher, gut am Kreis in Szene gesetzt, konnten den Andernacher Vorsprung Tor um Tor verkürzen -   mit 7 bzw 6 Treffern waren sie auch die erfolgreichsten Torschützen an diesem Tag. Auch Patrick Gerath nahm sich im linken Rückraum endlich die Würfe und traf viermal. Die aggressive Abwehrarbeit zahlte sich aus, Andernach erzielte aus dem Spiel kaum noch Tore. Aber 8, zum Teil sehr strittige 7 m Entscheidungen in der 2. Halbzeit hielten die Osbildtruppe auf Distanz. Am Ende konnte Andernach einen 31 : 27 Heimsieg einfahren. Fraulautern/Überherrn zeigte nie sein wirkliches Können. Jetzt gilt es am kommenden Sonntag, 23.10.11 um 17 Uhr in der Adolf Collet Halle gegen den TV Schifferstadt den ersten doppelten Punktgewinn einzufahren, um nicht ganz in der Tabelle abzurutschen.

Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Sebastian Weisenseel (1), Andreas Schmitt, Lukas Fischer (1), Nicolas Poncelet (7), Tobias Braun, Marc Jung (4/2), Christan Jung (2), Alexander Sauder (1), Patrick Gerath (4), Yanic Dolibois (1), Jonas Speicher (6)

HSG 1 verliert Pokalspiel gegen TV Homburg 28:33

 

Gegen den Saarlandligisten aus Homburg musste unsere 1. Mannschaft am Sonntag eine unnötige Niederlage einstecken. Den Zuschauern bot sich eine hart geführte, aber immer faire Partie mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten.

Halbzeit eins gehörte eindeutig den Gästen, die es verstanden aus den zahlreichen technischen Fehlern der HSG Kapital zu schlagen. Die Abwehr der Heimmannschaft fand quasi überhaupt nicht statt und der Gegner konnte teilweise ohne Bedrängnis Tore erzielen. Im Angriff spielten wir nicht energisch genug und unvorbereitete Abschlüsse luden Homburg zu Gegenstößen ein. Somit konnte der TVH einen sichere 11:19 Führung herausspielen. Mit diesem Zwischenstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Wer nun gedacht hat, dass die HSG kampflos untergehen würde, wurde in Halbzeit zwei eines besseren belehrt. Wie ausgewechselt präsentierte sich Fraulautern/Überherrn und es sollte noch eine spannende Partie werden.

Über eine solide Abwehrleistung und immer stärker werdende Torhüter kamen wir zu einigen leichten Toren über erste und zweite Welle. Ein druckvolleres Spiel im Angriff zeigte unseren Spielern die Lücken in der Abwehr der Gäste auf. Durch Spielzüge, aber auch im Spiel Mann gegen Mann kam die HSG zu einigen schönen Treffern. Gegen das erfolgreiche Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis fand der Saarlandligist kein Mittel. So konnte unsere Mannschaft durch eine starke kämpferische Leistung konnte die HSG Mitte der zweiten Halbzeit auf 22:24 verkürzen (47.). Nun keimte auch bei den Zuschauern wieder Hoffnung auf, jedoch durch fehlende Cleverness in dieser entscheidenden Phase und einiger strittige Schiedsrichterentscheidungen (7Meter Verhältnis von 4:13 gegen uns!!) schafften wir es nicht mehr das Spiel zu kippen. So konnte Homburg am Ende ein sicheres 28:33 für sich verbuchen.

Wenn man das ganze Spiel gesehen hat geht der Sieg für den TV Homburg durchaus in Ordnung. Hätte unsere Mannschaft nicht die komplette erste Hälfte verschlafen wäre trotzdem ein Sieg drin gewesen.

 

1. Runde im Energiscup der männlichen C-Jugend


Unter den Augen von Weltmeister Christian Schwarzer gewannen wir alle drei Begegnungen der ersten Runde im Energiscup.In ansprechender Weise distanzierten wir am Samstagmittag die Teams aus Schmelz, Friedrichsthal und St. Ingbert und konnten uns so souverän für die nächste Runde qualifizieren.

es spielten:Michael Sonntag.Tim Lorson,Jeremy Greer,Jan Laube,Marc Jung, Lukas Herms,Philipp Sauder,Nico Balthasar,Robin Malsac,Felix Schuler,Philipp Gotzen, Martin Fischer

B.S.

8 Kommentare

Di

18

Okt

2011

Spielberichte 24./25.09.2011

TSG Haßloch – HSG Fraulautern/Überherrn 33:21 (18:11)

Die Bedingungen schienen gut, herrliches Wetter an der Abfahrt, jede Menge Proviant und keine Verletzungen bei uns Spielern. Leider aber blieb das Wetter heute das einzig gute. Schon vor Beginn des Aufwärmens mussten wir feststellen, dass Jonas wohl heute nicht so sehr einsetzbar sein wird, da er mit Kreislaufproblemen neben der Bank lag. Wir wussten auch heute über die Zielsetzung der Mannschaft aus Haßloch Bescheid, welche einen Platz unter den ersten 3 anpeilt.
In den ersten Minuten konnte man erkennen, wer hier heute den Platz als Sieger verlassen möchte. Haßloch legte los wie die Feuerwehr und führte schnell mit 3:0, was vor allem an einer sehr langsam agierenden, unmotivierten und löchrigen Abwehr unsererseits lag. Dadurch kam Haßloch immer wieder zu sehr einfachen Toren. Im Angriff konnten wir leider keine solch einfachen Tore erzielen, da die Haßlocher Mannschaft, körperlich klar überlegen, in einer kompakten 6:0 Abwehr agierte, was uns anfangs vor arge Probleme stellte. Keinerlei Gegenwehr in der Abwehr und Unvermögen im Angriff, verbunden mit vielen einfachen Fehlern (Fangfehler, Abspielfehler,…) führten dazu, dass die TSG den Vorsprung im Verlaufe der ersten 10 Minuten weiter ausbauen konnten (8:3 / 11:4). Nach einer Auszeit nach 12 Minuten stellten wir unsere Abwehr um, und versuchten nun den Spielaufbau der TSG zu stören. Es geling uns zwar in den letzten 15 min nicht mehr so viele Gegentore zu kassieren wie davor, aber wiederum scheiterten Aufholversuche an dem eigenen Unvermögen im Angriff, so dass es zu einem Halbzeitstand von 18:11 kam.
In der Halbzeit der Apell, konzentriert zu spielen und an das Spiel vergangene Woche gegen Gonsenheim zu denken, wo wir auch das ganze Spiel einem Rückstand hinter gelaufen waren. Doch auch in Hälfte 2 lief es nicht, wie wir es uns vorgestellt haben. Wiederrum zog Haßloch am Anfang mit schnellen Toren auf 23:12 davon. Nun wurde in der Abwehr endlich mal ordentlich zu gepackt, was die Mannschaft aus Haßloch doch vor die einen oder anderen Probleme stellte. Leider wurde das Spiel im Angriff nicht anders gestaltet als in Hälfte 1, sodass Haßloch über 28:16 auf 31:17 davon zog. Auch verhinderten viele Zeitstrafen in dieser Phase der Partie gegen uns, dagegen zuhalten. Am Ende konnten wir noch auf 33:21 „verkürzen“ , sodass die verdiente Niederlage gegen eine zwar körperlich robustere aber keineswegs übermächtige Mannschaft aus Haßloch zu Buche stand.
Leider scheiterten wir heute mit einer kollektiv miserablen Leistung in Abwehr und Angriff an einem deutlich engeren Ergebnis. Probleme bereitete uns heute auch der geharzte Spielball, was jedoch keinesfalls unsere Leistung entschuldigt. Wir wissen wo wir in der nächsten Woche zu arbeiten haben und hoffen im nächsten Heimspiel auf Wiedergutmachung und unseren ersten Saisonsieg feiern zu können.
Ein großer Dank, gilt auch den mitgereisten Fans, die allesamt auf eigene Faust den weiten Weg auf sich genommen haben.

Es spielten: Robert Dominik (Tor), Krause Moritz (Tor), Fischer Lukas (2), Poncelet Nicolas (6/1), Tull Niklas (1), Braun Tobias, Jung Marc (1), Jung Christian, Sauder Alexander (3), Gerath Patrick (5), Dolibois Yannic (1), Speicher Jonas (2)
Siebenmeter: 2 – 3
Zeitstrafen in min: 4 – 14

mehr lesen 10 Kommentare

So

25

Sep

2011

Spielberichte 17./18.09.2011

männliche C-Jugend - HSG Fraulauten/Überherrn:HG Saarlouis 26 : 32

 

Leider konnten wir auch in dieser Begegnung keinen Erfolg verbuchen.Zwar führten wir bis zum Ende der ersten Halbzeit mit zum Teil 4 Toren,aber es gelang uns nicht die nötige Konzentration aufrecht zu halten.Ein ums andere mal wurden Pässe nicht gefangen,oder zu unsauber angespielt.In der Abwehr wurde zu unentschlossen verteidigt und im Angriff unvorbereitet abgeschlossen,was viel zu selten zum Torerfolg führte. So konnten sich nach Wiederanpfiff die Gäste aus Saarlouis stetig absetzen, und kamen zu einem,in dieser Höhe auch verdienten Auswärtssieg.Positiv anzumerken bleibt immerhin die Bereitschaft zur Laufarbeit.

Es spielten:Tim Lorson (Tor),Philipp Sauder (11),Lukas Herms(6),Felix Schuder(1),Nico Balthasar(3),Robin Malsac(2),Philipp Gotzen,Jonas Demmer,Jeremy Greer(1),Marc Jung(2)

Weibl. B-Jugend - TUS Neunkirchen : HSG weibl. B1  13 : 30

 

Auch vom zweiten Auswärtsspiel kamen die Mädels mit einem Sieg nach Hause. Gegen die total unterlegene Mannschaft aus Neunkirchen war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Trotzdem gab es zu viele Fehlpässe, Fehlwürfe u. Abwehrfehler, die wir durch konzentrierte Trainingsarbeit abstellen müssen, um auch gegen starke Mannschaften bestehen zu können.

HK

 

Männliche A-Jugend – HC Mainz-Gonsenheim 33 : 33

 

Erstmals in der Vereinsgeschichte startet mit der männlichen A-Jugend eine Überherrner Handballmannschaft diese Saison überregional. Nach einer überzeugenden Qualifikation mit deutlichen Siegen gegen die HG Saarlouis, HSG Nordsaar, HSV Merzig/Hilbringen und einer knappen Niederlage in Zweibrücken, stand am Sonntagabend das erste Spiel in der RPS Oberliga an. Hier müssen sich die Jungs von Trainer Martin Osbild mit den Jugend-Spitzenteam aus Rheinland, Rheinhessen, der Pfalz und dem Saarland messen.

Zum Saisonstart in der heimischen Adolf-Collet-Halle war der HC Mainz-Gonsenheim zu Gast. Unsere Jungs begannen konzentriert, kombinierten schnell und gingen bis zu 3 : 2 in Führung. Mainz hielt dagegen, nahm das Tempo an und es entwickelte sich eine schnelle, torreiche Anfangsphase. Nach 15 Minuten stand es 10 : 10. Leider verlor unsere Mannschaft ein wenig den Spielfluss, es wurde nicht konsequent kombiniert und nur über Einzelaktionen fielen die Tore. Außerdem handelte man sich zahlreiche Gelbe Karten und Zeitstrafen ein. In den letzten 10 Minuten standen wir 3 mal mit 2 Spielern Unterzahl auf dem Feld. Besonders Torwart Dominik Robert und einigen schön herausgespielten Toren in Unterzahl war es zu verdanken, dass sich Gonsenheim mit einer 18 : 16 Pausenführung begnügen musste.

Auch die 2. Halbzeit begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchten zu überhastet zu Torerfolgen zu kommen. Die Linie im Spiel ging etwas verloren und in den Abwehrreihen wurde zu passiv agiert. Gonsenheim hielt immer einen 2 – 3 Tore Vorsprung. Die Osbildtruppe versucht immer wieder den Rückstand zu verkürzen, vergab aber besonders Mitte der zweiten Halbzeit zahlreiche klare Chancen. Auch stellten sich unnötige Abspielfehler ein. Aber auch Gonsenheim versäumte es, in dieser Phase den Sack zu zumachen und scheiterte mehrmals freistehend am starken Dominik Robert. 4 Minuten vor Schluss, Gonsenheim 4 Tore vor, das Spiel schien gelaufen. Aber unsere Mannschaft gab nicht auf, kämpfte und zeigte auch wieder schöne Kombinationen. Tor um Tor kam man heran, schaffte 30 Sekunden vor Ende den Ausgleich, sogar der Siegtreffer war noch möglich. Am Ende ein gerechtes 33 : 33 Unentschieden in einem kampfbetonten, aber immer fairen Spiel. Nächsten Samstag geht es zu einem der Meisterschaftsfavoriten nach Haßloch.

Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Lukas Fischer (7), Nicolas Poncelet (6), Christian Jung (3/1), Yanik Dolibois (1), Tobias Braun, Jonas Speicher (7), Niklas Tull, Patrick Gerath (1), Mark Jung (7/3), Alexander Sauder (2)

0 Kommentare

So

25

Sep

2011

Spielberichte 27./28.08.2011

HSG Fraulautern/Überherrn -HG Saarlos III 27:22

Saisonauftakt nach Maß

In ihrem ersen Saisonspiel gegen die Dritte von Saarlouis zeigte unsenre Erste Herrenmannschaft eine sehr ansprechende Leistung. War die Abwehr in der vergangenen Saison noch der Problembereich wurde im ersten Spiel in der Verbandsliga  aus einer guten Abwehr heraus agiert. Einen besonderen Rückhalt bot dabei Domenic Robert zwischen den Pfosten. Parade um Parade zog er den saarlouiser Angreifen den Zahn. Im Angriff wurde teilweise noch überhastet gespielt.  Hier muss die Mannschaft um  Trainer Udo Jung mit mehr Geduld spielen. Sowohl das Trainer als auch das Team hatten nie das Gefühl dieses Spiel zu verlieren. Die zahlreich anwesenden Zuschauer waren durchweg mit der Leistung der Jung Truppe sehr zufrieden.

0 Kommentare

So

25

Sep

2011

Spielberichte 20./21.08.2011

Pflichtspiel im Pokal haben die Damen gewonnen
Ihr ersten Pflichtspielsieg unter der Handballspielgemeinschaft
Fraulautern/Überherrn
konnte unsere Damenmannschaft mit 25:19 im Trimm Treff Püttlingen gegen
die Damenmannschaft des HSV Püttlingen II (ebenfalls Bezirksklasse) für
sich verbuchen und
damit die 1. Hauptrunde des Pokals erreichen.

0 Kommentare

So

15

Mai

2011

Spielbericht vom Wochenende 14./15.05.11

Brotdorf-Mettlach - weibl.D-Jugend  27:11

In unserem letzten Saisonspiel waren wir leider nur mit 7 Spielerinnen nach Brotdorf gefahren. Leider ging auch das letzte Spiel verloren, was uns aber nicht abhielt mit Eifer bei der Sache zu sein. Meike wünschen wir noch gute Besserung für Ihren Fuß und dass Sie am Mittwoch wieder im Training angreifen kann. In der ersten Halbzeit konnten wir noch gut mithalten und das Spiel offen gestalten. Dorina hielt, was zu halten ging.
In der zweiten Halbzeit mußten wir uns dann einigen Tempogegenstößen geschlagen geben. Trotzdem geht ein ganz dickes Lob an die gesamte Mannschaft. Wir konnten zwar keinen Sieg in dieser Saison erzielen, aber der Zusammenhalt in der Mannschaft ist und war grandios. Niemals fiel ein böses Wort oder es wurde im Spiel gemeckert. Wir ließen den Kopf nie hängen und verloren auch nie den Spaß am Spiel. Mädels, wir finden (Heidi und Kerstin), das ist schon 100 Punkte wert. Seit weiterhin mit Eifer und Spaß im Training dabei, dann werden mit Sicherheit in der nächsten Saison die ersten Punkte erspielt.
Ihr seit eine tolle Truppe. Wir wünschen euch für die nächste Saison alles Gute.

0 Kommentare

So

17

Apr

2011

Spielbericht vom Wochenende 16/17.04.2011

Weibliche C-Jugend
Weibliche C-Jugend
mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Apr

2011

Spielbericht vom Wochenende 09/10.04.2011

1. Herrenmannschaft – TuS Elm/Sprengen 23:31 (12:13)

 

Am vergangenen Samstag hatte der HC Überherrn den TuS Elm/Sprengen zu Gast.

Das Spiel begann recht gut für den HC. Eine gute Abwehrarbeit und schöne Spielzüge im Angriff brachten unser Team in Führung. Über ein 5:3, 6:4 und 8:6 konnte man diese Führung bis zum Ende der 1. Halbzeit halten. Nun gelang dem TuS Elm/Sprengen der Ausgleich zum 10:10 und beim Stand von 12:13 wurden die Seiten gewechselt.

Nun kam die "berühmte" 2. Halbzeit des HC Überherrn. In der Abwehr ließ man den Gegner gewähren und im Angriff wurden über Einzelaktionen und unnötige Passfehler viele Bälle verschenkt. So kam der TuS Elm/Sprengen durch schnelles Spiel zu einfachen Toren und konnte so seine Führung kontinuierlich bis zum Schluß auf 23:31 ausbauen.

Nun gilt es in den kommenden Traingseinheiten die gemachten Fehler anzusprechen und abzustellen. Denn nur durch ein Zusammenspiel der gesamten Mannschaft kann man im Handballsport bestehen.(A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Règis Mayer, Domenic Theobald (11), Christian Krammes, Yanic Dolibois, Werner Niederau, Sebastian Weisenseel, Benjamin Sauder (7), Steve Stilgenbauer (3), Dirk Heller (2), Christophe Della Fortuna.

 

SG Brotdorf/Mettlach - Männliche D-Jugend 30:15

Am Sonntagmorgen machten sich unsere Jungs auf zum erwartet schweren Auswärtsspiel nach Brotdorf. Es sollte ein echtes Endspiel werden. Der Sieger dieses Spiels würde Meister werden. Unsere Jungs waren zwar nervös, konnten aber selbstbewußt aufspielen, hatten sie doch als einzige Mannschaft den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer in eigener Halle vor 14 Tagen besiegt.

Wie so oft im Sportlerleben, sollte es an diesen Morgen ganz anders kommen.

Unsere Jungs verschliefen den Start komplett und nach 8 Minuten stand es 10:03 für die Gastgeber. Die aufmunternden Worte während des Team-Time-Out wirkten nicht wirklich und so konnten die Zuschauer erleben, wie die Brotdorfer Jungs immer wieder den Ball erkämpften und in den resultierenden Gegenstößen Tor um Tor erzielten. Beim Stand von 16:06 ging es in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war dann klar, dass das Pausengespräch auch ungehört verhallt war. Mann konnte es an der Körpersprache sehen. All das, was diese Mannschaft in den Spielen zuvor ausgezeichnet hatte, Kampf und Zusammenhalt in der Abwehr, schnelles Spiel im Angriff mit und ohne Ball, viel Bewegung und Zug zum gegnerischen Tor: All dies war heute irgendwie zu Hause geblieben. Brotdorf/Mettlach war uns in diesem Spiel in allen Belangen einen Schritt voraus.

Fazit: Jungs, ihr habt das Spiel verloren, weil ihr nicht wirklich an euch geglaubt habt. Brotdorf/Mettlach wollte diesen Sieg einfach mehr und hat deshalb verdient gewonnen. Lasst den Kopf nicht hängen, beim nächsten Mal klappt es. (Roland Dolibois)

Männliche A Jugend verliert in Zweibrücken

SV 64 Zweibrücken - männliche A-Jugend 37:27

Ohne Lukas Fischer, Lukas Abt, Jonas Schumacher, zudem konnte Sebastian Weisenseel nicht eingesetzt werden und Niklas Tull nach kurzem Einsatz nicht weiter spielen, also ohne 5 müsste unsere männliche A zum spielstarken SV 24 Zweibrücken. Erstmals eingesetzte werden konnte Marc Jung, der in der laufenden Runde aus Saarlouis zu uns gestoßen ist. Zweibrücken begann gut in der Abwehr und kombinationssicher im Angriff. Unsere Jungs agierten in der Abwehr zu passiv und im Angriff scheiterte man reihenweise am hervorragenden SV Keeper Julian Hüther. Schnell führte die Steinbach Truppe 6:1. Danach kam unsere Mannschaft ein bißchen besser ins Spiel. Die Angriffsbemühungen waren aber zu

 durchsichtig und ohne den notwendigen Zug zum Tor. Die Abwehr stand sicherer und das Spiel verlief nun ausgeglichen. Mit 16:11 wurden die Seiten gewechselt. In den ersten 10 Minuten nach der Pause konnte sich Zweibrücken deutlicher absetzen Unsere Jungs kämpften sich heran. Vor allem Jonas Speicher hielt die Osbild Truppe mit schönen Toren vom Kreis und starker Abwehrarbeit im Spiel. Mitte der Halbzeit keimte beim 24:20 ein wenig Hoffnung auf. Aber unpräzise Anspiele, überhastete Abschlüsse und eine Vielzahl nicht nachvollziehbarer Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten, brachten unsere Jungs aus dem Konzept. Zweibrücken setzte sich wieder ab. Und als Jonas durch diese eigenartigen Entscheidungen auch noch nach der 3. Zeitstrafe rot sah, lief nichts mehr zusammen. Am Ende siegte Zweibrücken verdient, vielleicht um einige Tore zu hoch mit 37:27 und greift jetzt noch einmal voll in den Titelkampf ein. Unser Jungs können die Saison jetzt getrost abhaken, hoffen, dass sich die verletzten und angeschlagenen Spieler rasch erholen und eine gute Vorbereitung auf die anstehenden Regionalliga-Qualifikationsspiele (neuer Name: Rheinland-Pfalz/Saarland Oberliga) möglich wird. (A.S.)

 

 

Weibliche B-Jugend entführt zwei Punkte aus Braunshausen

TuS Fortuna Schwarzenbach – weibl. B-Jugend 19:21

In einer hart geführten Partie ließen sich unsere Mädels trotz einige fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen nicht aus der Ruhe bringen und siegten am Ende verdient.

Die Einstellung stimmte bei unserer Mannschaft und jede Spielerin zeigte eine gute kämpferische Leistung. Ein besonderes Lob gilt den Spielerinnen der weibl. C-Jugend, die uns tatkräftig unterstützten. (K.R.)

 

TV Holz - männl. C-Jugend (SG Fraulautern/Überherrn) 23:36

 

Ohne zwei Stammspieler (Jannis Poncelet verletzt,Thomas Jung im Spieleinsatz bei der Fraulauterner B Jugend) und ohne  besondere Anstrengungen gewannen wir am frühen Sonntagabend unser vorletztes Spiel der Saison.Als engagierter Mitspieler wieder dabei,war der Fraulauterner D Jugendspieler Marc Jung. (B.S.)

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor), Leonard Dupré ( 6), Mirco Mirold (2), Phillip Sauder (15), Lukas Herms (3), Nico Balthasar (1), Robin Malsac (7), Jan Laube (2), Marc Jung
1 Kommentare

So

03

Apr

2011

Spielbericht vom Wochenende 02/03.04.2011

HSG Dudweiler - 1. Herrenmannschaft 38:28 (19:13)

Am Samstagabend war unser Team bei der HSG Dudweiler zu Gast.

Nachdem die zuletzt erkrankten Spieler endlich wieder ins Team gestoßen waren, konnte der HC Überherrn mal wieder auf "fast" alle Spieler zurück greifen.

Zu Beginn des Spiels konnte sich das Team, das zurzeit durch Trainer Martin Osbild betreut wird, noch im Spiel halten. Beim Stand von 8:8 zur Hälfte der 1. Halbzeit nahm dann die HSG Dudweiler ihre Auszeit. Danach war der HC Überherrn völlig von der Rolle. Im Angriff wurde nicht mehr zusammengespielt. Es wurde nur noch versucht über Einzelaktionen und fehlgeschlagene Anspiele an den Kreisläufer zum Torerfolg zu kommen, was aber die HSG Dudweiler zu vereiteln wußte. Schnell erspielte sich Dudweiler einen Vorsprung und beim Stand von 19:13 wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Spielabschnitt konnte man zuerst den Abstand von 6 Toren bis zur Mitte der Halbzeit halten. Dann konnte die HSG Dudweiler 5 Tore in Folge erzielen und siegte am Ende verdient mit 38:28. (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Dirk Heller, Domenic Theobald, Christian Krammes, Lucas Abt, Stephane Muller, Steve Stilgenbauer, Werner Niederau, Nicolas Poncelet, Sebastian Weisenseel, Benjamin Sauder.

Männliche A Jugend mit Sieg gegen den VTZ Saarpfalz

männliche A-Jugend – VTZ Saarpfalz 27 : 19

Immer noch ohne 4 und mit Alex, Jonas und Sebastian, die schon 3 Stunden zuvor mit der B Jugend gespielt hatten, ging es gegen den VTZ aus Zweibrücken. Beide Mannschaften standen gleich gut organisiert in der Abwehr, aber im Angriff wurden viele klare Chancen vergeben. So verlief das Spiel lange ausgeglichen und mit 12 : 12 wurden die Seiten gewechselt. Nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit bekam unsere Mannschaft auch im Angriff das Spiel besser in den Griff. Beide Torhüter waren ein sicherer Rückhalt. Aber besonders Tobias Mersdorf mit guten Anspielen und Einzelaktionen sowie Alexander Sauder gekonnt aus dem Rückraum sorgten mit der Mannschaft für eine beruhigend Führung. In den letzten Minuten hatte der VTZ nichts mehr dagegen zu setzen und die Osbildtruppe siegte verdient 27 : 19. Jetzt geht es am nächsten Sonntag zum Spitzenspiel gegen den Dauerrivalen SV Zweibrücken. (A.S.)

Es spielten: Dominik Robert (Tor), Bastian Adam (Tor), Alexander Sauder (6), Tobias Braun (2), Yanik Dolibois (1), Benedikt Buchheit (2), Sebastian Weisenseel (2), Tobias Mersdorf (8), Jonas Speicher (3), Nicolas Poncelet (3)

 

TuS Riegelsberg - männl. B-Jugend 21:32

Da die Spieler im Hinterkopf hatten, dass wir nach dieser Begegnung in Riegelsberg an diesem Tage noch eine weitere Partie mit der C-, bzw. A-Jugend zu absolvieren hatten, wurde mit "angezogener Bremse" gespielt. Trotz dieser Tatsache und einem Rekord an Lattentreffern kamen wir zu einem ungefährdeten Auswärtssieg.

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor), Leonard Duprè, Jonas Speicher (9), Alexander Sauder (4), Sebi Weisenseel (9), Philipp Sauder (5), Mirco Mirold (1), Phillip Nagel, Dominic Greer (3).

 

SG Überherrn/Fraulautern (m-C-Jugend) - HC Schmelz 44:12

Ein Spiel absolviert und dennoch Torhungrig. Trotz der vorausgegangenen Partie mit der B-Jugend begannen wir engagiert und hellwach. So stand es nach einer Viertelstunde bereits 14:0. Beim Stand von 20:3 ging es in die Kabinen, wo es wenig anzusprechen gab. In der zweiten Halbzeit wurden Varianten ausprobiert und die sehr gut agierenden Fraulauterner D-Jugendspieler Jonas Demmer und Marc Jung ins Spiel gebracht. Alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor), Leonard Duprè (5), Mirco Mirold (3), Jan Laube (1), Lukas Herms (5), Thomas Jung (5), Nico Balthasar (5), Robin Malsac (2), Jonas Demmer (2), Marc Jung (2), Phillip Sauder (11).

 

 

0 Kommentare

So

27

Mär

2011

Spielbericht vom Wochenende 26/27.03.2011

1. Herrenmannschaft – HC Dillingen/Diefflen 23:39 (10:20)

Die Krankenliste des HC Überherrn wird immer länger. Nach den Langzeitverletzten Karsten Roser und Dirk Heller, kam nun in dieser Woche noch Benjamin Sauder hinzu. Ersatzgeschwächt und verstärkt mit Spielern der A-Jugend, die zuvor ein Spiel in Merzig absolvieren mußten, trat unsere Mannschaft am Samstagabend gegen den HC Dillingen/Diefflen an.

Zu früh abgeschlossene Angriffe und einfache technische Fehler führten dazu, dass der HC Dillingen/Diefflen durch schnelle Gegenstöße sich bis zur Halbzeit auf 10:20 absetzen konnte. Ein weiterer Wehrmutstropfen in der 1. Halbzeit war der Ausfall von Stephane Muller, der sich bei einer Abwehraktion eine Verletzung am rechten Auge zuzog.

In der zweiten Halbzeit war nun das Ziel, den Ergebnisunterschied in Grenzen zu halten. Durch einige Einzelaktionen konnte der HC Überherrn noch mehrere schöne sehenswerte Treffer erzielen und so das Ergebnis am Ende einigermaßen in Grenzen halten. Der HC Dillingen/Diefflen siegte schlußendlich mit 23:39.

An dieser Stelle möchte ich mich bei den Spielern der A-Jugend bedanken, die nach ihrem Spiel in Merzig die 1. Mannschaft unterstützten. Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle Sebastian, der in seinem ersten Spiel in der aktiven Mannschaft 4 schöne Treffer erzielen konnte.

Auch ein Dank an Michael und Werner, die sich ebenfalls dazu bereit erklärten, der Mannschaft in dieser Situation zu helfen. Es bleibt zu hoffen, dass die erkrankten Spieler baldmöglichst wieder zur Mannschaft zurückkehren können.(A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Dominik Robert, Domenic Theobald (8), Christian Krammes, Lucas Abt, Stephane Muller (2), Yanic Dolibois (2), Werner Niederau (1), Nicolas Poncelet (5), Sebastian Weisenseel (4), Michael Remark (1), Tobias Braun.

Männliche A Jugend in Merzig ohne Chance

HSV Merzig HIlbringen – männliche A Jugend 37 : 24

Lukas Fischer Bein in Gips, Jonas Schumacher die Hand, Niklas Tull die Bänder, dazu noch einige stark angeschlagene Akteure, so musste unsere männliche A Jugend in Merzig antreten. In den ersten 15 Minuten stand unsere Mannschaft in der Abwehr noch recht sicher, der Angriff agierte überraschend flexibel und das Spiel verlief zwar immer mit einer 2 – 3 Tore Führung für Merzig, aber ausgeglichen. Danach erhöhte Merzig die Schlagzahl vor allem in der Abwehr und konnte sich bis zu Pause deutlich absetzen. Ihre stärkste Phase hatte unsere Mannschaft in den ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit. Tor um Tor konnte man den Abstand verkürzen. Bis auf 4 war man wieder heran, vergab jetzt aber zu viele Chancen. In den letzten 10 Minuten machte Merzig dann noch einmal richtig Druck, bei den Osbildjungs ließen die Kräfte nach und man fing sich einen schnellen Gegenstoß nach dem anderen. Am Ende ein um einige Tore zu hoher, aber hoch verdienter 37 : 24 Erfolg für Merzig.

Heute kann ich den Einsatzwillen loben, leider fehlt aber bei einigen das Selbstvertrauen, es wird zu viel Verantwortung abgegeben. Zum Schluss gab sich die Mannschaft kampflos auf und wurde überrollt. Ich hoffe, dass die momentane Verletzungs- und Erkrankungsmisere endet und wir die so gut begonnene Runde noch einigermaßen zufriedenstellend beenden können. (A.S.)

 

JSG Saarbrücken/West III – männl. C-Jugend 25:34

WIR SIND MEISTER!!!!

 

 

Bereits drei Spieltage vor Saisonende konnten wir mit unsrer C-Jugend mit einem Auswärtssieg in Saarbrücken die Meisterschaft in unserer Spielklasse in trockene Tücher bringen. Wir führten in einer Partie, die allerdings deutlich hinter der Qualität des Hinspieles zurückblieb, von der ersten Spielminute an und gaben diese Führung bis zum Endstand von 34:25 Toren auch nie ab. (B.S.)

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor),Philipp Sauder (7), Mirco Mirold (1), Leonard Düpre (3),Lukas Herms (3), Thomas Jung (15), Nico Balthasar (2), Robin Malsac (1), Jan Laube (3)

0 Kommentare

So

20

Mär

2011

Spielbericht vom Wochenende 19/20.03.2011

Männliche A-Jugend - JSG Elm/Sprengen/Bous/Wadgassen - 29 : 35

Männliche A-Jugend verabschiedet sich nach schwacher Leistung aus dem Titelrennen

Nach 4 wöchiger Spielpause hatte unsere männliche A Jugend im Lokalderby die JSG Elm/Sprengen/Bous/Wadgassen zu Gast. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, die JSG legte vor, unsere Jungs zogen nach. Dabei machte die Osbildtruppe dem gut aufgelegten Gegner das Leben nicht schwer. Abwehrarbeit ungenügend, Angriffspiel ohne Plan und Ziel. Oft agierten unsere Jungs im Angriff zu nahe an der Abwehr, was immer wieder zu Ballverlusten und einfachen Gegentoren führte. Zu ideenlos wurden agiert und überschnell, unvorbereitet und ungenau abgeschlossen. Viele Fehlwürfe und schnelle Gegenstöße waren die Folge. Die JSG hingegen kombinierte gefällig und eigentlich immer mit den gleichen Varianten kam man zu Toren. Unsere Abwehr wurde häufig mit einfachen Täuschungen und Körperbewegungen ausgespielt. Dennoch gelang es der JSG nicht sich abzusetzen. Mit 15:15 ging es in die Pause.

Auch in der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Immer Elm mit 1- 2 Toren in Führung. Erst Mitte der Halbzeit beim 24:23 die erste Führung für Überherrn. Gleich ein bißchen Zug im Spiel und ein 27:24 Vorsprung. Wer nun glaubte, das Spiel sei jetzt gelaufen, der sah sich getäuscht. Ohne Not wurde 3 - 4 mal der schnelle, unvorbereitete Abschluss gesucht und vergeben. Die JSG konterte, glich aus und ging in Führung. 28:30, noch 3 Minuten zu spielen. Anstatt überlegt zu agieren, feuerten unsere Jungs nur noch planlos aufs Tor und wurden eiskalt ausgekontert. Am Ende ein verdienter 29:35 Sieg der JSG.

Damit hat sich unsere Mannschaft wohl endgültig aus der Titelentscheidung verabschiedet. Wenn aber so gespielt wird, gehört man dort auch nicht hin. Einige sollten sich einmal überlegen, mit welcher Einstellung und Vorbereitung man so ein Spiel angehen muss. In dieser Klasse gibt es keine Selbstläufer. Auch das ständige Gemeckere auf dem Platz schafft eher Frust als Motivation. Ein Handballspiel kann man nur als Mannschaft gewinnen, Egoshooting verdirbt die Stimmung und kostet Punkte. Am Mittwoch steht das Nachholspiel in Merchweiler an und am Wochenende das jetzt wohl für uns bedeutungslose Spiel beim Spitzenreiter Merzig/Hilbringen. (A.S.)

Männl. C-Jugend Überherrn/Fraulautern – TuS Elm/Sprengen 45:27

Das Hinspiel in Elm hatten wir, nervös aufspielend, mit gerade mal 4 Toren gewonnen. Nun waren die Elmer zu Gast in der Fliesenhalle. Nicht nur mussten wir auf unseren verletzten Kapitän Jannis Poncelet verzichten, sondern auch auf unseren Torhüter Joshua Wiltz. Trotzdem zeigten wir von Anbeginn an, wie sehr wir seit jenem Novembertag des Hinspieles als Mannschaft zusammengewachsen sind, wie sehr jeder Spieler individuell gereift ist. Aus einer sicher stehenden Abwehr fielen Tore im Minutentakt und so konnten wir bei einem Halbzeitstand von 25:9 Toren die Seiten wechseln.

Nach Wiederanpfiff wurden Varianten getestet und auch die sehr gut agierenden Fraulauterner D-Jugendspieler Marc Jung und Timo Schmitt verstärkt ins Spiel gebracht. Im Tor zeigte Tim Lorson von der Überherrner D-Jugend mit seiner Klasseleistung, dass er einfach ins Tor gehört. Der Endstand von 44:27 Toren ging auch in dieser Höhe verdient voll in Ordnung. (B.S.)

Es spielten:Tim Lorson (Tor), Timo Schmitt (3), Leonard Düpre (10), Philipp Sauder (10), Mirco Mirold (1), Lukas Herms (4), Nicholas Balthasar (1), Robin Malsac (2), Jan laube (2), Marc Jung, Thomas Jung (12)

2. Herrenmannschaft – HC Dillingen/Diefflen III 26:22

Mit einer Rumpfmannschaft (nur 5 Feldspieler) und in letzter Minute verstärkt durch Frankie und Andreas trat unsere Zwoote gegen den Tabellennachbarn HC Dillingen/Diefflen an.

Die Vorzeichen standen schlecht und manch ein Zuschauer oder auch ein gegnerischer Spieler hatte den Sieg des HC Dillingen/Diefflen schon vor Augen.

Doch die Truppe um Trainer Roland Heller zeigte Kampfgeist und konnte sich so zwischenzeitlich sogar auf bis zu 10 Tore absetzen. Gegen Ende des Spiels konnte der HC D zwar noch den Abstand verkürzen, aber der HC Überherrn ließ sich den Heimsieg nicht mehr nehmen.

Die anwesenden Zuschauer sahen ein sehr faires und tolles Handballspiel in dem es zu keiner einzigen gelben Karte kam. Durch den Sieg gegen den HC Dillingen/Diefflen konnte sich unsere 2. Herrenmannschaft im oberen Mittelfeld festsetzen. (A.H.)

Männl. D-Jugend - HG Saarlouis 20:15

Am Wochenende hatten wir unseren Angstgegner aus Saarlouis zu Gast. In den ersten 10. Minuten lies man Saarlouis noch gewähren, doch dann übernahmen wir das Kommando. Den besten Saarlouiser Spieler machte gegen Fabian kaum einen Stich, wenn es dann doch mal gefährlich wurde, war Sven meistens zur Stelle. Fabian und Sven muss man aus einer sehr gut spielenden Mannschaft an diesem Spieltag besonders erwähnen. Auch im Angriff sah man das ein oder andere Mal sehr schöne Spielzüge, die durch hohe Laufbereitschaft zustande kamen. Nur so kann man gegen gute Gegner bestehen und braucht keine Angst zu haben.

Es spielten: Sven Laube, Fabian Eberhardt, Tim Lorson, Jens Dolibois, Jannis Sevenich, Jeremy Greer, Philipp Gotzen, Felix Schuder, Vitali Kolmakov und Martin Fischer.

(Werner und Roland)

0 Kommentare

So

13

Mär

2011

Spielbericht vom Wochenende 12/13.03.2011

TBS Saarbrücken - 1. Herrenmannschaft 37:22 (18:12)

Am späten Sonntagabend mußte unsere Mannschaft zum schweren Auswärtsspiel beim TBS Saarbrücken reisen.

Im Hinspiel konnte unser Team Zuhause gegen den TBS ein Unentschieden erkämpfen, Saarbrücken war also gewarnt.

Das Spiel begann ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der Anfangsphase entscheidend absetzen. Doch beim Stande von 8:8 in der 15. Spielminute ging ein Bruch durch das Überherrner Spiel. Selbst die genommene Auszeit durch den Trainer Achim Jung konnte dem Spiel nicht mehr die entscheidende Wendung geben. In der Abwehr wurde nicht mehr zusammen gekämpft und das Angriffsspiel des HC war nur noch über Einzelaktionen geprägt. So konnte bis zur Halbzeit der TBS Saarbrücken einen Vorsprung erzielen und mit 18:12 in Führung gehen.

In der zweiten Halbzeit gelang es dem Überherrner Team nicht mehr den berühmten "Schalter" umzulegen und der TBS Saarbrücken konnte so durch einfache Tore seinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen und am Ende einen für meine Begriffe zu hoch ausgefallenen sicheren 37:22 Heimsieg einfahren.(A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Dominik Robert, Christian Krammes (1), Lukas Fischer (2), Benjamin Sauder (9), Domenic Theobald (3), Dirk Heller (1), Stephane Muller (1), Nicolas Poncelett (4), Niklas Tull (1), Yanic Dolibois.

 

 

Männl. C-Jugend – JSG Saarbrücken/West 42:28

Da war es nun, das lang erwartete Duell gegen den ebenso verlustpunktfreien Tabellenzweiten aus Saarbrücken. Und die Vorzeichen waren alles andere als günstig, hatte sich doch unser Kapitän Jannis Poncelet im Skiurlaub das Schlüsselbein gebrochen.(Gute Besserung Japo!).Dementsprechend war die Traineransage in der Kabine, die eine engagierte Abwehrarbeit forderte. Die deutlichen Worte zeigten von der ersten Spielminute an ihre Wirkung. Die gegnerischen Angreifer wurden frühzeitig angenommen und aus dieser sicher stehenden Abwehr kamen wir ein ums andere mal mit schnell vorgetragenen Gegenstößen und schön herausgespielten Möglichkeiten zum Torerfolg. Wir konnten uns stetig absetzen und gingen mit der doch sehr deutlichen Differenz von 15 Toren in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff brauchten wir diesen Vorsprung lediglich zu verwalten und kamen zu einem, in dieser Deutlichkeit unerwarteten 42:28 Erfolg.

Fazit: Mit der in der ersten Halbzeit gezeigten perfekten Leistung sollte uns die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein und uns bleibt der Dank an die super Unterstützung durch unsere Fans und Freunde aus Überherrn und Fraulautern. (B.S.)

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor), Leonard Düpre (6), Thomas Jung (19), Nicholas Balthasar (1), Lukas herms (3), Ronin Malsac (1), Mirco Mirold (1), Philipp Sauder (10), Jan Laube (1).

0 Kommentare

So

27

Feb

2011

Spielbericht vom Wochenende 26/27.02.2011

HC Dillingen/Diefflen – männl. C-Jugend 13:39

Gegen eine Mannschaft, die wenig Widerstand bot, konnten wir einen nie gefährdeten 13:39 Auswärtssieg einfahren.


Nun gilt es alle Kräfte zu sammeln um die beiden entscheidenden Spiele gegen Saarbrücken zu gewinnen.
Besonderen Dank gilt den D-Jugend-Spielern Marc Jung und Timo Schmitt.
Es spielten: Joseph Wiltz (Tor), Philipp Sauder (Tor), Leonard Düpre (8), Jannis Poncelet (8), Mirco Mirold (4), Nicholas Balthasar (3), Lukas Herms (4), Thomas Jung (12), Timo Schmitt (1).

 

VTZ Saarpfalz II – 1. Herrenmannschaft 38:24

Beim VTZ Saarpfalz hielt man die ersten 15 Minuten bis zum Spielstand von 7:5 mit. Danach setzte die Angststarre ein und es wurde nicht mehr als Mannschaft gespielt, sondern man versuchte durch Einzelaktionen zum Torerfolg zu kommen und verlor letztendlich verdient in dieser Höhe. (A.K.)


Es haben gespielt: Dirk Schmadel, Dominik Robert, Benjamin Sauder 4, Domenic Theobald 3, Dirk Heller 7, Stephane Muller, Nicolas Poncelet 4, Lukas Fischer 5, Christian Krammes 1 und Lukas Abt.

 

An dieser Stelle möchte sich der Verein bei den vielen Helfern der weibl. B-Jugend und der männl. A-Jugend, sowie bei Urska, für die tatkräftige Unterstützung und Hilfe bei der Ausrichtung der Pokalendspiel-Turniere zur Bromelain A-Jugend Hanball Challenge der weiblichen und männlichen A-Jugend am vergangenen Samstag bedanken.

0 Kommentare

So

20

Feb

2011

Spielbericht vom Wochenende 19/20.02.2011

1. Herrenmannschaft – TV Birkenfeld 26:25 (11:7)

Am Samstagabend empfing unsere 1. Herrenmannschaft den Tabellennachbarn TV Birkenfeld.

Die seit einigen Spielen ansteigende Form der Mannschaft zahlte sich nun endlich aus.

Der HC Überherrn legte einen guten Start hin und konnte sich über ein 5:1 und 8:4 bis zur Halbzeit auf 11:7 absetzen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, eine sehr gute Abwehrleistung und der unbedingte Willen das Spiel gewinnen zu wollen, zeichneten unsere Mannschaft in der 1. Halbzeit aus.

Bis zur 40 Spielminute konnte der HC Überherrn seinen Vorsprung verwalten. Beim Stand von 16:13 kamen einige fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung gegen unser Team hinzu und der TV Birkenfeld konnte sich auf 17:17 herankämpfen. Nun ging es hin und her. Mal konnte sich der HC mit 2 Toren absetzen, doch der TV Birkenfeld konnte wieder ausgleichen.

Doch an diesem Abend merkte man der Mannschaft um Trainer Achim Jung an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Am Ende konnte ein wichtiger und verdienter 26:25 Sieg errungen werden.

Fazit des Spiels: In einem, für meine Begriffe, normal geführten fairen Partie, versuchten die Schiedsrichter mit einigen fragwürdigen Entscheidungen dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Normalerweise stelle ich die Leistungen der Schiedsrichter nicht in Frage und äußere mich auch nicht dazu, aber wer das Spiel gesehen hat, hat sich am Ende gefragt, ob die Schiedsrichter etwas gegen den HC Überherrn haben. So wurde gegen unserer Mannschaft insgesamt 12 Zeitstrafen ausgesprochen und gegen den TV Birkenfeld "lediglich" 3. Wenn man nun bedenkt, dass der HC Überherrn fast eine komplette Halbzeit in Unterzahl spielen mußte, ist die Leistung der Mannschaft noch etwas höher einzuschätzen.(A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Dominik Robert, Christian Krammes, Lukas Fischer (1), Benjamin Sauder (7), Domenic Theobald (7), Dirk Heller (4), Stephane Muller (6), Nicolas Poncelett, Niklas Tull (1), Yanic Dolibois.

 

männl. C-Jugend – HG Saarlouis II 46:16

Gegen die zweite Welle der Saarlouiser C-Jugend konnten wir mit dem deutlichen 46:16 Sieg das Ergebnis des Hinspieles fast torgenau wiederholen. Sehr erfreulich anzusehen war, dass wir in der Abwehr wieder an die guten zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen konnten. Schön auch die Spielfreude ,das Zusammenwachsen als Team und die individuelle Weiterentwicklung jedes Einzelnen. Dies zeigte sich nicht zuletzt in der Tatsache, dass sich wieder einmal jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte. In der Abwehr sicher, im Angriff variantenreich. Diese Mischung lässt für kommende Spiele und die zukünftige Saison Freude aufkommen. Unsrem kurzfristig erkrankten Trainer Jörg Jung wünschen wir gute Besserung. (B.S.)

 

HSV Merzig/Hilbringen - männl. B-Jugend 24:38

 

Trotz der mit Abstand schwächsten Abwehrarbeit der letzten Zeit, gewannen wir am Mittwochabend unser verlegtes Auswärtsspiel in Merzig. In den kommenden Begegnungen werden wir wieder zu alter Form zurückfinden. (B.S.)

 

 

2. Herrenmannschaft - TuS Riegelsberg II 22:20
Dieses Spiel hatte eine Vorgeschichte. In Riegelsberg muss die Mannschaft in Unterzahl antreten. Olli stand im Tor hatte seine Sache sehr gut gemacht und fünf Feldspieler. Der Gegner wurde ganz schön geärgert. Eine Niederlage war Unvermeidlich. So kam es zum Spruch im Rückspiel gewinnen wir.
Am Samstag musste also der Sieg her. Das Spiel begann und man merkte die Zwoote wollte als Sieger vom Platz gehen.Alle setzten sich so unter Druck, so dass klare Chancen nicht genutzt wurden und der Gegner immer wieder dran kam.
In der zweiten Halbzeit ging der TuS Riegelsberg sogar in Führung. Doch Kampf und gutes Zusammenspiel war der Ausschlag zumSieg. Und der Fünfte Platz in der Tabelle der Lohn.
Unserem Torwart Achim alles gute zur Genesung seiner Verletzten Hand und Dank an den Jungen Torwart Domenic für seinen Einsatz. (R.H.)

männl. B-Jugend - HC Schmelz 26:21

Gegen eine robust auftretende Mannschaft aus Schmelz haben wir einen Arbeitssieg eingefahren.Es war den Spielern anzumerken,dass gegen Ende der Saison die doppelte Spielbelastung aus B- und C-,bzw. A-Jugend ihre Spuren hinterlässt.Darüber hinaus verzichteten wir auf zwei Mitspieler, die andere Termine wahrnehmen mussten.vor diesem Hintergrund war die gezeigte Leistung mehr als nur in Ordnung und ein weiterer Schritt in Richtung Meisterschaft.

Es spielten:Joshua Wiltz (Tor), Leonard Düpre (1), Dominic Greer, Phillip Sauder (2), Alexander Sauder (8), Sebastian Weisenseel (12), Mirco Mirold (3), Jannis Poncelet, Phillip Nagel.
0 Kommentare

So

13

Feb

2011

Spielbericht vom Wochenende 12/13.02.2011

MSG HF Untere Saar II - 1. Herrenmannschaft 26:25 (12:12)

Am Samstagabend mußte unsere 1. Mannschaft beim Tabellenzweiten der MSG HF Unteren Saar II antreten.

Vom Tabellenplatz her gesehen eigentlich eine eindeutige Angelegenheit. Aber das Team um Trainer Jung zeigte wieder einmal tollen Kampfgeist.

Den besseren Start erwischte die Untere Saar. Nach 10 Minuten und beim Stand von 5:2 nahm Trainer Jung bereits die 1. Auszeit. Die Mannschaft wurde wieder neu eingestellt und das zahlte sich aus. Es wurde nun gekämpft und im Angriff konnten einige schöne Spielzüge erfolgreich abgeschlossen werden. So verlief die Halbzeit ausgeglichen und die Führung wechselte ständig hin und her.

In der zweiten Hälfte änderte sich an dem Bild des Spiels nicht viel. Beide Mannschaften versuchten alles. Erst gegen Ende des Spiels konnte sich die Untere Saar II auf zwei Tore absetzen. Die Überherrner Mannschaft konnte in der Schlußphase durch überhastetes Angriffsspiels leider nur noch 2 Tore erzielen und so konnte die Untere Saar II am Ende ein 26:25 über die Zeit retten.

Fazit des Spiels: Leider fehlt es der Mannschaft zurzeit an dem berühmten Quentchen Glück, um ein Spiel für sich zu entscheiden. Aber die Einstellung der Mannschaft und die Bereitschaft an ihre Grenzen zu gehen, stimmt wieder. Vielleicht besteht am nächsten Samstag gegen den TV Birkenfeld vor heimischen Publikum die Möglichkeit endlich einen Erfolg für sich zu verbuchen. Die Mannschaft würde sich über eine zahlreiche Unterstützung freuen. (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Benjamin Sauder (9), Dirk Heller (5), Niklas Tull, Christian Krammes (1), Lukas Abt, Yanic Dolibois, Lukas Fischer (1), Domenic Theobald (7), Stephane Muller (2), Steve Stillgenbauer.

Männliche A-Jugend – HC Dillingen/Diefflen 29 : 25

Nach ausgiebieger Geburtstagfeier am Vorabend (alles Gute zum 18.,

Nico) stand am Sonntagnachmittag das Prestigeduell gegen den HC Dillingen/Diefflen an. Immer noch ohne die verletzten bzw. erkrankten Nico Poncelet, Dominik Robert, Jonas Schumacher und Lukas Abt begann die Osbildtruppe mit guter Abwehrarbeit und schönem Kombinationsspiel im Angriff. Dillingen hielt dagegen und das Spiel verlief lange ausgeglichen. Leider wurden in der Anfangsphase viele Chancen vergeben, aber ein super aufgelegter Bastian Adam hielt das Team im Rennen. Über ein 10:7 ging man mit 14 : 9 in die Pause. Auch im zweiten Abschnitt stand die Abwehr sicher und der Angriff zeigte gute Anspiele und Einzelaktionen. So konnte Dillingen nie näher als bis auf 3 Tore herankommen. Am Ende ein verdienter 29 : 25 Sieg gegen einen spielstarken Gegner.

Es spielten: Bastian Adam (Tor), Alexander Sauder (3), Tobias Braun (1), Yanic Dolibois (1), Benedikt Buchheit, Tobias Mersdorf (6), Lukas Fischer (9), Jonas Speicher (5), Sebastian Weisenseel (1), Niklas Tull (3)

HSV Püttlingen - männl. C-Jugend (SG Überherrn/Fraulautern) 6:56

Kantersieg bei einem Gegner,dem man alleine schon deswegen Respekt zollen muss,weil er ungeachtet einer für ihn ohnehin schweren Saison, mit nur einem Auswechselspieler und ohne Torwart antrat und bis zum Abpfiff kämpfte.Danke auch an die Fraulauterner "Legionäre" der D-Jugend,die ihre Sache sehr gut machten.Da wächst zusammen,was zusammen gehört.

Es spielten:Joshua Wiltz (Tor), Phillip Sauder (Tor),Leonard Düpre (8), Jannis Poncelet (9), Mirco Mirold (5), Lukas Herms (4), Nicholas Balthasar (5), Robin Malsac (4), Thomas Jung (7), Jan Laube (11), Hendrik Balthasar (3) 
männl. B-Jugend - HG Saarlouis 28:25

Mit den Saarlouisern hatten wir unseren direkten Verfolger und Mitfavorit um die Meisterschaft zu Gast.Entsprechend konzentriert starteten beide Teams in eine kampfbetonte Partie.Unsere Jungs hatten alle bereits ein Spiel "in den Knochen".Umso höher ist deshalb zu bewerten, was Alexander Sauder, Jonas Speicher und Sebastian Weisenseel, trotz der unmittelbar vorangegangenen,anstrengenden und schwer umkämpften Begegnung ihrer A-Jugend-Mannschaft zu leisten im Stande waren.Von Ausnahmen abgesehen,standen wir in der Abwehr sicher.Im Angriff mussten wir uns gegen die nicht weniger gut stehende Saarlouiser Abwehr und die wirklich guten Torhüter jede Chance hart erarbeiten.Kurz vor dem Seitenwechsel konnten wir uns zwar einen 4 Tore-Vorsprung erarbeiten,uns aber nach Wiederanpfiff nie entscheidend absetzen.Kurz vor dem Ende kam Die HG Saarlouis sogar bis auf ein Tor wieder heran,aber im Überherrner Tor stand ein Joshua Wiltz in Bestform und auf dem Platz eine Mannschaft, die Schmerz und Erschöpfung niederkämpfte.Am Ende stand der verdiente 28:25 Sieg einer Truppe,der in dieser Form die Meisterschaft nicht zu nehmen ist.

Es spielten:Joshua Wiltz (Tor), Jonas Speicher (3), Alexander Sauder (8), Sebastian Weisenseel (4), Phillip Sauder (8), Mirco Mirold (1), Jannis Poncelet (1), Leonard Düpre (3), Phillip Nagel, Dominic Greer
 Weibliche B-Jugend siegt in Oberthal 25:31
Am Sonntag musste unsere Mannschaft ersatzgeschwächt und angeschlagen nach Namborn reisen. Das Spiel war dementsprechend auch keine Augenweide. Die Fehlerquote in der Abwehr war am heutigen Tage ungewöhnlich hoch. Die Deffensive schien förmlich neben sich zu stehen. Dank einer gut aufgelegten Torfrau gelang es unserer Truppe dennoch den Gegner auf Distanz zu halten. Durch einen kleinen Zwischenspurt in der zweiten Halbzeit konnte sich unsere Mannschaft vorentscheidend mit zehn Toren absetzen (14:24). Durch eine weitere Anhäufung von Fehlern konnte Obetrthal noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. (K.R.)
 
0 Kommentare

So

06

Feb

2011

Spielbericht vom Wochenende 05/06.02.2011

1. Herrenmannschaft trotz Niederlage mit altem tollem Kampfgeist

1. Herrenmannschaft – SV 64 Zweibrücken II 27:38 (13:17)

Die Einstellung, der Kampfgeist und die Einsatzbereitschaft hat gestimmt. Darin waren sich alle, nach dem Spiel gegen den SV Zweibrücken II einig. Trotzdem unterlag unsere 1. Mannschaft dem Gast aus der Pfalz mit 27:38.

Die Vorzeichen zu diesem Spiel standen zuerst nicht gut. Verletzungs- und berufsbedingt konnte der HC Überherrn nur auf zwei Feld und zwei Torhüter der 1. Mannschaft zurückgreifen. Aufgefüllt wurde das Team um Trainer Achim Jung durch Spieler der männl. A-Jugend, denen man an dieser Stelle ein großes Dankeschön aussprechen muß.

Der Anfang des Spiel gehörte eindeutig dem HC Überherrn. Über ein 2:0 und ein 5:2 konnte man sich bis zur Mitte der 1. Halbzeit auf ein 8:5 absetzen. Doch der SV Zweibrücken steckte nicht auf und konnte, auch aufgrund von einer doppelten Zeitstrafe gegen unsere Mannschaft, zum 9:9 ausgleichen und bis zur Halbzeitpause sogar mit 4 Toren in Führung gehen. Beim Stand von 13:17 wurden die Seiten gewechselt.

In der 2. Halbzeit konnte der SV Zweibrücken durch schnelles Spiel seinen Vorsprung kontinuierlich weiter ausbauen. Der HC Überherrn versuchte zwar bis zum Schluss dagegen zu halten, mußte aber dem schnellen Spiel und den fehlenden Auswechselmöglichkeiten Tribut zollen. So mußte man sich letztendlich dem Gegner mit 27:38 geschlagen geben.

Fazit des Spiels: In diesem Spiel hat die Einstellung bei jedem Spieler gestimmt. Durch eine hohe Einsatzbereitschaft und großer Kampfgeist konnte man dem Gegner aus Zweibrücken das Leben schwer machen. Die gezeigte Leistung honorierten auch die anwesenden Zuschauer, die die Mannschaft trotz der Niederlage mit Applaus verabschiedeten. Spätestens jetzt müßte jedem klar geworden sein, dass es nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem unbedingten Willen ein Spiel zu gewinnen funktionieren kann, obwohl es an diesem Abend leider nicht ganz gereicht hat. (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Benjamin Sauder (8), Dirk Heller (7), Niklas Tull (3), Christian Krammes, Benedikt Buchheit (1), Janic Dolibois, Lukas Fischer (8).

Weibliche B - Jugend siegt in Birkenfeld 21:12

Das Spiel bot weniger Licht und Schatten. Insgesamt reichte unserer Mannschaft 20 Minuten (verteilt auf zwei Halbzeiten) gegen einen beherzt kämpfenden Gegner um das Spiel zu entscheiden. In dieser zeit ließen unsere Mädels ihr Potential aufblitzen und zeigten einige sehenswerte Kombinationen. Der Rest des Spiels war nicht gerade ein Augenschmaus. Viele technische Fehler, verworfene Bälle und Unkonzentriertheiten machten einen höheren Sieg nicht möglich. Viel mehr ist dazu nicht zu sagen. Es wäre wünschenswert, wenn im nächsten Spiel mal konzentrierter zur Sache gegangen wird. (K.R.)

03.02.11 TUS Riegelsberg - weibl. C-Jugend 20 : 35
05.02.11 weibl. C-Jugend - TUS Riegelsberg 32 : 14

 

In beiden Spielen war der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Aufgrund dessen, dass wir nicht in der gewohnten Mannschaftsaufstellung auf's Spielfeld gingen, sondern auf den Positionen variierten, fanden wir in beiden Partien zu Anfang nur schleppend in's Spiel. Nach ca. 15 Minuten Spielzeit hatten sich die Spielerinnen jedoch zurecht gefunden und es wurden von allen Positionen Tore erzielt. Auch unsere Torfrau Caroline zeigte immer wieder glänzende Paraden. Jetzt heißt es, gegen Merchweiler noch einmal das Selbstvertrauen aller Spielerinnen zu stärken und ein schnelles Spiel zu üben, damit wir gegen Marpingen möglichst auf allen Positionen Durchsetzungsvermögen zeigen und ein gutes Zusammenspiel garantiert ist.
Heidi und Kerstin

JSG Bous/Wadgassen – SG Überherrn/Fraulautern (männl. C-Jugend) 14:41

Es war schön mit anzusehen, wie Trainingsinhalte umgesetzt wurden. Die Kritik am mangelnden Abwehrverhalten der letzten Begegnung, hatte sich offensichtlich jeder zu Herzen genommen. Aus einer sicher stehenden und gut arbeitenden Abwehr heraus konnten wir immer wieder mit schönen Kombinationen und schnell vorgetragenen Gegenstößen zum Torerfolg kommen. Jedem Einzelnen war die Freude am Spiel anzusehen und so konnte wir in dieser vom Schiedsrichter sehr gelassen geleiteten und überaus fairen (keine Zeitstrafen, keine Siebenmeter, keine gelben Karten) Partie, einen ungefährdeten Auswärtssieg einfahren. Spätestens heute dürften die letzten Zweifler am Nutzen einer Spielgemeinschaft überzeugt sein. Gleichzeitig untermauerten wir auch unsere Ambitionen, in der nächsten Saison höherklassig zu spielen. Nicht nur vor diesem Hintergrund ist es schön, dass sich in die Reihen der mitreisenden Unterstützer, immer mehr die roten Jacken der Freunde aus Fraulautern mischen. (B.S.)

TV Losheim II – 2. Herrenmannschaft 20 : 21 (9:11)

 

Am Sonntag trat die Zwote in Losheim mit dem Wissen den Gegner im Hinspiel sicher beherrscht zuhaben an. So ging man ins Spiel. Es wurden gute Aktionen gezeigt aber auch Bälle leichtfertig vergeben. Die Halbzeit endete mit einer Führung des HC.

Anfang der zweiten Halbzeit wurde ohne Druck und Mumm gespielt. Gute Chancen und Bälle wurden einfach weggeworfen. So konnte Losheim mit drei Toren in Führung gehen. Team Time-Out. Die Mannschaft zurecht gewiesen und neu Eingestellt und die Mannschaft spielte wieder.
Der Sieg war verdient. Mit einem Sieg im Lokalderby gegen Bous am nächsten Samstagabend in der Adolf-Collet-Halle könnte die Mannschaft weiter ins Mittelfeld rücken. (R.H.)

3 Kommentare

So

30

Jan

2011

Spielbericht vom Wochenende 29/30.01.2011

TV Kirkel - 1. Herrenmannschaft 40:27

Am Samstagabend trat unsere 1. Herrenmannschaft beim TV Kirkel an.

Wie am vergangenen Samstag gegen die DJK Nordsaar, hielt man auch gegen den TV Kirkel die ersten 20 Spielminuten gut mit. Doch dann kam der "Knick" im Spiel des HCÜ. Im Angriff wurde nicht mehr zusammen gespielt und in der Abwehr hielt man nicht mehr dagegen. So konnte der TV Kirkel bereits zur Halbzeit einen Vorsprung erzielen.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich an der Spielweise des HC Überherrn nichts mehr. Hinzu kam Pech bei der Chancenauswertung, die der TV Kirkel nutzte um seinen Vorsprung bis zum Ende des Spiels weiter auszubauen.

Fazit des Spiels: Man könnte sich jede Woche wiederholen. Die einzelnen Spieler sollten endlich an ihrer jeweiligen Einstellung arbeiten. Ohne den Willen ein Spiel unbedingt gewinnen zu wollen kann man nichts erreichen.

 

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals im Namen des Vereins und der 1. Mannschaft bei unserem Spieler Markus Remark bedanken, der uns nach jahrelanger Treue und sportlichen Unterstützung aus beruflichen Gründen verlassen wird. (A.H.)

 

Männl. C-Jugend (SG Überherrn/Fraulautern) – HC Fischbach 41:25

Im Angriff (fast) alles richtig gemacht, in der Abwehr wenig engagiert. So könnte die kurze Zusammenfassung unseres heutigen Spieles lauten. Der deutlich ausgefallene Sieg darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass einige Kritikpunkte bleiben. Vor allem das mangelhafte Rückzugverhalten und die zu zögerliche Annahme des gegnerischen Angreifers ließen die Gäste aus Fischbach, die ungeachtet des Spielstandes bis zur letzten Minute kämpften, immer wieder zu einfachen Toren kommen. An diesen Schwachpunkten werden wir in den kommenden Trainingseinheiten zu arbeiten haben. (B.S.)

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor),Leonard Düpre (7),Mirco Mirold (2),Phillip Sauder (8), Lukas Herms (6), Jannis Poncelet (5), Thomas Jung (7), Robin Malsac, Jan Laube (3), Nicolas Balthasar (3)

 

Männliche A Jugend mit Pflichtsieg vor Pokalknüller

Männliche A-Jugend - HG Saarlouis II 29 : 25

Im Sonntagabendspiel hatte unsere männliche A Jugend die HG Saarlouis zu Gast. Ohne den verletzten Nicolas Poncelett und Lucas Abt begann die Osbildtruppe sehr unkonzentriert. Im Angriff wurde nicht druckvoll kombiniert, zu schnell der Abschluss gesucht. Viele gute Chancen wurden nicht genutzt. In der Abwehr ließ man viel zu viele einfache Tore zu. So verlief das Spiel lange ausgeglichen, unsere Mannschaft konnte sich mit 3-4 Toren absetzten, aber Saarlouis kam immer wieder heran. Mit 14:11 wurden die Seiten gewechselt. Auch im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild, der Angriff ohne Druck, viele Fehlversuche (alle 6 von 7 Siebenmeter wurden verworfen). Am Ende ein ungefährdeter, aber glanzloser 29:25 Sieg. (A.S.)

Es spielten: Dominik Robert (TW), Bastian Adam (TW), Lukas Fischer (11), Alexander Sauder (2), Sebastian Weisenseel (1), Yanic Dolibois (3), Tobias Mersdorf, Niklas Tull (1), Jonas Speicher (7), Benedikt Buchheit (1), Tobias Braun, Jonas Schumacher (3)

 

Am Dienstag, den 1.2.11 steigt nun in heimischer Halle um 18.45 Uhr das Vorschlussrundenspiel im Saarlandpokal gegen den Tabellenführer der Oberliga, den HSV Merzig/Hilbringen. Nur unserer Mannschaft ist es in der laufenden Saison gelungen, Merzig eine Niederlage zuzufügen. Ein spannendes Spiel ist zu erwarten. Über eine lautstarke Kulisse würden sich unsere Jungs freuen.

 

TV Losheim – Männliche D-Jugend 15:26

Wir haben das Spiel gewonnen, aber das war auch schon das einzig Positive.

Aufgrund des Hinspielergebnisses hatten alle Spieler in Gedanken bereits vor Spielbeginn die Partie gewonnen. Diese Einstellung zeigte sich das ganze Spiel über. Lässig in der Abwehr, schlechtes Stellungsspiel und ein halbherziges Angreifen des Gegenspielers. Im Angriff keine Bewegung ohne Ball, kein Zusammenspiel miteinander, sondern ausschließlich Einzelaktionen. Die Jungs waren zwar körperlich auf dem Spielfeld aber mit Ihren Gedanken völlig abwesend. Anweisungen und Tipps während der Auszeiten und in der Halbzeitpause wurden zwar angehört aber noch nicht einmal ansatzweise umgesetzt. Hier stand ein zusammengewürfelter Haufen von Einzelakteuren aber keine Mannschaft. Jungs, Mannschaftssport sieht anders aus und Ihr könnt eigentlich viel besser spielen. Nur als Mannschaft, hellwach und jeder für jeden kämpfend, könnt Ihr künftig bestehen. Denkt mal darüber nach. (RD)

 

HCÜ weibl. D-Jugend  : HG Saarlouis    9 : 21
In der ersten Halbzeit waren unsere Mädchen dem Gegner ebenbürtig. Sie spielten in der Abwehr bärenstark, unterbrachen ständig den Spielfluss der Saarlouiser Mädchen. Im Angriff wurde auch ohne Ball gelaufen und im richtigen Moment die freie Spielerin angespielt, die zum Torwurf kam. Aufgrund einiger Fehlwürfe und Würfe an Pfosten und Latte gingen wir mit 5 : 7 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit gingen die Mädels allerdings wie ausgewechselt auf den Platz. 12 Minuten wurde unkonzentriert Standhandball gespielt. So gerieten wir in großen Rückstand, den wir am Schluss nicht mehr aufholen konnten. Lasst den Kopf nicht hängen und trainiert weiter so fleißig, dann werdet ihr bald auch über 40 Minuten tollen Handball spielen können.
Heidi u. Kerstin


HCÜ weibl. C-Jugend : TBS Saarbrücken        25 : 23
Der TBS war der erwartet schwere Gegner. Durch Unkonzentriertheit in der Abwehr kam der Gegner immer wieder zum Torerfolg. Die Abwehr agierte nicht, sondern reagierte zu spät. Während der gesamten ersten Halbzeit liefen wir einem 2-Tore-Vorsprung des Gegeners hinterher. Nach der Auszeit in der ersten Hälfte schafften es die Mädels bis auf 1 Tor heranzukommen. Halbzeitstand 11 : 12.
Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung. Überherrn erzielte sofort den Ausgleich, die Abwehr stand wesentlich stabiler. Durch starkes Zusammenspiel konnten die Mädels sich bis auf 21 : 16 absetzen. Doch dann kam es wieder zu unnötigen Ballverlusten, Schrittfehlern und Fehlpässen, die sofort bestraft wurden. Der TBS kämpfte sich wieder bis auf 20 : 21 heran, bevor der HC wieder zum Torerfolg kam. Jetzt ging es hin und her. Der HC und der TBS erzielten abwechselnd Tor um Tor. Zum Schluss bewiesen die Mädels des HC's einfach größeren Kampfgeist, setzten sich körperlich stärker durch, erkämpften sich einen 7 Meter 1 Minute vor Spielende und fuhren den Sieg nach Hause. Endstand:   25 : 23 für den HCÜ
Heidi u. Kerstin

 

Weibliche B Jugend und JSG SB/West trennen sich 20:20

Das erste Spiel der Rückrunde begann mit vielen Unkonzentriertheiten auf unserer Seite. Technische Fehler und eine schlechte Torausbeute machten es dem Gegner einfach. So gerieten wir schnell in Rückstand. Nach 15 Minuten stabilisierte sich unser Spiel etwas und wir konnten bis zur Halbzeit auf 8:8 ausgleichen. Die zweite Halbzeit verlief nun besser und wir konnten uns mit drei Toren absetzen. Diesen Vorsprung konnten wir bis kurz vor Schluss halten, jedoch eine kleine Schwächephase lies den Gegner herankommen und in der letzten Minute sogar wieder in Führung gehen. Das verdiente Unentschieden besiegelte unsere Mannschaft mit einem verwandelten 7-Meter kurz vor dem Abpfiff. Obwohl nicht alles in Angriff und Abwehr an diesem Tag passte, konnte man dennoch mit der kämpferischen Einstellung zufrieden sein. (K.R.)

0 Kommentare

So

23

Jan

2011

Spielbericht vom Wochenende 22/23.01.2011

1. Herrenmannschaft kommt gegen den Tabellenführer unter die Räder

 

1. Herrenmannschaft – HSG DJK Nordsaar 25:42 (13:22)

 

Am Samstagabend empfing unsere 1. Herrenmannschaft den Tabellenführer der Saarlandliga die HSG DJK Nordsaar. Das Hinspiel in Nordsaar hatte unsere Mannschaft zwar mit 31:24 verloren, aber die gezeigte Leistung gegen Nordsaar schürte die Hoffnung, dass an diesem Abend erneut eine gute Leistung abgerufen werden konnte.

Bis zur Mitte der 1. Halbzeit hielt das Team um Trainer Achim Jung noch gut mit. Doch dann schlichen sich immer mehr Abspielfehler im Angriffsspiel des HCÜ ein und viele Torchancen wurden nicht genutzt. So konnte sich die HSG DJK Nordsaar von einem 8:8 bis zur Halbzeit auf 13:22 absetzen.

Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich an der Spielweise des HC Überherrn nichts. Die Mannschaft konnte den berühmten Schalter nicht umlegen und Nordsaar konnte so durch schnelles Spiel und viele Tempogegenstöße die Führung weiter ausbauen. Am Ende stand ein nie gefährdeter 25:42 Sieg für die HSG Nordsaar zu Buche.

Fazit des Spiels: In den nun kommenden Spielen muß weiter an der Abwehrleistung gearbeitet werden. Aus einer starken Abwehr stellt sich auch der Erfolg im Angriff wieder ein. Aber auch an der Einstellung sollte jeder Spieler weiter arbeiten, denn ohne den Willen zusammen ein Spiel zu gewinnen, läßt sich nichts bewegen. Auch gegen einen solchen Gegner muss man in dieser Höhe nicht verlieren.(A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Dominik Robert, Markus Remark (1), Benjamin Sauder (7), Domenic Theobald (6), Dirk Heller (5), Stephane Muller (4), Steve Stilgenbauer (1), Nicolas Poncelett (1), Niklas Tull.

 

HC Fischbach - männliche A-Jugend 31:43

 

Nach der katastrophalen Leistung im Nachholspiel beim VTZ Zweibrücken und der verdienten 33:29 Niederlage, sollte heute Wiedergutmachung angesagt sein. Ohne Bastian Adam, Jonas Schumacher und Lucas Abt, dafür aber wieder mit Jonas Speicher startete unsere A Jugend nach Fischbach. Fischbach mit kleinem Kader begann mit 5 Feldspielern, unsere Mannschaft ließ sich vom Spiel einschläfern, spielte überheblich und vergab, bedingt durch den "Pappball", mit dem auch die Fischbacher Spieler ihre liebe Müh hatten, viele klare Chancen. Dennoch konnte man sich eine 14:5 Führung herausspielen. Nach 16 Minuten war Fischbach komplett. Unsere Mannschaft spielte aber so weiter, als wären sie noch in Überzahl. Keine aggressive Verteidigung, viele technische Fehler im Angriff und eine hohe Fehlwurfquote. Mit einer 24:16 Führung ging es in die Pause. Auch zu Beginn der 2. Halbzeit Fehler über Fehler und die tapfer kämpfenden Fischbacher kamen bis auf 3 Tore heran. Erst in den letzen 15 Minuten wurde in der Abwehr konsequent und aggressiv gedeckt, dies führte zu Fehlern, die die Osbildtruppe mit vielen schnellen Gegenstößen nutzte und sich deutlich absetzen konnte. Auch wurde im Angriff besser kombiniert. Am Ende ein klarer 43:31 Sieg, der aber über viele Mängel hinweg täuscht. Wenn nicht einige Spieler ihre Einstellung und ihre Kampfbereitschaft hinterfragen, wird es in den anstehenden Spielen gegen die Spitzenteams schwer zu bestehen.

Es spielten: Dominik Rober (TW), Lukas Fischer (10), Tobias Braun (5), Nicolas Poncelet (7), Benedikt Buchheit (1), Sebastian Weisenseel (4), Jonas Speicher (9), Yanic Dolibois (2), Alexander Sauder (4), Niklas Tull (1), Tobias Mersdorf

0 Kommentare

So

16

Jan

2011

Spielbericht vom Wochenende 15/16.01.2011

Unglückliche Niederlage unserer 1. Herrenmannschaft gegen den HC Fischbach

1. Herrenmannschaft – HC Fischbach 29:31 (10:14)

 

Am Samstagabend hatte unsere 1. Herrenmannschaft den Tabellensechsten aus Fischbach zu Gast. Trotz der zurzeit schwierigen Parkplatzsituation fanden noch ca. 50 Zuschauer den Weg in die Adolf-Collet-Halle.

In der 1. Halbzeit kam der HC Fischbach besser ins Spiel. Auf Überherrner Seite wurde im Angriff zu viel über Einzelaktionen versucht und zu überhastete Abschlüsse führten dazu, daß der gegnerische Torwart zu einfachen Paraden kam und einige Torchancen unserer Mannschaft zu Nichte machte. So führte der HC Fischbach zu Halbzeit mit 10:14.

Die 2. Halbzeit begann so, wie die 1. Halbzeit endete. Zu wenig wurde versucht über einfache Spielzüge zum Torerfolg zu kommen. Statt dessen versuchte jeder das Spiel durch Einzelaktionen zu gewinnen, was aber mißlang. Der HC Fischbach konnte sich zwischenzeitlich mit einem 6 Tore-Vorsprung auf 20:26 absetzen.

In der 49. Spielminute dann eine Auszeit des HC Fischbach. Dies wurde durch Trainer Achim Jung genutzt, die Mannschaft auf die letzten Spielminuten einzuschwören um doch noch einmal alles zu versuchen, um das Spiel herum zu reißen. Diese Ansprache zeigte Wirkung. Der HC Überherrn begann nun endlich zu kämpfen. Tor um Tor kam unser Team heran und so stand es in der letzten Spielminute bei eigenem Ballbesitz 29:30 für den HC Fischbach. Der Angriff wurde gespielt und unser Kreisläufer kam zu einer guten Tormöglichkeit. Doch das Glück auf einen Ausgleich war dem HC Überherrn verwehrt. Der Ball wurde durch den Torwart des HC Fischbach pariert und im Tempogegenstoß konnte das Team um Trainer Recktenwald den Schlußpunkt zum 29:31 setzen.

Fazit des Spiels: Hätte unsere Mannschaft sich frühzeitig auf ihre eigenen Stärken berufen, wäre an diesem Abend bestimmt mehr drin gewesen. Es reicht nicht aus nur einen gewissen Teil des Spiels zu kämpfen. Die gezeigte Leistung gegen Ende der 2. Halbzeit muß über die gesamte Spielzeit gezeigt werden. Nur so kann man in dieser Klasse überstehen. Und das der HC Überherrn es kann, hat er ab der 49. Spielminute an diesem Abend gezeigt. Nun gilt es im Training weiter zu arbeiten, um am nächsten Samstagabend gegen den Tabellenersten der DJK Nordsaar Paroli bieten zu können.

Ein Lob an dieser Stelle an Niklas Tull der sein 1. Spiel in der 1. Herrenmannschaft absolviert hat und dabei 3 Tore erzielen konnte. (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Markus Remark, Benjamin Sauder (6), Domenic Theobald (8), Dirk Heller (5), Stephan Muller (4), Tobias Mersdorf (1), Nicolas Poncelet (2), Niklas Tull (3).

 

Männl. B-Jugend – SG Elm/Sprengen/Bous/Wadgassen 37:34

 

Etwas ersatzgeschwächt hatten wir die SG Elm Sprengen Bous Wadgassen zu Gast. Hatten wir das Hinspiel noch klar dominiert, so entwickelte sich heute von Anfang an ein offener Schlagabtausch. Zwar hielten wir beständig einen 2 Tore Vorsprung, konnten uns aber nie entscheidend absetzen. Verantwortlich hierfür war vor allem ein nachlässiges Abwehrverhalten, wodurch die Gäste immer wieder zu einfachen Torerfolgen kamen. Im Angriff wurde zu wenig der Ball laufen gelassen und zu schnell der Abschluss gesucht. Ein Kompliment geht auch an die Gastmannschaft, die niemals die Zügel locker ließ und eine kämpferisch starke Leistung zeigte. In einer fair geführten Partie waren wir schließlich froh, dass wir mit dem Schlusspfiff einen hart erkämpften Heimsieg verbuchen konnten. (B.S.)

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor),Leonard Düpre (2),Phillip Nagel,Phillip Sauder (4),Mirco Mirold (1),Jannis Poncelet (3),Dominic Greer (1),Alexander Sauder (11),Sebastian Weisenseel (14)

 

Männl. D-Jugend - HC Schmelz 30:13

 

Am letzten Wochenende hatten wir den HC Schmelz zu Gast, der bis zu diesem Zeitpunkt nur eine Niederlage hinnehmen musste. Doch von Anfang an gingen wir hochkonzentriert ins Spiel. Zur Halbzeit führten wir schon mit 16:9 Toren. In der zweiten Spielhälfte hielt die Konzentration und das Spiel wurde mit 30:13 Toren gewonnen. Ein Dankeschön an Anika Bales und Valentin Heiser, die uns wegen Spielermangels unterstützten. Die Fortschritte und der Zusammenhalt der Mannschaft sind nicht zu übersehen. Bei noch mehr aktiver Beteiligung am Training wird das noch besser. (Werner und Roland)

 

Männliche A Jugend mit glücklichem Sieg

männliche A-Jugend – TV Homburg  35 : 33


Am Sonntagabend hatte unsere Mannschaft den TV Homburg zu Gast. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Keiner Mannschaft gelang es, sich abzusetzen. Während Homburg durch variables Spiel vor allem über Außen und den Kreis zu Toren kam, waren es bei unserer Mannschaft vor allem Nico Poncelet und Alex Sauder, die aus dem Rückraum sicher trafen. Erst gegen Ende der 1. Halbzeit konnte sich unsere Mannschaft etwas absetzen. Mit 20:16 wurden die Seiten gewechselt. In der 2. Hälfte stellte Homburgs Trainer Steffen Ecker um. Er ließ beide Rückraumschützen Mann decken. Jetzt machte sich das Fehlen von Lukas Fischer und Jonas Speicher bemerkbar. Tobias Mersdorf  gelangen einige schöne Anspiele, die Yanic Dolibois vor allem vom Kreis verwertete. Aber viele eingeübte Spielzüge liefen nicht und in der Abwehr machte man Homburg das Torewerfen einfach. So schmolz der Vorsprung und kurz vor Schluss konnte Homburg zum 33:33 ausgleichen. Mit Glück konnte die Osbildtruppe am Ende einen 2 Toresieg einfahren.

Es spielten: Dominik Robert (TW), Bastian Adam (TW), Nicolas Poncelet (12), Alexander Sauder (7), Yanic Dolibois (7), Tobias Mersdorf (3), Sebastian Weisenseel (3), Tobias Braun,  Niklas Tull (2), Benedikt Buchheit (1) Jonas Schumacher

0 Kommentare

Mo

10

Jan

2011

Spielbericht vom Wochenende 08/09.01.2011

Unglückliche Niederlage unserer männlichen A-Jugend im Spitzenspiel der Oberliga

 

JSG Illtal – männliche A-Jugend 28:27

 

Wieder ein dramatisches Spitzenspiel unserer männlichen A –Jugend erlebten die vielen mitgereisten Fans in der Eppellborner Hellberghalle.

Zu Beginn standen beide Abwehrreihen sicher, es ergaben sich wenige Torchancen. So stand es nach 7 Minuten 1:1. Danach ließ sich unsere Mannschaft im Angriff durch die köperbetonte Abwehrarbeit Illtals den Schneid abkaufen. Es wurde zu wenig kombiniert, kein Druck ausgeübt. Dazu schlichen sich einige technische Fehler ein. Illtal nutzte dies konsequent aus und konnte mit bis zu 6 Toren in Führung gehen. In den letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit brachte der doch stark überforderte Schiedsrichter absolut unnötige Härte und Hektik aufs Spielfeld und die Trainerbänke. Unsere Jungs haderten jetzt mehr mit dem Schiedsrichter als Handball zu spielen. So wurden mit 15:9 für Illtal die Seiten gewechselt. Die Pause beruhigte dann auch wieder die Gemüter. Unsere Jungs begannen besser im Angriff zu kombinieren. Das Spiel verlief zunächst noch ausgeglichen, denn in der Abwehr ließ man sich immer wieder von dem gleichen Kreisanspiel oder dem starken Rückraumspieler C. Holz übertölpeln. Nach 10 Minuten übernahm die Osbildtruppe mehr und mehr das Geschehen, kam Tor um Tor heran und konnte in der 52. Minute erstmals wieder in Führung gehen. 2 Minuten vor Schluss eine 2 Tore Führung. Doch jetzt machte sich die fehlende Routine unserer jungen Mannschaft bemerkbar. Anstatt den Ball zu kontrollieren, ließ man sich zu schnellen Abschlüssen provozieren, die man verwarf und wurde prompt mit dem Ausgleich und 15 Sekunden vor Schluss mit dem Illtaler Siegtreffer bestraft. Schade, eine unglückliche, aber nicht unverdiente Niederlage. Erst in der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft ihren gewohnten variablen Handball gezeigt. Jetzt gilt es die Köpfe nicht hängen zu lassen und in den nächsten Trainingseinheiten weiter zu arbeiten, vor allem in der Abwehrarbeit gibt es noch einiges zu verbessern. (A.S.)

 

SG Überherrn/Fraulautern – TV Holz 46:11

 

Ohne große Probleme gewannen wir unser Spiel gegen den TV Holz mit 46:11 Toren. Aus einer sicher stehenden Abwehr kamen wir immer wieder mit schnell vorgetragenen Angriffen zum Erfolg. Ein besonderer Dank geht an Marc Jung und Hendrik Balthasar, die als Spieler der Fraulauterner D-Jugend heute den wahrscheinlich mit Abstand kürzesten (und dennoch erfolgreichen) Rückraum der gesamten Liga bildeten. (B.S.)

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor), Leonard Düpre (9), Robin Malsac (4), Mirco Mirold (1), Phillip Sauder (10), Jannis Poncelet (7), Marc Jung (2), Thomas Jung (10), Nicholas Balthasar (3), Hendrik Balthasar

0 Kommentare

So

19

Dez

2010

Spielbericht vom Wochenende 18/19.12.2010

VTZ Saarpfalz II - HC Überherrn

Das Spiel wurde witterungsbedingt abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

 

Männliche A-Jugend schlägt Tabellenführer Merzig/Hilbringen

Osbildtruppe mit 3 Siegen in 9 Tagen

Freitags musste unsere männliche A-Jugend im Saarlandpokal in St. Ingbert antreten. In einen wenig ansprechenden Spiel siegten unsere Jungs deutlich und ziehen damit in die Runde der letzten 8 Mannschaften des Bromelain Cups, dem Saarlandpokal ein.

Sonntags stand in heimischer Halle das Spitzenspiel gegen den Dauerkonkurrenten SV 64 Zweibrücken an. Unser Jungs begannen stark, konnten sich leicht absetzten. Der spielstarke Gegner ließ aber nicht locker und es entwickelte sich über lange Zeit ein ausgeglichenes Spiel. Die Mannschaft von Trainer Martin Osbild zeigt aber an diesem Tag eine starke Leistung und siegte hoch verdient deutlich mit 43:37.

Der absolute Kracher sollte aber das Spiel gegen den bis dahin noch ungeschlagenen Tabellenführer der Handball Oberliga, den HSV Merzig/Hilbringen am Samstag sein. Merzig, eine kompakte, groß gewachsene, spielstarke Mannschaft war der große Favorit. Aber schon von Anfang an zeigte unsere Mannschaft Biss und tollen Angriffshandball. So verlief das Spiel lange ausgeglichen. Erst Mitte der 1. Halbzeit schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein, die Merzig über einen überragenden Sebastian Klein (22 Tore) mit schnellen Gegenstößen gnadenlos bestrafte. So konnten sich die Männer von Trainer Markus Erschens einen 4 – 6 Tore Vorsprung herausarbeiten. Mit 20:24 wurden die Seiten gewechselt.

Auch der Beginn der zweiten Halbzeit verlief wieder ausgeglichen. Die Osbildtruppe kämpfte sich immer wieder heran, Merzig konterte und hielt unsere Mannschaft auf Distanz. In der 42.Minute dann auch noch ein unglücklicher Zusammenstoß und Alex Sauder musste mit einer schweren Fußverletzung (Gott sei Dank kein Bruch) ins Krankenhaus. Nach dieser längeren Unterbrechung schien ein Ruck durch die Mannschaft gegangen zu sein. Tor um Tor wurde der Abstand verkürzt. In der 52. Minute sogar die Führung. Aber Merzig hielt dagegen. Eine Minute vor Schluss der Ausgleich. Merzig im Angriff – Sebastian Adam hält. Noch 20 Sekunden zu spielen. Letzter Angriff. 3 Sekunden vor Schluss nimmt sich Nicolas Poncelet ein Herz und trifft zum viel umjubelten 40 : 39 Heimsieg gegen einen bärenstarken Gegner. Jetzt stehen unsere Jungs punktgleich mit dem HSV Merzig/Hilbringen an der Tabellenspitze der höchsten saarländischen Liga. Glückwunsch zu einer tollen Saison. An dieser Stelle allen Spielern, dem Trainer, den Betreuern und ihren Familien eine gesegnetes Weihnachtsfest und einen Guten Start ins Jahr 2011. (A.S.)

0 Kommentare

So

12

Dez

2010

Spielbericht vom Wochenende 11/12.12.2010

HC Überherrn – TV Homburg 31:39 (17:20)

Am Samstagabend hatte unsere 1. Herrenmannschaft den TV Homburg zu Gast. Mit dem Absteiger aus der Oberliga RPS der vergangenen Saison und dem aktuell 4. der Saarlandliga ein schwerer "Brocken" für unsere Jungs um Trainer Achim Jung.

Aber was die Mannschaft, die immer noch auf die verletzten Spieler Karsten Roser und Dirk Heller verzichten mußte, phasenweise gegen Homburg zeigte war beeindruckend.

In der 1. Halbzeit konnte sich keine von beiden Mannschaften richtig absetzen. Die Führung ging immer hin und her. Mal lag Überherrn vorn, mal der TV Homburg. Erst als gegen Ende der Halbzeit durch 2 Zweiminutenstrafen der HC Überherrn mit nur noch 4 Spielern auf dem Spielfeld stand, konnte sich der TV Homburg eine 3 Tore-Vorsprung erkämpfen. So wurde beim Stand von 17:20 die Seiten gewechselt.

Im zweiten Spielabschnitt konnte das Team um Trainer Jung sich bis zur Mitte der 2. Halbzeit bis auf ein Tor herankämpfen. Doch wie schon so oft in letzter Zeit, fehlte nun das nötige Quentchen Glück bzw. die Konzentration um ruhig im geschlossenen Mannschaftsverband den Ausgleich zu erzielen. Der TV Homburg legte nun einen kleinen Schlußspurt ein und konnte so letztendlich mit 31:39 die Punkte aus Überherrn entführen.

Fazit des Spiels: Eine für mich sehr hart geführte Partie. Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder. Hätte das Überherrner Team das Spiel weiter konzentriert zu Ende gebracht, würde hier ein anderes Ergebnis zu Buche stehen. Nun gilt es im letzten Spiel dieses Jahres am nächsten Sonntag beim Tabellenvorletzten der VTZ Zweibrücken zu Punkten und mit einem positiven Erlebnis in die Winterpause zu gehen. (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Markus Remark (2), Benjamin Sauder (7), Domenic Theobald (12), Yanic Dolibois (2), Nicolas Poncelett (1), Lukas Fischer (2), Stephane Muller (5), Ludovic Merk, Benedikt Buchheit.

 

1. Platz für die Mannschaft der weibl. C-Jugend beim Energis-Cup Finale 2010

Am Samstag, 11.12.2010, fand in Marpingen das Energis-Cup Finale 2010 statt und wir konnten uns im Vorfeld durch zwei Turniersiege qualifizieren. Die vier Finalisten der weibl. C-JUgend waren die DJK Marpingen, SV Zweibrücken, HSG Ottweiler/Steinbach und der HC Überherrn.

 

 Das erste Spiel bestritten wir gegen die Mannschaft aus Ottweiler/Steinbach. Gegen diese Mannschaft hatten wir 14 Tage vorher im Saisonspiel 20:20 gespielt. Dieses Mal lief die Partie bei einer Spielzeit von 2 x 12 Minuten anders. Von Anfang an übten wir Druck auf die gegnerische Abwehr aus und durch konsequentes Stoßen in die Nahtstellen und Spielen von Auslösehandlungen erzielten wir Tor um Tor. Endstand der Partie 13:7.

 

 Der Gegner im zweiten Spiel war die DJK Marpingen. Unsere Mannschaft ging in diese Partie wie ausgewechselt. Die Mädels spielten in der ersten Halbzeit im Angriff überängstlich, es fehlte jeglicher Druck auf die Abwehr und der Wille, Verantwortung zu übernehmen und Tore zu werfen. In der Abwehr agierten wir zu harmlos. In die Halbzeit gingen wir mit einem 3:6 Rückstand. Es folgte eine heftige Ansprache der Trainerinnen und diese zeigte Wirkung. Vom Ehrgeiz gepackt, ging ein Ruck durch die Mannschaft, alle rissen sich zusammen und kämpften sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Marpingen konnte nur noch ein Tor erzielen, während wir Tor um Tor aufholten und am Ende 9:7 siegten. Eine starke Leistung der gesamten Mannschaft.

 

 

 Im dritten Spiel stand uns der SV Zweibrücken gegenüber. Wir fingen nervös an, allen war klar, ein Sieg musste her, um am Ende vor Marpingen zu stehen. Zweibrücken spielte mit 2 Kreisläufern, was unserer Abwehr in der ersten Halbzeit Probleme bereitete. Durch Sperre/Absetzen kam Zweibrücken immer wieder frei zum Wurf.

Aber unsere Torfrau Caro wuchs in dieser Partie über sich hinaus und hielt glänzend. Halbzeitstand 5:3.

In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr super und wir erzielten tolle Tore durch Gegenstöße und gutes Zusammenspiel. Endstand 14:8.

Der Jubel war groß. Erste Teilnahme beim Finale und dann auch noch Sieger !!!!!

Anschließend fand die ausgelassene Abschlussparty und die Siegerehrung im Schaumbergbad Tholey statt.

Danken möchten wir den mitgereisten Eltern und der weibl. Jugend des TBS Saarbrücken, die uns lautstark unterstützten.

Ein dickes Lob an die gesamte Mannschaft. Spielt weiter mit so viel Ehrgeiz und ihr werdet sicher noch Vieles erreichen.

Heidi und Kerstin

0 Kommentare

So

05

Dez

2010

Spielbericht vom Wochenende 04/05.12.2010

TuS Elm/Sprengen - HC Überherrn 35:26 (16:12)

Nach der tollen Leistung am vergangenen Samstag gegen die HSG Dudweiler, standen an diesem Wochenende die Vorzeichen für unsere 1. Herrenmannschaft schlecht.

So mußten wir beim schweren Auswärtsspiel gegen die TuS Elm/Sprengen auf unseren Mittelmann Stephane Muller und auf die verletzten Dirk Heller und Karsten Roser verzichten. Verstärkt durch Spieler der A-Jugend und aus der 2. Herrenmannschaft traten wir die Reise nach Schwalbach an.

Die 1. Halbzeit konnte die Mannschaft um Trainer Achim Jung noch offen gestalten. Erst gegen Ende der Spielzeit konnte sich der TuS Elm/Sprengen einen kleinen Vorsprung erspielen und so wurden beim Stand von 16:12 die Seiten gewechselt.

Den Anfang der 2. Halbzeit verschlief unser Team und der TuS Elm/Spreng zog Tor um Tor davon. Nach einer frühen Auszeit durch den Trainer Jung beim Stand von 23:16, besann sich die Mannschaft endlich auf ihre Stärken und man konnte sich bis auf 2 Tore herankämpfen. Beim Stand von 26:24 begannen nun die letzten 10 Spielminuten. In dieser Phase konnte der HC Überherrn lediglich 3 Tore erzielen. Auch begünstigt von einigen Schiedsrichterentscheidungen (doppelte Zeitstrafe gegen unser Team) zog der TuS Elm/Sprengen wieder davon und gewann letztendlich mit 35:26. Ein Dank an die vielen mitgereisten Fans, trotz Eurer tollen Unterstützung hat es leider nicht zum Sieg gereicht. (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Domenic Theobald (11), Benjamin Sauder (6), Markus Remark (2), Nicolas Poncelet (2), Steve Stilgenbauer, Tobias Mersdorf, Lukas Fischer (4), Michael Remark.

9 Kommentare

So

28

Nov

2010

Spielbericht vom Wochenende 27/28.11.2010

HC Überherrn – HSG Dudweiler 30:29 (14:13)

Endlich es ist vollbracht. Am Samstagabend konnte der HC Überherrn den 1. Sieg in dieser Saison feiern.

Aber nun der Reihe nach.

Am Samstagabend kam mit der HSG Dudweiler ein starker Gegner nach Überherrn. Die HSG fand gleich ins Spiel und konnte so bis zur Mitte der 1. Halbzeit auf 3:8 davon ziehen. Viele in der Adolf-Collet-Halle dachten schon, dass das Spiel gelaufen wäre. Doch das Team um Trainer Achim Jung zeigte an diesem Abend Moral. Endlich besann sich die Überherrner Mannschaft auf ihre Stärken und startete eine Aufholjagd. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte in der 21. Spielminute der Ausgleich errungen werden. In dieser Phase konnte Überherrn sogar mit 13:10 in Führung gehen. Doch die HSG hielt dagegen und so wurden beim Stand von 14:13 die Seiten gewechselt.

In der 2. Halbzeit änderte sich das Bild des Spiels nicht. Es ging ständig hin und her. Mal konnte die Überherrner Mannschaft mit 2 und 3 Tore in Führung gehen, aber die HSG Dudweiler kämpfte sich stets wieder heran. In der 56. Minute beim Stand von 27:24 wurde es dann noch einmal spannend. Bestraft mit zwei hintereinander folgenden Zeitstrafen gegen Überherrn mußte die Truppe von Achim Jung die restliche Spielzeit in Unterzahl absolvieren. Doch man merkte der Mannschaft an, dass sie die beiden Punkte in Überherrn behalten wollte. Auch gegen die nun offensiv stehende Abwehr der HSG Dudweiler konnten einige Tore erzielt werden und am Ende stand ein 30:29 Arbeitssieg unseres Team zu Buche. Nun gilt es diese Leistung in das nächste Spiel mitzunehmen. Mit einem Sieg gegen den TuS Elm/Sprengen am Samstagabend könnte man den Anschluss an das untere Mittelfeld wieder herstellen.

Fazit des Spiels: Endlich konnte man sich auf seine eigenen Stärken besinnen, hat nie aufgesteckt und immer weiter gekämpft. Es wurde endlich mal umgesetzt, was Trainer Achim Jung vermittelt hat. So konnte endlich in einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein verdienter Sieg errungen werden. (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Domenic Theobald (10), Karsten Roser (4), Benjamin Sauder (7), Markus Remark (2), Dirk Heller, Stephane Muller (3), Christian Krammes, Nicolas Poncelet (4), Yanic Dolibois.

Damenmannschaft - ASC Quierschied 34:23

Unsere jungen Damen konnten gegen die Mannschaft aus Quierschied überzeugen.

Nach der unglücklichen Niederlage in Holz (16:14) ließ unsere Mannschaft diesmal Quierschied nur in den ersten Minuten eine Chance. Dann zog man Tor um Tor davon und erreichte einen auch in der Höhe verdienten Sieg. (A.K.)

SG Bous/Wadgassen - HC Überherrn 20:32

Den Gegner hatten wir während des ganzen Spieles fest im Griff. Führten wir zur Halbzeit noch mit 2 Toren, so legten wir in der 2. Halbzeit noch einen Zahn zu. Jungs, euch so spielen zu sehen wie in der 2. Halbzeit hat wirklich Spaß gemacht. Der Zusammenhalt in der Mannschaft wird immer besser. Weiter so !

(W.E.)

0 Kommentare

So

21

Nov

2010

Spielbericht vom Wochenende 20/21.11.2010

2. Herrenmannschaft gewinnt ihr 1. Spiel gegen den TV Losheim II

Ergebnis wird nachgereicht

 

Männl. B-Jugend – TuS Riegelsberg 47:17

Wieder einmal begannen wir sehr zögerlich. Die Abwehr stand unentschlossen und wir ließen dem Gegner,der komplett aus älteren Jahrgängen bestand, einfach zu viel Raum. So erspielten wir uns zwar einen beständigen drei-Tore-Vorsprung, konnten uns aber nie entscheidend absetzen. Seltsamerweise änderte sich dies, als wir in der 21. Minute nach einer Zeitstrafe in Unterzahl spielten. Tor um Tor zogen wir davon und wechselten beim Stand von 20:9 die Seiten. Nach Wiederanpfiff legten wir noch eine Schippe nach und fegten die nun völlig überforderte Gilcher-Truppe mit 47:17 Toren aus der Halle.

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor),Leonard Dupre (4), Mirco Mirold (2), Jannis Poncelet (4), Alexander Sauder (11), Jonas Speicher (19), Sebastian Weisenseel (7). (B.S.)

HG-Saarlouis – männl. D-Jugend 22:20

Am vorletzten Wochenende traten wir in Saarlouis/Steinrausch gegen die HG Saarlouis an. Leider war der Respekt vor dem großen Namen zu groß. Bei der offenen Deckung der Saarlouiser vergaßen unsere Jungs die Bewegung, die einfach mal zum Handball dazu gehört. Gerecht wäre ein Unentschieden gewesen, doch durch einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen ging Saarlouis als Sieger vom Platz. Jungs es gibt ein Rückspiel, in dem Ihr euch nicht zu verstecken braucht. Kopf hoch, es waren nur 2 Punkte. (W.E.)

Männl. D-Jugend - HC Losheim 32:13

Anders als am vergangenen Wochenende lief es diese Woche. Von Beginn an ließ man dem Gegner aus Losheim keine Chance. Trotz keinem Auswechselspieler besiegte man Losheim klar mit 32:13 Toren. Man bewegte sich viel besser in der Abwehr und im Angriff setzte man sich gekonnt durch. Man bot den Fans auf den Rängen ein schönes Handballspiel. (W.E.)

0 Kommentare

So

14

Nov

2010

Spielbericht vom Wochenende 13/14.11.2010

HC Dillingen/Diefflen - 1. Herrenmannschaft 34:29 (22:15)


Am Sonntagnachmittag trat unsere Mannschaft beim HC Dillingen/Diefflen an.

Wie schon eine Woche zuvor gegen den TV Merchweiler lief bei unserem Team nichts zusammen. Im Angriff wurden zu viele Chancen vergeben und in der Abwehr hielt man nicht dagegen. So konnte der HC Dillingen über ein 3:1 auf 7:2 davonziehen. Nach einer frühen Auszeit durch Trainer Achim Jung, lief es zuerst im Angriff wieder ein wenig besser und der HCÜ konnte 11:8 verkürzen. Doch gegen Ende der 1. Halbzeit verfiel man wieder in das alte "Leid". Der HCD nutzte seine Chancen und konnte so zwischenzeitlich 3 und 4 Tore in Folge erzielen. So ging man mit 22:15 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit lief es bei unserem Team ein wenig besser und man konnte bis auf 3 Tore zum zwischenzeitlichen 24:21 herankommen. Doch anstatt das jetzt ein Ruck durch die Mannschaft geht um dieses Spiel noch einmal zu drehen, spielte man im Angriff einfach zu harmlos. Der HC Dillingen/Diefflen legte nun eine Torfolge von 6 Toren zum 31:22 ein und das Spiel war gelaufen. Zwar konnte unsere Mannschaft das Ergebnis noch einmal etwas korrigieren, aber mit dieser Leistung war an diesem Tag einfach nicht mehr drin.

An dieser Stelle ein Dank an die mitgereisten Fans, die uns bei diesem Spiel unterstützten.(A.H.)

Männl. C-Jugend – TuS Elm/Sprengen 31:27

Zu Gast beim Tabellenvierten mussten wir heute mit Phillip Sauder und Thomas Jung gleich auf zwei torgefährliche Spieler verzichten. So begannen wir ungewohnt nervös. In der Abwehrarbeit konnten wir leider nicht ganz an die hervorragende Leistung der letzten Partien anknüpfen. Dennoch ließen wir zu keiner Spielminute eine Führung der Gastgeber zu. Erfreulich war, dass die verbleibenden Spieler schließlich den Mut fanden. Initiative zu ergreifen und Verantwortung zu übernehmen und wieder einmal konnten sich sämtliche Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. So kamen wir am Ende zu einem zwar unnötig knappen, jedoch nie gefährdeten 31:27 Auswärtssieg. Ein besonderer Dank geht an Robin Malsac,der heute in seinem ersten Spiel mit dieser Mannschaft eine sehr ansprechende Leistung zeigte und an Marc Jung von der Fraulauterner D-Jugend, der als Aushilfe trotz eines nachfolgenden eigenen Spieles nicht weniger engagiert war. Jungs, ihr habt gezeigt, dass es auch mal ohne Bestbesetzung geht!

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor),Leonard Düpre (7), Jannis Poncelet (8), Robin Malsac (3), Mirco Mirold (6), Lukas Herms (4), Nicholas Balthasar (3), Marc Jung (3). (B.S.)

2. Herrenmannschaft – MSG HF Untere Saar V 26:27

0 Kommentare

Sa

06

Nov

2010

Spielbericht vom Wochenende 06/07.11.2010

1. Herrenmannschaft – TV Merchweiler 19:27 (10:11)

Am Samstagabend hatte der HC Überherrn den direkten Tabellennachbarn, den TV Merchweiler zu Gast in der Adolf-Collet-Halle.

Nach dem letzten Spiel gegen den TBS Saarbrücken, als unser Team einen Punkt gewinnen konnte, waren die anwesenden Zuschauer gespannt, ob die Mannschaft die sehr gute Leistung aus diesem Spiel in die Partie gegen Merchweiler hätte mitnehmen können.

Die ersten Minuten des Spiels gehörten dem HC Überherrn mit schönem Angriffsspiel und einer geschlossenen Abwehrleistung konnte der HC mit 3:0 und 4:1 in Führung gehen. Doch was dann kam, konnte niemand in der heimischen Halle verstehen. Die Mannschaft, die in Vertretung durch Trainer Martin Osbild betreut wurde, stellte das mannschaftliche Zusammenspiel ein. Es wurde nur noch versucht, über Einzelaktionen zum Torerfolg zu kommen. In der Abwehr wurde nicht mehr energisch der Gegner bekämpft und so kam es wie es kommen mußte. Der TV Merchweiler fand nun ins Spiel und konnte Tor um Tor verkürzen und bis zur Halbzeitpause mit 10:11 in Führung gehen.

In der 2. Halbzeit änderte sich das Bild des Spiels nicht mehr. Der HC Überherrn versuchte weiter über Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen und wurde so durch den TV Merchweiler mit Tempogegenstößen bestraft. In mehreren Phasen der 2. Halbzeit konnte der TV Merchweiler 3 Tore bzw. einmal sogar 5 Tore in Folge erzielen und gewann am Ende das Spiel mit 19:27.

Fazit des Spiels:

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei den A-Jugend Spielern bedanken, die unsere Mannschaft nach ihrem eigenen Spiel unterstützt haben, besonders hervorheben möchte ich Yanic Dolibois der in diesem Spiel 4 Tore erzielen konnte. Ein Dank auch an Martin Osbild, der unseren Trainer Achim Jung in diesem Spiel vertreten hat.

Ich hoffe, dass die Mannschaft nach diesem Spiel nun endlich gelernt hat, dass man nur durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zum Erfolg kommen kann. (A.H.)

 

JSG Elm/Sprengen/Bous/Wadgassen - männl. A-Jugend 20:27

Doch erheblich verunsichert von der Niederlage gegen Saarbrücken trat unsere männl. A-Jugend gegen die Spielgemeinschaft Elm/Bous/Wadgassen in Schwalbach auf. Zwar war der Sieg nie gefährdet, aber was die Mannschaft spielerisch zeigte, war erschreckend. Planlos und drucklos agierte die Osbild Truppe im Angriff. Immer wieder engte man sich in der Angriffsmitte ein, anstatt das Spiel auseinander zu ziehen und die Außen ins Spiel zu integrieren. Nur durch Einzelaktionen fielen die Tore, Spielzüge gab es recht wenige. Und das was hier reihenweise an 100% Torchancen freistehend versiebt wurde (allein 3 von 4 Siebenmeter), das war haarsträubend. Auch in der Abwehr standen unsere Jungs zu passiv, einige schienen sich hier ausruhen zu wollen. So kam die JSG immer wieder zu leichten Torwürfen. Allein Torwart Bastian Adam war es durch tolle Paraden zu verdanken, dass sich unsere Mannschaft bis Mitte der 1. Halbzeit auf 10:3 absetzen konnte. Martin Osbild wechselte durch, aber am Spiel änderte sich nichts. Mit 15:9 ging es in die Pause. Völlig von der Rolle spielten die Jungs zu Beginn der 2. Halbzeit. Abwehr gleich 0, immer wieder konnte Max Zipfel mit der gleichen Angriffsvariante zum Torerfolg kommen. Und im Angriff die gleiche desaströse Chancenauswertung. Die JSG, die nicht aufsteckte, kam zeitweise bis auf 3 Tore heran. Mitte der 2. Halbzeit spielte unsere Mannschaft dann etwas konzentrierter, auch unser 2. Torwart Dominik Robert zeigte eine gute Leistung. Schnell war man wieder mit 6 Toren vorn und verwaltete das Spiel zum 27:20 Auswärtssieg. Am kommenden Samstag, dem 13.11.10 kommt nun um 16 Uhr der ungeschlagene Tabellenführer, der HSV Merzig/Hilbringen zum Spitzenspiel in die Adolf Collet Halle. Hier müssen sich unsere Jungs erheblich steigern, um bestehen zu können. Wir können uns auf ein interessantes Handballspiel freuen und hoffen auf zahlreiche Unterstützung. (A.S.)

HSG Völklingen - Männliche D-Jugend 18:19

Vergangene Woche war für unsere Jungs ziemlich heftig. Nach dem gewonnenen Spiel in Riegelsberg am Sonntag, mussten wir nur zwei Tage später im Nachholspiel gegen Völklingen antreten. Krankheitsbedingt ohne Auswechselspieler (wir mussten auf 5 Spieler verzichten) und mit Spielern, die nach überwundener Erkrankung noch nicht wieder topfit waren, sollte dies kein einfaches Spiel werden. Lob an das Team, das sich an die  

abgesprochene Taktik hielt und kräfteschonend agierte. Dies war sicher nicht einfach, da das eigentlich nicht dem Naturell der Jungs entsprach. Nach toller Schlussphase konnte die Mannschaft in den letzten neun Minuten das Spiel noch drehen und sich so den verdienten Sieg sichern. (RD)

HSV Püttlingen - Männliche D-Jugend 05:27

Am Samstag dann das zweite Spiel in dieser Woche. Durch den Sieg von Dienstag motiviert und mit zwei Spielern mehr fuhren wir nach Püttlingen. Die Mannschaft stand in der Abwehr recht gut. Bemerkenswert war im Angriffsspiel, dass einige Spieler immer wieder ihre Mitspieler uneigennützig frei spielten, obwohl durchaus die Chance zum eigenen Abschluss bestand. So konnten wir mit einem nie gefährdeten Auswärtssieg nach Hause fahren. (RD)

 

Spielbericht vom Pokalwochenende der männl. C-Jugend (SG Überherrn/Fraulautern und der männl. B-Jugend.

 

 

Um es vorweg zu nehmen:
Wir sahen an diesem Wochenende an beiden Pokaltagen begeisternden Handball der Überherrner Spieler und, in der Spielgemeinschaft der C-Jugend,natürlich auch der mitspielenden Fraulauterner.
In Erwartung der kommenden schweren Aufgaben (Ober- bzw. Regionalligisten als Gruppengegner)  hatten wir uns in den vergangenen Trainingseinheiten auf die Abwehrarbeit und das Rückzugverhalten konzentriert.Ausnahmslos jeder Spieler setzte das,was vom Trainergespann Sauder/Jung gefordert und immer wieder eingeübt wurde, perfekt um.
So konnte am Samstag die C-Jugend-Spielgemeinschaft nicht nur die beiden Oberligisten HSV Merzig / Hilbringen und HSG Völklingen deutlich besiegen, wie hielten auch über lange Zeit dem Oberliga -Tabellenführer aus Zweibrücken lange Zeit auf Augenhöhe stand.Aus einer sicher stehenden Abwehr heraus konnten wir immer wieder mit schnellen Gegenstößen zum Erfolg kommen und mussten uns letztendlich den Zweibrückern mit nur drei Toren Differenz geschlagen geben.Deren Trainer Stefan Bullacher bedauerte nach dem Abpfiff,dass diese Überherrner Mannschaft nicht für die Oberliga   melden konnte,weil sie" eine Bereicherung für die Liga" sei. 
Am nächsten Tag stand dann unsere B-Jugend (zum großen Teil aus den gleichen Spielern bestehend) dem glanzvollen Auftritt in nichts nach.Ohne Probleme gewannen wir gegen Dudweiler und Saarlouis bevor wir als letzten Gegner dem bärenstarken Regionalligisten aus Völklingen gegenüberstanden.Doch wer glaubte,unsre Jungs liessen sich von Regionalliga und Jugendnationalspielern beeindrucken,sah sich getäuscht.Schnell und offensiv suchten wir unsere Chancen und so stand es nach wenigen Minuten 4:1 für Überherrn.In der Folge liessen wir die Völklinger einfach nicht davon ziehen,so sehr diese sich auch bemühten und offensichtlich nervös wurden.Am Ende mussten wir,neben Verletzungspech,auch der Tatsache Tribut zollen, dass wir auch wegen zwei direkt aufeinander folgenden Spielen,körperlich am Ende waren und verloren,von den Fans wie Sieger gefeiert,mit nur drei Toren Unterschied.
Letztendlich haben wir als jeweilige Gruppenzweite zwar mit beiden Mannschaften nicht die Runde der Final Four erreicht,konnten aber unsere Ziele und Erwartungen weit mehr als nur erfüllen. (B.S.)
0 Kommentare

Mo

01

Nov

2010

Spielbericht vom Wochenende 30/31.10.2010

Männliche A-Jugend – JSG Saarbrücken West 31:40

Männliche A Jugend erlebt 1. Pflichtspielniederlage seit 12 Monaten

Jede Serie geht einmal zu Ende. So auch die der männlichen A Jugend am vergangenen Sonntagabend im Heimspiel gegen die JSG Saarbrücken West. Seit der Niederlage am 8.11.09 in Zweibrücken hatte die Osbildtruppe kein Meisterschafts- oder Qualifikationspiel mehr verloren. Saarbrücken begann konzentriert und hoch motiviert. Mit gefälligem Kombinationsspiel stellten die Jungs von Trainer Ch. Schacht unsere Mannschaft von Anfang an vor Probleme. Die, ihrerseits, spielte drucklos, ohne Tempo und viel zu überhastet wurde im Angriff abgeschlossen. Man scheiterte mehrmals am Torgebälk oder am gut aufgelegten Torhüter Moritz Brünjes. Saarbrücken nutzte diese Fehlversuche zu schnellen Gegenstößen und konnte sich nach 12 Minuten mit 10 : 4 absetzen. Martin Osbild nahm die Auszeit, stellte und wechselte um. Ohne Erfolg. Saarbrücken blieb überlegen und mit 13 : 22 ging es in die Pause. In der 2. Hälfte spielte unsere Mannschaft engagierter, im Angriff wurde besser kombiniert, aber in der Abwehr ging gar nichts. Die Saarbrücker Mittelspieler konnten unbedrängt kombinieren, spielten die guten Außen schön frei, bei denen vor allem Nikolas Spröder treffsicher verwandelte. Auch mit einfachen Körpertäuschungen ließ sich unser Mittelblock ausspielen. Kein Spieler erreichte an diesem Tag Normalniveau, Engagement und der bekannte Tempohandball fehlten total. So ging das Spiel am Ende verdient mit 40 : 31 verloren. Ich hoffe, ihr zieht aus dieser Niederlage die Konsequenzen für die nächsten Spiele. Nur mit Einsatz und schnellem Kombinationshandball habt ihr eine Chance. Ihr könnt es doch. (A.S.)

TuS Riegelsberg – männl. D-Jugend 9:23

In den ersten 5 Minuten war bei unserer Mannschaft ein Handballspiel zu erkennen. Doch dann passte man sich dem Gegner an und verfiel in Tiefschlaf. Einzig unserer Abwehr ist es zu verdanken, dass es bei einem 4 Tore Vorsprung blieb. Folgerichtig nahmen wir schon nach 9 Minuten die Auszeit. Mit einem Vorsprung von 12 : 7 ging es in die Pause. Danach waren wir dem Gegner in allen Belangen überlegen, obwohl wir nur einen Auswechselspieler zur Verfügung hatten. Zu erwähnen ist, dass der Zusammenhalt in der Mannschaft immer besser wird. So kam es dann auch zum Endergebnis von 23:9 für den HCÜ.

Einziges Mango ist der Trainingsfleiß und Einsatz von manchen Jungs!

Eure Trainer Roland und Werner

weibl. C-Jugend - DJK Marpingen 19:20

 

In dieser Partie standen sich zwei gleich starke Teams gegenüber. Die Zuschauer sahen ein schnelles, spannendes, hart umkämpftes, aber zu jeder Zeit faires Spiel. Mitte der ersten Halbzeit schafften wir es durch schöne Zusammenspiele und vor allem schnelles Spiel, uns mit 4 Toren abzusetzen. Der Gegner konnte sich aber bis zum Halbzeitpfiff wieder heran kämpfen und so gingen wir mit 8 : 7 in die Halbzeit. Mitte der zweiten Halbzeit verloren unsere Mädels für ca. 10 Minuten den Faden. Durch Abwehrfehler und unkonzentriertes Spiel im Angriff ging die Mannschaft der DJK Marpingen in dieser Phase mit 4 Toren in Führung. Aber unsere Mannschaft riss sich noch einmal zusammen und kämpfte sich in den letzten 5 Minuten Tor für Tor heran. 50 Sekunden vor Schluss stand es 19 : 20 und wir waren in Ballbesitz. Hier fehlte unseren Spielerinnen einfach noch die Routine und Cleverness, den verdienten Ausgleich zu erzielen. Trotzdem geht ein dickes Lob an die gesamte Mannschaft. Zu keiner Zeit gab die Mannschaft auf, spielte schnell und respektlos gegen eine Mannschaft aus Marpingen, die größtenteils mit Auswahlspielerinnen besetzt ist. (H.K.)

 

 

Pokalaus für die Damenmannschaft gegen den HSV Püttlingen.

Damenmannschaft – HSV Püttlingen 21:31

 

männl. C-Jugend - HC Dillingen/Diefflen 40:15

In einer sehr fair geführten Partie kam unsere Spielgemeinschaft SG Überherrn-Fraulautern gegen die Gäste aus Diefflen zu einem nie gefährdeten 40:15 Heimsieg.Erfreulich ist die Tatsache,dass sich wieder einmal alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

 

 

Es spielten:Joshua Wiltz(Tor),Leonard Dupré(5),Jannis Poncelet(10),Phillip Sauder (5),Dominik Ernst(2),Thomas jung(10),Nicholas Balthasar(3),Lukas Herms(2),Mirco Mirold(3)

 

 

2 Kommentare

So

24

Okt

2010

Spielbericht 1. Herren vom 23.10.2010

1. Herrenmannschaft – TBS Saarbrücken 25:25

Erster Punktgewinn des HCÜ gegen den Tabellenzweiten

Am Samstagabend hatte die 1. Herrenmannschaft den TBS Saarbrücken zu Gast. Wenn man zuvor auf die Tabelle geschaut hat, sollte man meinen, dass es eine klare Angelegenheit für den TBS Saarbrücken werden sollte. So steht der TBS Saarbrücken auf dem 2. Platz und die Mannschaft aus Überherrn bisher ohne Punktgewinn auf dem letzten Platz der Saarlandliga. Aber was unser Team auf dem Spielfeld bot, war eine klasse Mannschaftsleistung und endlich einmal konnte umgesetzt werden was Trainer Achim Jung von seinen Männern fordert.

Schon zu Beginn der 1. Halbzeit zeigte sich, dass sich keine der beiden Mannschaften richtig absetzen konnte. Die Führung wechselte ständig hin und her. Das Überherrner Team stand geschlossen in der Abwehr und zeigte im Angriff schöne Spielzüge, die mit einigen sehenswerten Toren abgeschlossen werden konnten.

Beim Stand von 12:12 ging es in die Pause.

In der 2. Halbzeit änderte sich an dem Spiel der beiden Mannschaften nichts. Unser Team konnte mit schnellem Spiel dem Gegner aus Saarbrücken weiterhin Paroli bieten. Nun versuchte Saarbrücken mit einer Manndeckung gegen unseren Spieler Benjamin Sauder das Angriffsspiel des HCÜ zu unterbinden. Aber das Team um Trainer Achim Jung zeigte auch in diese Phase eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnte weiter Tor um Tor erzielen. I der letzten Spielminute hatte der HC Überherrn die Möglichkeit beim Stand von 25:25 den Sack zu zumachen. Aber der Torwurf durch Stephane Muller landete am Torpfosten des TBS Saarbrücken der nun wiederum die Möglichkeit zum Sieg hatte. Aber an diesem Abend war das Glück mit den Tüchtigen. Auch der Torwurf des TBS Saarbrücken landete am Torpfosten des HCÜ und so endete eine tolle Handballpartie unentschieden mit 25:25.

An dieser Stelle möchte ich Lukas Fischer ganz besonders hervorheben, der sein erstes Spiel in der 1. Herrenmannschaft absolvierte und eine hervorragende Leistung bot.

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Markus Remark, Benjamin Sauder (5), Domenic Theobald (10), Dirk Heller (4), Stephane Muller (1), Carsten Roser, Yanic Dolibois, Nicolas Poncelett (1) Markus Neumann, Lukas Fischer (4), Steve Stilgenbauer.

0 Kommentare

So

26

Sep

2010

Spielbericht vom Wochenende 25/26.09.2010

1. Herrenmannschaft – HF Untere Saar II 31: 39 (13:18)

Die 1. Herrenmannschaft wartet weiter auf den 1. Sieg!

Vor einer Minuskulisse von 50 Zuschauern mußte unsere 1. Mannschaft am Samstagabend gegen die 2. Mannschaft der HF Unteren Saar antreten.

In diesem Spiel zeigte das Team von Trainer Achim Jung zwei Gesichter. So legte die Mannschaft aus Überherrn zu Beginn des Spiels los, wie die Feuerwehr. Es wurde diszipliniert in der Abwehr gekämpft und im Angriff konnten die Spielzüge in schöne Tore umgewandelt werden. So lag Überherrn zwischenzeitlich mit 5:2 und 9:6 in Führung. Doch fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff verlor die Überherrner Mannschaft den Faden. Im Angriff wurde der Ball durch Einzelaktionen verschenkt und die HF Untere Saar konnte so Tor um Tor erzielen und den Rückstand bis zur Pause in einen 5 Torevorsprung umwandeln.

Auch in der zweiten Spielhälfte konnte das Überherrner Team den Schalter leider nicht mehr umlegen. So konnte die HF Untere Saar ihren Vorsprung sogar auf zwischenzeitlich 11 Tore ausbauen. Zwar kämpfte Überherrn bis zum Schlusspfiff, konnte aber nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende stand eine, für meine Begriffe, unnötige 31:39 Niederlage für Überherrn zu Buche.

Fazit des Spiels: Es liegt nun einzig und allein an der Mannschaft die Disziplin die sie in der Anfangsphase der 1. Halbzeit gezeigt hat, mal über ein ganzes Spiel abzurufen. Wenn dies möglich wird, dann werden auch die ersten Punkte auf Überherrner Seite bleiben. (A.H.)

Ernergis-Cup der weibl. C-Jugend in Heiligenwald

Am samstagnachmittag waren wir mit unserer weibl. C-Jugend in Heiligenwald. Gegner bei diesem Ernergis-Cup waren die Bezirksligisten, TV Heiligenwald und JSG Saarbrücken West.

Wir waren beiden Gegner sehr überlegen und gewannen beide Spiel recht deutlich.

JSG Sbr. West - HCÜ 4:17 und HCÜ - TV Heiligenwald 22:5

In der zweiten Runde müssen wir an diese gute Leistung wieder anknüpfen, damit wir uns für das Finale qualifizieren können. (K.O.)

weibl. D-Jugend - HC Perl 8:21

Im dritten Spiel der neuen weibl. D-Jugend mußten wir wieder leider eine hohe Niederlage einstecken. Man sah den Mädchen an, dass sie kämpfen können. Wir gaben nie auf. Alle waren mit Eifer und Spaß bei dem Spiel. Macht weiter so und seit im Training mit Fleiß und Ehrgeiz bei der Sache. (K.O.)

Energis-Cup der männl. B-Jugend und C-Jugend SG Überherrn/Fraulautern

Mit beiden Mannschaften haben wir unsere Hausaufgaben ordentlich gemacht, und sind jeweils als Zweiter für die nächste Runde qualifiziert. Besonders anzumerken bleibt, dass die C-Mannschaft die selbst ernannten Favoriten, die Oberligamannschaft der HG Saarlouis, im letzten Spiel am Rande einer Niederlage hatten, aber schließlich mit nur einem Tor verlor. Man bedenke, dass die meisten Spieler wegen dem doppelten Einsatz in B und C-Jugend, bereits seit 11 Uhr auf dem Platz standen .Dieser Kraftakt an Willen war beeindruckend mitanzusehen. So konnten wir zwar knapp geschlagen, aber stolz vom Platz gehen und werden versuchen, diese Einstellung auch in den kommenden Rundenspielen abzurufen. (B.S.)

0 Kommentare

So

19

Sep

2010

Spielbericht vom Wochenende 18/19.09.2010

SV 64 Zweibrücken II – 1. Herrenmannschaft 36:33 (19:20)

1. Herrenmannschaft wartet weiter auf den ersten Sieg!

Mit nur 2 Auswechselspieler trat unsere Mannschaft am Samstag die Reise nach Zweibrücken an.

Die 1. Halbzeit verlief zwischen den beiden Mannschaften sehr ausgeglichen. Mal führte der SV 64 Zweibrücken mal unsere Mannschaft. Aber es konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen immer wieder fiel der Ausgleich. Zur Pause konnte der HC Überherrn mit 19:20 in Führung gehen.

Den Anfang der zweiten Halbzeit verschlief unsere Mannschaft. So konnte sich der SV 64 Zweibrücken 5 Tore in Folge erzielen und sich so zu einem 24:21 Vorsprung absetzen. Doch der HC Überherrn steckte nie auf und kämpfte sich bis kurz vor Ende des Spiel zu einem 34:33 heran. Doch in dieser Phase fehlte der noch jungen Mannschaft um Trainer Achim Jung das nötige Quentchen Glück. Statt den Ausgleich zu erzielen mußte man ein erneutes Tor des SV Zweibrücken hinnehmen, der zum Ende mit 36:33 das Spiel für sich entscheiden konnte.

Fazit des Spiels: Mit der gezeigten Leistung kann man sehr zufrieden sein. Wenn die Mannschaft weiter hart an sich arbeitet, dann wird sich das fehlende Glück in den kommenden Spielen für unser Team auch einstellen.

Am nächsten Samstag empfängt die 1. Herrenmannschaft um 18:00 Uhr die Untere Saar II in der Adolf-Collet-Halle. Wenn man an die gezeigte Leistung anknüpfen kann und mit ihren Fans im Rücken wird man versuchen die ersten Punkte für diese Saison einzufahren. (A.H.)

männliche A-Jugend – TV Merchweiler 25:16

Auch im 3. Spiel dieser noch jungen Oberligasaison konnte unsere männliche A-Jugend gegen den TV Merchweiler siegreich vom Platz gehen. Aber was heute auf dem Platz abging, ich weiß gar nicht was ich schreiben soll. Na ja, unsere Jungs begannen gut, standen in der Abwehr sicher und führten nach 10 Minuten sicher mit 6:1. Was dann geschah ist unerklärlich. Ein Angriff nach dem anderen wurde überhastet oder ungenau abgeschlossen. Abspielfehler, technische Fehler, es war ein Grauen. 10 Minuten gelang der Osbildtruppe kein Treffer. Da auch Merchweiler nicht viel einfiel, ging es mit 9:6 !!!! in die Pause. Im 2. Abschnitt wurde das Spiel unserer Mannschaft etwas besser, aber immer noch zu viele leichte Fehler. Unzählige Fehlwürfe freistehend, es war zum Haare raufen Dennoch gelang es, sich Tor um Tor abzusetzen und man gewann am Ende ungefährdet mit 25:16.

Fazit: Dieses Spiel war keine Werbung für den Handballsport. Hauptsache 2 Punkte, aber spielerisch desolat. Vielleicht sollte man am Vortag nicht so heftig Geburtstag feiern. Im nächsten Spiel in Dillingen/Diefflen erlebt man mit so einer Leistung ein Debakel. Ihr könnt es aber auch anders. (A.S.)

HC Schmelz – männl. B-Jugend 20:36

Am Sonntagvormittag waren wir zu Gast beim HC Schmelz, dem derzeitigen Tabellenzweiten. Genau wie wir mit drei Siegen aus drei Begegnungen auf der Habenseite, ließen wir jedoch von der ersten Sekunde keinen Zweifel daran, wer heute als Sieger vom Platz gehen wollte. Mit schnell vorgetragenen Angriffen und sicheren Abschlüssen stand es bereits nach wenigen Minuten 1:10 für den HCÜ und beim Stande von 9:20 ging es in die Kabinen. Dort wurde lediglich die etwas zu lässige Haltung in der Abwehr kritisiert, ein Schwachpunkt, der abzustellen sein wird, weil er uns gegen besser aufgestellte Gegner in Schwierigkeiten bringen könnte. Da es immer schwierig ist bei einem solch sicheren Spielstand die Spannung über die komplette Distanz aufrecht zu erhalten, wurde der Vorsprung mehr oder weniger verwaltet und wir kamen am Ende zu einem nie gefährdeten 20:36 Sieg. Positiv anzumerken bleibt unter anderem, dass sich fast alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Es wird für kommende Gegner schwierig sein, diese Mannschaft in dieser Saison zu schlagen. (B.S.)

SV Zweibrücken - weibl. B-Jugend 14:38 (5:19)

Einen deutlichen Auswärtssieg konnte unsere weibl. B-Jugend am frühen Sonntagmorgen in Zweibrücken erringen. In diesem Spiel waren alle 9 Feldspielerinnen des HC erfolgreich und konnten sich so in die Torschützenliste eintragen. (S.M.)

Damenmannschaft - HSV Merzig/Hilbringen II - 27:25

0 Kommentare

So

12

Sep

2010

Spielbericht vom Wochenende 11/12.09.2010

1. Herrenmannschaft – TV Kirkel 33: 35 (15:12)

 

Die 1. Herrenmannschaft verpatzt den Saisonauftakt!

 

Am Samstagabend hatte unsere Herrenmannschaft den Aufsteiger aus der Verbandsliga den TV Kirkel zu Gast. Das Spiel begann für den HC Überherrn recht gut. Durch gute Abwehrarbeit wurde durch schnelles Spiel einige schöne Angriffe in Tore umgewandelt. So konnte unser Team zum Ende der 1. Halbzeit mit 3 Toren Vorsprung in die Kabine gehen.

Beim Stand von 15:12 begann nun die 2. Halbzeit. Der HC Überherrn zeigte im Angriff weiterhin eine gute Leistung. Nur in der Abwehr verlor man gegenüber der 1. Halbzeit ein wenig den Faden. Der TV Kirkel konnte so immer wieder einfache Tore erzielen und verkürzte den Rückstand Tor um Tor.

10 Minuten vor Schluß konnte die Gastmannschaft zum 28:28 ausgleichen und zog sogar mit 28:31 davon. Zwar konnte der HC Überherrn noch auf 31:32 verkürzen, doch der Gast aus Kirkel gab die Führung bis zum Schlusspfiff nicht mehr ab und gewann das Spiel letztendlich mit 32:35.

In den bisher gezeigten zwei Spielen der noch frühen Saison konnte der HC Überherrn bisher die Früchte der geleisteten Arbeit noch nicht einfahren. Es liegt nun an der Mannschaft und an Trainer Achim Jung, konzentriert weiter zu arbeiten, damit endlich die ersten verdienten Punkte eingefahren werden können.

Im nächsten Spiel tritt unsere Mannschaft am kommenden Samstag bei der 2. Mannschaft des SV Zweibrücken an. Die Mannschaft hofft, trotz der bisher negativen Bilanz, weiter auf die Unterstützung ihrer Fans. (A.H.)

HSV Püttlingen – 2. Herrenmannschaft 33:19

SG Brotdorf/Mettlach – Damenmannschaft 19:13

HG Saarlouis II - männliche A-Jugend 30:36

Auch in der "Hölle Stadtgartenhalle" war unsere männliche A Jugend am vergangenen Sonntagabend erfolgreich. Die Jungs von Martin Osbild begannen couragiert und konnten mit schönen Spielzügen 3 : 0 in Führung gehen. Aber schon jetzt zeigte sich, diese HGS Mannschaft steckt nicht auf. Mit guten Anspielen und Distanzwürfen kam die Mannschaft von Trainer Andre Lohrbach immer wieder heran. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht beirren und lag immer mit 2 – 3 Toren in Führung. Leider konnte man die Nervosität heute nicht ablegen und vergab überhastet beste Torgelegenheiten. Zum Glück "brannte" unser Torwart Dominik Robert gegen seine ehemaligen Mitspieler vor Spielfreude und konnte sich mit vielen tollen Paraden auszeichnet und unserer Abwehr Sicherheit geben. Ab der 20. Minute bestimmte der HC das Spiel dann energischer und man konnte zur 16: 11 Pausenführung davonziehen. In den ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit zeigten die Überherrner Jungs ihre beste Phase. Sichere Abwehr, tolle Paraden und schnelles Spiel führten zum 30 : 20 Zwischenstand. Leider brachten sich die Jungs in den letzten 10 Minuten mit vielen unnötigen Zeitstrafen selbst in Probleme. Aber auch hier gelangen in oft doppelter Unterzahl noch wichtige Treffen. Saarlouis, das weiter kämpfte, kam noch zum 30 : 36 heran. Insgesamt ein eigentlich nie gefährdeter Auswärtssieg. Unsere Mannschaft muss aber noch abgeklärter werden und die vielen unnötigen Ballverluste vermeiden. Auch können sich die vielen leichtfertig vergebenen Torchancen in engeren Spielen noch rächen. Trotzdem wieder eine gute Leistung, ihr seid in der A Jugend Oberliga gut angekommen. (A.S.)

weibl. C-Jugend - TBS Saarbrücken 15:13

Auch das 2. Spiel konnten die Mädels für sich entscheiden. Während es im letzten Spiel noch in der Abwehr harperte, wurde dieses Spiel vor allem durch eine körperbetonte aggressive Abwehr gewonnen. Der Gegner wurde ständig in seinem Spielfluss gestört. Auch das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff lief besser, allerdings wurden noch zu viele Fehlpässe gespielt. Die Mannschaft kann stolz sein, sich gegen diesen starken Gegner durchgesetzt zu haben. (H.K.)

SG Überherrn/ Fraulautern- SG Bous Wadgassen 24:17

Auch das zweite Spiel der neugegründeten Spielgemeinschaft konnten wir souverän nach Hause fahren. Trotz der Doppelbeastung der meisten Spieler, die direkt vom B- Jugend Spiel in der Stadtgartenhalle zum bereits angepfiffenen Spiel der C- Jugend in der Saarlouiser Fliesenhalle rennen mussten, zeigte die Mannschaft eine starke kämpferische Leistung, die in der Zukunft durch besseres Spielverständnis untereinander stark zu verbessern ist. (W.S.)

HG Saarlouis – männl. B-Jugend 27:28

In einem hart umkämpften Spiel trafen wir auf den selbsternannten Meisterschaftsfavoriten der HG Saarlouis. Von Beginn der Partie an konnten wir uns stets mit 3- 4 Toren in Führung halten, konnten uns jedoch durch eigene Nachlässigkeiten im Angriff und vor allem durch Passivität in der Abwehr nie enscheidend absetzen und hielten den Gegner im Spiel. Beim Stand von 12:15 wurden die Seiten gewechselt. In der Halbzeit nahmen wir uns vor aggresiver und konzentrierter zu Agieren. Dies wurde jedoch nur unzureichend umgesetzt. Der Gegner spielte eine sehr aggresive Abwehr die andererseits uns durch den den unsicher leitenden Schiedsrichter Kursatz verwehrt wurde. Gegen Ende des Spiels wurde unsere Mannschaft durch ständige ungerechtfertigte Zeisrafen aus dem Spielfluß gerissen, was zu einem nie Erwartetem Showdown in der letzten Sekunde führte, als wir beim Stande von 27:27 einen Freiwurf in ungünstiger Position zu gesprochen bekamen , den Sebastian Weisenseel in unnachahmlicher Manier direkt zum 28:27 verwandeln konnte. Bei besserer Chancenauswertung und konsequenterem Spiel sollten wir diesen Gegner auch im Rückspiel bezwingen können. (W.S.)

Weibliche B - Jugend siegt gegen Oberthal mit 33 : 18
Zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten zeigten die Mädels des HC Überherrn gegen die Gäste aus Oberthal. In der ersten Hälfte wurde der Gegner klar dominiert und man führte zur Hablzeit deutlich mit 18 zu 5. Im Angriff wie Abwehr wurde eine guteLleistung gezeigt. Nach dem Seitenwechsel allerdings verlor die Mannschaft ihre klare Linie und es schlichen sich immer häufger technische Fehler ein. In der Abwehr ließ man den Gegner zu viel Raum und das Rückzugsverhalten war nicht mehr konsequent. Dazu kam noch die Unzufriedenheit über die eigene Leistung und die damit verbundenen Unstimmigkeiten. Nun gilt es daran zu Arbeiten, das Niveau nicht nur eine Halbzeit hoch zu halten und über eine komplette Distanz als Mannschaft zu überzeugen. Genügend Potenzial ist ohne Frage vorhanden.

 

 

0 Kommentare

So

05

Sep

2010

Spielbericht vom Wochenende 04/05.09.2010

HSG Nordsaar – 1. Herrenmannschaft 31:24 (13:11)

Zum Auftakt in die neue Saison 2010/2011 mußte unsere 1. Herrenmannschaft am vergangenen Samstag bei der HSG Nordsaar antreten.

Die Vorzeichen standen schlecht. Hatte man das Hinspiel der letzten Saison mit 37:14 verloren. Doch unsere Mannschaft hat sich weiterentwickelt. Mit einer guten Abwehrleistung hielt man in der 1. Halbzeit dagegen und konnte im Angriff einige schöne Spielzüge erfolgreich abschließen. Mit einem 13:11 Halbzeitergebnis ging es in die Pause.

In der 2. Hälfte des Spiels schlichen sich bei unserer Mannschaft mehrere unnötige Fehler im Angriffsspiel ein und so kam die HSG Nordsaar durch schnelle Gegenstöße zu einfachen Toren. Die Mannschaft aus Nordsaar konnte so ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen und gewann zum Schluß mit 31:24.

 

HCÜ weibl. C-Jugend : JSG Süd-Ostsaar        18 :15
Mit einem hart erkämpften Sieg startete unsere weibl. C-Jugend in die Saison.In der ersten Halbzeit lagen wir ständig mit 1 bis 2 Toren zurück. Dies lag vor allem an Abstimmungsproblemen in der Abwehr, zahlreichen verpatzten Torchancen und schlechtem Zusammenspiel. Zur Halbzeit stand es 8 : 9 für die JSG. Erst Mitte der zweiten Halbzeit schaffte es die Mannschaft, sich mit 5 Toren abzusetzen, die JSG kam noch einmal bis auf 3 Tore heran, aber die Mädels kämpften und gaben den Sieg nicht mehr aus den Händen. In diesem Spiel wurde deutlich, dass der Kampfgeist stimmt, aber am Zusammenspiel dieser neu formierten Mannschaft muss noch gearbeitet werden.
(HK)

Fazit: In diesem Spiel wäre für unsere Mannschaft mehr drin gewesen. In den nächsten Spielen müssen wir die Fehler aus der 2. Halbzeit abstellen. Auf die gezeigte Leistung kann man aber weiter aufbauen und wenn die Mannschaft kontinuierlich diese Leistung abrufen kann, wird man mit dem Abstieg in diesem Jahr nichts zu tun haben.

Im nächsten Spiel, am kommenden Samstag, empfängt unsere 1. Mannschaft den Aufsteiger aus der Verbandsliga den TV Kirkel. Die Mannschaft hofft auf eine zahlreiche Unterstützung ihrer Fans. (A.H.)

Damenmannschaft – TBS Saarbrücken 15:34

männliche A-Jugend - HC Fischbach 37 : 14

Einen gelungenen Saisonstart feierte unsere männliche A Jugend am Sonntagnachmittag im Heimspiel gegen den HC Fischbach. Die Jungs von Trainer Martin Osbild spielten schon in der 1. Halbzeit überlegen, vergaben aber noch viele Angriffsaktionen überhastet oder durch einen überschnellen, unkonzentrierten Abschluß. Oft fehlte der nötige Druck auf die Abwehr. Auch in der Abwehr stimmten die Absprachen noch nicht richtig, so dass Fischbach zu recht einfachen Toren kam. Dennoch beherrschte man das Spiel und ging mit 15 : 9 in die Pause.

In der 2. Halbzeit agierte die Osbildtruppe dann zielstrebiger, die Abwehr um unsere beiden guten Torhüter ließ nur noch 4 Tore zu. Im Angriff wurde druckvoll agiert und mit schönen Kombinationen und schnellen Gegenstößen wurde Fischbach regelrecht überrollt. Am Ende stand ein ungefährdeter 37:14 Erfolg. (A.S.)

Deutlicher Sieg der weiblichen B-Jugend gegen Birkenfeld.

Weibl. B-Jugend - TV Birkenfeld 28:10

Das erste Heimspiel der Saison konnte unsere Mannschaft für sich entscheiden. Nach der schlechten Leistung im letzten Spiel konnte sich die Mannschaft richtig gut motivieren und zeigte ein gutes Spiel. Jede Spielerin hat sich gesteigert und eine gute Leistung abgeliefert. Angepeitscht von den zahlreichen Zuschauern wurde druckvoll im Angriff agiert und durch schnelle Kombinationen schöne Treffer erzielt. Durch aggressive Abwehrarbeit zwang man den Gegner zu Fehlpässen, was wiederum durch Gegenstöße genutzt werden konnte. Auf dieser Leistung läßt sich nun aufbauen. Es gilt zu hoffen, dass der Schwung mit ins nächste Spiel mitgenommen werden kann. Einziger Wehrmutstropfen war die teilweise mangelhafte Chancenauswertung. Daran gilt es in kommender Woche wieder zu arbeiten. (K.R.)

Merzig-Hilbringen – männl. D-Jugend 12 : 27

Das Ergebnis sagt eigentlich schon alles aus. Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte uns zum Sieg. Jungs, für das 1. Spiel der Saison waren wir alle sehr zufrieden! Wenn Ihr im Training noch konzentrierter mitarbeitet, wird das Euren Spielen nur zugute kommen.
Es spielten: Sven Laube, Jens Dolibois, Fabian Eberhardt, Martin Fischer, Philipp Gotzen, Jeremy Greer, Valentin Heiser, Vitali Kolmakov, Tim Lorson, Cedric Müller, Leon Rohe, Felix Schuder und Jannis Sevenich.
Wir wünschen Euch viel Spaß in dieser Saison, Eure Trainer Roland und Werner. (W.E.)

Männl. B- Jugend HC Überherrn- HSV Merzig- Hilbringen 44:13

Auch im zweiten Spiel dieser Saison der neuformierten männl. B- Jugend konnten wir einen klaren Sieg einfahren. Gegen einen überforderten Gegner ließ die Gegenwehr schon nach ca. 1o Minuten merklich nach und

im Gegensatz zum letzten Spiel hielten wir den Druck über das ganze Spiel aufrecht und ließen nie einen Zweifel an der Höhe dieses Sieges aufkommen.
Alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Mit den bisher gezeigten Leistungen sollte die Mannschaft sich eigentlich in der Oberliga beweisen können, wichtig für uns ist aber die Weiterentwicklung aller einzelnen Spieler. Diese ist in allen Spielen zu erkennen. (B.S.)

 

HC Fischbach - männl. C- Jugend SG Überherrn/ Fraulautern 21:34
Im ersten Spiel unserer neuformierten Spielgemeinschaft zeigte die Mannschaft phasenweise das große spielerische Potenzial das in den einzelnen Spielern steckt. Nach starkem Beginn mit schnell herausgespielten 6:0 Vorsprung ließ die Konzentration nach, so das der Gegner bis zur Halbzeit auf 16:11 verkürzen konnte.
In der zweiten Hälfte wurde nach einer aufrüttelnden Halbzeitansprache besonnener und konzentrierter zu Werke gegangen und ein zum Schluß doch deutlicher Auswärtssieg nach Hause gefahren.
Mit weiterem intensiven Training wird von dieser Mannschaft in der Saison 2010/11 noch viel zu Erwarten sein. (B.S.)

 

HCÜ weibl. C-Jugend : JSG Süd-Ostsaar        18 :15
Mit einem hart erkämpften Sieg startete unsere weibl. C-Jugend in die Saison.In der ersten Halbzeit lagen wir ständig mit 1 bis 2 Toren zurück. Dies lag vor allem an Abstimmungsproblemen in der Abwehr, zahlreichen verpatzten Torchancen und schlechtem Zusammenspiel. Zur Halbzeit stand es 8 : 9 für die JSG. Erst Mitte der zweiten Halbzeit schaffte es die Mannschaft, sich mit 5 Toren abzusetzen, die JSG kam noch einmal bis auf 3 Tore heran, aber die Mädels kämpften und gaben den Sieg nicht mehr aus den Händen. In diesem Spiel wurde deutlich, dass der Kampfgeist stimmt, aber am Zusammenspiel dieser neu formierten Mannschaft muss noch gearbeitet werden.
(HK)

 

0 Kommentare

Mo

30

Aug

2010

Spielbericht und Vorschau aufs kommende Wochenende

Endlich es ist soweit!!

Die Sommerpause ist nun für alle Mannschaften vorbei. Am kommenden Wochenende starten die Mannschaften des HC Überherrn in die neue Saison 2010/2011. Der Vorstand und der Verein des HCÜ wünschen allen Mannschaften ein erfolgreiches Abschneiden und vor allem einen verletzungsfreien Verlauf der kommenden Spielzeit.

Der HC Überherrn und die Mannschaften würden sich auch in diesem Jahr über zahlreiche Unterstützung in der Adolf-Collet-Halle freuen.

Noch ein Hinweis in eigener Sache:

Da bis zum vergangenen Wochenende noch Änderungen möglich waren, werden die Spielpläne der Mannschaften erst in den nächsten Tagen verteilt bzw. auf unserer Internetseite veröffentlicht. (A.H.)

 

Spielberichte:


JSG SB/West – weibl. B-Jugend 29:26
Unnötige Auftaktniederlage in Saarbrücken.

Mit einer Niederlage ist unsere weibliche B Jugend in die neue Saison gestartet. Die erste viertel Stunde zeigte unsere Mannschaft ihr gewohntes Spiel und führte Schnell mit fünf Toren und es schien eine klare Angelegenheit zu werden. Unerwarteter Weise war aber ab diesem Zeitpunkt ein Bruch im Spiel und unsere Mannschaft machte einen technischen Fehler nach dem anderen und lies zu, dass der Gegner mitte der zweiten Halbzeit zum ersten mal in Führung gehen konnte. Bei Balleroberungen unserer Truppe kam selten ein Gegenstoß zustande, weil fast jedesmal der entscheidene Pass beim Gegner oder im Seitenaus landete. Die Chancenauswertung lies ebenfalls zu wünschen übrig und in der Abwehr wurde nur in der ersten Halbzeit konsequent aggiert. So machte man es dem Gegner leicht die ersten zwei Punkte in Saarbrücken zu behalten. Nun gilt es im nächsten Spiel diese schlechte Leistung ungeschehen zu machen und in eigener Halle ein ordentliches Spiel abzuliefern. (K.R.)

 

Männl. B-Jugend - SG Elm/Spr./Bous/Wadgassen 33:22 (20:6)

 

Zum ersten Spiel der männl. B-Jugend mussten wir am Samstag zu der neu gegründeten Spielgemeinschaft Elm/Sprengen/Bous/Wadgassen.

Diese Mannschaft, die aus nur 3 B-Jugend-Spielern besteht und daher noch nie zusammen gespielt hatte oder trainieren konnte, machte ab der ersten Minute klar, wer heute als Sieger vom Platz geht.

Mit schnell vorgetragenen Angriffskombinationen konnten wir ein ums andere Mal zum Torerfolg kommen und durch eine starke Abwehrleistung konnten wir auch in dieser Höhe verdient mit 20:6 Toren in die Halbzeit gehen.

Nach Wiederanpfiff ließen wir uns durch viele Zeitstrafen unnötig aus dem Rythmus bringen, kamen jedoch nie in Gefahr dieses Spiel noch zu verlieren, so dass der Trainer alle Spieler einwechseln konnte.

Die 5 eingesetzten C-Jugend-Spieler konnten teilweise starke Akzente in ihrem ersten B-Jugend Spiel setzen, müssen sich jedoch in den nächsten Spielen noch an die größere Altersgruppe gewöhnen.

Die gezeigte Leistung läßt jedoch auf eine erfolgreiche Saison hoffen. (W.S.) 

 

Spielpaarungen am Wochenende:

Samstag 04.09.2010

16:00 Uhr männl. B-Jugend – HSV Merzig/Hilbringen

20:00 Uhr Damenmannschaft – TBS Saarbrücken

Auswärts:

20:00 Uhr HSG DJK Nordsaar – 1. Herrenmannschaft

Sonntag 05.09.2010

16:00 Uhr weibl. B-Jugend – TV Birkenfeld/Nohfelden

17:00 Uhr männl. A-Jugend – HC Fischbach

Auswärts:

13:30 Uhr HSV Merzig/Hilbringen – männl. D-Jugend

15:30 Uhr HSV Wemmetsweiler – weibl. D-Jugend

16:15 Uhr HC Fischbach – männl. C-Jugend (SG Überherrn/Fraulautern)

17:15 Uhr JSG Süd-Ostsaar – weibl. C-Jugend

 

Veranstaltungen:

Der Vorstand und der Verein möchten sich noch an dieser Stelle bei allen Eltern und Helfern bedanken, die am vorletzten Wochenende für den tollen Ablauf der Jugendturniere gesorgt haben. (A.H.)

2 Kommentare

So

13

Jun

2010

Spielberichte weibl. C-Jugend Oberliga-Quali

Oberthal-Namborn - weibl. C-Jugend    23:32

Zu Beginn dieser Partie bekamen wir die Kreisläuferin nur schwer in den Griff. Oberthal ging immer wieder in Führung. Doch wir steckten nie auf. Mit schnellen Gegenstößen kam wir zu unseren Torerfolgen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zündeten wir den Turbo und legten direkt 4 Tore drauf, diese Führung gaben wir nicht mehr ab und gewannen dieses Spiel verdient 32:23. Es war ein sehr schönes und faires Spiel, was Spaß machte.


Riegelsberg - weibl. C-Jugend   35:40

Nun ist es perfekt. Durch diesen tollen Erfolg ist die Quali zur Oberliga sicher. In einem sehr kampfbetonten Spiel bekamen wir Riegelsberg in der ersten Halbzeit nie richtig in den Griff.  Wir lagen immer hinten. Riegelsberg ging mit 4 Toren in Führung. In der Kabine sprach Heidi noch einmal allen ins Gewissen, da wir gegen Riegelsberg nicht verlieren wollten. Die Mädels setzten zu Beginn der zweiten Halbzeit soweit es ging alles gut um und versetzten Riegelsberg einen Stoß. Wir glichen ruckzuck aus und ließen uns nicht mehr aufhalten. Ein dickes Lob an alle. Wir ließen nie die Köpfe hängen und stellten uns dem Gegner. Super tolle Leistung. (K.O.)

0 Kommentare

So

06

Jun

2010

Spielbericht männl. A-Jugend gegen Ottweiler

HSG Ottweiler/Steinbach - männliche B-Jugend 22 : 39

 

 

Mit einer nicht zu erwarteten Überlegenheit konnte unsere männliche A-Jugend auch das 2. Oberligaqualifikationsspiel in Ottweiler für sich entscheiden und so die Teilnahme für die Oberliga 2010/11 sichern.

 

Unsere Jungs, diese Saison unglücklich durch ein paar Tore an der B-Jugend Oberligameisterschaft gescheitert, rücken komplett als A-Jugend auf. Mit Spielern ausschließlich des Jahrgangs 1993/94 stellen sie ein sehr junges, oft auch körperlich unterlegenes Team. So auch am Freitag in Ottweiler. Deshalb brauchte unsere Mannschaft auch 10 Minuten, bis sie sich auf den Gegner eingestellt hatte. Bis zum 3 : 6 konnte Ottweiler noch einigermaßen mithalten. In dieser Phase zeichnete sich Torwart Bastian Adam durch tolle Paraden aus. Ab dann stand die Abwehr sicher, es wurde gut verschoben, früh attackiert. So kamen die großen Rückraumschützen Ottweilers nicht zur Geltung.

Unser Angriff spielte schnell, kombinierte flüssig. Die heraus gespielten Lücken nutze unser Rückraum an diesem Tag gnadenlos aus. Schnell war ein sicherer 19 : 7 Vorsprung herausgespielt. Mit 21 : 9 ging es in die Pause.

 

Auch zu Beginn der 2. Halbzeit brauchte die Osbildtruppe 10 Minuten Anlaufzeit. Ottweiler hatte jetzt seine beste Phase und konnte auf 21 : 14 verkürzen. Doch der Ottweiler Spielstil war sehr Kraft raubend. Viele Unkonzentriertheiten schlichen sich nun ein, die von unserer Mannschaft gnadenlos zu Tempogegenstößen genutzt wurden. Über 31 : 16 zog unserer Mannschaft unaufhaltsam davon. In den letzten 10 Minuten ließ es die Osbildtruppe langsamer angehen und das Spiel verlief ausgeglichener. Am Ende stand ein ungefährdeter 39 : 22 Erfolg.

 

Nach dem 33 : 22 Erfolg gegen die Spielgemeinschaft Elm/Sprengen/Bous/Wadgassen dürfen unsere Jungs auch nächstes Jahr Oberliga spielen. Herzlichen Glückwunsch!!! (A.S.)

0 Kommentare

So

30

Mai

2010

Spielbericht vom Wochenende 29/30.05.2010

Männl. A-Jugend - JSG Bous/Wadgassen/Elm 32:22  

 

Nach der Vizemeisterschaft in der B-Jugend Oberliga war den Verantwortlichen auf der Bank, vor dem ersten Qualispiel eine gewisse Nervosität anzumerken. Keiner wusste so recht, wo stehen wir im ersten Jahr der A-Jugend. Nervosität bei den Verantwortlichen, wilde Entschlossenheit bei der Mannschaft. Bereits bei der Traineransprache vor dem Spiel in der Kabine war unseren Jungs in die Gesichter geschrieben. Es gibt keine Zweifel darüber, wer heute Chef in der Adolf-Collet-Halle sein wird. Bereits nach wenigen Spielminuten hatten sich die Osbild Jungs einen drei Torevorsprung herausgespielt.
Zur Halbzeit stand es bereits 17:11. Mitte der zweiten Halbzeit zogen wir dann auf einen 11 Tore-Vorsprung davon, was letztlich auch bis zum Ende des Spiels so blieb.
Am kommenden Freitag spielt die A-Jungend gegen Ottweiler/Steinbach. In diesem Spiel können wir die Entscheidung in der Qualifikation klar machen. (R.P.) 

 

weibl.C-Jugend - HSG Ottweiler/Steinbach 33:13

 

 

 

In unserem ersten Spiel für die Quali. zur Oberliga war uns die Nervosität in den ersten paar Minuten anzumerken. HSG Ottweiler/Steinbach beendete die Saison als 8 in der Oberliga. Wir wussten nicht, was uns erwartet?? Doch schon nach 10 Minuten legten wir die Nervosität ab und gelangen durch schnelles Spiel nach Vorne zu tollen Toren. Die Abwehr stand bombensicher. Die Mädels zeigten diese tolle Leistung bis zum Schluss und gaben die Führung ab der 15 Min. nicht mehr ab. Das wir dieses Spiel so deutlich gewinnen, überraschte uns alle. Aber mit dieser tollen und super Leistung in Angriff und Abwehr, brauchen wir uns nicht zu verstecken. Ein großer Schritt in Richtung Oberliga wurde mit diesem Sieg schon gemacht. (K.O.)

 

0 Kommentare

So

16

Mai

2010

Spielbericht vom Wochenende 15/16.05.2010

1. Herrenmannschaft - TV Altenkessel 32:23 (15:10)

 

Tot geglaubte leben länger. Am Anfang der Saison hätte niemand daran geglaubt, aber die neu formierte Mannschaft des HC Überherrn hat den Klassenerhalt in der Saarlandliga geschafft.

Am Samstagabend empfing unsere Mannschaft den Tabellenletzten TV Altenkessel. Zu Beginn des Spiels merkte man dem Team die Nervosität an, aber schnell hatte sich die Mannschaft um Trainergespann Jung/Roser gefangen. Beim Stand von 6:4 für den TVA legten die Überherrner Spieler endlich los. Mit einem Zwischensprint konnte man mit 10:6 in Führung gehen und gab diese das ganze Spiel über nicht mehr ab.

Mit 15:10 ging es in die Pause.

In der 2. Halbzeit konnte man an die gute Leistung des ersten Abschnittes anknüpfen und konnte so den Vorsprung schnell auf 18:12 ausbauen. Auch ein zwischenzeitliches Umstellen der Abwehr auf eine Manndeckung gegen Benjamin Sauder half dem TV Altenkessel nicht. So konnte der HC Überherrn einen verdienten 32:23 Sieg erringen und so die Ernte für ein Jahr harte Arbeit einfahren.

Einziger Wehrmutstropfen in einer durch beide Mannschaften sehr fair geführten Partie war die Verletzung des Spielers Christoph Kammer, der nach einem Zusammenstoß mit unserem Torwart verletzt ins Krankenhaus gebracht werden mußte. Auf diesem Wege wünschen wir ihm Gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Fazit des Spiels: Durch eine mannschaftliche Geschlossenheit und Kampfeswillen konnte unser Team einen tollen Sieg einfahren. Nach dem Spiel bedankten sich die Spieler bei ihren Fans, die sie in allen Spielen der Saison immer unterstützten.

Es spielten: Andreas Häcker, Alfred Hene, Markus Remark (1), Benjamin Sauder (9), Domenic Theobald (7), Dirk Heller (6), Stephane Muller, Ludovic Merck, Karsten Roser (1), Sylvain Jund (6), Stephan Weissgerber (1), Nicolas Poncelett (1). (A.H.)

 

 

0 Kommentare

So

09

Mai

2010

Spielbericht vom Wochenende 08/09.05.2010

VTZ Saarpfalz II - 1. Herrenmannschaft 36:30 (18:16)

 

In diesem 1. wichtigen Spiel um den drittletzten Platz in der Saarlandliga und so vielleicht gegen den Abstieg, passte einfach nichts zusammen. Im Angriff fehlte das mannschaftliche Zusammenspiel und in manchen Phasen das Durchsetzungsvermögen.

Im Abwehrverhalten fehlte die Geschlossenheit und bei manchen Spielern der Kampfgeist. Viele Spieler suchten die Fehler bei den eigenen Mitspielern anstatt die eigene Leistung in Frage zu stellen.

Somit siegte die VTZ Saarpfalz II mit 36:30.

Es spielten: Andreas Häcker, Achim Jung, Markus Remark (1), Benjamin Sauder (4), Domenic Theobald (7), Dirk Heller (4), Stephane Muller (6), Karsten Roser (3), Sylvain Jund (4), Stephan Weissgerber (1).

 

Im letzten Spiel dieser Saison tritt unsere Mannschaft am Samstag den 15.05.2010 um 18:00 Uhr gegen den Tabellenletzten der TV Altenkessel an. Hier braucht die Mannschaft jede Unterstützung ihrer treuen Fans, um mit einem Sieg den Vorletzten Tabellenplatz in der Saarlandliga zu sichern. (A.H.)

 

männliche B-Jugend – TV Homburg 36 : 21

 

Zum letzten Heimspiel empfing unsere männliche B- Jugend den TV Homburg. Beide Mannschaften begannen konzentriert und konnten ihre gut heraus gespielten Angriffe erfolgreich abschließen. Dabei stand unsere Abwehr noch zu passiv, so dass Homburgs Rückraum mit kraftvollem Einsatz zum Erfolg kam. So verlief das Spiel die ersten 15 Minuten ausgeglichen bis zum 9:8 für unsere Jungs. Danach agierte die Osbildtruppe in der Abwehr konsequenter und ließ bis zur Pause keinen Treffer mehr zu. Mit schnellen Gegenstößen und guten Spielzügen ging es mit 15:8 in die Pause.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte der HC gut gestaffelt und mit viel Tempo weiter. Erst nach 8 Minuten gelang dem TV der nächste Treffer zum 19:9. Danach stellte Martin Osbild in der Abwehr um, versuchte offensivere Varianten und Homburg konnte das Spiel wieder ausgeglichener gestalten.10 Minuten vor Ende stand es 26:18. Überherrn wechselte munter durch. Bei Homburg, das nie aufgab, ließen etwas die Kräfte nach. Überherrn setzte nach und siegte am Ende mit 36:21. Schön war, dass sich wieder alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Jetzt geht es am Samstag zum letzten Saisonspiel nach St. Ingbert. Hinter unseren Jungs liegt eine tolle Saison. Nur durch den schlechteren direkten Vergleich muss man dem SV 64 Zweibrücken die Meisterschaft in der höchsten saarländischen Spielklasse überlassen. Beide Mannschaften haben diese Liga dominiert und sich in Meisterschaft und Pokal tolle Spiele geliefert. (A.S.)

0 Kommentare

So

25

Apr

2010

Spielbericht vom Wochenende 24/25.04.2010

1. Herrenmannschaft – TV Merchweiler 38:35 (17:17)

 

Totgeglaubte leben länger!

 

Trotz negativer Vorzeichen ( Torhüter Dirk Schmadel und linker Rückraum Benjamin Sauder verletzt ), gelang es Trainer Achim Jung dennoch aus der verbliebenen Rumpftruppe eine motivierte Einheit zu formen. Während der gesamten ersten Hälfte gelang es keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen und so ging man leistungsgerecht beim Stand von 17 zu 17 in die Kabine.

Auch nach dem Wiederanpfiff bot sich das gleiche Bild und erst 5 Minuten vor dem Anpfiff gelang es dem HC Überherrn auch angetrieben von einer begeisterten Zuschauerschaft einen 3-Tore-Vorsprung zu halten. Mit dieser hier gezeigten Leistung ist das Schlußwort im Abstiegskampf noch nicht gesprochen. (B.S.)

Es spielten für den HC Überherrn: Andreas Häcker, Fredi Hene, Markus Remark (7), Domenic Theobald ( 9 ), Dirk Heller ( 3), Stefan Weissgerber (2), Nicolaus Poncelet ( 1), Stephan Muller (6), Ludovic Merck, Karsten Roser (2), Sylvain Jund (8).

 

männliche B-Jugend - HC Fischbach 34 : 27

 

Tollen Tempohandball erlebten die zahlreichen Zuschauer am Sonntagnachmittag im Spitzenspiel unserer männlichen B - Jugend gegen den direkten Verfolger HC Fischbach. Von Anfang an agierten beide Mannschaften druckvoll und kombinierten gut. Unsere Jungs suchten in dieser Phase zu schnell den Abschluss. Dabei scheiterten sie mehrmals an den sehr guten Torhütern Fischbachs. Die Quarztruppe nutzte dies zu schnellen Gegenstößen und einfachen Toren. Überherrn war auch nun in der Abwehr zu passiv. Recht leicht ließ man sich ausspielen oder öffnete für den Fischbacher Rückraum sogar die Lücke. So legte Fischbach immer wieder 1 – 2 Tore vor. Unsere Jungs steckten nicht auf, spielten als kompakte Einheit und kamen immer wieder zu Ausgleich. Mit 17 : 18 wurden die Seiten gewechselt.

Die 2. Halbzeit begann wie die 1. aufgehört hatte. Fischbach trug weiter seine Angriffe mit viel Tempo vor. Nun stand unsere Abwehr aber sicherer. Nach 5 Minuten ging unser Mannschaft mit 22 : 21 in Führung. Jetzt war es Fischbach, das oft zu schnell und unvorbereitet aus dem Rückraum abzuschließen versuchte. Ein ums andere mal nutzte die Osbildtruppe die Abpraller zu schnellen Gegenstößen und konnte sich mit einem Zwischenspurt auf 30 : 24 absetzten. Die Quarzjungs ließen nun etwas die Köpfe hängen, ihr Spiel hatte unheimlich viel Kraft gekostet. So konnte die Überherrner Mannschaft die letzten 5 Minuten locker zum 34 : 27 Endstand verwalten. Eine super Leistung beider Mannschaften in einem überaus fairen, tollen Handballspiel. Es war das Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Heute war Spiel entscheidend, dass unsere Jungs vor allem in der 2. Hälfte mehr Biss zeigten und sehr homogen auftraten. Dieses Spiel war wieder einmal Werbung für Handball. Damit behauptet Überherrn weiter die Tabellenspitze mit Zweibrücken. (A.S.)

 

HCÜ weibl. C-Jugend : HSV Merzig/Hilbringen II 28 : 14

 

In dieser Partie waren wir von Anfang an die überlegenere Mannschaft. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, aber in diesem Spiel war es für uns wichtiger, Spieler auf für sie ungewohnten Positionen spielen zu lassen, verschiedene Auslösehandlungen auszuprobieren und alle Positionen durchzuwechseln. Besonders gelungen waren die Anspiele an den Kreis, es wurden von allen Positionen schöne Tore erzielt. Macht weiter so.
(H.K.)

 

SG Brotdorf/Mettlach – männl. C-Jugend 28:36


Als wir uns endlich daran erinnerten, wie wichtig die Abwehr im Handball ist, gelang es uns auch, das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. Leider gelang es uns lange nicht den starken Brotdorfer Spieler mit der Nummer 4 zu kontrollieren, aber letztendlich konnten wir aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung das Blatt wenden. Unser Torwart Joshua war nach einem heftigen Gesichtstreffer hellwach und konnte neben guten Paraden, auch drei

Siebenmeter des Gegners halten. Insgesamt zeigte jeder eine ansprechende Leistung und wir können mit breiter Brust in die letzte Partie der Saison gehen. (B.S.)

0 Kommentare

Di

20

Apr

2010

Spielbericht männl. B-Jugend gegen Illtal

Männliche B-Jugend siegt auch in Illtal deutlich

 

JSG Illtal - männliche B-Jugend 26 : 31

 

Das erwartet schwere Auswärtsspiel am Sonntagabend konnte unsere männliche B-Jugend erfolgreich gestalten. Illtal hatte nach der hohen Hinspielniederlage noch eine Rechnung offen. So begann die Mannschaft von Trainer Manfred Thome konzentriert und engagiert. Unsere Jungs hielten dagegen und die ersten Minuten verliefen ausgeglichen. Mitte der 1. Halbzeit hatten sich die Mannschaft des HCÜ auf die Angriffsvariationen der Illtaler eingestellt. Sie zwangen den Rückraum zu schnellen Abschlüssen und konnten viele Bälle abfangen und zu erfolgreichen Tempogegenstößen nutzen.

Schnell zog die Osbildtruppe auf 9 : 16 davon. Danach wechselte Überherrn munter durch. Illtal nutzte die auftretenden Unstimmigkeiten und kam zur Halbzeit noch auf 15 : 19 heran.

 

In der zweiten Halbzeit erhöhten beide Mannschaften noch einmal das Tempo, das Spiel wurde härter. In der 35 Minute musste Lukas nach einer unglücklichen Spielaktion verletzt vom Platz, Jonas nach 41 Minuten mit der 3. Zeitstrafe. Bei Illtal keimte wieder Hoffung auf, aber unsere Mannschaft hielt auch in Unterzahl immer einen 5 – 6 Tore Vorsprung. Man hatte nie das Gefühl, dass das Spiel heute verloren gehen könnte. In den letzten 5 Minuten kam Illtal noch auf einen 26 : 31 Endstand heran.

 

Heute haben einige von euch Verantwortung übernommen , als wichtige Spieler ausfielen und gezeigt, was sie drauf haben. Weiter so !!! Nun geht es am kommenden Sonntag um 15.15 Uhr in der Adolf Collet Halle gegen den Tabellendritten Fischbach. Hier ist ein schnelles, technisch hochklassiges Spiel zu verwarten. Fischbach ist wie Überherrn eine Mannschaft mit guter Grundausbildung und starken Einzelspielern. Beide Mannschaften verstehen es als Einheit auf dem Platz aufzuftreten. Für Spannung ist gesorgt. (A.S.)

0 Kommentare

So

18

Apr

2010

Spielbericht vom Wochenende 17/18.04.2010

TuS Elm/Sprengen - 1. Herrenmannschaft 27:17 (11:9)

 

Die Vorzeichen für dieses Spiel standen wahrhaftig schlecht für das Trainergespann Jung/Roser.

So konnten gleich –4- Spieler aus beruflichen Gründen nicht mit zum Auswärtsspiel gegen den TuS Elm/Sprengen anreisen.

Mit zwei Spielern der ehemals 2. Mannschaft, Wolfgang Sauder und Jörg Weissgerber, reiste die 1. Mannschaft nach Wadgassen zu einem Gegner, gegen den man sich nach den zuletzt gezeigten Leistungen eigentlich eine Chance erhofft hatte.

 

Zu Beginn der 1. Halbzeit merkte man der Mannschaft ihre Nervosität an und so lies man den Gegner aus Elm leicht auf ein 4:1 davon ziehen. Dann besann man sich aber auf die eigenen Stärken und konnte schnell zum 4:4 ausgleichen. Das Spiel war nun wieder offen. Dann folgte die 17. Spielminute in der unser Torjäger Benjamin Sauder durch die Mannschaft aus Elm zum wiederholten Mal so schwer gefoult wurde, dass er letztendlich mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden mußte. Mit einer Torax-Prellung mußte Benjamin das Wochenende im Krankenhaus verbringen und wir wünschen ihm auf diesem Wege gute Besserung und eine schnelle Genesung.

 

In dieser Situation wertete das Schiedrichtergespann Gilcher/Gilcher das Foul nicht und ließ das Spiel weiter laufen, so daß der TuS Elm/Sprengen durch Gegenstoss zum 9:6 erhöhen konnte.

Unsere Mannschaft kämpfte weiter und konnte so den Rückstand zur Halbzeit auf 11:9 verkürzen.

In der 2. Halbzeit ließ man den Gegner gewähren und Elm konnte schnell auf 5 Tore davonziehen. Doch der HC steckte nie auf und konnte sich bis zum 18:15 wieder heran kämpfen. Letztendlich fehlte zum Schluß die Kraft und das Durchsetzungsvermögen im Angriff und der TuS Elm/Sprengen konnte bis zum Schlußpfiff Ihren Vorsprung auf 27:17 erhöhen. Hervorheben möchte ich Nicolas Poncelet, der in diesem Spiel seine ersten Tore in der Saarlandliga erzielen konnte.

Persönliches Fazit des Spiels:

Eine etwas übertrieben hart geführte Partie des TuS Elm/Sprengen und für mich persönlich manch merkwürdige Schiedsrichterentscheidung (so wurde der Trainer Jung, nach der schweren Verletzung an dem Spieler Benjamin Sauder, durch die Schiedsrichter ermahnt, dass endlich Ruhe auf der Bank sein soll!!!) drückten diesem Spiel den Stempel auf. Mit einer kompletten Mannschaft wäre hier für den HC mehr drin gewesen. Abhaken und weiterkämpfen sollte die Devise sein, die die Mannschaft nun an den Tag legen sollte. Auf diesem Wege nochmals gute Besserung an Benjamin Sauder und ein Dank an die beiden Oldies der 2. Mannschaft für Ihre tatkräftige Unterstützung. (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Benjamin Sauder (3), Domenic Theobald (2), Karsten Roser (4), Stephan Weissgerber (1), Nicolas Poncelet (2), Dirk Heller (2), Stefan Heller, Markus Remark (1), Wolfgang Sauder (1), Jörg Weissgerber.

 

weibl.D-Jugend - HC Perl 16:14

 

In unserem letzten Spiel der Saison wurde uns noch einmal alles abverlangt. Der HC Perl kam sehr motiviert nach Überherrn und machte uns das Leben schwer. In der ersten Halbzeit konnten wir unsere Überlegenheit noch ausspielen aber 10 Min vor Schluss der zweiten Halbzeit wurde es plötzlich hektisch und der HC Perl kam zum Ausgleich. Unser Abwehr stand nicht mehr sicher und im Angriff verspielten wir zu viele Bälle.

Aber wir gaben nicht auf und besannen uns auf die erste gute Halbzeit. 5 Min vor Schluss konnten wir uns mit 1 Tor absetzen. In der Abwehr erkämpften wir uns nochmals den Ball und konnten somit unseren Angriff mit einem Torerfolg abschließen. Fazit dieser Saison: Super tolle Leistung von der gesamten Mannschaft. Wir gratulieren zu einem tollen 4 Platz. (K.O.)

 

SV Fraulautern - weibl.C-Jugend 12:39

 

In der ersten Halbzeit hatten wir es mit zwei Gegner zu tun. Die Nervosität blieb fast bis Ende der ersten Halbzeit. Wir hatten Probleme mit dem Fangen und kamen nur sehr langsam aus der Abwehr heraus. Im Angriff konnte sich Julia sehr gut durchsetzen und konnte sich oft in die Torschützenliste eintragen (super Leistung). Die erste Halbzeit werden wir in diesem Spiel ganz schnell abhaken. Trotz der schlechten Leistung wechselten wir mit über 8 Toren Vorsprung die Seiten. Die zweite Halbzeit gehörte nun uns, der Gegner Nervosität blieb in der Kabine und wir spielten uns in einen Rausch. Es folgte Tor um Tor durch schnelles Spiel nach Vorne, die Abwehr stand bombensicher, man war aggressiv am Gegner und zwang diesen zu Fehlpässen. Durch die gute Abwehrleistung hatte Fraulautern die Lust aufs Tore werfen verloren. Ein ganz dickes Lob an die gesamte Mannschaft. Super Leistung. (K.O.)

 

Männl. C-Jugend – HC Dillingen/Diefflen 31:23

 

Wir begannen ,wie schon so oft, mit nervösem Hasenfußhandball. Pässe kamen in den Rücken der Mitspieler, wurden nicht gefangen, oder landeten direkt in den Händen der Gegner. So war es nicht verwunderlich, dass wir bereits nach 10 Minuten mit 5 Toren zurück lagen. Nach und nach besannen wir uns jedoch auf unsere Stärken und vor allem auf Dinge, die immer wieder im Training eingeübt wurden. Aber auch unsere Dieffler Gäste ließen nicht locker und hielten die Partie bis zum Pausenpfiff offen.

Nach dem Wiederanpfiff gelang es uns jedoch nach und nach einen wachsenden Torvorsprung zu erarbeiteten. Unser Kapitän Jannis Poncelet hatte einen guten Tag, war überall zur Stelle und organisierte auch die Abwehr. Phillip Sauder gewohnt treffsicher, Joshua Wiltz routiniert im Tor, Mirko Mirold , Phillip Nagel , Patrick Piechowiak (nach langer Verletzungspause), Leonard Dupre und Steven Wilson mit schönen Treffern, Felix Harion mit engagierter Abwehrarbeit und raffinierten Anspielen....Die zweite Hälfte war ohne Abstriche schön anzusehen.

0 Kommentare

Fr

16

Apr

2010

Bericht vom Nachholspiel der männl. B-Jugend

TV Merchweiler - männliche B-Jugend 20 : 33

 

Am Mittwochabend musste unsere männliche B Jugend in der Allenfeldhalle zum Nachholspiel gegen den TV Merchweiler antreten.

 

Unsere Jungs brauchten einige Minuten, bis sie sich auf die körperbetonte Spielweise des Gegners eingestellt hatten und dagegen hielten. Im Angriff wurde anschließend besser und konzentrierter kombiniert und es vielen Tore über alle Positionen.

Über 2 : 5 und 7 : 13 konnte sich die Osbildtruppe eine sichere Führung erspielen. Merchweiler steckte nicht auf und kam immer wieder über die Abwehrmitte und mit schönen Anspielen an den Kreis zu Toren. Mit 10 : 16 wurden die Seiten gewechselt.

 

Auch in der 2. Halbzeit verlief des Spiel sehr körperbetont. Unsere Jungs standen in der Abwehr konsequenter und konnten über schnelle Konter einfache Tore erzielen. Auch wurde im Angriff flüssiger kombiniert und schöne Tore herausgespielt. Am Ende stand ein 20 : 33 Arbeitssieg gegen einen nie aufsteckenden Gegner.

 

Bei besserer Chancenverwertung (man vergibt einfach noch zu viele 100%) waren noch einige Tore mehr möglich. Nun steht am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen Illtal ein weiteres Spitzenteam auf dem Programm. Hier gilt es zu gewinnen, um so weiter punktgleich mit Zweibrücken die Tabellenspitze zu verteidigen. Anwurf ist um 18.30 in Uchtelfangen. (A.S.)

0 Kommentare

So

11

Apr

2010

Spielbericht vom Wochenende 10/11.04.2010

1. Herrenmannschaft – VTZ Saarpfalz II 32:28 (10:14)

 

Am Samstagabend war die VTZ Saarpfalz II zu Gast in Überherrn. Unsere 1. Mannschaft zeigte von Anfang an Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit. In der 1. Halbzeit konnten die Überherrn Spieler einige Torchancen nicht verwerten und in der Abwehr fehlten ein ums andere Mal die Absprachen untereinander.

Beim Stand von 10:14 für die VTZ wurden die Seiten gewechselt.

 

In der 2. Halbzeit konnte die Mannschaft um das Trainergespann Jung/Roser die Schlagzahl erhöhen. Nun wurden die Chance genutzt, die in der 1. Halbzeit noch vergeben wurde. Tor um Tor kämpfte sich Überherrn heran und konnte Mitte der 2. Halbzeit zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung gehen. Es entwickelte sich ein tolles Handballspiel bei dem es die anwesenden Zuschauer zum Schluß nicht mehr auf ihren Plätzen hielt.

 

Gegen Ende des Spiels wurde es noch einmal spannend. In der 55 Minute wurde gleich 2 Spieler des HC mit einer 2-Minuten-Strafe belegt und die VTZ hatte die Chance noch einmal heran zu kommen. Doch auch in dieser Phase und mit zeitweise doppelter Manndeckung behielt unsere Mannschaft den Überblick und konnte in Unterzahl sogar noch ein Tor erzielen. Das Spiel war nun gelaufen und der HC Überherrn konnte einen wohl verdienten Sieg feiern. (A.H.)

 

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Benjamin Sauder (7), Domenic Theobald (7), Karsten Roser (5), Stephan Weissgerber, Nicolas Poncelet, Heller Dirk (2), Stefan Heller, Ludovic Merck (1), Stephane Muller (2), Sylvain Jund (5), Markus Remak (3).

0 Kommentare

Fr

02

Apr

2010

Hast Du Lust auf Handball.......

Der Handballclub Überherrn sucht für die kommende Saison Verstärkung im Aktiven- und im Jugendbereich.

 

Wir freuen uns über jeden Mann/Frau die Lust haben mit uns gemeinsam Spaß am Handballspielen zu haben.

 

Kommt doch einfach mal zum Training vorbei.

 

Trainingszeiten findest Du hier.

 

Wir freuen uns auf Euer kommen

 

Andreas

4 Kommentare

So

28

Mär

2010

Einladung zur Generalversammlung

                    EINLADUNG zur

                    GENERALVERSAMMLUNG

                    Handball Club Überherrn e.V.

 

Am Sonntag, 02. Mai 2010, findet um 10.30 Uhr im Bistro unsere diesjährige GENERALVERSAMMLUNG statt.

 

Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen.

 

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

 

TOP 1 Begrüßung durch den Vorsitzenden

TOP 2 Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder

TOP 3 Bericht des Vorsitzenden

TOP 4 Bericht des Kassenwartes

TOP 5 Bericht der Kassenprüfer

TOP 6 Aussprache zu den Berichten

TOP 7 Wahl eines Versammlungsleiters

TOP 8 Entlastung des Vorstandes

TOP 9 Neuwahl des Vorstandes

1. Vorsitzender

  •  
    •  
      •  

      • 2. Vorsitzender
      •  

         

      • 1. Kassierer
      •  

         

      • 2. Kassierer
      •  

         

      • Pressewart
      •  

         

      • Schriftführer
      •  

         

      • Organisationsleiter – Verein
      •  

         

      • Organisationsleiter – Bistro
      •  

         

      • Jugendleiter – männlicher Bereich
      •  

         

      • Jugendleiter – weiblicher Bereich
      •  

         

      • Beauftragter Minis
      •  

         

      • Beauftragter Sponsoring
      •  

         

      • Beauftragter Spielausschuss
      •  

         

      • Beisitzer mit festen Zuständigkeitsbereichen
      •  

TOP 10 Mitgliedsbeiträge

TOP 11 Verschiedenes

 

Anträge können bis zum 25.04.10 bei Alfred Krier eingereicht werden.

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

 

 

Der Vorstand

0 Kommentare

Sa

27

Mär

2010

Spielbericht vom Wochenende 27/28.03.2010

männliche B-Jugend - SV 64 Zweibrücken 28 : 27

 

Einen tollen Fight lieferten sich am Donnerstagabend der Tabellenführer der Oberliga Saar, der SV 64 Zweibrücken und der direkte Verfolger, unsere B- Jugend vor stattlicher Zuschauerkulisse.

 

Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches, ausgeglichenes Spiel. Unsere Jungs begannen sehr konzentriert, standen in der Abwehr recht sicher und ließen Zweibrücken ihr schnelles Kombinationsspiel nicht entwickeln. Im Angriff wurde zwar zu häufig nur die Mitte gesucht, aber mir tollen Würfen aus dem Rückraum konnte die Osbildtruppe immer leicht in Führung gehen. Zweibrücken konterte meist aber über Außen und das flexibles Spiel am Kreis. Mit 16 : 14 ging es in die Pause.

 

Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Spiel zunächst ausgeglichen und spannend. Für viele überraschend, war es dann aber unserer Mannschaft, die Mitte der zweiten Halbzeit das Tempo erhöhte, variabler auch jetzt den Kreis einsetzte und schnell auf 5 Tore davon zog.

Leider wurde in dieser Phase versäumt, den Sack endgültig zu zu machen. Leichtfertig wurden einige klare Chancen vergeben.

Zwei Minuten vor Spielende schien das Spiel bei einer 28 : 24 Führung eigentlich gelaufen. Zweibrücken stellt auf eine offensive Abwehr um, das schien unser Jungs, bei denen durch das kraftraubende Spiel nun die Konzentration etwas nachließ, völlig zu verwirren.

Leicht wurden 3 Angriffe hintereinander abgefangen und zu Gegentoren verwertet. Zum Schluss hatte Zweibrücken dann Pech, dass ihnen der mögliche Ausgleich nicht mehr gelang, was nach dem Spiel noch zu verständlichen Emotionen führte.

Schade, dass ein überaus faires Spiel noch so aufgeladen endete. Dennoch war es ein tolles Spiel unserer Mannschaft, Zweibrücken spielte sicher etwas unter seinen Möglichkeiten.

 

Nun sind beide Mannschaften punktgleich, aber im direkten Vergleich zählt jetzt die deftige Schlappe in Zweibrücken doppelt schwer. Es ist davon auszugehen, dass sich Zweibrücken diese Meisterschaft nicht mehr nehmen lässt. Dieser immer sportlich fairen Mannschaft ist das auch zu gönnnen. Aber auch unsere Jungs haben diese Saison mit dominiert und bis jetzt allein gegen Zweibrücken Punkte abgegeben. Ein toller Erfolg einer Mannschaft, die nur aus Überherrner Jungs besteht, die so schon seit der E Jugend zusammen spielen und sich kontinuierlich weiterentwickelt haben. Kompliment an die Jugendarbeit des Vereins. (A.S.)

 

JSG Völklingen/Püttlingen – männl. C-Jugend 20:15

 

Diesmal zeigten wir leider die bis dahin mit Abstand schwächste Leistung der Saison. Wir führten bis zur 32. Minute gegen einen Gegner, der offensichtlich auch nicht einen seiner besten Tage hatte, bis wir völlig einbrachen. Wo sich anfangs wenigstens noch Phillip Sauder mit engagierten Einzelaktionen der sich abzeichnenden Niederlage entgegen stemmte, resignierte schließlich auch dieser mangels Mithilfe seiner Mannschaftskameraden. In der Folge beschränkte sich der Angriff auf druckloses Hin und Herpassen und die Abwehrarbeit aufs Zuschauen. Bei den Püttlinger Jungs war immerhin der Wille zum Sieg vorhanden, bei uns nicht mal ansatzweise. Lediglich unser Torhüter Joshua Wiltz tat seinen Job hervorragend und bewahrte uns vor einer echten Klatsche. Es wäre wünschenswert, wenn der Eine oder Andere die spielfreie Zeit nutzen würde, um sich grundlegende Gedanken über sein Engagement in der Mannschaft zu machen. (B.S.)

 

SG Brotdorf-Mettlach - weibl.C-Jugend 22:25

 

Es war das erwartete schwere Nachholspiel gegen den Tabellendritten. Leider konnten wir an die zuletzt gute Leistung aus der Partie gegen MZG-Hilbringen I nicht anknüpfen. So mußten wir von der ersten bis zur letzten Minute um den Sieg kämpfen. Die körperliche Überlegenheit des Gegners ließ es nicht zu, dass wir aus dem Rückraum unsere Tore erzielen konnten. Davon ließen wir uns aber nicht beirren und erspielten uns die Tore durch Doppelpässe. Leider bekamen wir in der Abwehr einzelne Spielerinnen von Brotdorf nicht in den Griff, so dass wir hier meistens das Nachsehen hatten. Aber auch davon ließen wir uns nicht einschüchtern und erkämpften uns immer wieder einen 2 Torevorsprung. Super, macht weiter so. (K.O.)

0 Kommentare

Di

23

Mär

2010

HCÜ unterstützt den SV Friedrichweiler bei deren Spenden-Aktion für den kranken Robin Böhlinger

GinkoLauf - Wir laufen für Robin...

 

Die Jugendabteilung des SV Friedrichweiler, zusammen mit den Spielern der Spielgemeinschaft und der Grundschule Differten/ Werbeln wollen am 10.04.2010 einen sogenannten „Ginkolauf“ in Friedrichweiler auf dem Sportplatz veranstalten.

 

Der Ginko- Baum gilt als Zeichen der Hoffnung, da er als erster Baum nach dem Atombombenabwurf in Hiroshima wieder grüne Blätter trug.

 

Auch wir wollen mit diesem Lauf ein Zeichen der Hoffnung setzen.

 

Wir wollen zeigen, dass man gemeinsam etwas tun kann, um unserem schwerkranken Mitspieler und Schulkameraden Robin Böhlinger seinen schweren Kampf etwas zu erleichtern. Robin spielt in unserer G-Jugend in Friedrichweiler Fußball und ist 6 Jahre alt. Er hat Krebs. Deshalb ist er bereits seit Weihnachten mit sehr kurzen Unterbrechungen in der Uniklinik Homburg in Behandlung. Mit diesem Lauf und den daraus hoffentlich resultierenden finanziellen Mitteln wollen wir ihm begleitende Therapien ermöglichen. Diese sind sehr aufwändig und werden nicht von den Krankenkassen getragen. Ferner soll der Lauf für die Familie eine Entlastung darstellen.

 

Am Samstag, den 10.04.2010 in der Zeit zwischen 10:00- 14:00 Uhr können die Spieler und Schüler auf dem Sportplatz in Friedrichweiler für diese gute Sache laufen.

 

Erwachsene und Vereine, die sich der guten Sache anschließen möchten, können für einen Mindesteinsatz von 1 Euro pro Runde/Person auch an dem Lauf teilnehmen.

 

Wer vom HC Überherrn Lust hat, mit mir, an diesem Lauf teilzunehmen bzw. meinen Rundeneinsatz zu unterstützen, kann sich über Kontakt bei mir melden....

 

Andreas Häcker

0 Kommentare

So

21

Mär

2010

Spielberichte vom Wochenende 20/21.03.2010

MSG HF Untere Saar II - 1. Herrenmannschaft 34:28 (20:7)

 

Am Sonntagnachmittag war unsere 1. Mannschaft beim Tabellennachbarn die HF Untere Saar II zu Gast. Die Vorzeichen standen eigentlich recht gut, im Hinspiel konnte man den Gegner aus Merzig besiegen und hatte man ja in den letzten –3- Spielen sehr gute Leistungen gezeigt.

Doch was die Mannschaft in der 1. Halbzeit den Zuschauern bot, möchte ich hier eigentlich nicht kommentieren. Mir bleibt nur, mich im Namen der Mannschaft für die Leistung der 1. Halbzeit bei den mitgereisten Fans zu entschuldigen.

In der Halbzeitpause muß wohl das Trainergespann um Achim Jung und Hardy Roser die richtigen Worte gefunden haben. Die Mannschaft kam wie ausgewechselt aus der Kabine. In der Abwehr wurde nun endlich gekämpft und die Angriffe über schnelles Spiel und Spielzüge abgeschlossen. So konnte man diese Hälfte mit 21:14 gewinnen. Aber letztendlich reichte diese Anstrengung nicht aus, um den Rückstand aus der 1. Halbzeit wieder wett zu machen.

Fazit: Ein unnötiger Punktverlust im Abstiegskampf, gegen einen Gegner der zu schlagen gewesen wäre. Abhaken und auf die nächsten Spiele konzentrieren. (A.H.)

 

HSG Ottweiler/Steinbach - männliche B-Jugend 23 : 38

 

Endlich wieder eine konzentrierte, engagierte Leistung bot unsere männliche B Jugend am Samstag gegen die HSG Ottweiler/Steinbach. Schon zu Beginn stand die Abwehr sicher, im Angriff wurde gut und druckvoll kombiniert. Schnell konnte sich die Osbildtruppe über ein 7:2, 17:6 bis zum 22:8 Halbzeitstand problemlos absetzen. In der 2. Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichener. Yanik fehlte krank, Jonas wurde wegen einer Armverletzung nicht mehr eingesetzt. Aber der Rest der Truppe spielte konzentriert weiter. Es wurde munter durchgewechselt. Jeder Spieler bekam ausreichend Spielanteile und konnte sich in die Torschützenliste eintragen. In den letzten 10 Minuten ließen Konzentration und Kondition etwas nach. In der Abwehr wurden einige Positionswechsel geübt, die natürlich auch zu kleineren Abstimmungsproblemen führten. Ottweiler/Steinbach, das nie aufsteckte, kam mit schönen Spielzügen und viel Einsatz zu Toren. Am Ende siegte die Osbildtruppe ungefährdet mit 38:23. Mit dieser Einstellung kann man dem entscheidenden Meisterschaftsspiel am kommenden Donnerstag, dem 25.3.10 um 19 Uhr in der Adolf Collet Halle gegen den sicher favorisierten SV Zweibrücken gelassen entgegen sehen. Spielerisch seid ihr sicher gleichwertig, das habt ihr schon mehrfach gezeigt. Zweibrücken hat mit seinem ausgeglichenen, größeren Kader aber taktische und konditionelle Vorteile. Mit Kampfgeist ist vielleicht eine Überraschung möglich. (A.S.)

 

weibl.C-Jugend - HSV Merzig-Hilbringen   16:13

 

Es war das Spitzenspiel der Saison. Wie erwartet waren wir zu Beginn der ersten Halbzeit sehr nervös. Dies nutzte MZG aus und ging auch direkt  in Führung. Je länger das Spiel dauerte, umso besser fanden wir zu unserem Spiel. Wir legten die Nervosität ab und boten MZG Paroli. Die Abwehr stand sicher und im Angriff erspielten wir uns unsere Chancen. MZG erspielte sich bis zur Halbzeit eine 2 Toreführung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren wir noch mit unseren Köpfen in der Kabine. MZG nutzte auch dies und ging direkt mit 4 Toren in Führung. Wir gaben aber nicht auf und besannen uns auf unser Spiel von der ersten Halbzeit. Nun stand auch die Abwehr wieder sicher und man zwang MZG dazu, aus der Distanz aufs Tor zu werfen. Das Doppelpassspiel mit dem Kreisläufer konnten wir sehr erfolgreich abwehren und gelangen somit immer wieder in die Gegenstöße, so dass uns in der 45 Min. der Ausgleich gelang. Von jetzt an ließen wir MZG keine Chance mehr und haben dieses Spiel verdient gewonnen. Es war ein sehr schönes und faires Spitzenspiel, in welchem beide Mannschaften zeigten, dass sie zu Recht die Tabelle anführen. Mädels macht weiter so, denn am Sonntag müssen wir zum Nachholspiel nach Brotdorf-Mettlach und dort müssen wir unbedingt 2 Punkte erzielen, damit wir die Meisterschaft noch spannend gestalten können. (K.O.)

 

TuS Riegelsberg – männl. C-Jugend 30:23

 

Am frühen Sonntagmorgen fuhren wir zu einem Nachholspiel nach Riegelsberg. Dort mussten wir leider feststellen, dass sich die unsportliche Note aus unserem gewonnenen Hinspiel fortsetzte. War es damals noch der Trainer Helge Gilcher, der beleidigt den Handschlag verweigerte, so war es diesmal sein von den Riegelsbergern als Schiedsrichter benannter Vater Sigurd Gilcher, der willkürlich und hemmungslos Zeitstrafen und Siebenmeter gegen uns verhängte. Er schaffte es unsren Kreisläufer Leonard nach drei Zwei-Minuten-Strafen mit rot vom Platz zu verweisen. Leonard hatte bis dahin seinen direkten Gegenspieler gut im Griff. Ach ja, der hieß Eike Gilcher, und ist zufälligerweise sein Enkel. Proteste von der Bank quittierte er mit Rot für den Trainer und Gelb für den Betreuer. Insgesamt brachte es dieser Schiedsrichterdarsteller auf 9 Zwei-Minuten-Strafen gegen uns (Gegner Null) und auf 9 Siebenmeter gegen uns (Gegner 1).Der Handballverband, der gerne wegen jeder Unkorrektheit drastische Strafen verhängt, sollte überlegen, wie er solche Auswüchse an Willkür unterbinden kann. Übrigens: als faire Sportler und gute Verlierer, gingen wir selbstverständlich nach dem Abpfiff zu den (stets fair spielenden !!) Spielern der Heimmannschaft. (B.S.)

 

Männl. C-Jugend – HG Saarlouis III 25:14

 

Gegen die dritte Mannschaft der Saarlouiser C-Jugend gewannen wir in einer sehr fairen Partie ohne große Mühen. Leider konnten wir nicht ganz an die guten Leistungen der letzten drei Begegnungen anknüpfen, unsere Tore resultierten fast komplett aus Einzelaktionen. Unser Torwart Joshua zeigte allerdings eine nahezu fehlerfreie Leistung. (B.S.)

 

Weibliche A-Jugend - HSV Merzig/Hilbringen 14:27

 

Bis Mitte der ersten Hälfte standen zwei gleichwertige Mannschaften auf dem Parkett. Danach wechselte Merzig Spielerinnen ein, die normal in der ersten Damenmannschaft in der RPS Oberliga spielen. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Überlegenheit des Gastes immer deutlicher. Je länger das Spiel lief um so mehr wurden unseren Mädels die Grenzen gezeigt. Trotzdem ließen sie die Köpfe nicht hängen und kämpften bis zum Abpfiff. (M.M.)

 

weibl. D-Jugend - TBS Saarbrücken II 22:13

 

Was im Hinspiel noch mit einer dicken Niederlage endet, wurde heute perfekt mit einem hohen Sieg beendet. Nur mit einem Auswechselspieler auf der Bank, gaben wir in diesem vorletzten Spiel unser Bestes. Charline trieb den Ball nach vorne, Dorina stand sicher in der Abwehr, Annika spielte ihre Gegenspielerin schwindelig, Diana riss am Kreis Lücken, damit Fabienne und Marie die Torwürfe erfolgreich beenden konnten. Unsere Torfrau Caro machte ihre Sache ordentlich und zum guten Schluss muss auch noch Laura-Marie genannt werden, im Spiel der männl. E-Jugend verhinderte Sie die Tore der Gegner und im Spiel der weibl.D-Jugend konnte sie sich mit 2 Treffer in den Torreigen eintragen. Leider konnte Lea in diesem Spiel krankheitsbedingt nicht mitspielen, wir wünschen ihr alles Gute und hoffen, daß sie am Donnerstag wieder gesund trainieren kann. (K.O.)

 

Minis

 

Unsere Minis hatte am Sonntag, den 21.03.2010 ihr erstes Miniturnier in Saarlouis. Die Kinder waren total begeistert, zumal es für einige die erste Veranstaltung dieser Art war. Nach 4 Spielen waren alle rundum zufrieden und man war sich einig: Das war ein voller Erfolg.
Wenn auch Du Lust auf Handball hast, komm doch einfach mal vorbei.

Wir trainieren jeden Dienstag von 15.30 - 16.30 Uhr in der Adolf-Collet-Halle.
Wir freuen uns auf Dich! Tanja Dolibois

 

0 Kommentare

So

14

Mär

2010

Spielberichte vom Wochenende 13/14.03.2010

1. Herrenmannschaft – HSG Völklingen 22:27 (10:16)

 

Am Samstagabend hatte die 1. Herrenmannschaft den Tabellenführer und Meisterschaftsanwärter die HSG Völklingen zu Gast in der Adolf-Collet-Halle.

Den Anfang der 1. Halbzeit konnte unsere Mannschaft noch ausgeglichen gestalten. Doch gegen Ende der 1. Spielzeit merkte man dem HCÜ die Nervosität und den Respekt, den man vor dem Gegner aus Völklingen hatte, an. So wurden beim Stand von 10:16 für Völklingen die Seiten gewechselt.

Wie ausgewechselt kam die Überherrner Mannschaft aus der Kabine. Den Respekt vor dem Gegner hatte man abgelegt und endlich wurde der entsprechende Kampf und der Wille, dem Gegner Paroli zu bieten, gezeigt. Durch eine gute Abwehrleistung und schöne Spielzüge im Angriff, konnte sich der HC Überherrn Tor um Tor herankämpfen. Beim Stand von 20:22 für Völklingen fehlte uns letztendlich wieder das letzte Quentchen Glück und so konnte die HSG Völklingen ihren Vorsprung bis zum Endstand von 22:27 ausbauen.

Fazit: Die 2. Halbzeit gewann man gegen die HSG Völklingen mit 12:11. Auf dieser Leistung sollte man aufbauen. In den nun folgenden Spielen kommen die Mannschaften gegen die man wichtige Punkte im Abstiegskampf einfahren kann. Mit den tollen Leistungen aus den vergangenen Spielen, könnte man noch einige Spiele gewinnen.

Im nächsten Spiel trifft die 1. Herrenmannschaft, am kommenden Sonntag, auf den Tabellennachbarn die MSG HF Untere Saar II. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung ihrer Fans bei diesem schweren Auswärtsspiel freuen. (A.H.)

Es spielten: Schmadel Dirk, Häcker Andreas, Remark Markus (2), Theobald Domenic (6), Heller Dirk (1), Muller Stephane (6), Roser Karsten (3), Jund Sylvain (2), Weissgerber Stephan (2), Heller Stefan, Poncelet Nicolas.

 

männliche B-Jugend - TuS Elm/Sprengen 23 : 19

 

Hauptsache 2 Punkte. Sonst gibt es dem Spiel unserer männlichen B Jugend am vergangenen Samstag gegen den TuS Elm/Sprengen nicht viel Positives abzugewinnen. Ich glaube, es war der schwächste Saisonauftritt unserer Jungs. In der ersten Halbzeit wurde ohne Tempo agiert, im Angriff wurde nicht kombiniert, viele Einzelaktionen stellten Elm vor keine großen Probleme. Und wie man mit den Torchancen umging, das war für Trainer Martin Osbild fast schon zum Verzweifeln. Leichtfertig wurde gegen einen sicher nicht schlechten Torwart unplatziert abgeschlossen und vergeben. In der Abwehr stand man behäbig und ohne Engagement. Mit ein, zwei Körpertäuschungen ließ man sich austanzen wie Anfänger. Elm spielte flott und über einen guten Rückraum und einen schnellen Außen lagen die Jungs von Jürgen Schneider immer bis zu 3 Toren in Führung. Erst gegen Ende der Halbzeit spielte Überherrn druckvoller und mit 11:11 ging es in die Pause. Auch die zweite Hälfte verlief lange ausgeglichen. Erst in der letzten viertel Stunde zeigten unsere Jungs, dass sie Handball spielen können. Sie erhöhten das Tempo und die Fehlerquote wurde etwas geringer. Kontinuierlich konnte man den Vorsprung ausbauen und gewann am Ende 23 : 19. Jungs, für die Zuschauer war das ein Spiel zum Abgewöhnen. Elm war der erwartet unangenehme, starke Gegner, aber was ihr heute hier abgeliefert habt, das war schon sehr wenig. Jetzt geht es am Samstag nach Ottweiler. Bleibt zu hoffen, dass ihr dort auch an eurer Einstellung arbeitet, denn am Donnerstag, dem 25. März 10 steht um 19 Uhr das Saison entscheidende Meisterschaftsspiel gegen den SV 08 Zweibrücken an. Nur mit einer konzentrierten Leistung und schnellem Kombinationshandball habt ihr da eine Chance. Dass ihr gegen den Favoriten gewinnen könnt, habt ihr im Energis Cup Finale gezeigt. Dann müssen aber auch alle ihr Leistungspotential abrufen. (A.S.)

 

SGH St. Ingbert - Weibliche A-Jugend 19:18

 

Während der Woche mussten wir in St. Ingbert das Nachholspiel bestreiten. Leider mussten wir wieder einmal ohne Reservespielerin und mit einer verletzten Spielerin antreten. Trotz allem ein großes Kompliment an die Mannschaft, die kämpfte und alles versuchte alles gegen die drohende Niederlage. Am Ende reichte es leider nicht.

 

SC Alsweiler - Weibliche A-Jugend 27:28

 

Auch in Alsweiler bestritten wir unser Spiel ohne Reserve und mit zwei kranken Spielerinnen. Und wieder muß man unseren Mädels ein ganz großes Kompliment machen. Man kann gar nicht beschreiben was diese Mannschaft momentan leistet. Es wird gekämpft bis zu Wadenkrämpfen. Jede Spielerin gibt alles und an diesem Tag wurden sie auch belohnt. Wir führten Mitte der zweiten Hälfte sogar mit vier Toren. Doch dann fielen unsere Mädels in ein kleines Tief. Was keiner unseren Mädels zu getraut hätte, zeigten sie gegen Ende des Spiels. Es wurden die letzten Reserven aus sich raus geholt und der Jubel über den erreichten Sieg war natürlich groß. Jetzt muß sich die Mannschaft regenerieren, denn am Wochenende steht das Spitzenspiel gegen Merzig/Hilbringen an. (M.M.)

 

HC Schmelz - weibl.C-Jugend 16:32

 

Eine tolle Mannschaftsleistung. Alle haben ihr Bestes gegeben und fast jeder konnte sich in die Torliste eintragen. Der Sieg war nie gefährdet, da wir den Gegner jederzeit im Griff hatten. Jetzt heißt es, diese Mannschaftsleistung auch im Spitzenspiel gegen MZG I abzurufen. Diese Woche müssen wir im Training noch konzentrierter trainieren um MZG I die erste Niederlage zu bescheren. Wie hoffen auf große Unterstützung von den Zuschauern. (K.O.)

 

HG Saarlouis II – männl. C-Jugend 21:18

 

Gegen den Tabellenzweiten aus Saarlouis begannen wir mit unserer schon gewohnten Anfangsnervosität. Der Gastgeber konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden und mit 5 Toren davonziehen. Nach einem Teamtimeout besannen wir uns jedoch und kämpften uns heran. In der Folge konnten wir die Partie offen halten und spielten mit einem Ein-Tor-Abstand auf Augenhöhe mit dem starken Gegner. Zwar entschieden wir die zweite Hälfte für uns, mussten uns aber aufgrund unseres verschlafenen Startes, in einer auch von leidenschaftlichen Trainern geprägten ,aber stets fairen Partie, der Heimmannschaft geschlagen geben. Mit unseren beiden, krankheitsbedingt fehlenden Stammspielern, wäre auch durchaus mehr drin gewesen. (B.S.)

 

TV Losheim – Damenmannschaft 24:29

 

Nach einer längeren Durststrecke konnten die Damen des HCÜ in den beiden letzten Spielen 4 wichtige Punkte im Abstiegskampf auf ihrem Konto verbuchen.

Am vergangenen Wochenende konnten wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in Dieffeln ein 22:21 Sieg einfahren. Am heutigen Sonntag mussten wir nach Losheim. Das Hinspiel wurde "unglücklich" mit 18:19 verloren …eine offene Rechnung, die wir heute begleichen wollten.

Von Beginn an konnten wir an die gute Leistung vom letzten Wochenende anknüpfen und konnten uns recht schnell mit 3 Toren absetzen. Losheim steckte nicht zurück und konnte immer wieder aufschließen. Streckenweise ein weiteres Zitterspiel, in dem einige gut erarbeitete Chancen ausgelassen wurden.

Aber die Mädels kämpften, gaben nicht auf und konnten das Spiel recht deutlich mit 24:29 gewinnen. Es gelangen viele schöne Spielkonzeptionen, die leider nicht immer mit einem Tor abgeschlossen werden konnten. Auch die Abwehrarbeit war über weite Strecken des Spiels zufriedenstellend. Dass wir es können, zeigt sich immer wieder, aber die Konstanz fehlt leider noch. Also … weiter arbeiten … dann wird sich auch diese einstellen. (M.G.)

0 Kommentare

Mi

10

Mär

2010

Bericht des HC Dillingen von den Spielen gg. die Damen und Herrenmannschaft

Herren I Arbeitssieg gegen den HC Überherrn

 

Am Sonntagabend hatte der HCD die Mannschaft von Überherrn zu Gast in der Sporthalle Diefflen. Obwohl es vom Tabellenstand her wie ein leichtes Spiel aussah, kam es aber anders.

Was sich in ihrem letzten Spiel gegen den TBS schon andeutete, das sie knapp verloren, setzte sich in unserem Spiel fort. Die erste Halbzeit endete nach ausgeglichenen Verlauf mit 19:18 für uns. In der zweiten Halbzeit konnten wir zeitweise einen 2-3 Tore Vorsprung vorlegen. Überherrn behielt aber immer die Nerven und konnte dann in der 56.Minute zum 33:33 ausgleichen. Die etwa 200 Zuschauer gingen begeistert mit und sahen in den letzten Minuten einen tollen Fight, der am Ende von uns mit 37:35 gewonnen wurde. Trotzdem Respekt an unseren Gegner für diese tolle Leistung. Vielleicht gelingt dem HC Überherrn mit dieser Einstellung noch im Abstiegskampf eine Überraschung, man weiß es ja nie, zu gönnen wäre es ihnen.


Damen I gegen den HC Überherrn

 

Wenn man bedenkt, dass unsere Damen in diesem Spiel in den ersten 10.Minuten eine 8:2 Führung heraus spielten, ist es kaum zu glauben, dass sie am Ende noch mit einem Tor verloren. Nachdem Überherrn sich von dem Anfangsschock erholt hatte, schmolz unser Vorsprung bis zur Halbzeitpause dahin. In der zweiten Hälfte konnte dann Überherrn sich zeitweise einen vier Tore Vorsprung erarbeiten. Doch unsere Mädels zeigten Kampfgeist und glichen bis zur 58.Minute wieder aus. Doch der Handballgott meinte es an diesen Abend mit den Überherrner Mädels besser und ließ sie mit einem Tor gewinnen.

 

 Bericht Saar-Amateur


Ein knappes Spiel erlebten die rund 200 Zuschauer zwischen dem HC Dillingen/Diefflen und den Gästen aus Überherrn. In der gesamten Partie konnte der HC Überherrn den Gastgebern Paroli bieten und das Spiel lange offen gestalten. Doch am Ende gehörte mit 37:35 der Sieg dem Dillinger Team um Trainer Patrick Grabenstätter.

0 Kommentare

So

07

Mär

2010

Spielberichte vom Wochenende 06/07.03.2010

HC Dillingen/Diefflen – 1. Herrenmannschaft 37:35 (19:18)

 

Am Sonntagnachmittag kam es in Diefflen zum aufeinandertreffen zwischen den Lokalrivalen aus Dillingen/Diefflen und dem HC Überherrn.

Den besseren Start in die Partie erwischte der HC Dillingen/Diefflen der mit 4:2 am Anfang der 1. Halbzeit in Führung gehen konnte. Aber die Mannschaft aus Überherrn steckte nicht auf und so entwickelte sich ein für die Zuschauer schön anzusehendes Handballspiel. Es ging ständig hin und her und auf Überherrner Seite wurden eingespielte Angriffe in schöne Tore umgewandelt. Gegen Ende der 1. Halbzeit konnte sich der HC Dillingen/Diefflen mit 3 Toren zum 17:14 absetzen. Aber der HC Überherrn kämpfte sich wieder heran und so wurde beim Stand von 19:18 die Seiten gewechselt.

Auch in der 2. Halbzeit änderte sich das Spiel nicht. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, indem der HC Dillingen/Diefflen bis gegen Ende des Spiels seine Führung verteidigen konnte. In der Endphase des Spiels stellte der HC Dillingen/Dieffeln seine Abwehr um. Wie im Spiel letzte Woche gegen den TBS Saarbrücken wurden nun die beiden Spieler Benjamin Sauder und Stephane Muller in Manndeckung genommen. Aber die Mannschaft aus Überherrn fand auch gegen diese doppelte Manndeckung ein Rezept und so konnte unsere Mannschaft zum Ende des Spiels den 33:33 Ausgleich erzielen.

Was nun folgte war ein echter Handballkrimi. Der Gastgeber konnte in Führung gehen und die Mannschaft aus Überherrn glich aus. Bis zur letzten Minute stand das Spiel aus Messers Schneide. Erst in der letzten Minute des Spiels, beim Stand von 36:35 für Dillingen wurde das Spiel entschieden. Der Gastgeber aus Dillingen konnte im letzten Angriff des Spiels den 37:35 Endstand erzielen und so die Punkte in Diefflen behalten.

Fazit: Unsere Mannschaft zeigte wieder ein tolles Spiel und eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung. Wenn auf diesem hohen Niveau weitergespielt wird, dann müßten doch eigentlich die benötigten Punkte zum Klassenerhalt eingefahren werden.

Im nächsten Spiel trifft der HC Überherrn am Samstagabend um 18:00 Uhr auf den Meisterschaftsanwärter der Saarlandliga die HSG Völklingen. In heimischer Halle und mit den zuletzt gezeigten Leistungen ist vielleicht eine Überraschung möglich. Die Mannschaft würde sich wieder über zahlreiche Unterstützung ihrer Fans freuen. (A.H.)

Es spielten: Schmadel Dirk, Häcker Andreas, Remark Markus (2), Sauder Benjamin (7), Theobald Domenic (8), Heller Dirk (5), Muller Stephane (6), Merck Ludovic (1), Roser Karsten (3), Jund Sylvain (3), Stilgenbauer Steve, Weissgerber Stephan, Heller Stefan.

 

HC Dillingen/Diefflen – Damenmannschaft 26:27

 

In einem tollen und spannenden Handballspiel konnte unsere Damenmannschaft in letzter Minute den Sieg gegen den Lokalrivalen einfahren. Glückwunsch zu dieser Leistung. (A.H.)

 

HSG Nordsaar - männliche B-Jugend 17 : 44

 

Am frühen Sonntagnachmittag trat unsere männliche B – Jugend in Oberthal bei der HSG Nordsaar an. Es dauerte gut 5 Minuten, bis sich unsere Jungs auf die HSG Nordsaar einstellt hatten. Dann stand die Abwehr sicher und es wurde gut kombiniert. Schnell wurde ein sicherer 8 Tore Vorsprung herausgespielt. Trainer Martin Osbild konnte locker durchwechseln und einige Positonsvarianten versuchen. Mit 6 : 21 wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt erhöhte unsere Mannschaft das Tempo, ging in der Abwehr konsequent zur Sache. Dadurch ergaben sich viele Gegenstöße, die leider öfter leichtfertig vergeben wurden. Mitte der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration etwas nach und es entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem auch die HSG zu einigen schönen Toren kam. Am Ende stand ein ungefährdeter 44 : 17 Sieg. Zu bemängeln gab es heute nur die Chancenauswertung. Zu viele Angriffe wurden überheblich abgeschlossen und vergeben. Am kommenden Samstag steht nun in eigener Halle das Lokalderby gegen die Überrraschungsmannschaft der Liga, den TuS Elm/Sprengen an. Anwurf ist um 14 Uhr in der Adolf Collet Halle. (A.S.)

 

Männl. C-Jugend – TuS Riegelsberg 24:21

 

Fehler sind da, erstens um gemacht zu werden und zweitens um aus ihnen zu lernen. Letzteres haben wir diesmal hervorragend bewiesen. Endlich wurde das umgesetzt, was uns in den letzten Begegnungen noch fehlte und was immer wieder von Trainer Wolfgang Sauder im Training eingefordert und geübt wurde. Zwar begannen wir unnötig nervös und lagen noch zu Ende der ersten Halbzeit mit 4 Toren zurück, konnten aber nach Wiederanpfiff durch konzentrierte Abwehrarbeit, das Blatt zu unseren Gunsten wenden. Diesmal war einer für den anderen da und wo zuvor noch große Lücken klafften, wurde konsequent geschoben und dicht gemacht. Den Rest erledigte unser fast fehlerfreier Torwart. Diese Partie haben wir alleine in der Abwehr gewonnen. Eine unschöne und unsportliche Geste war allerdings, dass der Trainer der Gastmannschaft seine Jungs nach Abpfiff ohne gereichte Hände zu schütteln und ohne Abklatschen aus der Halle geleitete. Auch das können wir besser. (B.S.)

0 Kommentare

So

28

Feb

2010

Spielberichte vom Wochenende 27/28.02.2010

Bromelain-POS-Challenge

Am vergangenen Samstag führte der Handballclub Überherrn mit dem Handballverband Saar die Pokal-Endturniere der A-Jugendspieler in der Bromelain-POS Challenge durch.

Als Sieger im weiblichen Bereich, setzte sich der Regionalligist TBS Saarbrücken durch und konnte das Turnier für sich entscheiden. Im männlichen Bereich setzte sich der Favorit aus der Regionalliga, die HG Saarlouis, durch und gewann die Bromelain-POS Challenge

Nach anfänglichen Schwierigkeiten erreichte unsere weibliche A-Jugend einen versöhnlichen 3. Platz.Weibliche A-Jugend - SG DJK Oberthal/Namborn 8:16

Unsere Mannschaft fand nie richtig ins Spiel. Wir lagen von Anfang bis Ende immer in Rückstand. Und verloren verdient mit 8 Toren.

Weibliche A-Jugend - TB Sankt Johann Saarbrücken 6:17

In der ersten Halbzeit hielt unsere Mannschaft gegen den großen Favoriten zeitweise gut mit. Je länger das Spiel aber lief um so deutlicher setzte sich der Regonalligist durch.

Weibliche A-Jugend - SG Brotdorf/Mettlach 13:11

Im letzten Spiel muß man unseren Mädels ein Kompliment machen. Das ganze Turnier bestritten wir nur mit einer Reservespielerin und zwei verletzten Spielerinnen. Trotzdem zeigte man gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Bezirksliga ein gutes Spiel und gewann verdient mit 13:11 Toren. Nun muss man sich auf die nächsten entscheidenden Spiele in der Oberliga, wir spielen immer noch um die Meisterschaft mit, konzentrieren und weiter hoffentlich ohne Verletzungen bleiben. (M.M.)

An dieser Stelle möchte sich der Verein bei allen Helfern bedanken, die für ein so tolles Turnier gesorgt haben. (A.H.)

 

1. Herrenmannschaft – TBS Saarbrücken 20:24 (11:5)

 

Am Samstagabend hätte die Überherrner Herrenmannschaft fast eine Sensation geschafft. Zu Gast in Überherrn war der Tabellendritte TBS Saarbrücken. Die Vorzeichen standen nicht gut für unsere Mannschaft., aber was die Hausherren den Zuschauern in der Adolf-Collet-Halle boten, war die beste Mannschaftsleistung der bisherigen Saison

Die Überherrner Spieler zeigten eine tolles Spiel. Die Abwehr stand sehr gut und was noch durch die Angreifer vom TBS Saarbrücken auf das Tor geworfen wurde, hielt unser sehr gut aufgelegter Torwart Dirk Schmadel. Mit seinen Paraden hielt er den Gegner aus Saarbrücken auf Distanz, dem lediglich 5 Tore in der 1. Halbzeit gelang. Durch die Gastgeber wurde der Kampf aufgenommen und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wurden einige Angriffe in schöne Tore umgewandelt. Bei einem Stand von 11:5 wurden die Seiten gewechselt.

In der 2. Halbzeit konnte man den Vorsprung zuerst noch halten und sogar auf einen Zwischenspielstand von 15:8 ausbauen. Eine kleine Sensation lag in der Luft.

Doch gegen Mitte der 2. Halbzeit stellte der Trainer des TBS Saarbrücken die Abwehr um und nahm die beiden Spieler Benjamin Sauder und Stephane Muller in Manndeckung. Mit dieser Maßnahme war der Spielfluß unserer Mannschaft unterbrochen und der TBS konnte sich Tor um Tor herankämpfen. In dieser Phase des Spiels merkte man den Überherrner Spielern an, dass die Luft heraus war und so kam es wie es kommen mußte, der TBS konnte zum 17:18 in Führung gehen. Diese gaben die Spieler aus Saarbrücken bis zum Spielende nicht mehr ab und konnten bis zum Endstand von 20:24 den Vorsprung sogar noch ausbauen.

Nach dem Spielverlauf hätte der HC Überherrn an diesem Abend den Sieg in diesem Spiel verdient. Sollte die Mannschaft die tolle Leistung in den kommenden Spielen wiederholen, dann könnten noch einige Spiele gewonnen werden. Auf die tolle Leistung sollte die Mannschaft aufbauen und das Positive aus diesem Spiel ziehen. (A.H.)

Es spielten: Schmadel Dirk, Häcker Andreas, Remark Markus (2), Theobald Domenic (6), Heller Dirk, Roser Karsten (1), Muller Stephane (3), Neumann Markus (1), Weissgerber Stefan (1), Merck Ludovic, Heller Stefan, Sauder Benjamin (6).

 

männliche B-Jugend - JSG Saarbrücken/West 26 : 21

 

Wieder einmal tat sich unsere männliche B-Jugend gegen Saarbrücken West sehr schwer. In der ersten Halbzeit begann Saarbrücken in Unterzahl, das schien unsere Mannschaft eher zu lähmen als zu motivieren. Völlig freistehend wurden viele Chancen vergeben. Nach 5 Minuten war Saarbrücken komplett und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Unsere Abwehr stand zu passiv, ließ die Schachttruppe zu lange kombinieren und häufig fehlte gegen den Rückraum der Schritt nach vorne, um den Gegner zu blocken. Auch ließ sich die Abwehr mit leichten Täuschungen ausspielen. Im Angriff wurde recht gefällig kombiniert, aber nur einzelne zeigten heute den notwendigen Zug zum Tor. Viel zu oft wurde der Ball einfach nur weitergespielt. Immer wieder scheiterte man frei am guten Gästetorwart. Saarbrücken nutzte unsere Schwächen aus und konnte mit einer 10:9 (!!) Führung verdient in die Pause gehen. Nach ausgeglichenem Beginn erhöhte die Osbildtruppe in der 2. Halbzeit das Tempo, kombinierte schneller und konnte sich bis zum 25: 17 absetzen. Aber Saarbrücken gab nicht auf, Überherrn spielte in den letzten Minuten zu überhastet und Saarbrücken kam noch bis auf 26: 21 heran. Heute wieder ein Arbeitssieg, aber die letzten Spiele machen wenig Mut für das "Meisterschaftsendspiel" gegen den SV Zweibrücken am 25. März 10. Einige müssen mehr Mut zeigen, auch einmal für andere in die Presche springen, wenn´s bei denen nicht so gut läuft. Man darf nicht immer gleich den Kopf hängen lassen, wenn einem mal ein Fehler unterläuft. Manche Spiele gewinnt man über den Kampf. Nächste Woche geht es jetzt zur HSG Nordsaar nach Oberthal. (A.S.)

 

JSG Bous/Wadgassen – männl. C-Jugend 24:15

 

Am frühen Samstagnachmittag waren wir zu Gast beim aktuellen Tabellendritten, der JSG Bous Wadgassen. Wir wussten, dass es gegen die mit Abstand stärkste Abwehr der Liga schwer werden würde. Dementsprechend konzentriert gingen wir schon in die Aufwärmphase. Bereits vom Anpfiff an zeigte jeder einzelne Spieler eine engagierte Leistung in der Abwehr. Im Angriff konnten wir unseren Kreisläufer einige Male sehr schön in Szene setzen und so gelang es uns, die Begegnung bis nach dem Wiederanpfiff offen zu halten. Dann allerdings mussten wir die Gastgeber, auch auf Grund konditioneller Schwächen zum Endstand von 24:15 Toren ziehen lassen. Wir werden versuchen, uns das was fehlte, vor der kommenden Partie gegen den Tabellenvierten Riegelsberg, im Training zu erarbeiten. (B.S.)

 

weibl.D-Jugend - HSV MZG-Hilbringen  6:23

HC Perl - weibl.C-Jugend  21:21

0 Kommentare

So

21

Feb

2010

Spielberichte vom Wochenende 20/21.02.2010

1. Herrenmannschaft – HC Fischbach 22:33 (12:16)

 

Im Nachholspiel der Saarlandliga traf am Samstagabend der HC Überherrn auf den HC Fischbach.

Vor ca. 150 Zuschauer in der Adolf-Collet-Halle tat sich die Überherrner Mannschaft anfänglich schwer. Erst nach 5 Minuten gelang Überherrn das erste Tor zum 1:3. In der Abwehr stand man in der 1. Halbzeit gut, aber im Angriff wurden zu viele Bälle verloren.

Man traf das gegnerische Tor nicht, oder verlor die Bälle im Angriff zu schnell durch technische Fehler.

Der HC Fischbach konnte dadurch hingegen, durch schnelle Gegenstöße einfache Tore erzielen und den Vorsprung weiter ausbauen.

Gegen Mitte der 1. Halbzeit konnte sich der HC Überherrn bis zu einem 7:8 herankämpfen, aber in dieser Situation fehlte das berühmte "Quentchen" Glück zum Ausgleich und der HC Fischbach konnte bis zur Halbzeitpause wieder einen 4 Tore Vorsprung erzielen. Bei einem Spielstand von 12:16 wurden die Seiten gewechselt.

Zum Anfang der 2. Halbzeit war die Mannschaft des HC Überherrn nicht richtig auf dem Platz. Viele technische Abspielfehler schlichen sich im Angriffsspiel ein und der HC Fischbach konnte seinen Vorsprung bis Mitte der 2. Halbzeit auf 16:27 ausbauen. Diesen Vorsprung verwaltete der HC Fischbach bis zum Ende des Spiels.

Fazit: Das Spiel wurde aufgrund der vielen vergebenen Torchancen und durch die Abspielfehler verloren. Es liegt nun an der Mannschaft im Training diese Fehler abzustellen, damit man wieder einen Sieg erkämpfen kann. (A.H.)

Es spielten: Schmadel Dirk, Häcker Andreas, Remark Markus (2), Remark Michael (2), Theobald Domenic (3), Heller Dirk (2), Roser Karsten (2), Muller Stephane (1), Neumann Markus, Weissgerber Stefan, Stilgenbauer Steve, Heller Stefan, Sauder Benjamin (8), Jund Sylvain (2).

 

HSV Merzig/Hilbringen - weibliche B-Jugend 16:20

 

In Merzig musste unsere Mannschaft in einem sehr kampfbetonten Spiel bestehen. Die Partie war geprägt von zwei hart aggierenden Abwehrreihen, wodurch der Torerfolg hauptsächlich über Einzelaktionen zu erreichen war. Die Gastgeber erzielten hauptsächlich über den Kreis und vom 7 - Meterpunkt ihre Tore, wobei allerdings unsere Torfrau noch viele 100% ige Torchancen abwehren konnte. Trotz einiger Fehler im Angriff konnten wir uns gegen Mitte der ersten Halbzeit einen 3 bis 4 Tore Vorsprung erarbeiten, den wir über das gesamte Spiel halten konnten. Nur bei Zeitstrafen auf unserer Seite kam der Gegner etwas näher heran. Wichtig sind die zwei Punkte die wir uns heute dank einem besseren Durchsetzungsvermögens erarbeiten konnten. Auf dieser kämpferischen Leistung kann man aufbauen um in den nächsten schweren Aufgaben bestehen zu können. (K.R.)

0 Kommentare

So

07

Feb

2010

Spielberichte vom Wochenende 06/07.02.2010

HSG DJK Nordsaar – 1. Herrenmannschaft 37:14

 

Am Sonntagabend war unsere 1. Herrenmannschaft beim Meisteraspirant der DJK Nordssar zu Gast.

Dabei zeigte unsere Mannschaft eine Leistung die man besser gleich abhacken sollte. In der 1. Halbzeit stand die Abwehr noch gut und einige Angriffe der DJK konnten unsere Spieler abwehren. Einzig alleine die Torausbeute bei unseren Angriffen bleibt weiter ein Problem. So konnte Überherrn nach 17 Minuten nur "3" Tore erzielen.

In der 2. Halbzeit vergaß man zu dem die Abwehrarbeit und vergab eigene Angriffe durch zu schnelle Abschlüsse, die entweder durch die Abwehr des Gegners oder durch den Torwart der DJK abgewehrt werden konnten. Durch schnelle Tempogegenstöße konnte die DJK Ihren Vorsprung aus der Halbzeitpause noch ausbauen und kam so zu einem nie gefährdeten 37:14 Sieg.

Anmerkung: Einige Spieler sollten sich mal Gedanken machen, dass ein Spiel unter anderem in der Abwehr gewonnen wird. Wenn man in der Abwehr keine geschlossen Mannschaftsleistung zeigt, wird es schwer ein Spiel für sich zu entscheiden. Diese Leistung wurde bereits durch unsere Mannschaft gezeigt und so bleibt es am Trainergespann Jung/Roser, die Mannschaft wieder an die guten gezeigten Leistungen heranzuführen. (A.H.)

Es spielten: Schmadel Dirk, Häcker Andreas, Remark Markus, Remark Michael, Theobald Domenic, Heller Dirk, Roser Karsten, Merck Ludovic, Muller Stephane, Neumann Markus, Weissgerber Stefan.

 

HSV Merzug-Hilbringen - männliche B-Jugend 15 : 25

Am Samstagnachmittag musste unsere männliche B- Jugend beim starken Verfolger, dem HSV Merzig Hilbringen antreten. Beide Mannschaften begannen sehr nervös, technische Fehler und überhastete Aktionen bestimmten die Anfangsminuten. So dauerte es bis zur 4. Spielminute, ehe das erste Tor viel. Das Spiel blieb weiter sehr zerfahren. Unsere Jungs spielten an diesem Tag wieder einmal ohne das gewohnte Tempo. Immer wieder lief man sich in der Deckung des Gegners fest oder es wurde zu unvorbereitet abgeschlossen. Nur wenn schnell nach vorne gespielt und kombiniert wurde, erzielte man leichte Tore. Zum Glück stand die Abwehr sehr sicher und Torhüter Bastian Adam hatte einen "Sahnetag" erwischt. So erspielte man sich eine 11: 6 Pausenführung. Das gleiche Bild auch in der zweiten Halbzeit. Die Abwehr stand sicher, aber im Angriff wurde einfach zu wenig Druck ausgeübt und das Tempo fehlte. Schöne Einzelaktionen führten zum Erfolg. Da auch Merzig keinen guten Tag erwischt hatte, kam nie das Gefühl auf, dass das Spiel verloren gehen könnte. Erst Mitte der zweiten Halbzeit erhöhte die Osbildtruppe die Schlagzahl und konnte sich deutlich absetzen. Merzig versuchte dagegen zu halten, probierte mehrerer Abwehrvarianten, ohne Erfolg. Am Ende stand ein 25 : 15 Erfolg unserer Jungs. In den nächsten Spielen sollte die Mannschaft aber mal wieder ihren gewohnten Tempohandball zeigen. Mit Druck auf die Abwehr und Kombinationen im Angriff ergeben sich bessere Torchancen, als immer nur auf gute Einzelaktionen zu hoffen. (A.S.)

 

TuS Elm/Sprengen – männl. C-Jugend 27:25

Unnötige Auswärtsniederlage.Mangelnde Konzentration von der ersten Minute an,gepaart mit einfachen technischen Fehlern,führten zu einer knappen,jedoch angemessenen Niederlage.Weder das,was in den letzten Trainingseinheiten eingeübt,noch was Trainer Wolfgang Sauder direkt vor dem Spiel angesprochen hatte, wurde umgesetzt.Bis auf wenige Ausnahmen waren Engagement und Kampfgeist nicht vorhanden.Wir wollen diese Niederlage zum Anlass nehmen uns darauf zu besinnen,dass in einem Team einer für den anderen da sein muss. (B.S.)

 

SGH St. Ingbert - Weibliche A-Jugend

 

Leider fiel das Spiel wegen Krankheit unserer fast kompletten Mannschaft aus.

Nachholtermin: 9.03.2010 um 18.30 Uhr in Hassel. (M.M.)

 

TUS Elm-Sprengen : weibl. C-Jugend 7:25

 

Schlecht gespielt und doch 2 Punkte. Mehr gibt es nicht zu sagen. (K.O.)

0 Kommentare

So

24

Jan

2010

Spielberichte vom Wochenende 23/24.01.10

SV 64 Zweibrücken II – 1. Herrenmannschaft 34:26 (15:12)

Ohne die beiden Stammspieler Karsten Roser und Benjamin Sauder mußte unsere 1. Mannschaft am Samstagabend bei der 2. Mannschaft des SV 64 Zweibrücken antreten.

Die Vorzeichen standen nicht gut für uns. Aber die Mannschaft zeigte Kampfgeist und konnte einige Tore über schöne Spielzüge erzielen. Bis gegen Ende der 1. Halbzeit hielt man mit den Gastgebern mit und konnte die Partie offen gestalten. Auch ein Verdienst unseres Torwartes Dirk Schmadel, der einige gute Paraden zeigte und so die Mannschaft in der 1. Halbzeit immer im Spiel hielt.

Dann lies die Konzentration auf Überherrner Seite nach. Vergebene 100-prozentige Chancen wurden nicht mehr verwandelt und Abspielfehler im Angriff prägten die letzten Minuten der 1. Halbzeit. So konnte der SV mit einem 15:12 Vorsprung in die Kabine gehen.

Die 2. Halbzeit begann so, wie die 1. Halbzeit endete. Die Mannschaft aus Überherrn fand einfach nicht mehr zu ihrem Spiel und der SV 64 Zweibrücken konnte bis zur 41. Spielminute den Vorsprung auf 9 Tore zum 26:17 ausbauen.

Zwar konnte der HC Überherrn zwischenzeitlich auf 4 Tore verkürzen, bekam aber in der 53. Spielminute zwei, fast zeitgleiche 2-Minutenstrafen, und der SV Zweibrücken vergrößerte wieder seinen Vorsprung. Das Spiel endete 34:26 für den SV 64 Zweibrücken II.

Fazit des Spiels: Der Kampfgeist und der unbedingte Einsatzwille stimmt in der Mannschaft. An diesem Abend fehlte es lediglich an der Genauigkeit der Torwürfe und beim Passspiel, sowie am Zusammenspiel im Angriff. Dies gilt es nun im Training abzustellen, damit wir gestärkt am 07.02.10 gegen die DJK Nordsaar antreten können.

Ein Dank an dieser Stelle an unsere Fans, die uns, trotz des weiten Weges nach Zweibrücken, in diesem Spiel unterstützen. (A.H.)

Es spielten: Schmadel Dirk, Häcker Andreas, Remark Markus (4), Remark Michael (1), Theobald Domenic (4), Heller Dirk (3), Merck Ludovic (1), Jund Sylvain (9), Muller Stephane (4) Stilgenbauer Steve.

 

männliche B-Jugend –SGH St. Ingbert 30 : 19

Zum Vorrundenschluss war am Samstagabend die SGH St. Ingbert in der Adolf Collet Halle zu Gast. Alle fit, nur Jonas musste wegen seiner Muskelverletzung vom Spiel in Homburg nach Aufwärmen und Kurzeinsatz passen.

Zu Beginn verlief das Spiel ausgeglichen. Unsere Jungs agierten in der Abwehr zu passiv und ließen sich mehrmals in eins gegen eins Situationen überraschen. Im Angriff wurde zu durchsichtig agiert und häufig unkontrolliert abgeschlossen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnte sich die Osbildtruppe mit 6 Toren absetzen.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte unsere Mannschaft nicht den gewohnten, schnellen Kombinationshandball. Viele Angriffe wurden zu überhastet vorgetragen, immer wurde der gut gedeckte Kreis gesucht, obwohl die Außen frei standen. Viele Bälle wurden vertändelt.

Zum Glück stand die Abwehr um den gut aufgelegten Bastian Adam sicher und man konnte die Führung deutlich ausbauen. In den letzten 10 Minuten übertrafen sich beide Mannschaften im Auslassen bester Torchancen. Am Ende stand ein 30 : 19 Sieg, der aber nicht über die vielen Unzulänglichkeiten an diesem Tag hinwegtäuschen sollte.

Es war ein Sieg gegen einen sehr schwachen Gegner, der bei gewohntem Auftreten viel deutlicher ausfallen muss. (A.S.)

 

Männl. C-Jugend – HSV Merzig/Hilbringen 24:39

 

Ein weiteres mal mussten wir krankheits- und verletzungsbedingt auf drei Stammspieler verzichten. Diesmal jedoch stimmten Moral und Einsatzbereitschaft. Zwar kamen wir phasenweise auf drei Tore heran, hatten jedoch gegen unsere in kompletter Bestbesetzung angereisten Gäste aus Merzig, in einer sehr fair geführten Partie diesmal keine Chance. Am kommenden Samstag findet um 14 Uhr das Nachholspiel in Riegelsberg statt, wo wir mit hoffentlich kompletter Mannschaft eine ähnlich gute Einstellung zeigen wollen. (B.S.)

 

SG Brodorf/Mettlach – weibl. D-Jugend 15:18

Wer dachte, dass wir gegen den Tabellenzweiten Angst zeigen, sah sich getäuscht. Von Beginn an zeigten wir, was in uns steckt. Bis zur Halbzeit liefen wir immer 1 Tor hinterher, aber ab Beginn der zweiten Halbzeit, lagen wir dann immer in Führung, welche wir bis zum Schluss auch nicht mehr abgaben. Toll gespielt Mädels, macht weiter so. Am Donnerstag im Training, werden wir uns auf das Spiel am Samstag, 30.01.2010 um 12.45 Uhr in Merzig vorbereiten, also das heißt: "Alle anwesend im Training erscheinen." (K.O.)

 

Weibl.C-Jugend - HC Dillingen-Diefflen 23:14

Dillingen/Diefflen verlangte uns alles ab. In der ersten Halbzeit ging das Spiel hin und her. Dillingen spielte viel über den Kreis, den wir leider nie richtig in den Griff bekamen. Wir ließen uns aber nicht aus der Ruhe bringen und spielten unser Spiel. Zur Pause führten wir mit 6 Toren, welche wir in der zweiten Halbzeit leichtsinnig hergaben. Dillingen kam bis auf 2 Tore ran. Nun hieß es dagegen halten. Wir erkämpften uns die Bälle und erzielten so Tor um Tor. Innerhalb kürzester Zeit führten wir schnell wieder mit 5 Toren und der Sieg war uns nicht mehr zu nehmen. Leider nahm das Spiel kein schönes Ende, da eine Spielerin nach Abpfiff, ohne Fremdeinwirkung, ohnmächtig wurde und mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden mußte. Wir wünschen dieser Spielerin gute Besserung und weiterhin alles Gute. (K.O.)

 

TBS Saarbrücken II – weibl. A-Jugend 18:21

 

Gegen den alten Rivalen zeigten sich unsere Mädels gegenüber dem letzten Spiel etwas verbessert. Die Mannschaft war gewillt die Niederlage aus der Hinrunde wett zu machen. Leider war man am Anfang vor dem Tor zu überhastet. Mitte der ersten Hälfte konnte sich unsere Mannschaft etwas absetzen und ging mit einem 6 Tore Vorsprung (5:11) in die Halbzeitpause. Nach der Pause hatten unsere Mädels wieder Probleme richtig ins Spiel zu finden. So kam Saarbrücken bis auf ein Tor heran. Doch unsere Mannschaft hatte das Kämpfen nicht verlernt und gewann am Ende doch noch verdient. (M.M.)

1 Kommentare

So

17

Jan

2010

Spielberichte vom Wochenende 16/17.01.10

TV Altenkessel – 1. Herrenmannschaft 24:29 (9:10)

 

In einem sehr kampfbetonten Spiel traf unsere 1. Herrenmannschaft am Samstagabend auf den TV Altenkessel.

Die Mannschaft um Trainergespann Achim Jung und Hardy Roser nahm die Spielweise des TVA an und zeigte von Beginn an, dass man die Punkte mit nach Überherrn holen wollte.

Beide Mannschaften begannen nervös und Abspielfehler bzw. vergebene Torchancen prägte die 1. Halbzeit. Mit einem Halbzeitstand von 9:10 für Überherrn ging es in die Kabinen.

In der 2. Halbzeit knüpften die Überherrner an die Leistung von der 1. Halbzeit an. Es wurde diszipliniert gespielt und einige Spielzüge konnten in schöne Tore umgewandelt werden. Auch die Abwehr stand in der 2. Halbzeit und so konnte man bis zur Mitte der 2. Halbzeit den Vorsprung auf zwischenzeitlich 6 Tore ausbauen. Durch viele unnötige Fouls und unnötiges "meckern" gegen die Schiedsrichter schwächte sich der TV Altenkessel in der 2. Halbzeit selbst und kassierte so insgesamt 6 Zweiminutenstrafen. Nun war das Spiel gelaufen. Zwar versuchte der TV Altenkessel fünf Minuten vor Schluß noch mit einer offenen Manndeckung das Spiel herum zu reißen, aber durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ließen sich die Überherrner Spieler den Sieg nicht mehr nehmen.

Letztendlich gewann der HC Überherrn verdient mit 24:29.

Mit dem 2. Siegen in Folge setzte sich der HC Überherrn ein wenig vom Tabellenkeller ab und hält Anschluß an das untere Mittelfeld. Im nächsten Spiel muß man am 23.01.10 beim SV Zweibrücken II antreten. Mit den gezeigten Leistungen in den letzten Spielen ist vielleicht auch in Zweibrücken etwas zu holen. (A.H.)

Es spielten: Schmadel Dirk, Häcker Andreas, Remark Markus (1), Sauder Benjamin (6), Remark Michael, Theobald Domenic (11), Heller Dirk (4), Merck Ludovic (2), Roser Karsten, Jund Sylvain (2), Heller Stefan, Muller Stephane (3).

 

TV Homburg - männl.B-Jugend 23:27

 

Im ersten Spiel im neuen Jahr fanden wir von Anfang an keine Einstellung zum Gegner. In der Abwehr wurde zu harmlos verteidigt und im Angriff wurde ohne Druck gespielt. So war es nicht verwunderlich, dass wir in der ersten Halbzeit mit 13:11 zurücklagen.

In der zweiten Halbzeit stellten wir die Abwehr auf 3:2:1 um und spielten aggressiver. Im Angriff wurde dann auch mit mehr Druck und ideenreicher gespielt. So konnten wir Mitte der zweiten Halbzeit zum erstenmal in Führung gehen und gaben diese bis zum Schluss auch nicht mehr ab.

Den Gegner zu unterschätzten ist eine fatale Sache, da auch dieser das Handballspielen von klein auf gelernt hat und schließlich auch in der höchsten Klasse im Saarland spielt. Weiterhin müssen wir daran arbeiten, dass wir in den letzten Spielminuten unsere Disziplin beibehalten und uns nicht unnötige Zeitstrafen durch Meckern u.a. Sachen einhandeln. Ein Kompliment geht auch noch an unseren Gegner, welcher in der ersten Halbzeit uns das Leben sehr schwer machte und bis zum Schluss nie aufgab. Sie verlangten uns schon einiges ab. (M.O.)

 

TV Kirkel – weibl. B-Jugend 10:27

 

Es hatte den Anschein als würde sich unsere Mannschaft noch im tiefsten Winterschlaf befinden. Über die gesamte Spielzeit leistete sich unsere Mannschaft haufenweise technische Fehler, die vom Gegner allerdings nur selten ausgenutzt werden konnten. Lediglich in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit ließen unsere Mädels ihr können aufblitzen und legten eine 0 zu 9 Serie hin. Danach wieder das alte Spiel und es war wieder sehr zerfahren. Das war mit Abstand die schlechteste Saisonleistung, aber was zählt sind die zwei Punkte und die nahmen wir gerne aus Kirkel mit. (K.R.) 

 

weibl.C-Jugend - SC Lebach 49:2

 

In unserem letzten Vorrundenspiel ließen wir von der ersten Minute an nichts anbrennen. Wir waren heiß auf einen Sieg. Gegenstoß um Gegenstoß schossen wir den Torwart von Lebach ab. Nach 18 Minuten stand es 18:1. Es konnte sich fast jeder in die Torjägerliste eintragen. Zur Halbzeit stand es 23:1. In der zweiten Halbzeit ließen wir nicht locker und spielten weiterhin auf Tempo, so dass das Ergebnis auch in der Höhe voll verdient ist. Es gab nur einen kleinen Schönheitsfehler, nämlich das 2 Tor für Lebach. Aber trotzdem war es ein super Spiel. Am Sonntag haben wir unser erstes Rückrundenspiel gegen Dillingen/Diefflen, wenn wir hier auch dieses Tempo gehen, dann ist unser Sieg nie gefährdet. (K.O.)

 

TV Losheim – männl. C-Jugend 16:23

 

Heute war nicht unser Tag. Auch wenn drei wichtige Stammspieler fehlten, kann dies nicht der Grund dafür sein, dass fast niemand der verbleibenden Spieler seine Leistung auch nur annähernd abrufen konnte. Konfus agierten wir in Abwehr und Angriff und schenkten dem Gegner zahlreiche Bälle. Allein die Tatsache, dass auch dieser nicht besser aufgestellt war, sicherte uns letztendlich den Auswärtssieg. Wir sollten diese "Leistung" zum Anlass nehmen, mit verstärktem Trainingsfleiss an unseren Schwächen zu arbeiten. Am kommenden Wochenende werden wir beim Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Merzig zeigen, dass wir zu besserer Leistung imstande sind. (B.S.)

 

HWE Erbach/Waldmohr - weibliche A-Jugend 22:32

 

Unserer Mannschaft schien die fünf Wochen Pause nicht gut getan zu haben. Gegen einen schwachen Gegner zeigte man die schwächste Leistung in dieser Saison. Man dachte den Ergebnissen zu Folge, ( Waldmohr hat bis dato nur 8 Treffer pro Spiel erzielt), würde ein Spaziergang zum Sieg reichen. So kann man sich nur die unzählig vergeben 100% Chancen denken. Und in der Abwehr wurde nur halbherzig gearbeitet. Es ist zu Hoffen das dieses Spiel ein Fingerzeig in Richtung Trainingseifer war. (M.M.)

0 Kommentare

So

10

Jan

2010

Spielberichte vom Wochenende 09./10.2010

TUS Wadgassen-Bous-weibl.C-Jugend 18:34

 

Wer dachte, dass wir nach unserer 2 wöchigen Pause nicht in Fahrt kommen, sah sich getäuscht. Gegen unseren vermeintlichen Angstgegner legten wir wie die Feuerwehr los. Endlich kamen wir schnell aus der Abwehr heraus und liefen Gegenstöße wie am Fließband. Wadgassen wußte nicht, was um sie herum passierte. Nach 10 Min. stand es 2:10 für uns. Wer jetzt dachte, dass wir das Tempo nicht über die Halbzeit weiterhin spielen, wurde eines anderen belehrt, zur Pause stand es 5:17. In der zweiten Halbzeit knüpften wir wieder direkt an die erste an und liefen Gegenstoß um Gegenstoß. Wir hielten das Tempo hoch. Es wurden sehr schöne Tore aus dem Angriff herausgespielt und die Abwehr stand bombensicher. Dieser Sieg ist auch in der Höhe voll verdient, da Wadgassen von der ersten Minute an nie den Eindruck machte, dass sie hier gewinnen wollen. Super Mädels. Jetzt heißt es am Samstag gegen Lebach Gegenstoß um Gegenstoß zu laufen und an dieses Spiel anzuknüpfen. Macht weiter so. (K.O.)

 

HSV Merzig/Hilbringen II – Damenmannschaft 30:20

Neujahrsstart missglückt …In einem Nachholspiel der Vorrunde mussten die Damen des HCÜ in Merzig auflaufen. Mit 9 Spielerinnen der Damen und 2 A-Jugendspielerinnen konnten wir in Merzig antreten.

Von Beginn an konnte die Mannschaft des HCÜ gut mitspielen, über weiter Strecken der Halbzeit 1 sogar spielbestimmend agieren. Zur Halbzeitpause stand es "nicht unverdient" 12:13. Bis dahin konnte man mit der Leistung der Damen durchaus zufrieden sein.

In der 35. Spielminuten stand es 14:17 … was dann geschah, glich einem erdrutschartigen Verlust des Spielvermögens … Zug um Zug kam das Team aus Merzig heran … wobei nicht unbedingt der Kampfgeist oder das Spielvermögen der Merziger hier ausschlaggebend waren, sondern vielmehr die nachlassende Kraft unserer Mannschaft

 

.

Konzentrationsfehler vor allem im Angriffsspiel bescherten uns immer häufiger Tempogegenstöße, denen wir in den entscheiden letzten 10 Minuten des Spiels mangels Kondition und Willen nichts mehr entgegen zu setzen hatten. Statt sich im Angriff mit Cleverness Zeit zu erspielen, wurde immer wieder "blind" aus nicht erfolgversprechenden Positionen auf das Tor geworfen, wobei die Wurfgenauigkeit als auch die Wurfkraft in dieser Phase mehr als zu wünschen übrig ließen. Ein Zeugnis dafür … Merzig konnte in den letzten 10 Minuten 10 Treffer erzielen, wir 0 … und so stand es am Ende der Partie 30:20.

Gemessen am Spielvermögen wäre ein Sieg möglich gewesen, ein Unentschieden vielleicht verdient … aber dazu muss man eben über die gesamten 60 Minuten arbeiten und nicht nach der "Mittagspause" aufhören.

Es gilt, weiter an den auch in den letzten Berichten aufgeführten Schwächen zu arbeiten, aber dazu muss die Regelmäßigkeit der Trainingsbesuche teils um nahezu 100% gesteigert werden

 

.

Ergebisse aus Testspielen: 1.Herren

SV Fraulautern – 1. Herrenmannschaft 22:37

HC Perl – 1. Herrenmannschaft 31:38

0 Kommentare

Mo

21

Dez

2009

Spielbericht der MSG Untere Saar II zum Spiel gegen HCÜ Herren I am 19.12.09

HF2: keine Punkte im Tabellenkeller
HF 2 unterliegt im Kellerderby in Überherrn mit 26:28

Eigentlich lief alles zunächst nach Plan. Die Abwehr stand sicher und es wurde der berühmte "Schritt mehr" gemacht. Im Angriff erzielten wir 4 Blitztore zum 0:4. Die Gastgeber waren sichtlich geschockt und nahmen bereits nach 5 Minuten eine Auszeit. Dies half jedoch zunächst nichts und wir führten 4:8. Doch dann wurde mal wieder voreilig geworfen. Auch das Harzverbot machte uns zu schaffen. So konnte man leider wieder einige technische Fehler und Fehlabspiele sehen. Überherrn bekam neuen Mut und glich per Tempogegenstoß zum 8:8 aus. Bis zum 11:11 war das Spiel völlig offen. Überherrn kämpfte verbissen um jeden Ball und hatte das Glück des Tüchtigen. Immer wieder bekamen sie die Abpraller in die Hände und verwandelte die Nachwürfe. Zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 15:13.
Alle guten Vorsätze zur Halbzeit halfen nichts. Auch in der zweiten Halbzeit hatte Überherrn zunächst die Oberhand und führte mit 20:16. Jetzt stellten wir die Abwehr um und wechselten durch. Diese Maßnahmen zeigten Wirkung. Sebastian Klein traf zweimal in Folge und Patrick Stengel erzielte den Ausgleich zum 20:20. In der Folge war das Spiel wieder völlig offen. Leider griffen wir, im Gegensatz zum Gastgeber, nicht immer beherzt genug in der Abwehr zu und der anfangs erwähnte zusätzliche Schritt bleib aus. So konnte Überherrn die Tore zu leicht erzielen und führte mit 24:23.
Doch Sepp Bochem legte nach und markierte den Ausgleich. Nach einem von Dirk Ströker parierten Siebenmeter erzielte Sebastian Klein sogar die Führung zum 24:25.
Keine Mannschaft gab auf, denn schließlich ging es ja für beide Mannschaften um den ersten Saisonsieg. Beim 26:26 wurde Überherrn wieder mal ein umstrittener Siebenmeterwurf zugesprochen. Den verwandelte Dirk Heller auch sicher zum 27:26. Noch etwa eine Minute war zu spielen. 30 Sekunden vor Schluss wurde Heiko Waerder beim Einlaufen gefoult. Kurioser Weise bekam nicht nur der Abwehrspieler sondern auch Heiko eine Zeitstrafe wegen angeblichem Schlagen. Eine seltsame Entscheidung, die uns aber noch nicht aus der Bahn brachte. Die Zeit wurde runtergespielt und Sepp Bochem setzte sich durch und verwarf, weil er von einem im Kreis stehenden Abwehrspieler gerempelt wurde. Die Schiedsrichter sahen das jedoch wieder anders und ließen weiterlaufen. Mit der Schlusssekunde erzielte dann Benjamin Sauder den Siegtreffer zum 28:26. Für uns eine bittere Niederlage im Kampf um den Klassenerhalt.
Ich bin dafür bekannt, dass ich mich normalerweise nicht zu den Schiedsrichtern äußere. Fakt ist, dass wir und nicht die Schiedsrichter das Spiel verloren haben. Zu denken gibt uns aber eine Quote von 7 zu 1 Siebenmeter für Überherrn. Davon einige wegen angeblicher Abwehr im Kreis. Und dann bekommen wir noch nicht einmal am Ende für eine deutliche Abwehr im Kreis einen Siebenmeter .... Zudem darf man beim Handball meiner Information nach nur 3 Schritte ohne Prellen machen, das waren etliche Male mehr ...
Es hilft alles nichts, wir müssen im neuen Jahr anders auftreten, sonst ist der Abstieg jetzt schon besiegelt. Das neue Jahr beginnt gleich mit zwei Auswärtsspielen in Merchweiler und beim TBS Saarbrücken. Hier muss mindestens ein Überraschungssieg her, sonst wird's eben noch schwerer. Bei noch 12 ausstehenden Spielen ist auf jeden Fall noch alles möglich.
Im neuen Jahr kann es eigentlich nur besser werden, denn wo ein Wille da ein Weg.
Na dann frohe Tage ohne Handball und frohe Weihnachten. Reinigt mal die "Festplatte" im Kopf und denkt mal wieder daran, was wir in den letzten beiden Jahren mit unserem Aufstieg und dem tollen 6. Tabellenplatz im letzten Jahr geleistet haben. Trotz aller Verunsicherung, wir können auf jeden Fall mehr. Holt euch am besten noch mal die Anleitung beim Victors-Cup und setzt es im neuen Jahr gleich um!!!


Torhüter:
Lamberti, Ströker

0 Kommentare

So

20

Dez

2009

Spielberichte vom Wochenende 19./20.12.2009

HC Überherrn mit erstem Punktgewinn!

1. Herrenmannschaft – MSG Untere Saar II 28:26 (15:13)

Am Samstagabend kam es in der Überherrner Adolf-Collet-Halle zum Kellerduell in der Saarlandliga, zwischen dem HC Überherrn und der MSG Untere Saar II.

Die Mannschaft aus Überherrn konnte, in der hart aber fair geführten Partie, endlich den lang ersehnten Sieg erringen.

Die ersten Minuten gehörten den Gäste aus Merzig. Schnell führte die Mannschaft der Unteren Saar mit 0:4. Aber die Überherrner Mannschaft steckte in diesem Spiel nicht auf. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in Angriff und Abwehr wurde bis zur Halbzeit ein 15:13 Vorsprung herausgespielt.

In der 2. Halbzeit konnten die Gastgeber gleich an die Leistung der 1. Halbzeit anknüpfen und man setzte sich bis zum 20:16 ab. Es folgte eine Durststrecke in der die Gäste der Unteren Saar, 5 Tore in Folge erzielen und mit 20:21 in Führung gehen konnte. Aber an diesem Abend merkte man dem HC Überherrn an, dass man den 1. Sieg in der laufenden Saison einfahren wollte. Mit Kampfgeist und manschaftlicher Geschlossenheit wurde bis zur letzten Sekunde gekämpft. Am Ende stand ein 28:26 für Überherrn, ein verdienter Sieg.

Man darf gespannt sein, ob beim HC Überherrn nun endlich der berühmte "Knoten" geplatzt ist und man in den nächsten Spielen weitere Punkte gewinnen kann.(A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Markus Remark, Markus Neumann (1), Benjamin Sauder (3), Michael Remark, Domenic Theobald (1), Dirk Heller (6), Karsten Roser (4), Sylvain Jund (4), Stephane Muller (4), Jörg Thönes, Steve Stillgenbauer, Merk Ludovic (5).

Zuschauer: 75
Schiedsrichter: Weber Dominik/Zdyn Sascha

Spieler der MSG Unteren Saar:

Ströker Dirk, Lamberti Thomas, Di Gregorio Salvatore (1), Stengel Patrick (5), Klein Sebastian (6), Böhm Matthias (1), Darimont Christian (4), Dietrich Mischa, Forster Thomas (1), Rehlinger Christoph, Friedrich Marius (1), Bochem Sebastian (3), Koppenburg Domenic, Waerder Heiko (4).

( Bericht von: Andreas Häcker)

 

 

Bericht männliche B Jugend vom 19.12.09

 

HC Fischbach - männliche B-Jugend 27 : 31

Am Samstagnachmittag musste unsere männliche B- Jugend beim direkten Verfolger, dem HC Fischbach zum letzten Oberliga Spiel in diesem Jahr antreten. Jonas längerfristig krank, nur ein Auswechselspieler, die Vorzeichen standen nicht gerade günstig. Beiden Mannschaften merkte man die Bedeutung dieses Spieles an. Sie agierten sehr nervös, viele technische Fehler und Unkonzentriertheiten bestimmten das Spiel. Unsere Jungs standen zunächst in der Abwehr sehr sicher, aber im Angriff wurde zu wenig kombiniert. Mit schönen Einzelaktionen und tollen Würfen aus dem Rückraum konnte sich die Osbildtruppe bis Mitte der ersten Halbzeit auf 9 : 4 absetzen. Leider verpasste es unsere Mannschaft in dieser Phase, den Sack schon rechtzeitig zu zu machen. Völlig freistehend wurden mehrere Gegenstöße oder gute Anspiele nicht verwertet. Fischbach steckte nicht auf, kämpfte sich heran und konnte dank toller Paraden der beiden guten Torhüter Mitte der zweiten Halbzeit sogar mit 19 : 18 in Führung gehen. Erst jetzt besann sich die Mannschaft des HCÜ auf ihr spielerisches Potential und 10 gute Spielminuten reichte aus, um mit 30 : 23 in Führung zu gehen. Das Spiel war entschieden, die Konzentration ließ nach und Fischbach konnte zum 31: 27 Endstand verkürzen. Leider haben beide Mannschaften ihr eigentliches Potential nicht gezeigt. Unsere Jungs dürfen nicht so viele leichte Torchancen vergeben, das kann auch mal ins Auge gehen. Jonas wünschen wir gute Besserung. Allen Spielern, dem Trainer und den Betreuern sowie den Eltern, die uns das ganze Jahr über unterstützen, Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr.

(Adrian Speicher)

0 Kommentare

So

13

Dez

2009

Spielberichte vom Wochenende 12./13.12.09

Bericht männliche B Jugend vom 12.12.09

Männliche B-Jugend 3. im Finale des Energis Cup 2009 (Saarlandpokal)

Mit den beiden Regionalligisten JSG Völklingen/Püttlingen, HG Saarlouis und dem 1. und 2. der Oberliga, SV Zweibrücken und HC Überherrn, hatten sich die zur Zeit 4 stärksten B-Jugendmannschaften des Saarlandes für das Energis Cup Finale in Völklingen qualifiziert. Unsere Jungs gingen als Außenseiter an den Start und wollten den etablierten Mannschaften Paroli bieten. Gleich im ersten Spiel traf die Osbildtruppe auf die HG Saarlouis. Unserer Mannschaft merkte man von Anfang an die Anspannung an. Dennoch begann man stark. Im Angriff wurde gut kombiniert und mit schönen Toren konnte man sich eine 3 Tore Führung erarbeiten. Saarlouis reagierte, stellte um und spielte jetzt aggressiver. Unsere Jungs hingegen wurden ängstlich. In der Abwehr kassierte man unnötige Tore. Im Angriff wurde zu hektisch abgeschlossen oder leichtsinnig vergeben (3 mal freistehend Kreis hintereinander). So konnte Saarlouis in Führung gehen und ließ sich den 16 : 14 Erfolg nicht mehr nehmen. Hier war für unsere Jungs mehr drin. Aber für den Erfolg muss man auch konsequent kämpfen.

Im 2. Spiel musste der HC gegen den Turnierfavoriten Völklingen antreten. Die Kunkeltruppe besteht ausschließlich aus Auswahlspielern der Jahrgänge 93/94, von denen die Mehrzahl die Eliteschule des Sports am Saarbrücker Rothenbühl besucht und dort optimale Trainingsbedingungen vorfindet. In der ersten Halbzeit hielt unsere B-Jugend gut mit und konnte das Spiel offen halten. Was die Jungs in der 2. Halbzeit dann aber ablieferten, hatte mit Handball nichts mehr zu tun. Leichtfertige Ballverluste, ideenloses Angriffsspiel, viele Fehler machten es Völklingen leicht deutlich in Führung zu gehen. Was einige Spieler aber für eine Einstellung zeigten, das hatte schon mit Leistungsverweigerung zu tun. Man kann unterlegen sein, aber dann muss man wenigstens kämpfen. Am Ende gewann der Regionalliga 3. auch in der Höhe verdient mit 20 : 8. Die Pausenansprache von Trainer Martin Osbild muss deutlich gewesen sein. Wie ausgewechselt spielte unsere Mannschaft gegen Zweibrücken. Obwohl Zweibrücken schnell mit 3 : 0 in Führung ging, steckte der HC nicht auf, spielte aggressiv in der Abwehr. Mit schnellem Tempohandball und guten Kombinationen konnten die Jungs ausgleichen und eine sichere Führung herausspielen. Gegen Ende ließ die Kraft nach, Zweibrücken konnte noch einmal verkürzen, aber den 16 : 14 Erfolg nicht mehr gefährden.

So erreichte unsere Mannschaft einen guten 3. Platz, der auf der anschließenden Playersparty im Weltkulturerbe ausgiebig gefeiert wurden. Mit der Einstellung des Zweibrückenspiels wäre sogar mehr drin gewesen. Man hat sich unter den besten Mannschaften etabliert.

Die erfolgreichen Spieler des HC Überherrn: Bastian Adam (TW), Lukas Fischer, Nicolas Poncelet, Benedikt Buchheit, Sebastian Weisenseel, Jonas Speicher, Yanic Dolibois, Alexander Sauder und Niklas Tull. (A. S.)

 

Fotos zum Energis Cup Finale unserer männlichen B-Jugend findet Ihr in der Galerie!

 

 

Dillingen-Diefflen- männl. C-Jugend 25:36

Nach total verschlafenem Beginn unsererseits lagen wir mit 7:3 im Hintertreffen bevor wir richtig wach waren. Nach einer ersten Auszeit, bei der die Probleme deutlich angesprochen wurden, wurde unser Spiel druckvoller und wir konnten uns bis zum Halbzeitstand von 16:16 herankämpfen.

In der Halbzeit wurde nochmals darauf hingewiesen, dass wir mit dem im Training eingeübten Spielabläufen das Spiel deutlicher zu unseren Gunsten gestalten können.

Was nun folgte war eine Demonstration von Willen uns Dynamik der gesamten Mannschaft. Mit harter und konzentrierter Abwehrarbeit und schnell vorgetragenen Angriffen konnten wir uns Tor um Tor absetzen. Unser Torwart Joschua Wiltz steigerte sich zu einer Super Leistung und wir konnten das Spiel letztlich sehr deutlich mit 36:25 gewinnen.

Erfreulich war, das die im Training eingeübten Spielsituationen sehr gut umgesetzt wurden und sich die Mannschaftsleistung stetig verbessert.

0 Kommentare

So

06

Dez

2009

Spielberichte vom Wochenende 05./06.12.09

TV Merchweiler - 1. Herrenmannschaft 29:19

Am Sonntagabend mußte die unsere 1. Mannschaft beim Tabellenfünften, den TV Merchweiler, antreten.

Wie schon in den vergangenen Spielen hielt unsere Mannschaft in der 1. Halbzeit gut mit und konnte einige schöne Tore, nach durchgespielten Spielzüge, erzielen. Trotz einiger merkwürdiger Schiedsrichter Entscheidungen ließ man den Kopf nicht hängen und kämpfte weiter.

In der 2. Halbzeit lief bei unserer Mannschaft, mal wieder, nichts mehr zusammen. In dieser Folge konnte der TV Merchweiler seinen Vorsprung Tor um Tor ausbauen.

Aufgrund der gezeigten Leistung in der 2. Halbzeit gewann letztendlich Merchweiler verdient und konnte am Nikolaustag die Punkte in heimischer Halle behalten. (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Markus Remark, Markus Neumann, Benjamin Sauder, Michael Remark, Domenic Theobald, Dirk Heller, Karsten Roser, Sylvain Jund, Stephane Muller, Jörg Thönes.

 

 

Pokal-Halbfinale: Deckert Challenge Cup

Weibliche A-Jugend – HC Perl 22 : 19

Im Halbfinale traf die Mannschaft um Trainer Heinz Heller auf den derzeitigen Tabellendritten der Bezirksklasse, den HC Perl. Am Anfang gingen die HCÜ-Mädchen mit 4 : 3 in Führung. Dann ließen sie die Zügel schleifen und der HC Perl zog auf 4 : 10 davon. Dabei mussten unsere Mädchen nicht nur gegen einen nur mäßig spielenden Gegner kämpfen, sondern auch gegen die eigene Lustlosigkeit und fehlende Bissigkeit. Zur Halbzeit stand es schließlich 9 : 11. Nach der Halbzeitpause war von dem alten Kampfgeist unserer A-Jugend immer noch nichts zu sehen. Zwar wurden erfreulicherweise mehr 7-m-Würfe als sonst verwandelt, für viele Würfe jedoch war das Tor zu klein. Erst beim Stand von 17 : 19 fiel den HCÜ-Mädchen wieder ein, wie man Handball spielt und schließlich reichten ihnen die letzten 10 Minuten Powerplay zu einem glücklichen Sieg. Um im Finale zu gewinnen müsste die Mannschaft jedoch ihre Einstellung von Anfang an auf Sieg programmieren. (S.G.)

0 Kommentare

So

29

Nov

2009

Spielberichte vom Wochenende 28./29.11.2009

 

 

 

 

Debakel bei den HCÜ-Damen!

Damenmannschaft – ATSV/USC Saarbrücken (13:33)

Am Samstag zeigten die Damen des HCÜ gegen den Tabellenersten ATSV/USC Saar Saarbrücken die wohl schlechteste Leistung der Saison. Konnte man die ersten 15 Minuten noch gut mithalten (3:6), ließ die Leistung der Damen im weiteren Verlauf des Spiels mehr als zu wünschen übrig.
Keine der Spielkonzeptionen konnten mit Erfolg abgeschlossen werden. Tore fielen wenn aus Einzelhandlungen. Im Gegensatz zeigte der ATSV/USC Saar ein Spiel aus einer anderen Liga … druckvoll, mit gut heraus gespielten Konzeptionen, die immer öfter mit Erfolg abgeschlossen wurden.
Was sind die Eckpfeiler des bisher schlechtesten Ergebnisses der laufenden Saison???
Aus meiner Sicht an erster Stelle mangelnder Trainingseinsatz und daraus resultierend keine bzw. mangelnde Kondition und körperliche Konstitution … ohne Fleiß kein Preis!!! Ohne die Bereitschaft, den unabdingbaren Willen, an sich selbst zu arbeiten, immer wieder die eigene Grenzen zu suchen und sich hierdurch weiter zu entwickeln, kann und wird sich an der Situation der Mannschaft nichts ändern.
Der zweite Knackpunkt ist die Teamleistung … Team bedeutet nicht „Toll, ein Anderer Macht’s“ … Ein Team zeichnet sich besonders dann aus, wenn’s mal nicht so läuft, wenn man aus dem „Teamgeist“ heraus mit geschlossener Mannschaftsleistung sich gegenseitig motivieren kann und sich so in die Lage versetzt, auch mal eine bevorstehende Niederlage abzuwenden bzw. das Ergebnis nicht zu sehr ins Negative fallen zu lassen.
Das „Team“ der Damen funktioniert aber nur wenn alles „rund“ läuft und man unbeschwert aufspielen kann … am Samstag war von einem Team in der Halle nichts zu sehen … Teamgeist muss gelebt werden und nicht nur zu Beginn mit einem lauten „Spruch“ beschworen werden … das ist zu wenig.
Viele mögen denken, das dieser Bericht zu hart, zu überzogen ist. Aber ich möchte nichts mehr schön reden. Alle die das Spiel gesehen haben, werden den Bericht neutral betrachtet als korrekt empfinden. Zuschauer die sich äußern „Das Zuschauen macht keinen Spaß mehr“ kann ich voll und ganz verstehen, geht mir selbst ja nicht anders.
Selbsterkenntnis sollte bei jedem Mitglied der Damen nun an erster Stelle stehen, die eigenen Fehler erkennen und versuchen diese zu verbessern. Jeder für sich und dann im Team umsetzen … als Trainerin kann und werde ich weiterhin versuchen dies mit der Mannschaft zu erreichen, aber die Bereitschaft mit mir zu „Arbeiten“, muss von jeder Spielerin alleine kommen. (Martina Gauer, Trainerin)

 

 

Herrenmannschaft weiterhin ohne Punkte!

1. Herrenmannschaft – TuS Elm/Sprengen 27:32 (13:13)


Auch im siebten Spiel dieser Saison konnte die 1. Herrenamnnschaft aus Überherrn keine Punkte einfahren.
Gegen den Gast aus Elm/Sprengen, Tabellenneunter und direkter Abstiegskonkurent, konnte sich die Überherrner Mannschaft nicht behaupten.
Wie schon in den vergangenen Spielen zeigte man in der 1. Halbzeit einen tollen Handball. Schöne Tore konnten durch einige Spielzüge erzielt werden.
Dann kam der “Knackpunkt” im Überherrner Spiel. Kurz vor der Halbzeit erhielten der HCÜ Spieler, Benjamin Sauder und der Elmer Spieler, Jonas Schiffler, wegen eines gegenseitigen Fouls die Rote Karte.
Mit einem Spielstand von 13:13 wurden die Seiten gewechselt.
In der 2. Halbezit lief bei der Mannschaft aus Überherrn, wie schon zu oft in den vergangenen Spielen, nichts mehr zusammen. In dieser Folge konnte sich Elm/Sprengen bis zur Hälfte der 2. Halbzeit auf 16:24 absetzen. Dem konnte Überherrn nun nichts mehr entgegen setzen. Zwar konnte die Mannschaft um Trainer Achim Jung und Hardy Roser den Spielstand noch verkürzen, aber die Mannschaft aus Elm/Sprengen konnte die Punkte aus Überherrn entführen. (A.H.)
Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Markus Remark (3), Markus Neumann, Benjamin Sauder (1), Michael Remark (1), Domenic Theobald (1), Dirk Heller (8), Karsten Roser (3), Sylvain Jund (4), Stephane Muller (1), Jörg Thönes (2), Ludovic Merck (2).

 

 

 

 

2. Herrenmannschaft – Völklingen III 15:25

 

 

 

 

weibl.C-Jugend - SV Fraulautern 24:17

Nachdem uns von Fraulautern der Kampf angesagt wurde, fanden wir doch recht schnell zu unserem Spiel. Wir gingen von Beginn an in Führung und gaben diese auch bis zum Schluss nicht mehr ab. Im Angriff erspielten wir uns tolle Chancen, einige wurden aber auch leider vergeben. Leider versauert in unserem Angriffspiel der Kreisläufer. Diesen müssen wir noch mehr ins Spiel einbeziehen. Die Abwehr stand in diesem Spiel recht sicher, ließ aber leider in der zweiten Halbzeit ein wenig nach. Im Großen und ganzen war der Sieg in diesem Spiel nie gefährdet und wir können recht zufrieden mit unserer Leistung sein. (K.O.)

 

Männliche B-Jugend - JSG HF Illtal 34:18

Im Spiel der Oberliga zwischen dem Tabellenzweiten Überherrn und des Tabellendritten Illtal war von Beginn an zu spüren, wer an diesem Tag als Sieger vom Platz gehen wird. Bereits beim Aufwärmen war die Präsens und Konzentration unserer Mannschaft anzumerken. So stand es bereits nach 9 Minuten 8:3 und der Trainer von Illtal sah sich sehr früh gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Aber auch durch diese Auszeit ließen sich unsere Jungs nicht aus dem Konzept bringen. Bereits zur Halbzeit führten wir verdient mit 17:9. Hätten wir in dieser ersten Halbzeit nicht die ein oder andere klare Torchancen ausgelassen so hätte die Führung auch 6-7 Tore deutlicher ausfallen können. Auch mit dem Wideranpfiff zur zweiten Hälfte wurde weiter konzentriert agiert. Sollte sich Illtal vorgenommen haben den Abstand zu verkürzen, ließ die Osbild Truppe dies an dem heutigen Tag nicht zu. Obwohl unsere Jungs bis zur 35 Minute bereits an rasantes Tempo vorgelegt hatten, wurde noch einmal deutlich zugelegt und durch diese Tempoverschärfung das Spiel beim Spielstand von 25:12 endgültig entschieden. Letztlich war der Sieg mit 34:18 in der Höhe hoch verdient. Das Erfolgsrezept für diesen heutigen Sieg wurde in der der hervorragenden Abwehrarbeit gelegt. Egal welche Idee die Angreifer aus Illtal hatten, unsere Jungs waren an diesem Tag immer einen Schritt schneller, sowohl im Kopf als auch mit den Beinen.
Ein großes Lob an den Jungschiedsrichter Eike Reiber, der heute sein erstes Oberligaspiel leitete. Trotz der zeitweise aufkommenden Hektik war er jederzeit souverän und Herr der Lage. (R.P.)

 

Alsweiler - weibliche B-Jugend 18:18
Trotz einer gesundheitlich angeschlagenen Mannschaft, konnten wir das Spiel sehr offen gestalten.
Das was an körperlicher Fitness fehlte, wurde durch Kampfgeist wieder wett gemacht. Ich denke, dass
die Mannschaft noch mehr erreichen könnte, wenn einige mit ein wenig mehr Selbstvertrauen in das
Spiel gehen würden und sich nicht immer auf zwei oder drei Leute verlassen würden. Ich weiß jeder von
Euch kann Handball spielen, ihr müsst Euch nur trauen, es auf dem Spielfeld umzusetzen. An Kampfgeist
kann man Euch nur sehr schwer toppen. Spielerisch fehlt noch ein wenig. Ihr müsst mehr Ideen ins Spiel
bringen. Dazu gehört Ihr jedoch alle, nicht nur 2 oder drei. Wenn Ihr Euch das zu Herzen nehmt, wird es
für jeden sehr schwer werden, Euch zu schlagen. (S.M.)

 

0 Kommentare

So

29

Nov

2009

Bericht SZ vom 28.11.2009: HCÜ hofft auf Rückkehrer Thönes

HCÜ hofft auf Rückkehrer Thönes

Handball-Saarlandliga: Überherrn will gegen TuS Elm-Sprengen die ersten Punkte holen

"Ab jetzt gilt es", fordert Handballtrainer Achim Jung von seinem Team, dem Tabellenletzten der Saarlandliga HC Überherrn. Gegen den TuS Elm-Sprengen soll am Samstag endlich der erste Saisonsieg her.

 

sp-thönes_1805     Jörg Thönes (am Ball) gibt im Rückraum des HC Überherrn sein Coemback. Ob es mit dem Routinier besser laufen wird? Foto: Klos



 

 
Überherrn. In der Handball-Saarlandliga erwartet Schlusslicht HC Überherrn am Samstag, 18 Uhr, den TuS Elm-Sprengen zum Prestige-Duell. "Natürlich wollen wir beide Punkte holen. Ich gehe immer in ein Spiel, um zu gewinnen", sagt HC-Trainer Achim Jung und hofft auf den ersten Sieg. Bislang konnte sein neu formiertes Team keinem Gegner gefährlich werden. Gegen den Tabellenneunten Sprengen, einen direkten Abstiegskonkurrenten, soll sich das ändern. Grund zur Hoffnung gibt Jung die ansteigende Formkurve seines Teams. "Die ersten sechs Spiele haben noch zur Vorbereitung gehört. Ab jetzt gilt es", erwartet Jung in der heimischen Adolf-Collet-Halle vollen Einsatz.

Seine Trumpfkarte im Derby ist sicherlich Rückkehrer Jörg Thönes. Eigentlich hatte der routinierte Torjäger schon seinen Rücktritt erklärt. Nach längerer Pause will der 39-Jährige nun wieder für mehr Druck im HC-Rückraum sorgen und helfen, den letzten Platz zu verlassen. "Es geht nur über den Kampf. Spielerisch dürfte uns das junge Sprenger Team noch leicht überlegen sein", erwartet Jung ein rasantes Tempo-Spiel. Markus Zeimet sieht es ähnlich. Und der Trainer des TuS Elm-Sprengen, der auf Linksaußen Rene Eisenbeis (Bänderdehnung) verzichten muss, ist gewarnt: "Wie aus Gesprächen zwischen den Spielern beider Mannschaften zu entnehmen war, möchte Überherrn gegen uns die ersten Punkte holen. Wir nehmen diese Partie deshalb sehr ernst."

Der HC Dillingen-Diefflen hat am Sonntag die VTZ Saarpfalz II zu Gast. Das Team von Trainer Patrick Grabenstätter will seinen Aufwärtstrend fortsetzen und den vierten Tabellenplatz mit einem Sieg gegen den Siebten festigen. Anwurf in der Sporthalle Diefflen ist um 17.30 Uhr. ros

 

1 Kommentare

Mi

25

Nov

2009

Spitzendamenhandball in der Adolf-Collet-Halle

Trierer Miezen Kader 2009/2010
Trierer Miezen Kader 2009/2010

Zu einem Freundschaftsspiel der Spitzenklasse darf ich alle Sportinteressierten recht herzlich am Samstag den 05.12.2009

in die Adolf-Collet-Halle Überherrn einladen.

Der Damenbundesligist DJK/MJC Trier (Trierer Miezen) trifft auf den amtierenden Meister und Europapokalteilnehmer in der Champions League/Damen, den Handball Metz.

Wir freuen uns Ihnen ein so hochkarätiges Handballspiel präsentieren zu dürfen.

 

0 Kommentare

So

22

Nov

2009

Spielberichte vom Samstag 21.11.2009

Spielberichte vom Samstag 21.11.2009

HC Perl - weibl.D-Jugend 7:17

 

In unserem dritten Saisonspiel zeigte die weibl. D-Jugend Moral. Sie kämpften bis zum Umfallen. Wir gingen mit 5:4 für Perl in die Halbzeit und ließen dann in der zweiten Halbzeit nur noch 2 Tore zu. Da sah man, dass die Abwehr sicher stand und der Angriff nicht mehr zu stoppen war. In der ersten Halbzeit stand Kathrin im Tor und sie machte ihre Sache recht ordentlich. Dann spielte wieder unsere altbewährte Torhüterin Caro und von da an hatte der Gegner keine Chance mehr. Zu Loben ist das gute Zusammenspiel aller Spielerinnen, sie kämpften alle bis zum Schluss. Super und macht weiter so, dann können wir noch einige Siege erringen. (K.O.)

 

 

Männl. C-Jugend – HC Schmelz 33.11

Nach wie vor mußten wir neben unserem
langzeitverletzten Phillip Sauder,
krankheitsbedingt auf einen weiteren
Stammspieler verzichten.
Dies tat aber der Spielfreude bei der
Begegnung gegen den HC Schmelz keinen
Abbruch. Von der ersten Minute an wurde
konsequent um jeden Ball gekämpft. In der
Abwehr standen wir kompakt und sicher, und
auch der Kreis erfüllte diesmal seine Aufgabe
als zentrale Position. Die konzentrierte
Arbeit von Trainer Wolfgang Sauder scheint
offensichtlich Früchte zu tragen. Positiv zu
bemerken bleibt außerdem, dass sich sämtliche
Feldspieler in die Torschützenliste eintragen
konnten.
Nach der Partie trafen wir uns zu Pizza,
Präsenten und "Projekt Gold" zu
einer frühzeitigen Weihnachtsfeier und
konnten verdientermaßen gut gelaunt, den
Abend beschließen. (B.S.)
Weibliche A-Jugend - HC Schmelz 18:13

Das zweite Spitzenspiel innerhalb einer Woche
für unsere Mannschaft. Beide Mannschaften
agierten sehr nervös. So sah man in der
ersten Halbzeit ein schwaches Spiel, wobei
unsere Mädels etwas besser trafen und mit 9:4
die Seiten gewechselt wurden. In der zweiten
Halbzeit waren beide Teams agiler so sah man
auch mehr Aktionen vor dem Tor. Mitte der
zweiten Halbzeit konnte sich unsere
Mannschaft absetzen und gewann am Ende. Somit
haben sich unsere Mädels in der Spitze
etabliert. Nun heisst es nicht ausruhen und
auf die nächste Aufgabe konzentrieren am 6.
Dezember Deckert Challenge gegen Perl. (M.M.)
mehr lesen 0 Kommentare

Sa

21

Nov

2009

Pokalaus 1. Herrenmannschaft

Pokalaus der 1. Herrenmannschaft gegen die HG Saarlouis II

1. Herrenmannschaft – HG Saarlouis II 24:42 (15:18)

In der 2. Hauptrunde der Bank 1 Saar Trophy hatte die 1. Herrenmannschaft am Donnerstagabend den RPS-Oberligisten HG Saarlouis II zu Gast.
Wieder einmal zeigte unsere 1. Herrenmannschaft gegen einen starken Gegner ein Spiel mit zwei Gesichtern.
In der ersten Halbzeit zeigte unser Team eine starke Vorstellung. Im Angriff wurden schöne Spielzüge mit tollen Toren abgeschlossen und in der Abwehr wurde gegen den Gegner aus Saarlouis gekämpft. So konnte man das Spiel bis zu 29. Minute offen halten.
Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnte die HG Saarlouis II, durch einige unnötige Fehler unserer Mannschaft, einen 3 Tore Vorsprung erzielen.
Beim Stand von 15:18 wurden die Seiten gewechselt.
Die einheimischen Fans freuten sich in der Halbzeit schon auf eine weitere starke Vorstellung ihrer Mannschaft in der nächsten Spielzeit.
Doch die Mannschaft aus Überherrn kam wieder einmal, wie ausgewechselt aus der Kabine. In der 2. Halbzeit lief einfach nichts mehr zusammen. Die Abwehr hielt nicht mehr dagegen und im Angriff wurde nicht mehr zusammengespielt. So kam es wie es kommen mußte.
Aufgrund vieler Einzelaktionen im Angriff, die immer wieder in der Abwehr des Gegners verpufften, konnte die HG Saarlouis II, ihre schnellen Tempogegenstösse in einfache Tore umwandeln. In dieser Phase erzielte die die HG Saarlouis II dreimal 7 Tore in Folge und erhöhte ihren Vorsprung auf zwischenzeitlich 20:38.
Die HG Saarlouis II gewann letztendlich, aufgrund der Leistung in der 2. Halbzeit auch in dieser Höhe verdient, mit 24:42.
Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Markus Remark (4), Markus Neumann, Benjamin Sauder (1), Michael Remark (2), Domenic Theobald (2), Dirk Heller (3), Karsten Roser (4), Sylvain Jund (3), Stephane Muller (3), Jörg Thönes (2).

Am kommenden Samstag spielt die 1. Herrenmannschaft um 18:00 Uhr gegen den TuS Elm/Sprengen. Dort gilt es die Leistung der 1. Halbzeit über das gesamte Spiel zu zeigen, dann können auch die ersten 2 Punkte auf dem Konto des HC Überherrn verbucht werden. (Andreas Häcker)

0 Kommentare

Mo

16

Nov

2009

Spielberichte vom Wochenende 14./15.11.2009

Männliche B-Jugend erreicht Finale im Energis Cup 2009 (Saarlandpokal)

Einen tollen Erfolg konnte unsere männliche B-Jugend am vergangenen Samstag in heimischer Halle beim diesjährigen Halbfinalturnier des Energis Cup 2009 feiern. Mit der TuS Elm/Sprengen und der JSG Illtal hatte man 2 Oberliga Konkurrenten zu Gast.
Im 1. Spiel mussten unsere Jungs gegen Elm/Sprengen antreten. Wie schon am letzten Wochenende in Zweibrücken stimmte auch hier zu Beginn die Abwehrarbeit unsere Mannschaft total nicht. Keine Absprachen, keine Übergaben, passives Abwarten ermöglichten Elm, das an diesem Tag eine tolle Leistung zeigte, immer wieder schön herausgespielte Tore. Zum Glück funktionierte der Angriff. Mit schönen Kombinationen und guten Einzelaktionen hielt die Osbildtruppe das Spiel ausgeglichen. Mit einem Unentschieden wechselten die Mannschaften die Seiten. Erst jetzt gelang es unserer Mannschaft sich in der Abwehr zu steigern und schnell einen sicheren Vorsprung herauszuarbeiten. Elm steckte nicht auf, unterlag am Ende aber deutlich mit 18 : 11.
Elm musste gleich anschließend wieder ran, zeigte auch hier wieder eine absolut tolle Leistung und ertrotzte sich gegen den hohen Favoriten Illtal ein 14 : 14. Auch ein Sieg war möglich.
So kam es im abschließenden Spiel zwischen Überherrn und Illtal zur Entscheidung, wer nach Völklingen zum Final Four fährt. Beide Mannschaften kennen sich schon von der Regionalligaqualifikation.
Von Anfang an entwickelte sich ein kampfbetontes, hartes, ausgeglichenes Spiel. Keine Mannschaft konnte sich absetzten. Unsere Abwehr stand jetzt auch besser, was dem körperlich starken Illtaler Rückraum nur wenig Möglichkeiten ließ. Im Angriff selbst wurde schön kombiniert und konsequent abgeschlossen. Erst Mitte der 2. Halbzeit aber schaffte unsere Mannschaft eine 2 Tore Führung. In einer harten, hektischen Schlussphase wurde es noch einmal spannend, aber unsere Jungs ließen sich den 13 : 11 Sieg und die Qualifikation für das Finalturnier nicht mehr nehmen.
Dort werden sie als eine der 4 besten Mannschaften im Saarland wieder versuchen, dem einen oder anderen Favoriten ein Bein zustellen.
Die erfolgreichen Spieler des HC Überherrn: Bastian Adam (TW), Lukas Fischer, Nicolas Poncelet, Benedikt Buchheit, Sebastian Weisenseel, Jonas Speicher, Yanic Dolibois, Alexander Sauder und Niklas Tull.(A.S.)

 

 

HCÜ - Damen stark ersatzgeschwächt!
Am vergangenen Wochenende musste man ersatzgeschwächt eine schmerzliche Niederlage gegen den TV Losheim verkraften. In den letzten Minuten vermochte es Losheim das Spiel für sich zu entscheiden, Endstand 18:19.

Der dezimierte Kader wurde auch unter der Woche quantitativ nicht besser, ein „normales“ Training nicht durchführbar. Zeigten sich die einen fast erholt, erkrankten die nächsten und so musste man auch am Samstag zu Hause gegen den HC Fischbach II mit einem stark dezimierten und teils noch erkranktem Kader antreten. Einige hätten gar nicht spielen dürfen, aber dann wären wir nicht spielfähig gewesen.
An dieser Stelle möchte ich mich bei den A-Jugendspielerinnen Viktoria Collet und Maxi Häcker bedanken, die zum wiederholten Male die Damen verstärkten.
In den ersten 15 Minuten konnten wir gut mitspielen, erarbeiteten uns unsere Chancen und verwerteten diese auch, Spielstand 5:5. In Folge konnten 3 Tempogegenstöße und 3 Siebenmeter nicht mit Erfolg abgeschlossen werden. Konzentrationsfehler häuften sich, die Mannschaft resignierte und Fischbach konnte sich absetzen, Halbzeitstand 7:14.
In der zweiten Hälfte kamen dann noch einige Verletzungen hinzu, so dass Fischbach in der 45. Minute mit 24:14 führte. Die Mannschaft mobilisierte Ihre letzten Reserven und versuchte zumindest noch eine Ergebniskorrektur, was gelang. Fischbach konnte in Folge nur noch 2 Tore machen und wir trafen noch 8x. So siegte Fischbach am Ende mit 26:22.
Nun haben wir ein Wochenende Spielpause und hoffen, dass bis zum nächsten Spiel alle Damen wieder gesunden und möglichst fit sein werden, denn wie sagte schon Juvenal:
„Mens sana in corpore sano … ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“. (M.G.)

 

 

HSV Merzig/Hilbringen - Weibliche A-Jugend 24:25
Es war ein Spiel nichts für schwache Nerven. Beide Mannschaften begannen nervös. Und nach kurzem Abtasten nahmen unsere Mädels das Heft in die Hand und erspielten sich einen vier Torevorsprung. Dieser wurde leichtsinnig bis zur Pause auf zwei Tore reduziert.
Am Anfang der zweiten Hälfte war das Spiel noch unter Kontrolle. Doch plötzlich hatten unsere Mädels eine Schwächeperiode, diese nutzte Merzig, bis zu diesem Spieltag noch ohne Niederlage, gnadenlos aus und konnte mit einem Tor in Führung gehen.
Von diesem Zeitpunkt ab kam etwas Härte ins Spiel was beide Seiten mit Strafminuten absitzen mußten. Nachdem sich das Spiel wieder beruhigt hatte, kamen unsere Mädels besser ins Spiel und drehten den Spieß um und gewannen am Ende mit 24:25.
Das Ergebnis hätte höher für uns ausfallen können, aber leider wurden von zwölf Siebenmeter nur sechs verwandelt, ebenso wurden einmal mehr 100% Chancen verworfen.
Nun gilt es sich auf das nächste Spitzenspiel am Samstag, den 21.11.2009 um 17.30 Uhr gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer Schmelz zu konzentrieren. (M.M.)

 

0 Kommentare

Mo

09

Nov

2009

Spielberichte vom Wochenende 07./08.11.09

HSG Völklingen I - 1. Herrenmannschaft 32:21 (15:10)

Am Samstagabend war unsere Mannschaft, beim letztjährigen Absteiger aus der Oberliga-RPS und Titelanwärter der neuen Saison in der Saarlandliga, der HSG Völklingen I zu Gast.

Eigentlich eine klare Sache sollte man meinen. Doch was der HC Überherrn in den ersten 25 Minuten der 1. Halbzeit den Zuschauern bot, konnte sich sehen lassen.

In der Abwehr wurde gekämpft und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten im Angriff einige schöne Spielzüge mit schönen Treffern abgeschlossen werden.

Bis zu diesem Zeitpunkt konnte man mit der HSG Völklingen Schritt halten und hielt das Spiel bis zum 9:8 offen. Dann folgten 5 Minuten, in der unsere Mannschaft vielleicht in Gedanken schon in der Kabine war und die HSG Völklingen konnte bis zur Halbzeit unnötigerweise einen 5 Tore Vorsprung erzielen.

Nach der Pause hatten die mitgereisten Fans des HC Überherrn die Hoffnung, dass die Mannschaft an die gute Leistung der 1. Halbzeit anschließen konnte, doch das gelang der Mannschaft aus Überherrn nicht.

Zu viele Einzelaktionen und vergebene Chancen, verhalfen der HSG Völklingen zu mehreren Tempogegenstössen und einfachen Toren. So konnte die HSG Völklingen ihren 5 Tore Vorsprung aus der Halbzeitpause noch weiter ausbauen.

Mit 32:21 gewann die Mannschaft aus Völklingen verdient, aber für meine Begriffe ein wenig zu hoch gegen eine Mannschaft, die endlich mal über ein gesamtes Spiel zeigen sollte, was für ein Potential in ihr steckt.

Dies gilt nun in den nächsten 2 Wochen zu trainieren, so dass gegen den nächsten Gegner, den TuS Elm/Sprengen am 28.11.09 in der Adolf-Colet-Halle, die ersten Punkte für den HC Überherrn erzielt werden können. Möglich ist es!!! (A.H.)

Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Markus Remark (2), Michael Remark (2), Markus Neumann, Benjamin Sauder (7), Dirk Heller (1), Ludovic Merck, Karsten Roser (1), Stephane Muller (4), Stefan Heller, Domenic Theobald (4).

 

 

 

Männl. C-Jugend – JSG Völklingen/Püttlingen 25:36

Verletzungs- und krankheitsbedingt mussten wir auf zwei Stammspieler verzichten.

Am schlimmsten hat es unseren Freund und Mannschaftskameraden Phillip Sauder getroffen.

Phillip hatte sich im Training so schwer verletzt, dass er operiert werden musste. Wir konnten ihn aber als eingegipsten Zuschauer auf der Tribüne begrüssen.

Bis zur Halbzeit sahen wir eine ausgeglichene Partie gegen einen Gegner, dem wir uns in der letzten Saison noch deutlich geschlagen geben mussten.

Wir konnten die Begegnung offen halten und wechselten beim Stand von 14:16 Toren die Seiten.

Nach Wiederanpfiff mussten wir jedoch der Lage Tribut zollen und die Kräfte schwanden. Hinzu kamen einige unglückliche Situationen (8 Lattentreffer, zwei vergebene 7-Meter) und am Ende gewann die Mannschaft aus Püttlingen verdient, aber etwas zu hoch mit 25:36 Toren.

Die geschlossene Mannschaftsleistung und eine im Vergleich zu voran gegangenen Spielen wesentlich bessere Abwehrarbeit zeigen jedoch, dass wir auf einem guten Weg sind. Wir wünschen hier Phillip Sauder noch einmal Hals- und Beinbruch. (B.S.)

 

 

Überherrner B-Jugend kassiert deftige Niederlage in Zweibrücken

SV 64 Zweibrücken - männliche B-Jugend 40 : 28

Am frühen Sonntagnachmittag musste unsere männliche B – Jugend zum Spitzenspiel gegen die ebenfalls verlustpunktfreie Mannschaft des SV nach Zweibrücken reisen. Beide Mannschaften begannen nervös. Schon jetzt war zu sehen, dass bei unserer Mannschaft zu wenig Druck auf die Abwehr des Gegners ausgeübt wurde. Aber durch viele schöne Einzelaktionen erspielte sich die Osbildtruppe nach 15 Minuten eine 10 : 7 Führung. Dann hatte sich Zweibrücken in der Abwehr auf diese Spielweise eingestellt. Die Überherrner Abwehr agierte dagegen zu passiv, im Angriff wurde zu unvorbereitet, überschnell abgeschlossen. Für den guten Torwort P. Serr kein Problem mehr. Zweibrücken erzielte in der Folge Tor um Tor, ohne dass unsere Mannschaft viel Gegenwehr zeigte. Mit 17 : 14 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zog Zweibrücken schnell auf 20 : 14 davon. Damit war das Spiel gelaufen. Unsere Jungs spielten im Angriff überängstlich, ohne Ideen und vor allem ohne das gewohnte Tempo. Die Abwehrarbeit wurde völlig aufgegeben. Die ganze Körperhaltung ließ nicht mehr auf eine Wende hoffen. Zweibrücken spielte sein Spiel herunter, erzielte viele einfache Tore über den guten Kreisläufer und die Außen. Auch wirkte sich unser dünner Kader von gerade einmal 7 Feldspielern an diesem Tag nicht förderlich aus, denn der Tempohandball Zweibrückens erfordert viel Kondition. Am Ende siegte die Steinbachtruppe auch in der Höhe völlig verdient mit 40 : 28. Lobenswert in dieser 2. Halbzeit ist, dass einige bis zum Schluss tapfer kämpften. Erwähnenswert auch die gute Leistung des jungen Schiedsrichters, der mit dem sehr fairen Spiel beider Mannschaften keine Probleme hatte. Bleibt zu hoffen, dass sich unsere Mannschaft von diesem sicherlich harten Dämpfer rasch erholt. Im Training heißt es weiter ackern, denn am kommenden Samstag geht es im Energis Cup 2009 ab 15.30 Uhr in eigener Halle um die Qualifikation fürs Final Four. Hier hat die Mannschaft

 

 

HSV MZG-Hilbringen I - weibl.C-Jugend 22:15

In unserem Spitzenspiel mussten wir die Punkte leider in Merzig lassen. Wir zeigten nicht das, was wir können und so verloren wir verdient gegen unseren Tabellennachbarn. Die Fehler summierten sich und der Gegner zog Tor um Tor davon. Im nächsten Spiel gegen Fraulautern müssen wir diese Fehler abstellen und zu unserem Spiel wieder zurückfinden.

Wichtig!!! Am Sonntag 15.11.2009 haben wir das Halbfinale im Energis-Cup in eigner Halle. Unsere Gegner werden sein: Marpingen (Oberliga), Ottweiler-Steinbach (Oberliga) und Quierschied (Bezirksklasse Süd). (K.O.)

Gelegenheit gegen die Oberligakonkurenten aus Illtal und Elm/Sprengen zu zeigen, dass sie zu den stärksten Mannschaften im Saarland gehört. (A.S.)

0 Kommentare

So

01

Nov

2009

Pokalspiel HSG Völklingen III - 1. Herren

HSG Völklingen III - 1. Herrenmannschaft 19:26 (9:10)

Am Samstagmittag mußte unsere Mannschaft, in der 1. Hauptrunde in der Bank 1 Saar Trophy, bei der 3. Mannschaft aus Völklingen antreten.
In dem Spiel hatte man nie das Gefühl, dass hier unsere Truppe etwas anbrennen lassen würde.
Nachdem die Mannschaft ihre Anfangsnervosität abgelegt hatte, fiel das erste Tor nach 5:30 Minuten.
In der ersten Halbzeit konnte die HSG Völklingen III gut mithalten. Erst gegen Ende der Halbzeit konnte sich Überherrn mit einem kleinen Zwischenspurt mit 4 Toren absetzen. Aber die HSG kämpfte sich wieder heran und beim Stande von 9:10 wurden die Seiten gewechselt.
In der 2. Halbzeit zeigte unsere Mannschaft einige sehr schöne Angriffe und hielt in der Abwehr zusammen, so dass der HC Überherrn zu einem nie gefährdeten 19:26 Sieg kam.
Nun steht die Mannschaft um das Trainergespann Jung/Roser in der 2. Hauptrunde des Pokals. Man darf gespannt sein, welchen Gegner man zugelost bekommt. (A.H.)
Es spielten: Dirk Schmadel, Andreas Häcker, Markus Remark (3), Michael Remark, Markus Neumann (1), Benjamin Sauder (6), Dirk Heller (3), Ludovic Merck (4), Karsten Roser (1), Stephane Muller (6), Ralf Schmidt (1), Stefan Heller (1).

mehr lesen 0 Kommentare

14./15.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

RPS Oberliga A-Jugend:

 

HSG unterliegt nach schwacher Abwehrleistung

Mit 36 Treffern sollte man ein Spiel eigentlich gewinnen.“ HSG Trainer Martin Osbild war von der Einstellung seiner Jungs heute sehr enttäuscht. „Da waren einige in der Abwehr gar nicht bei der Sache. Wenn man fast ein Dutzend Abpraller aus dem Torraum nicht bekommt, sondern den Gegenspieler diesen ungehindert im Nachwurf verwandeln lässt, dann stimmt etwas nicht.“ So erlebten die vielen mitgereisten HSG Fans ein torreiches Oberligaspiel gegen den Tabellenzweiten, die JSG Saulheim/Niederolm. Ohne Lukas Fischer und Yanik Dolibois hatte die HSG am frühen Sonntagmorgen die Reise zum letzten Auswärtsspiel dieser Saison angetreten. Doch hellwach begann die Osbildtruppe die Partie gegen den hohen Favoriten. Mit schnellen Kombinationen im Angriff konnte man die defensive 6 : 0 Abwehr der JSG über Außen und den Kreis ein ums andere mal überwinden. Nach wenigen Minuten verletzte sich Torwart Dominik Robert so schwer, so dass er nicht mehr eingesetzt werden konnte. Für ihn kam Moritz Krause, der seine Sache gut machte. Leider stand die HSG Abwehr von Beginn an zu passiv und Saulheim/Niederolm gelang auch mit mehreren Toren im „zweiten Versuch“ immer wieder der Ausgleich. Nach 16 Minuten die erste 2 Tore-Führung für Fraulautern/Überherrn. Doch dies sollte die letzte Führung für die HSG gewesen sein. Saulheim/Niederolm hatte sich jetzt auf die Schwächen unserer Abwehr und den Schiedsrichter eingestellt. Immer wieder suchten die starken Rückraumakteure der JSG die Eins zu Eins Situation und kamen so zu Treffern oder erzwangen 7 m. Unseren Jungs war die Ratlosigkeit anzusehen. Immer wieder wurde jetzt auch im Angriff zu schnell der Abschluss gesucht, die Fehlwürfe nutzte die JSG Saulheim/Niederolm zu schnellen Kontertoren. Aus der 2 Tore-Führung wurde in nur 10 Minuten ein 20 : 13 Rückstand. Mit 23 : 14 wurden die Seiten gewechselt, ein Desaster drohte. Die zweite Halbzeit konnte aber wieder ausgeglichen gestaltet werden. Die Angriffe wurden besser vorbereitet und aus allen Positionen schöne Tore erzielt. Die Achillesferse blieb heute die Abwehr, nie bekam man den Rückraum und die sehr treffsicheren Außen in den Griff. Dennoch konnte die Osbildtruppe den Rückstand zur Mitte der zweiten Halbzeit auf 6 Tore verkürzen. Leider versuchte sie dann aber mit der Brechstange die Wende zu schaffen und kassierten einige Konter. Beide Seiten schienen nun die Abwehrarbeit eingestellt zu haben und es viel Tor um Tor. Am Ende stand ein verdienter 45 : 36 Sieg der JSG. Mit so wenig Engagement und Kampfbereitschaft wird es am kommenden Sonntag, 22.4.12 um 13.15 Uhr in der heimischen Adolf Collet Halle beim Saisonfinale gegen die HG Saarlouis sehr schwer. Dabei hat man nach der Hinspielniederlage noch eine Rechnung offen. Außerdem ist mit 2 Punkten noch der Sprung auf den 6. Tabellenplatz möglich. Es bleibt eine Woche Zeit, auch wenn das Abi momentanen viele stresst, im Training Fehler und Mängel zu besprechen und zu beheben.
Es spielten: Moritz Krause, Dominik Robert (Tor), Nicolas Poncelet (8/4), Christian Jung (5), Jonas Speicher (6), Tobias Braun , Niklas Tull (3), Patrick Gerath (6), Marc Jung (3/2), Alexander Sauder (2). Sebastian Weisenseel (2), Tim Malsac (1)



Saarlandliga m B-Jugend:

18.04. - HSG DJK Nordsaar - mB1 Jugend: 24 : 24

 

 

1 JSG HF Illtal 17 29 : 5 446 : 370 76
2 HSG Fraulautern/Überherrn 16 28 : 4 500 : 372 128
3 JSG Dudweiler/Fischbach 17 23 : 11 502 : 472 30

 

männliche B2 Jugend – gute gespielt aber leider verloren

 

HSG Völklingen – HSG Fraulautern-Überherrn II 26:22 (10:10)

 

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Wir waren immer dran. Zu Beginn der 2. Hälfte erspielte sich Völklingen einen 3 Tor Vorsprung, den wir zwar bis zum 18:17 verkürzen konnten. Doch jetzt ging uns so langsam die Luft aus. Einfache Fehler nutzte Völklingen um auf 21:17 davonzuziehen. Diese 4 Tore Rückstand konnten wir nicht mehr aufholen.

 

Joshua Wiltz, Moritz Hähl (1/1), Mirco Mirold (5/1), Robin Malsac (3), Nicholas Balthasar (6), Phillip Nagel (6), Timo Casalicchio (1) Jonas Demmer

 

Saarlandliga m D-Jugend:-

JSG HF Illtal - m D1 Jugend: 23 : 25 (13 :12)

In einem umkämpften Spiel, bei dem keine der beiden Mannschaften sich während
des Spiels entscheidend absetzen konnte, siegten unsere Jungs mit 23:25. (RD)

 

1 SV 64 Zweibrücken 18 36 : 0 502 : 271 231
2 HG Saarlouis 19 34 : 4 438 : 291 147
3 HSG Fraulautern/Überherrn 18 26 : 10 468 : 324 144


--------------------------------------------------------

Minis:
Das Training der Minis am Freitag, den 20.04.2012 fällt aus!

ERGEBNISSE:

TV Merchweiler - mA2 Jugend: 44 : 29

 

Ein Dorf spielt Handball 2012

https://u.jimcdn.com/www20/o/sf256135f965830b4/img/i9ebd2b58e728165a/1327008498/std/image.jpg

 

Fronleichnam, Donnerstag der 07.06.

 

 

in der Adolf-Collet-Halle Überherrn


26.03/01.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

RPS Oberliga A-Jugend:- Spielfrei

Abschlussfahrt Männliche A Jugend

 

 

Neue Infos zur Abschlussfahrt männliche A 1

 
 Aufgrund vieler Absagen oder mangelnder definitiver Zusagen fällt die Abschlussfahrt aus!!!!!

 


Saarlandliga m B-Jugend:- Spielfrei -

Saarlandliga w B-Jugend:- Spielfrei

Saarlandliga m C-Jugend:- Saison beendet

 

4 HG Saarlouis 15 19 : 11 466 : 407 59
5 TV Homburg 16 18 : 14 450 : 418 32
6 HSG Fraulautern/Überherrn 16 12 : 20 460 : 479 -19
7 HSV Merzig/Hilbringen 15 8 : 22 353 : 444 -91

 

 

 

26.03. - SV Zweibrücken - mC Jugend: 40 : 15

Mittlerweile hatte bereits der der zweite Stammspieler während der laufenden Saison seine "Handballkarriere" beendet. Mit Phillip Sauder hatte sich am Vortag, beim Spiel in Merzig, einer unserer Leistungsträger so gravierend verletzt, dass er für ca. sechs Wochen pausieren muss. So fuhren wir ohne große Erwartungen, dafür aber mit zwei D-Jugendspielern (Marc Jung, Hendrik Balthasar) und mit einem Neuen (Sven Szyga, der innerhalb von zwei Tagen sein zweites Handballspiel bestritt), am Montagabend zu dem vorzeitigen Meister SV 64 Zweibrücken. Die mit zahlreichen Auswahlspielern gespickte Mannschaft legte auch gleich los wie der Teufel und konnte Tor um Tor davonziehen. Nach der Pause und einigen taktischen Umstellungen durch Trainer Jörg Jung lief es zwar besser, aber den schnell und ideenreich aufspielenden und körperlich weit überlegenen Jungs aus Zweibrücken, hatten wir nichts entgegenzusetzen. Das Spiel endete, auch in dieser Höhe verdient, mit 40:15 für die Gastgeber.

Es spielten: Michael Sonntag (Tor), Nico Balthasar(6), Lukas Herms (6), Robin Malsac (2), Phillip Gotzen, Jonas Demmer, Jan Laube, Hendrik Balthasar, Marc Jung, Sven Szyga

Ich bedanken mich bei Marc Jung und Hendrik Balthasar von der D-Jugend für ihre Unterstützung und bei Sven Szyga, der seine Sache gut gemacht hat.

Verabschieden möchte ich mich von Phillip Gotzen und Jan Laube, die zwar ihre handballerische Laufbahn an den Nagel hängen, uns aber immerhin bis zum Ende der Saison treu geblieben sind.

B.S. 

 

Saarlandliga m D-Jugend:-

JSG HF Illtal - mD1 Jugend:- verlegt auf den 15.04.

Saarlandliga w D-Jugend:

16:00 Schmelz: HC Schmelz - wD Jugend:-Verlegt auf den 06.05.2012, um 13:45 Uhr 


HC Perl - mE1 Jugend: 12 : 23

Unsere E1 spielte in Perl. Mit großem Kampfgeist in der Abwehr und herrlichem Zusammenspiel im Angriff gewannen wir das Spiel 23:12. Weiter so Mädel und Jungs. Es macht Spaß euch beim Spiel zu zuschauen.

Es spielten: Leonie Sauer, Aaron Schneider (Tor), Felix Schmidt, Lennart Poncelet, Christopher Greer, Jannic Theobald, Philipp Kiefer, Maik Eberle, unseren Spieler Felix Schwerdel wünschen wir, dass er zum letzten Spiel am 29.04.12 wieder gesund ist.

H.P.

 

ERGEBNISSE:

 

TuS Elm/Sprengen III - 3. Männer: 24 : 18


31.03.12. - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE:

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:- Spielfrei

Frauen - Bezirksliga West:- Spielfrei

Die 4te:- B - Liga-West - Staffel-Süd:

SF Rilchingen/Hanweiler - 4.te: 27 : 33 (14:18)

Eines vorneweg, mit der Mannschaft (ein Auswechselspieler), wir, darfst du so ein Spiel nie gewinnen (Gegner volle Bank und alles junge Kerle). Man höre und staune, C. Meilgen Rückraum Mitte. Aber wie es so ist, wenn es läuft, dann…. Hatten wir am Anfang Probleme in der Abwehr, zu langsam geschoben etc., fingen wir uns über unser schnelles Spiel nach vorne, so konnten wir immer mit zwei, drei Toren führen. Halbzeit 14 : 18. Hatte ich in der Halbzeit meinen Spielbericht schon fertig, fing ein wundersames Anspiel an den Kreis an. Aber nicht nur das, ein unnötiges Geschrei und Gezettere brachte den Gegner in Front. Als ich schon nicht mehr an einen Sieg glaubte fingen wir uns wieder auch spielten wir im Angriff länger unsere Chancen aus und vor allem was unser Tobias heute zeigte war aller Ehren wert, nicht zu vergessen Bene. Danke für eure Hilfe. Zu erwähnen unser zahlreiches Publikum, das voll auf seine Kosten kam

Unser nächstes Spiel ist wieder erst am 21.04. geg. den FC Saarbrücken in SB!

Es spielten: A.Wiltz (Tor),- A.Martin (Tor),- C.Hammadi (6),- O.Zang , - S.Heller (6),- C.Meilgen (6),- M.Jenal (2),- B. Buchheit ( 3),- T.Braun (10)

Gruß die 4te.

 

INFO

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

 

Die Mitgliederversammlung findet am Sonntag, den 06.05.2012 10:OO Uhr in der Adolf Collet Halle statt.

 

Tagesordnung:

Punkt 1: Begrüßung

Punkt 2: Feststellung der stimmberechtigten Anwesenden

Punkt 3: Bericht des Vorsitzenden

Punkt 4: Bericht des Kassierers

Punkt 5: Bericht der Kassenprüfer

Punkt 6: Aussprache zu den Berichten

Punkt 7: Wahl eines Versammlungsleiters

Punkt 8: Entlastung des Vorstandes

Punkt 9: Neuwahl des Vorstandes

-         1. Vorsitzender                 -   Team Verwaltung

-         2. Vorsitzender                 -   Team Verwaltung/Organisation    

-         1. Kassierer                       -   Team Finanzen

-         2. Kassierer                       -   Team Finanzen

-            Pressewart                     -   Team Öffentlichkeitsarbeit

-            Schriftführer                   -   Team Verwaltung                              

-            Organisationsleiter         -   Team Organisation

-            Jugendleiter Männlich   -   Team Spielbetrieb

-            Jugendleiter Weiblich   -   Team Spielbetrieb

-            Beisitzer mit Aufgabenbereich (z.B. Materialwart, Fest-Wart, Bistrobewirtung, Sportwart, Team Öffentlichkeitsarbeit)

-         2 Kassenprüfer(innen)

Punkt 10: Verschiedenes


Anträge sind bis 2 Wochen vor der Mitglieder-

versammlung in schriftlicher Form bei unserem

1.Vorsitzenden Alfred Krier (Mozartstr.7, 66802

Überherrn) einzureichen.

 

 

Alfred Krier

1. Vorsitzender

 

1 TV Malstatt Saarbrücken 15 30 : 0 448 : 241 207
2 HSG Fraulautern/Überherrn IV 16 26 : 6 414 : 307 107
3 USC Saar Saarbrücken III 15 20 : 10 308 : 292 16

 

24./25.03.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

!

Wir sind dann mal weg….. endlich ist es so weit. Am 30.03 abends starten 35 Jugendlichen und 15 Betreuer der HSG Fraulautern/Überherrn im großen Reisebus nach Lloret/Spanien.

Was wollen die dort!? Ganz klar, eine Woche lang Land und Leute kennen lernen, Begegnungen mit Handballmannschaften aus anderen Ländern erleben. Barcelona und andere Orte besichtigen, aber auch einfach nur chillen am Strand, Spaß haben und das „Wir-Gefühl der HSG“, die ja erst diese Saison gegründet wurde, auch unter der Jugend zu intensivieren. Langeweile kommt da sicher keine auf!! Wir wünschen alle eine erlebnisreiche Woche und viel Spaß und Fun!!!!


Wir versuchen hier übers Internet eine Art Tagebuch zu führen während der Woche.  



RPS Oberliga A-Jugend:- Spielfrei

JSG Hunsrück - mA1 Jugend: 27 : 28

 

Knapper Auswärtssieg der HSG gegen die JSG Hunsrück

„Nach den letzten Spielen war es schwer die Mannschaft auf dieses Spiel einzustellen. Das Selbstvertrauen war völlig verloren gegangen. Aber heute haben meine Jungs gekämpft, auch beim Rückstand nicht aufgesteckt und sich dafür mit 2 Punkten belohnt.“ Trainer Martin Osbild war sichtlich zufrieden mit seinen Jungs. Dabei erwischte die JSG den besseren Start. Mit gefälligem Angriffsspiel gelang es der JSG vor allem über die starken Andreas Denzer und Julian Schub die HSG Abwehr ein ums andere Mal zu düpieren und sich einen 4 Tore Vorsprung zu erspielen. Aber die Jungs der HSG steckten nicht auf. Angetrieben von Lukas Fischer und Christian Jung ließen sie die Köpfe nicht hängen, kombinierten gut und erzielten über die gefährlichen Nicolas Poncelet und Marc Jung schön Herausgespielte Tore und konnten bis zu Pause auf 12 : 11 verkürzen. Zu kritisieren war nur das passive Abwehrverhalten und die mangelnde Chancenverwertung. Auch in der 2. Halbzeit erwischte die JSG Hunsrück den besseren Start und konnte sich wieder bis auf 4 Tore absetzten. Doch dann kam die starke Phase unseres Torhüters Moritz Krause, der mehrere 100 % entschärfen konnte. Die schnellen Gegenstöße nutzte die Osbildtruppe konsequent aus und konnte das Spiel noch einmal drehen. Jonas Speicher erzielte, gut freigespielt mehrere Tore vom Kreis oder erarbeitete einige 7 m, die Nico Poncelet sicher verwandelte. 10 Minuten vor Schluss lag die HSG mit 4 Toren in Führung. Leider bekam man Andreas Denzer nicht in den Griff, dieser erzielte 5 Tore in Folge und plötzlich stand das Spiel wieder auf der Kippe. Doch die HSG agierte im Angriff nun sicher und erspielte sich kurz vor Schluss wieder eine 3 Tore Führung. Die JSG Hunsrück ließ noch einmal offensiv decken, konnte verkürzen, aber den glücklichen, aber nicht unverdienten 28 : 27 Auswärtssieg nicht mehr verhindern. Ausgiebig wurde dieser Sieg von der Mannschaft und den zahlreichen mitgereisten Fans gefeiert. Jetzt ist erst einmal wieder 3 Wochen Pause, bevor im April die letzten Spiele in Niederolm und zuhause gegen die HG Saarlouis anstehen.  

Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (7/4), Christian Jung (4), Tim Malsac, Tobias Braun, Jonas Speicher (6), Niklas Tull (2), Patrick Gerath, Marc Jung (6/3), Alexander Sauder (2). Sebastian Weisenseel, Lukas Fischer (1)

 

 

Saarlandliga m B-Jugend:- Spielfrei -

Saarlandliga w B-Jugend:- Spielfrei

wB1 Jugend - SG DJK Oberthal/Namborn: 21 : 30

Gegen die starke Mannschaft aus Oberthal/Namborn fehlte jegliche Einstellung zum Spiel. Halbherzige Abwehrarbeit, Ideenlosigkeit im Angriff, zahlreiche Fehlpässe und wenig Zusammenspiel machten es dem Gegner leicht.

Jetzt nehmen wir uns erst mal eine Auszeit in Spanien, da müssen wir uns als Team wieder finden und in den nächsten schweren Spielen einfach wieder 100 % geben.

Saarlandliga m C-Jugend:- Spielfrei

HSV Merzig/Hilbringen - mC Jugend: 30 : 32

26.03. - SV Zweibrücken - mC Jugend: 40 : 15

Mittlerweile hatte bereits der der zweite Stammspieler während der laufenden Saison seine "Handballkarriere" beendet. Mit Phillip Sauder hatte sich am Vortag, beim Spiel in Merzig, einer unserer Leistungsträger so gravierend verletzt, dass er für ca. sechs Wochen pausieren muss. So fuhren wir ohne große Erwartungen, dafür aber mit zwei D-Jugendspielern (Marc Jung, Hendrik Balthasar) und mit einem Neuen (Sven Szyga, der innerhalb von zwei Tagen sein zweites Handballspiel bestritt), am Montagabend zu dem vorzeitigen Meister SV 64 Zweibrücken. Die mit zahlreichen Auswahlspielern gespickte Mannschaft legte auch gleich los wie der Teufel und konnte Tor um Tor davonziehen. Nach der Pause und einigen taktischen Umstellungen durch Trainer Jörg Jung lief es zwar besser, aber den schnell und ideenreich aufspielenden und körperlich weit überlegenen Jungs aus Zweibrücken, hatten wir nichts entgegenzusetzen. Das Spiel endete, auch in dieser Höhe verdient, mit 40:15 für die Gastgeber.

Es spielten: Michael Sonntag (Tor), Nico Balthasar(6), Lukas Herms (6), Robin Malsac (2), Phillip Gotzen, Jonas Demmer, Jan Laube, Hendrik Balthasar, Marc Jung, Sven Szyga

Ich bedanken mich bei Marc Jung und Hendrik Balthasar von der D-Jugend für ihre Unterstützung und bei Sven Szyga, der seine Sache gut gemacht hat.

Verabschieden möchte ich mich von Phillip Gotzen und Jan Laube, die zwar ihre handballerische Laufbahn an den Nagel hängen, uns aber immerhin bis zum Ende der Saison treu geblieben sind.

B.S. 

 

Saarlandliga m D-Jugend:- Turnier - Bank1Saar

JSG HF Illtal - mD1 Jugend:

 

HG Saarlouis I - HSG Fraulautern/Überherrn I               12 : 11

HSG Fraulautern/Überherrn I - SV Zweibrücken             12 : 15

HSG Fraulautern/Überherrn I - HSV Merzig/Hilbringen    11 : 13

 

 

Saarlandliga w D-Jugend:

16:00 Schmelz: HC Schmelz - wD Jugend:-Verlegt auf den 06.05.2012, um 13:45 Uhr 


ERGEBNISSE:

Saarlandliga m A-Jugend:

HSG DJK Nordsaar - HSG Fraulautern/Überherrn II 33 : 35

Bezirksliga West – Männer:

HSG Fraulautern/Überherrn II - TV Holz 28 : 24

 

24./25.03.12. - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE:

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:- Spielfrei

1. Männer - TV Losheim: 26 : 20

HSG 1 stoppt den Hochwaldexpress aus Losheim und siegt mit 26:20 ! ! !

Im Heimspiel gegen den starken Aufsteiger aus Losheim zeigte unsere Mannschaft eine disziplinierte und geschlossen gute Leistung. Im Hinspiel gelang der HSG fast alles und man führte dem Tabellendritten somit eine schmerzliche 23:35 Niederlage zu, was die Mannschaft um Trainer Thomas Schmitt immer noch in den Hinterköpfen hatte. Dass diese Partie keine Selbstlosigkeit werden würde war allen Beteiligten klar und es entwickelte sich eine spannende Begegnung. Beide Teams gingen in der Abwehr gut zur Sache und keine Mannschaft konnte sich einen Vorteil erspielen. Einzig die mangelnde Chancenverwertung war das Manko beider Mannschaften. Auf beiden Seiten führten schöne Aktionen zu Treffern und dies spiegelte sich in der ständig wechselnden Führung wieder. Im Tor machte Regis Mager seine Sache gut und vereitelte einige Großchancen der Gäste. Beim Stand von 10:11 wurden die Seiten gewechselt.
Die zweite Hälfte spielte die Jung-Truppe mit einer offensiven Deckung gegen den starken Rückraumspieler Lauer und Losheim hatte mit dieser taktischen Umstellung einige Probleme. Unsere Jungs erspielten sich 15 Minuten vor dem Anpfiff ein 17:14. Die einstudierten Spielzüge funktionierten und alle Spieler zeigten ihre Qualitäten. Durch eine kleine Schwächephase machte unsere 1te die Partie noch einmal spannend und Losheim konnte zum 18:18 ausgleichen. Nach der fälligen Auszeit kam der HSG-Angriff wieder ins Rollen und in den letzen Minuten überrannte man die Gäste, die heute sicherlich nicht ihren besten Tag erwischten. So scheint der Endstand von 26:20 vielleicht etwas hoch aber auf jeden Fall verdient. Die 1te unserer HSG wollte den Sieg einfach mehr und verstand es durch eine gute kämpferische Mannschaftsleistung zu überzeugen und man feierte mit den heimischen Fans zwei wichtige Punkte.

Frauen - Bezirksliga West:- Spielfrei

Frauen - TB St.Johann Saarbr. II: 22 : 26

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte man dem schwach besetzten Gegner doch noch etwas entgegen wirken und man ging mir 12:10 in die Halbzeit. Doch in der 2. Halbzeit sollte sich das Blatt wenden. Man konnte zwar immer mit dem Gegner mithalten, doch durch viele technische Fehler und daraus resultierende Tempogegenstöße verlor man das Spiel gegen den TBS II. Spielerinnen: Katrin Lorson, Anna Krier, Jaqueline Martin, Marina Müller, Jennifer Joseph, Christine Ludwig (2), Robin Hussinger (3), Andrea Krier (3), Jennifer Meiers (4), Wiebke Meiers (5), Angelina Koch (5).

Die 4te:- B - Liga-West - Staffel-Süd:

SF Rilchingen/Hanweiler - 4. te:

TV Losheim III - 4.te: 0 : 1

INFO

 

 

W A N T E D

 

 

Der HC Überherrn sucht einen

 

neuen VORSTAND!

 

 

In der Adolf-Collet-Halle findet

 

am 6. Mai 2012 um 10.00 Uhr

 

die diesjährige Generalversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes statt.

 

Für einen Verein ist es sehr wichtig, dass er von engagierten, motivierten Mitgliedern geführt wird.

ALLE VOLLJÄHRIGEN MITGLIEDER DES HCÜ können sich hierbei für eine der Aufgaben im Vorstand wählen lassen.

 

Folgende Positionen werden neu gewählt:

 

                1. Vorsitzender

                2. Vorsitzender

                1. Kassierer

                2. Kassierer

                Pressewart

                Schriftführer

                Jugendwart männlich

                Jugendwart weiblich

                Organisation Bistro

                Organisation Verein

                Mini-Beauftragter

                Beauftragter Spielbetrieb

                Beauftragter Schiedsrichter

                Beauftragter Saisonheft

                Beauftragter Minis

                Materialwart

 

Die Bitte an alle:

 

        MACHT AKTIV MIT – LASST EUCH WÄHLEN – GEHT WÄHLEN!!!

 

17./18.03.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

RPS Oberliga A-Jugend:

24.03.12 - 17:30 -Kleinich: JSG Hunsrück - mA1 Jugend:

 


6.  JSG Hunsrück   15/20 
6  0 9 443:505 -62       12:18  

7. HSG Fraulautern/Überherrn   17/20  4  3 10 513:519 -6        11:23  

8.  
HC Gonsenheim   17/20  5  1
11 527:561 -34         11:23

 

 

 

13./18.03.2012 - Saarlandliga w B-Jugend:

wB1 Jugend - SG DJK Oberthal/Namborn:

JSG Marpingen/Alsw. II - wB1 Jugend: 14 : 24

An diesem Tag glich das Aufwärmen schon mehr einem Kaffeeklatsch und man konnte schon ahnen,  dass die Partie ganz gemütlich ablaufen würde. So war es dann auch. Die ersten 10 Minuten der ersten sowie der zweiten Halbzeit wurden schön verpennt. Die gegnerische Mannschaft ging  erst einmal mit 3 : 0 in Führung, dann wurden die Mädels wach, erzielten durch Gegenstöße und Würfe aus der zweiten Reihe sowie zwei Treffern von Außen Tore und gingen mit 6 Toren Vorsprung in die Halbzeit. Nach der Pause wurden direkt 2 Tore durch super Würfe aus der zweiten Reihe erzielt, da die DJK eine 6:0-Abwehr spielte und am Kreis festklebte. Das war’s dann aber auch erst mal wieder. Die Abwehrarbeit wurde eingestellt und im Angriff fehlte jedweder Druck. Die gegnerische Mannschaft verkürzte in 10 Minuten von 6 : 14 auf 11:14. Auszeit. Trainerin und Ersatzbetreuer Martin hielten Ansprache. Danach kam man langsam wieder in die Gänge und zog davon.
So eine nachlässige Spielweise kann man sich mal erlauben, aber gegen die kommenden starken Gegner müsst ihr viel konzentrierter auf dem Platz stehen, um Punkte mit nach Hause zu nehmen.
HK

1 HG Saarlouis 15 30 : 0 467 : 245 222
2 HSG Fraulautern/Überherrn I 16 28 : 4 405 : 265 140
3 SG DJK Oberthal/Namborn 16 23 : 9 461 : 296 165

 

 

 

13.03. TB St.Johann Saarbr. II - wB1 Jugend: 15 : 25

Saarlandliga w A-Jugend:

SG DJK Oberthal/Namborn - HSG w A-Jugend: 34 : 15

Desolate Leistung führt zu verdienter 34:15 Auswärtsniederlage
Zum Spiel ist nicht viel zu sagen. Unsere Mädels verkauften sich gegen eine keinesfalls überragende Mannschaft in Oberthal absolut unter Wert. In der Abwehr stand man nicht gut und im Angriff machte die Mannschaft einen Fehler nach dem anderen. Oberthal schlug daraus Kapital und siegte hochverdient. So unmotiviert geht man in keine Partie. Es reicht eben nicht, wenn nur eine handvoll Spielerinnen kämpfen und der Rest ruht sich aus. Es ist nur zu hoffen, dass so was nicht wieder vorkommt.

3 SG DJK Oberthal/Namborn 11 15 : 7 305 : 220 85
4 HSG Fraulautern/Überherrn 12 15 : 9 273 : 246 27
5 HSG Ottweiler/Steinbach 12 14 : 10 277 : 288 -11

 

 

- Mal was ganz anderes -

Diesmal geht es nicht um Tore, um Zwei-Minuten-Strafen, um Abwehr und Angriff....und dennoch ist der Anlass ein besonderer,  weil er zeigt, wie lebendig der Verein ist und wie groß der Zusammenhalt auch zwischen den Mannschaften: Die in Überherrn wohnenden Spieler und Spielerinnen der männlichen und der weiblichen B-Jugend haben beschlossen: "Wir gehen alle geschlossen zur Firmung" . Und nach vielen gemeinsamen Vorbereitungsterminen und Generalproben, ist es am Samstag, den 17 März endlich soweit. Wir wünschen unseren Firmlingen alles Gute und eine schöne Feier.
Es werden gefirmt: Caroline Ostien, Fabienne Kunzler, Saskia Weisenseel, Marie Osbild, Julia Kissel, Mirco Mirold, Philipp Sauder, Leonard Dupré, Jannis Poncelet.
B.S.

Saarlandliga m B-Jugend:- Spielfrei -

mB1 Jugend - TV Homburg: 42 : 23

Deutlicher Sieg gegen den Tabellenletzten

Gegen Mannschaften im Tabellenkeller zu spielen, sind immer undankbare Aufgaben. Deshalb wollten wir heute nichts anbrennen lassen. Im Hinspiel fehlte die nötige Einstellung, dort taten wir uns in der 1. Hälfte unheimlich schwer. Dies sollte uns heute nicht passieren. Aus einer gut arbeitenden Abwehr gingen wir gleich 5:0 in Führung, spielten vorne mit Druck und Blick für den freien Mann. Dadurch hatten wir uns bis Mitte der 1. Halbzeit einen 10 Tore Vorsprung erarbeitet (14:4). Bereits jetzt kamen alle zu ihren Spielanteilen, was unserem Spielfluss nicht schadete und wir uns bis zur Halbzeit bis auf 22:8 absetzen konnten. Mit der zweiten Hälfte können wir nicht zufrieden sein. Zu fahrlässig gingen wir mit unseren Torchancen um. Homburg spielte jetzt besser, fand im Angriff immer wieder die Lücken und die Umstellung der Abwehr machte uns zu Beginn einige Schwierigkeiten, wodurch wir uns nicht weiter absetzen konnten.  Nach 30 Minuten stand es 26:12. Doch wir fingen uns wieder und zogen bis auf 35:13 davon. Auch in der 2. Halbzeit kamen alle zu ihrem Einsatz, allerdings war durch die vielen Wechsel der Spielfluss dahin. Nach dem 39:17, 7 Minuten vor Schluss haben wir 5 klare Bälle verschossen, das ist das einzige Manko an diesem Nachmittag, das darf uns eigentlich nicht passieren.   

Es spielten: Moritz Krause und Robin Gergen (beide Tor), Phillipp Sauder (8), Phillipp Krangemann (6), Michael Hawner (13), Cedric Lauer (3), Thomas Jung (8), Leonard Dupré, Jule Robert (2), Lukas Herms (1), Jannis Poncelet (1), Moritz Hähl

1 HSG Fraulautern/Überherrn 15 27 : 3 476 : 348 128
2 JSG HF Illtal 14 23 : 5 364 : 312 52
3 HSG DJK Nordsaar 13 20 : 6 413 : 255 158

 

 

m B2 Jugend : HC Schmelz: 25:16 (11:7)


männliche B2 Jugend – endlich mal wieder gewonnen
Hatten wir im Hinspiel noch eine äußerst  unnötige Niederlage hinnehmen müssen, wollten wir das heute besser machen. Wir begannen richtig gut und vor allem erwischte Phillip Nagel einen Glanztag.  Die Abwehr arbeitete ordentlich und im Angriff fanden wir immer wieder die Lücken. Nach 15 Minuten stand es 9:2 und einige in der Halle wunderten sich schon. Im Moment haben die, die zu den Spielen kommen Spaß am Handball spielen, das sieht man. Über 11:4 konnte Schmelz bis zur Pause bis auf 11:7 verkürzen. Auch in der 2. Hälfte machten wir dort weiter wo wir zu Beginn des Spiels begonnen hatten. Gute Abwehrarbeit und ordentliches Spiel im Angriff. Von 14:9 zogen wir bis auf 18:9 davon. Jetzt war der Widerstand des HC endgültig gebrochen und wir setzen uns bis auf 22:12 ab.
Joshua Wiltz, Moritz Hähl (6/3), Mirco Mirold (6), Robin Malsac (2), Marc Jakobs, Nicholas Balthasar (1), Phillip Nagel (8), Timo Casalicchio (2) Jonas Demmer

Saarlandliga m C-Jugend:

HSV Merzig/Hilbringen - mC Jugend:

26.03. - SV Zweibrücken - mC Jugend:

mC Jugend - HSV Merzig/Hilbringen: 35 : 27 (18 : 13 )

Im ersten Spielabschnitt hatte man insbesondere in der Abwehr so seine Mühe, so dass Merzig zu einfachen Tore gelangen konnte. Erst in den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte bekam man die Mannschaft aus Merzig immer besser unter Kontrolle und konnte sich somit bis zum Halbzeitpfiff mit 18:13 absetzen.

In der zweiten Hälfte wurde Merzig über die komplette Halbzeit auf Distanz gehalten. Somit konnte am Ende ein letztlich ungefährdeter 35:27 Sieg erzielt werden. Zu Erwähnen bleibt noch die Aktion aus der zweiten Hälfte in der Robin, Hendrik und Marc (beide D-Jugend) eine 6 gegen 3 Unterzahl ohne Gegentor überstanden und zudem nach einem Monsterblock in der Abwehr durch einen Gegenstoßes zu einem Torerfolg kamen.                                                                    

Spieler: Michael Sonntag; Nicholas Balthasar (11); Robin Malsac (6); Philipp Gotzen; Jonas Demmer (1); Marc Jung (2); Felix Schuder; Jan Laube (3); Lukas Herms (10/4); Hendrik Balthasar (2)

 

 

 

 

5 TV Homburg 16 18 : 14 450 : 418 32
6 HSG Fraulautern/Überherrn 14 10 : 18 413 : 409 4
7 HSV Merzig/Hilbringen 14 8 : 20 323 : 412 -89

 

 

 

Saarlandliga m D-Jugend:

mD1 Jugend - SV Zweibrücken: 24 : 27

Es war das erwartet schwere Spiel. Zweibrücken begann mit schnellem Angriffsspiel und hohem Druck auf unsere Abwehr. Die HSG hatte in der ersten Hälfte sichtlich Mühe sich auf die Spielweise des Gegners einzustellen. Dies zeigte sich auch an der 10:15 Halbzeitführung der Gäste. Nach der Pause konnten wir uns mit einer leicht veränderten Abwehr besser auf das Zweibrücker Angriffsspiel einstellen. Trotzdem gelang es den Gästen den Vorsprung auf 16:23 auszubauen. Nach einem Team Timeout mitte der zweiten Halbzeit ging dann ein Ruck durch die Mannschaft. In der Abwehr wurde nun richtig gekämpft und im Angriff sah man schnelles Kombinationsspiel mit und ohne Ball über alle Positionen. Plötzlich stand es nur noch 23:24 und das Spiel drohte zu kippen. Dann 5 Minuten vor Schluss Team Timeout durch Zweibrückens Trainer Jürgen Stalter. Durch die Unterbrechung verloren unsere Jungs den Spielfluss und am Ende stand es 24:27 für die Gäste. Fazit: Wir haben ein interessantes und kämpferisches Spiel gegen einen starken Gegner gesehen und unabhängig vom Endergebnis war das Handball auf spielerisch hohem Niveau. Solche Spiele wollen wir öfters sehen. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am Sonntag, den 25.03.2012 in der Fliesenhalle Saarlouis, wo beide Mannschaften im Pokalendturnier erneut aufeinander treffen werden.(RD)

1 SV 64 Zweibrücken 16 32 : 0 433 : 234 199
2 HG Saarlouis 17 30 : 4 413 : 280 133
3 HSG Fraulautern/Überherrn 17 24 : 10 443 : 301 142

 

 

INFO

Handball AG am MPG Saarlouis fährt nach Berlin

Handball-Schulmannschaft des MPG Saarlouis (WK III / Jahrgang 97 u. jünger) im Mai für das Saarland beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin

 Das Team von Trainer Mathias Ecker (HG Saarlouis) und Sportlehrerin Astrid Jäger-Müller konnte nach einem deutlichen Sieg über das Rotenbühl Gymnasium Saarbrücken auch das Endspiel gegen das Gymnasium am Krebsberg aus Neunkirchen nach Siebenmeterwerfen gewinnen. Der Sieg war am Ende glücklich aber aufgrund der starken Abwehrleistung mehr als verdient.

 

Damit hat sich das Team des Max-Planck-Gymnasiums Saarlouis für das Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" vom 8. bis 12. Mai 2012 qualifiziert und wird dort das Saarland vertreten.

 

Die Mannschaft spielte in folgender Besetzung:

Tor: Michael Sonntag (HSG Fraulautern/Überherrn), Ilja Gromov (HG Saarlouis)

Feld: Franz Struck (HG Saarlouis), Lukas Herms (HSG Fraulautern/Überherrn), Yannick Dennis (HG Saarlouis), Lars Weisgerber (HG Saarlouis), Frederick Ehl (TUS Elm-Sprengen), Sven Laube (HSG Fraulautern/Überherrn), Vitali Kolmakov (HSG Fraulautern/Überherrn), Gabriel Lang (HG Saarlouis)

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung und viel Erfolg beim Bundesfinale in Berlin.

Ergebnisse:

ASC Quierschied - 2. Männer: 33 : 31
 

 

17./18.03.12. - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE:

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:

1. Männer - TV Losheim:

TV Niederwürzbach - 1. Männer: 28 : 27

Achterbahnfahrt geht weiter!!!
Unsere 1te musste mal wieder eine absolut vermeidbare Schlappe hinnehmen. Diese resultierte aus teilweise überheblicher Spielweise und mangelhafter Abwehrarbeit. 20 Minuten Leistung reicht eben nicht aus um in der Verbandsliga zu bestehen.
Wir starteten schlecht in die Partie und machten zahlreiche Geschenke, die die Hausherren in Tore umwandeln konnten. Schnell lag Würzbach mit vier Toren in Front, was bis zur 20 Spielminute auch so blieb. Dann ging ein Ruck durch unsere Mannschaft. Die Abwehr stand gut und es wurden einfache Tore erzielt. Resultat: 12:17 Führung für die HSG zur Halbzeit und die Welt schien wieder in Ordnung zu sein. Aber dem war leider nicht so...
Anstatt an den letzten 10 Minuten anzuknüpfen spielte man arrogant und undiszipliniert. Eine rote Karte, mehre Zeitstrafen und in der 45 Minute lagen wir wieder mit 3 Toren hinten. Unsere Mannschaft begann zwar wieder zu kämpfen und konnte sogar noch einmal 5 Minuten vor dem Ende in Führung gehen (24:25), letzten Endes fehlte aber die Abgeklärtheit um den wankenden Gegner zu Fall zu bringen. So gewinnt Niederwürzbach zwar glücklich, aber dennoch verdient gegen eine schlechte Mannschaft der HSG Fraulautern/Überherrn.

4 TV Niederwürzbach I 17 21 : 13 441 : 416 25
5 HSG Fraulautern/Überherrn I 16 18 : 14 469 : 437 32
6 TV Merchweiler I 16 16 : 16 467 : 453 14

 

 

Frauen - Bezirksliga West:

Frauen - TB St.Johann Saarbr. II:

Frauen - TuS Brotdorf: 18 : 23

Nach einer sehr schlechten Leistung im Hinspiel wollte man versuchen das Rückspiel etwas ausgeglichener zu gestalten. Jedoch standen die Aussichten aufgrund des starken Personalmangels nicht gut. Dennoch war der "Rest" sehr motiviert, gerade weil man schon einige Gegner mit dünner Personaldecke schlagen konnte. Während des gesamten Spielverlaufs konnte sich demnach die Mannschaft aus Brotdorf nie richtig absetzen. Auch ein 5-Tore Rückstand konnte unsere Damenmannschaft auf 2 Tore verkürzen. Jedoch merkte man nun besonders in der Endphase des Spiels, dass wir noch ein paar Auswechselspieler mehr gebraucht hätten. Aber dies nutzt alles nix, jetzt heißt es im nächsten Spiel gegen den TBS die Hinspielniederlage wieder gut zu machen und mit kompletter Mannschaft die Punkte in Überherrn zu behalten.
Auf diesem Wege möchten wir uns bei Bianca für ihre Unterstützung bedanken!
Spielerinnen: Laura Müller, Katrin Lorson, Jaqueline Martin, Bianca Breuer, Jennifer Meiers (1), Marina Müller (2), Christine Ludwig (5), Anna Krier (5), Andrea Krier (5)

6 TuS Brotdorf 17 19 : 15 309 : 284 25
7 HSG Fraulautern-Überherrn 17 18 : 16 341 : 363 -22
8 HSV Merzig/Hilbringen II 16 16 : 16 356 : 353 3

 

 

Die 4te:- B - Liga-West - Staffel-Süd:

TV Losheim III - 4.te: - fällt aus!!!!!!!!!!!!!!

HSG Dudweiler III - 4.te : 20 : 34 (11:17)

Samstagmittag und die Auswechselbank mit 5 Spielern. Wir spielten mal wieder "unseren" Handball. In der Abwehr hatten wir trotzdem unsere Probleme, was die ersten Halbzeit angeht. Auch der typische

Remarkfahrkartenwurf war wie immer dabei. Aber ansonsten lief es dann in der zweiten Halbzeit über schnelle Gegenstöße und Einzelaktionen. Der Sieg hätte noch höher ausfallen können, aber für unsere Verhältnisse................... Lob muss ja auch mal sein! Danke noch an unsere Jungen für die Hilfe. Sonntag ein so genanntes "Spitzenspiel", Zwoter geg. Dritten.

Es spielten: A.Wiltz,- (Tor) S.Heller (3),- P.Bier (1),- O.Zang ,- M.Jenal  ,- C. Meilgen (3) ,- C. Hammadi (9),- C. Seyffardt (3),- T. Braun (6),- M. Remark (5),- M. Buchheit (4),- N. Kelkel.

1 TV Malstatt Saarbrücken 13 26 : 0 384 : 208 176
2 HSG Fraulautern/Überherrn IV 14 22 : 6 380 : 280 100
3 TV Losheim III 14 18 : 10 342 : 325 17

 

 

Zusatzinfo 4te:

- wenn es „dumm“ läuft, können wir als Tabellenzwoter tatsächlich mit unserer Caotentruppe noch aufsteigen!!!

Bei der Gelegenheit Gruß an unseren "Ami".

Di

04

Sep

2012

Saisoneröffnung

EINLADUNG zur SAISONERÖFFNUNG

 

der HSG Fraulautern-Überherrn


In der Adolf Collet Halle Überherrn


am 01.09.2012

 

 

Liebe Freunde und Mitglieder der HSG Fraulautern Überherrn,

 

die neue Saison steht vor der Tür und die Handball-Spielgemeinschaft Fraulautern-Überherrn lädt alle Handballfreunde und Mitglieder zur Eröffnung der Zweiten gemeinsamen Saison am 1.9.2012 in die Adolf-Collet-Halle Überherrn ein. Die Handball-Saison,

in der für die HSG Fraulautern-Überherrn 15 Mannschaften (5 Aktive und 10 Kinder-und Jugendmannschaften) gemeldet wurden, beginnen wir mit folgenden Spielen:

 

 

14:15 - Saarlandliga

m-B Jugend - HSGDudweiler/Fischbach :                     24:22                      mehr

 

16:00 - Bezirksklasse  Frauen – DJK Ensheim:19:25 mehr

 

18:00 - Verbandsliga   1. Männer – TV Kirkel II: 34:15 mehr

 

20:00 - Bezirksliga       2. Männer - HC Dillingen/Diefflen II: 31:21 mehr

 

3.te - TuS Elm/Sprengen III: 18:19 mehr

 

TV Losheim II - HSG 4.te: 19:28 mehr

 

Wir hoffen auf die Unterstützung unserer Handballfans und würden uns freuen, Euch alle in der Adolf-Collet-Halle bei unseren ersten Heimspielen der Saison 2012/2013 begrüßen zu können.

 

Viel Erfolg bei den Spielen und viel Spaß beim Zuschauen wünscht die

 

 

 

HSG Fraulautern - Überherrn


3 Kommentare

Mo

14

Mai

2012

26.03/01.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE

 


26.03/01.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

RPS Oberliga A-Jugend:- Spielfrei

Abschlussfahrt Männliche A Jugend

 

 

Neue Infos zur Abschlussfahrt männliche A 1

 
 Aufgrund vieler Absagen oder mangelnder definitiver Zusagen fällt die Abschlussfahrt aus!!!!!

 


Saarlandliga m B-Jugend:- Spielfrei -

Saarlandliga w B-Jugend:- Spielfrei

Saarlandliga m C-Jugend:- Saison beendet

 

4 HG Saarlouis 15 19 : 11 466 : 407 59
5 TV Homburg 16 18 : 14 450 : 418 32
6 HSG Fraulautern/Überherrn 16 12 : 20 460 : 479 -19
7 HSV Merzig/Hilbringen 15 8 : 22 353 : 444 -91

 

 

 

26.03. - SV Zweibrücken - mC Jugend: 40 : 15

Mittlerweile hatte bereits der der zweite Stammspieler während der laufenden Saison seine "Handballkarriere" beendet. Mit Phillip Sauder hatte sich am Vortag, beim Spiel in Merzig, einer unserer Leistungsträger so gravierend verletzt, dass er für ca. sechs Wochen pausieren muss. So fuhren wir ohne große Erwartungen, dafür aber mit zwei D-Jugendspielern (Marc Jung, Hendrik Balthasar) und mit einem Neuen (Sven Szyga, der innerhalb von zwei Tagen sein zweites Handballspiel bestritt), am Montagabend zu dem vorzeitigen Meister SV 64 Zweibrücken. Die mit zahlreichen Auswahlspielern gespickte Mannschaft legte auch gleich los wie der Teufel und konnte Tor um Tor davonziehen. Nach der Pause und einigen taktischen Umstellungen durch Trainer Jörg Jung lief es zwar besser, aber den schnell und ideenreich aufspielenden und körperlich weit überlegenen Jungs aus Zweibrücken, hatten wir nichts entgegenzusetzen. Das Spiel endete, auch in dieser Höhe verdient, mit 40:15 für die Gastgeber.

Es spielten: Michael Sonntag (Tor), Nico Balthasar(6), Lukas Herms (6), Robin Malsac (2), Phillip Gotzen, Jonas Demmer, Jan Laube, Hendrik Balthasar, Marc Jung, Sven Szyga

Ich bedanken mich bei Marc Jung und Hendrik Balthasar von der D-Jugend für ihre Unterstützung und bei Sven Szyga, der seine Sache gut gemacht hat.

Verabschieden möchte ich mich von Phillip Gotzen und Jan Laube, die zwar ihre handballerische Laufbahn an den Nagel hängen, uns aber immerhin bis zum Ende der Saison treu geblieben sind.

B.S. 

 

Saarlandliga m D-Jugend:-

JSG HF Illtal - mD1 Jugend:- verlegt auf den 15.04.

Saarlandliga w D-Jugend:

16:00 Schmelz: HC Schmelz - wD Jugend:-Verlegt auf den 06.05.2012, um 13:45 Uhr 


HC Perl - mE1 Jugend: 12 : 23

Unsere E1 spielte in Perl. Mit großem Kampfgeist in der Abwehr und herrlichem Zusammenspiel im Angriff gewannen wir das Spiel 23:12. Weiter so Mädel und Jungs. Es macht Spaß euch beim Spiel zu zuschauen.

Es spielten: Leonie Sauer, Aaron Schneider (Tor), Felix Schmidt, Lennart Poncelet, Christopher Greer, Jannic Theobald, Philipp Kiefer, Maik Eberle, unseren Spieler Felix Schwerdel wünschen wir, dass er zum letzten Spiel am 29.04.12 wieder gesund ist.

H.P.

 

ERGEBNISSE:

 

TuS Elm/Sprengen III - 3. Männer: 24 : 18


31.03.12. - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE:

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:- Spielfrei

Frauen - Bezirksliga West:- Spielfrei

Die 4te:- B - Liga-West - Staffel-Süd:

SF Rilchingen/Hanweiler - 4.te: 27 : 33 (14:18)

Eines vorneweg, mit der Mannschaft (ein Auswechselspieler), wir, darfst du so ein Spiel nie gewinnen (Gegner volle Bank und alles junge Kerle). Man höre und staune, C. Meilgen Rückraum Mitte. Aber wie es so ist, wenn es läuft, dann…. Hatten wir am Anfang Probleme in der Abwehr, zu langsam geschoben etc., fingen wir uns über unser schnelles Spiel nach vorne, so konnten wir immer mit zwei, drei Toren führen. Halbzeit 14 : 18. Hatte ich in der Halbzeit meinen Spielbericht schon fertig, fing ein wundersames Anspiel an den Kreis an. Aber nicht nur das, ein unnötiges Geschrei und Gezettere brachte den Gegner in Front. Als ich schon nicht mehr an einen Sieg glaubte fingen wir uns wieder auch spielten wir im Angriff länger unsere Chancen aus und vor allem was unser Tobias heute zeigte war aller Ehren wert, nicht zu vergessen Bene. Danke für eure Hilfe. Zu erwähnen unser zahlreiches Publikum, das voll auf seine Kosten kam

Unser nächstes Spiel ist wieder erst am 21.04. geg. den FC Saarbrücken in SB!

Es spielten: A.Wiltz (Tor),- A.Martin (Tor),- C.Hammadi (6),- O.Zang , - S.Heller (6),- C.Meilgen (6),- M.Jenal (2),- B. Buchheit ( 3),- T.Braun (10)

Gruß die 4te.

 

INFO

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

 

Die Mitgliederversammlung findet am Sonntag, den 06.05.2012 10:OO Uhr in der Adolf Collet Halle statt.

 

Tagesordnung:

Punkt 1: Begrüßung

Punkt 2: Feststellung der stimmberechtigten Anwesenden

Punkt 3: Bericht des Vorsitzenden

Punkt 4: Bericht des Kassierers

Punkt 5: Bericht der Kassenprüfer

Punkt 6: Aussprache zu den Berichten

Punkt 7: Wahl eines Versammlungsleiters

Punkt 8: Entlastung des Vorstandes

Punkt 9: Neuwahl des Vorstandes

-         1. Vorsitzender                 -   Team Verwaltung

-         2. Vorsitzender                 -   Team Verwaltung/Organisation    

-         1. Kassierer                       -   Team Finanzen

-         2. Kassierer                       -   Team Finanzen

-            Pressewart                     -   Team Öffentlichkeitsarbeit

-            Schriftführer                   -   Team Verwaltung                              

-            Organisationsleiter         -   Team Organisation

-            Jugendleiter Männlich   -   Team Spielbetrieb

-            Jugendleiter Weiblich   -   Team Spielbetrieb

-            Beisitzer mit Aufgabenbereich (z.B. Materialwart, Fest-Wart, Bistrobewirtung, Sportwart, Team Öffentlichkeitsarbeit)

-         2 Kassenprüfer(innen)

Punkt 10: Verschiedenes


Anträge sind bis 2 Wochen vor der Mitglieder-

versammlung in schriftlicher Form bei unserem

1.Vorsitzenden Alfred Krier (Mozartstr.7, 66802

Überherrn) einzureichen.

 

 

Alfred Krier

1. Vorsitzender

 

1 TV Malstatt Saarbrücken 15 30 : 0 448 : 241 207
2 HSG Fraulautern/Überherrn IV 16 26 : 6 414 : 307 107
3 USC Saar Saarbrücken III 15 20 : 10 308 : 292 16

 

24./25.03.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

!

Wir sind dann mal weg….. endlich ist es so weit. Am 30.03 abends starten 35 Jugendlichen und 15 Betreuer der HSG Fraulautern/Überherrn im großen Reisebus nach Lloret/Spanien.

Was wollen die dort!? Ganz klar, eine Woche lang Land und Leute kennen lernen, Begegnungen mit Handballmannschaften aus anderen Ländern erleben. Barcelona und andere Orte besichtigen, aber auch einfach nur chillen am Strand, Spaß haben und das „Wir-Gefühl der HSG“, die ja erst diese Saison gegründet wurde, auch unter der Jugend zu intensivieren. Langeweile kommt da sicher keine auf!! Wir wünschen alle eine erlebnisreiche Woche und viel Spaß und Fun!!!!


Wir versuchen hier übers Internet eine Art Tagebuch zu führen während der Woche.  



RPS Oberliga A-Jugend:- Spielfrei

JSG Hunsrück - mA1 Jugend: 27 : 28

 

Knapper Auswärtssieg der HSG gegen die JSG Hunsrück

„Nach den letzten Spielen war es schwer die Mannschaft auf dieses Spiel einzustellen. Das Selbstvertrauen war völlig verloren gegangen. Aber heute haben meine Jungs gekämpft, auch beim Rückstand nicht aufgesteckt und sich dafür mit 2 Punkten belohnt.“ Trainer Martin Osbild war sichtlich zufrieden mit seinen Jungs. Dabei erwischte die JSG den besseren Start. Mit gefälligem Angriffsspiel gelang es der JSG vor allem über die starken Andreas Denzer und Julian Schub die HSG Abwehr ein ums andere Mal zu düpieren und sich einen 4 Tore Vorsprung zu erspielen. Aber die Jungs der HSG steckten nicht auf. Angetrieben von Lukas Fischer und Christian Jung ließen sie die Köpfe nicht hängen, kombinierten gut und erzielten über die gefährlichen Nicolas Poncelet und Marc Jung schön Herausgespielte Tore und konnten bis zu Pause auf 12 : 11 verkürzen. Zu kritisieren war nur das passive Abwehrverhalten und die mangelnde Chancenverwertung. Auch in der 2. Halbzeit erwischte die JSG Hunsrück den besseren Start und konnte sich wieder bis auf 4 Tore absetzten. Doch dann kam die starke Phase unseres Torhüters Moritz Krause, der mehrere 100 % entschärfen konnte. Die schnellen Gegenstöße nutzte die Osbildtruppe konsequent aus und konnte das Spiel noch einmal drehen. Jonas Speicher erzielte, gut freigespielt mehrere Tore vom Kreis oder erarbeitete einige 7 m, die Nico Poncelet sicher verwandelte. 10 Minuten vor Schluss lag die HSG mit 4 Toren in Führung. Leider bekam man Andreas Denzer nicht in den Griff, dieser erzielte 5 Tore in Folge und plötzlich stand das Spiel wieder auf der Kippe. Doch die HSG agierte im Angriff nun sicher und erspielte sich kurz vor Schluss wieder eine 3 Tore Führung. Die JSG Hunsrück ließ noch einmal offensiv decken, konnte verkürzen, aber den glücklichen, aber nicht unverdienten 28 : 27 Auswärtssieg nicht mehr verhindern. Ausgiebig wurde dieser Sieg von der Mannschaft und den zahlreichen mitgereisten Fans gefeiert. Jetzt ist erst einmal wieder 3 Wochen Pause, bevor im April die letzten Spiele in Niederolm und zuhause gegen die HG Saarlouis anstehen.  

Es spielten: Dominik Robert, Moritz Krause (Tor), Nicolas Poncelet (7/4), Christian Jung (4), Tim Malsac, Tobias Braun, Jonas Speicher (6), Niklas Tull (2), Patrick Gerath, Marc Jung (6/3), Alexander Sauder (2). Sebastian Weisenseel, Lukas Fischer (1)

 

 

Saarlandliga m B-Jugend:- Spielfrei -

Saarlandliga w B-Jugend:- Spielfrei

wB1 Jugend - SG DJK Oberthal/Namborn: 21 : 30

Gegen die starke Mannschaft aus Oberthal/Namborn fehlte jegliche Einstellung zum Spiel. Halbherzige Abwehrarbeit, Ideenlosigkeit im Angriff, zahlreiche Fehlpässe und wenig Zusammenspiel machten es dem Gegner leicht.

Jetzt nehmen wir uns erst mal eine Auszeit in Spanien, da müssen wir uns als Team wieder finden und in den nächsten schweren Spielen einfach wieder 100 % geben.

Saarlandliga m C-Jugend:- Spielfrei

HSV Merzig/Hilbringen - mC Jugend: 30 : 32

26.03. - SV Zweibrücken - mC Jugend: 40 : 15

Mittlerweile hatte bereits der der zweite Stammspieler während der laufenden Saison seine "Handballkarriere" beendet. Mit Phillip Sauder hatte sich am Vortag, beim Spiel in Merzig, einer unserer Leistungsträger so gravierend verletzt, dass er für ca. sechs Wochen pausieren muss. So fuhren wir ohne große Erwartungen, dafür aber mit zwei D-Jugendspielern (Marc Jung, Hendrik Balthasar) und mit einem Neuen (Sven Szyga, der innerhalb von zwei Tagen sein zweites Handballspiel bestritt), am Montagabend zu dem vorzeitigen Meister SV 64 Zweibrücken. Die mit zahlreichen Auswahlspielern gespickte Mannschaft legte auch gleich los wie der Teufel und konnte Tor um Tor davonziehen. Nach der Pause und einigen taktischen Umstellungen durch Trainer Jörg Jung lief es zwar besser, aber den schnell und ideenreich aufspielenden und körperlich weit überlegenen Jungs aus Zweibrücken, hatten wir nichts entgegenzusetzen. Das Spiel endete, auch in dieser Höhe verdient, mit 40:15 für die Gastgeber.

Es spielten: Michael Sonntag (Tor), Nico Balthasar(6), Lukas Herms (6), Robin Malsac (2), Phillip Gotzen, Jonas Demmer, Jan Laube, Hendrik Balthasar, Marc Jung, Sven Szyga

Ich bedanken mich bei Marc Jung und Hendrik Balthasar von der D-Jugend für ihre Unterstützung und bei Sven Szyga, der seine Sache gut gemacht hat.

Verabschieden möchte ich mich von Phillip Gotzen und Jan Laube, die zwar ihre handballerische Laufbahn an den Nagel hängen, uns aber immerhin bis zum Ende der Saison treu geblieben sind.

B.S. 

 

Saarlandliga m D-Jugend:- Turnier - Bank1Saar

JSG HF Illtal - mD1 Jugend:

 

HG Saarlouis I - HSG Fraulautern/Überherrn I               12 : 11

HSG Fraulautern/Überherrn I - SV Zweibrücken             12 : 15

HSG Fraulautern/Überherrn I - HSV Merzig/Hilbringen    11 : 13

 

 

Saarlandliga w D-Jugend:

16:00 Schmelz: HC Schmelz - wD Jugend:-Verlegt auf den 06.05.2012, um 13:45 Uhr 


ERGEBNISSE:

Saarlandliga m A-Jugend:

HSG DJK Nordsaar - HSG Fraulautern/Überherrn II 33 : 35

Bezirksliga West – Männer:

HSG Fraulautern/Überherrn II - TV Holz 28 : 24

 

24./25.03.12. - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE:

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:- Spielfrei

1. Männer - TV Losheim: 26 : 20

HSG 1 stoppt den Hochwaldexpress aus Losheim und siegt mit 26:20 ! ! !

Im Heimspiel gegen den starken Aufsteiger aus Losheim zeigte unsere Mannschaft eine disziplinierte und geschlossen gute Leistung. Im Hinspiel gelang der HSG fast alles und man führte dem Tabellendritten somit eine schmerzliche 23:35 Niederlage zu, was die Mannschaft um Trainer Thomas Schmitt immer noch in den Hinterköpfen hatte. Dass diese Partie keine Selbstlosigkeit werden würde war allen Beteiligten klar und es entwickelte sich eine spannende Begegnung. Beide Teams gingen in der Abwehr gut zur Sache und keine Mannschaft konnte sich einen Vorteil erspielen. Einzig die mangelnde Chancenverwertung war das Manko beider Mannschaften. Auf beiden Seiten führten schöne Aktionen zu Treffern und dies spiegelte sich in der ständig wechselnden Führung wieder. Im Tor machte Regis Mager seine Sache gut und vereitelte einige Großchancen der Gäste. Beim Stand von 10:11 wurden die Seiten gewechselt.
Die zweite Hälfte spielte die Jung-Truppe mit einer offensiven Deckung gegen den starken Rückraumspieler Lauer und Losheim hatte mit dieser taktischen Umstellung einige Probleme. Unsere Jungs erspielten sich 15 Minuten vor dem Anpfiff ein 17:14. Die einstudierten Spielzüge funktionierten und alle Spieler zeigten ihre Qualitäten. Durch eine kleine Schwächephase machte unsere 1te die Partie noch einmal spannend und Losheim konnte zum 18:18 ausgleichen. Nach der fälligen Auszeit kam der HSG-Angriff wieder ins Rollen und in den letzen Minuten überrannte man die Gäste, die heute sicherlich nicht ihren besten Tag erwischten. So scheint der Endstand von 26:20 vielleicht etwas hoch aber auf jeden Fall verdient. Die 1te unserer HSG wollte den Sieg einfach mehr und verstand es durch eine gute kämpferische Mannschaftsleistung zu überzeugen und man feierte mit den heimischen Fans zwei wichtige Punkte.

Frauen - Bezirksliga West:- Spielfrei

Frauen - TB St.Johann Saarbr. II: 22 : 26

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte man dem schwach besetzten Gegner doch noch etwas entgegen wirken und man ging mir 12:10 in die Halbzeit. Doch in der 2. Halbzeit sollte sich das Blatt wenden. Man konnte zwar immer mit dem Gegner mithalten, doch durch viele technische Fehler und daraus resultierende Tempogegenstöße verlor man das Spiel gegen den TBS II. Spielerinnen: Katrin Lorson, Anna Krier, Jaqueline Martin, Marina Müller, Jennifer Joseph, Christine Ludwig (2), Robin Hussinger (3), Andrea Krier (3), Jennifer Meiers (4), Wiebke Meiers (5), Angelina Koch (5).

Die 4te:- B - Liga-West - Staffel-Süd:

SF Rilchingen/Hanweiler - 4. te:

TV Losheim III - 4.te: 0 : 1

INFO

 

 

W A N T E D

 

 

Der HC Überherrn sucht einen

 

neuen VORSTAND!

 

 

In der Adolf-Collet-Halle findet

 

am 6. Mai 2012 um 10.00 Uhr

 

die diesjährige Generalversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes statt.

 

Für einen Verein ist es sehr wichtig, dass er von engagierten, motivierten Mitgliedern geführt wird.

ALLE VOLLJÄHRIGEN MITGLIEDER DES HCÜ können sich hierbei für eine der Aufgaben im Vorstand wählen lassen.

 

Folgende Positionen werden neu gewählt:

 

                1. Vorsitzender

                2. Vorsitzender

                1. Kassierer

                2. Kassierer

                Pressewart

                Schriftführer

                Jugendwart männlich

                Jugendwart weiblich

                Organisation Bistro

                Organisation Verein

                Mini-Beauftragter

                Beauftragter Spielbetrieb

                Beauftragter Schiedsrichter

                Beauftragter Saisonheft

                Beauftragter Minis

                Materialwart

 

Die Bitte an alle:

 

        MACHT AKTIV MIT – LASST EUCH WÄHLEN – GEHT WÄHLEN!!!

 

3 Kommentare

Mo

14

Mai

2012

14./15.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE -

14./15.04.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - JUGEND:

RPS Oberliga A-Jugend:

 

HSG unterliegt nach schwacher Abwehrleistung

Mit 36 Treffern sollte man ein Spiel eigentlich gewinnen.“ HSG Trainer Martin Osbild war von der Einstellung seiner Jungs heute sehr enttäuscht. „Da waren einige in der Abwehr gar nicht bei der Sache. Wenn man fast ein Dutzend Abpraller aus dem Torraum nicht bekommt, sondern den Gegenspieler diesen ungehindert im Nachwurf verwandeln lässt, dann stimmt etwas nicht.“ So erlebten die vielen mitgereisten HSG Fans ein torreiches Oberligaspiel gegen den Tabellenzweiten, die JSG Saulheim/Niederolm. Ohne Lukas Fischer und Yanik Dolibois hatte die HSG am frühen Sonntagmorgen die Reise zum letzten Auswärtsspiel dieser Saison angetreten. Doch hellwach begann die Osbildtruppe die Partie gegen den hohen Favoriten. Mit schnellen Kombinationen im Angriff konnte man die defensive 6 : 0 Abwehr der JSG über Außen und den Kreis ein ums andere mal überwinden. Nach wenigen Minuten verletzte sich Torwart Dominik Robert so schwer, so dass er nicht mehr eingesetzt werden konnte. Für ihn kam Moritz Krause, der seine Sache gut machte. Leider stand die HSG Abwehr von Beginn an zu passiv und Saulheim/Niederolm gelang auch mit mehreren Toren im „zweiten Versuch“ immer wieder der Ausgleich. Nach 16 Minuten die erste 2 Tore-Führung für Fraulautern/Überherrn. Doch dies sollte die letzte Führung für die HSG gewesen sein. Saulheim/Niederolm hatte sich jetzt auf die Schwächen unserer Abwehr und den Schiedsrichter eingestellt. Immer wieder suchten die starken Rückraumakteure der JSG die Eins zu Eins Situation und kamen so zu Treffern oder erzwangen 7 m. Unseren Jungs war die Ratlosigkeit anzusehen. Immer wieder wurde jetzt auch im Angriff zu schnell der Abschluss gesucht, die Fehlwürfe nutzte die JSG Saulheim/Niederolm zu schnellen Kontertoren. Aus der 2 Tore-Führung wurde in nur 10 Minuten ein 20 : 13 Rückstand. Mit 23 : 14 wurden die Seiten gewechselt, ein Desaster drohte. Die zweite Halbzeit konnte aber wieder ausgeglichen gestaltet werden. Die Angriffe wurden besser vorbereitet und aus allen Positionen schöne Tore erzielt. Die Achillesferse blieb heute die Abwehr, nie bekam man den Rückraum und die sehr treffsicheren Außen in den Griff. Dennoch konnte die Osbildtruppe den Rückstand zur Mitte der zweiten Halbzeit auf 6 Tore verkürzen. Leider versuchte sie dann aber mit der Brechstange die Wende zu schaffen und kassierten einige Konter. Beide Seiten schienen nun die Abwehrarbeit eingestellt zu haben und es viel Tor um Tor. Am Ende stand ein verdienter 45 : 36 Sieg der JSG. Mit so wenig Engagement und Kampfbereitschaft wird es am kommenden Sonntag, 22.4.12 um 13.15 Uhr in der heimischen Adolf Collet Halle beim Saisonfinale gegen die HG Saarlouis sehr schwer. Dabei hat man nach der Hinspielniederlage noch eine Rechnung offen. Außerdem ist mit 2 Punkten noch der Sprung auf den 6. Tabellenplatz möglich. Es bleibt eine Woche Zeit, auch wenn das Abi momentanen viele stresst, im Training Fehler und Mängel zu besprechen und zu beheben.
Es spielten: Moritz Krause, Dominik Robert (Tor), Nicolas Poncelet (8/4), Christian Jung (5), Jonas Speicher (6), Tobias Braun , Niklas Tull (3), Patrick Gerath (6), Marc Jung (3/2), Alexander Sauder (2). Sebastian Weisenseel (2), Tim Malsac (1)



Saarlandliga m B-Jugend:

18.04. - HSG DJK Nordsaar - mB1 Jugend: 24 : 24

 

 

1 JSG HF Illtal 17 29 : 5 446 : 370 76
2 HSG Fraulautern/Überherrn 16 28 : 4 500 : 372 128
3 JSG Dudweiler/Fischbach 17 23 : 11 502 : 472 30

 

männliche B2 Jugend – gute gespielt aber leider verloren

 

HSG Völklingen – HSG Fraulautern-Überherrn II 26:22 (10:10)

 

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Wir waren immer dran. Zu Beginn der 2. Hälfte erspielte sich Völklingen einen 3 Tor Vorsprung, den wir zwar bis zum 18:17 verkürzen konnten. Doch jetzt ging uns so langsam die Luft aus. Einfache Fehler nutzte Völklingen um auf 21:17 davonzuziehen. Diese 4 Tore Rückstand konnten wir nicht mehr aufholen.

 

Joshua Wiltz, Moritz Hähl (1/1), Mirco Mirold (5/1), Robin Malsac (3), Nicholas Balthasar (6), Phillip Nagel (6), Timo Casalicchio (1) Jonas Demmer

 

Saarlandliga m D-Jugend:-

JSG HF Illtal - m D1 Jugend: 23 : 25 (13 :12)

In einem umkämpften Spiel, bei dem keine der beiden Mannschaften sich während
des Spiels entscheidend absetzen konnte, siegten unsere Jungs mit 23:25. (RD)

 

1 SV 64 Zweibrücken 18 36 : 0 502 : 271 231
2 HG Saarlouis 19 34 : 4 438 : 291 147
3 HSG Fraulautern/Überherrn 18 26 : 10 468 : 324 144


--------------------------------------------------------

Minis:
Das Training der Minis am Freitag, den 20.04.2012 fällt aus!

ERGEBNISSE:

TV Merchweiler - mA2 Jugend: 44 : 29

 

Ein Dorf spielt Handball 2012

https://u.jimcdn.com/www20/o/sf256135f965830b4/img/i9ebd2b58e728165a/1327008498/std/image.jpg

 

Fronleichnam, Donnerstag der 07.06.

 

 

in der Adolf-Collet-Halle Überherrn


0 Kommentare

So

13

Mai

2012

05./06.05.12 - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE :

INFO

Die HSG hat ihren Meister – Herzlichen Glückwunsch unserer m B1 – Jugend zur Meisterschaft in der Saarlandliga!!!!!!!!

Habt Ihr super gemacht Jungs!!

Ein großes Dankeschön auch an den Trainer- und Betreuerstab. Ebenso nicht zu vergessen alle Fans, Eltern und Sponsoren!

 

So ganz nebenbei, Glückwunsch an unsere 4te, die den Aufstieg in die A-Klasse-West geschafft haben.


Stefan Hawner und Roland Dolibois haben gestern ihren B -Trainerschein. Herzlichen Glückwunsch dazu!!

 

- übrigens!! Da wo Ihr hinwollt, sind unsere w B1-Jugend schon! Sie spielen Saison 2012/13 RPS-Oberliga!!

 

Ein Dorf spielt Handball 2012

https://u.jimcdn.com/www20/o/sf256135f965830b4/img/i9ebd2b58e728165a/1327008498/std/image.jpg

 

Fronleichnam, Donnerstag der 07.06.

 

 

in der Adolf-Collet-Halle Überherrn


Resümee einer doch erfolgreichen HSG Fraulautern/Überherrn

 

HSG Fraulautern/Überherrn - Saison 2011/2012

 

Männermannschaften:

1. Mannschaft Verbandsliga Saar  3er

2. Mannschaft Bezirksliga West 4er

3. Mannschaft B-Liga West Staffel Nord 7er    

4. Mannschaft B-Liga West Staffel Süd  2er

 

Frauen:

1. Mannschaft Bezirksliga West  8er

 

Jugendmannschaften:

mA1 - RPS - Liga  7er

mA2 - Saarlandliga    6er

wA - Saarlandliga   4er

mB1 - Saarlandliga  1er

mB2 - Männliche Jugend B West 7er

wB1 - Saarlandliga 4er

wB2 - Weibliche Jugend B West  8er

mC - Saarlandliga   6er

mD1 - Saarlandliga 3er

mD2 - Männliche Jugend D West

wD - Weibliche Jugend D West  9er

mE1 - Männliche Jugend E West Staffel Süd 4er

mE2 - Männliche Jugend E West Staffel Nord

wE - Weibliche Jugend E West   8er

Minis

 

 

Wir haben einen neuen Vorstand:

 

 

Hintere Reihe v.l.n.r.:

Rüdiger Poncelet,- Manfred Jenal,- Frank Weisenseel,- Jennifer Joseph,- Adrian Speicher,- Bernhard Scherer,- Uwe Mirold,- Alfred Krier.

 

Vordere Reihe v.l.n.r.:

Anna Krier,- Heidi Kissel,- Manuela Jung,- Urska Weisenseel,- Tanja Dolibois,- Andrea Krier.

 

Vielen Dank an dieser Stelle noch an unsere scheidenden Vorstandsmitglieder für ihre geleistete Arbeit.

 

- erschreckend ist schon das Desinteresse (Teilnahme) seitens der Aktiven! Der Unterschied zwischen - "Wollen - Haben und hätte man anders machen können" - , wäre die Teilnahme schon Wert gewesen an der Generalversammlung!!


 

Die HSG sucht FSJ´ler ab 01.08/01.09.2012 für Schul-und Kindergartenprojekte, sowie zur Unterstützung der

Trainingseinheiten.

 

Saarlandliga m B-Jugend:

 

SG Elm/Spr.-Bous/Wadg. - mB1 Jugend: 27 : 37

 

Im letzten Saisonspiel musste ein Sieg her um die Meisterschaft perfekt zu machen. Nach langer Verletzungspause konnte heute Philipp Sauder wieder eingesetzt werden. Wir wollten von Anfang an zeigen dass wir hier nichts anbrennen lassen und gingen auch 0:3 in Führung, hatten aber da bereits 3 klare Torchancen verschossen. Nach 7 Minuten führten wir 1:6, doch es machte sich Verunsicherung breit, weiß der Teufel warum. Ausgelassene Torchancen und technische Fehler machten den Gegner stark. Beim 5:7 war die SG bis auf 2 Tore dran. Auch in den folgenden Minuten blieb es dabei, wir spielten nicht gut, die Abwehr wie Schweizer Käse und der Angriff konzeptlos. Und es kam wie es kommen musste, nach 15 Minuten stand es nur noch 10:11. Doch wir besannen uns wieder auf unsere Qualitäten - aber nur im Angriff – und konnten uns über 11:15 bis zur Pause einen 16:21 Vorsprung erarbeiten. Zu Beginn der 2. Hälfte erhöhten wir auf 16:23 und bauten die Führung kontinuierlich bis auf 20:30 aus. Es waren noch gut 10 Minuten zu spielen, die aber locker herunter gespielt wurden. Mit dem Schusspfiff war der Jubel groß. Wir sind Meister der Saarlandliga, mit 36:4 Punkten und 644:465 Toren. In 20 Spielen haben wir nur einmal verloren, zuhause gegen Saarbrücken West. Gegen unsere schärfsten Verfolger Illtal und Nordsaar haben wir auswärts jeweils unentschieden gespielt.

 

Es spielten: Joshua Wiltz (Tor), Robin Gergen, Philipp Krangemann (8/2), Michael Hawner (6), Thomas Jung (7), Leonard Düpré (3), Julian Robert (2), Lukas Herms (2), Jannis Poncelet (1), Nicholas Balthasar (1), Torben Rolles, Philipp Sauder (7)

 


Abschlusstabelle

 

 

Pos Mannschaft Spiele Punkte Tore Differenz
1 HSG Fraulautern/Überherrn 20 36 : 4 654 : 475 179
2 JSG HF Illtal 20 35 : 5 535 : 422 113
3 HSG DJK Nordsaar 20 31 : 9 600 : 387 213
4 JSG Dudweiler/Fischbach 20 25 : 15 548 : 537 11
5 JSG Saarbrücken West 20 24 : 16 588 : 458 130
6 HG Saarlouis II 20 21 : 19 582 : 554 28
7 TuS Brotdorf 20 15 : 25 484 : 507 -23
8 SGH Sankt Ingbert 20 15 : 25 543 : 590 -47
9 SG TuS Elm-Spr.-Bous/Wadg. 20 10 : 30 536 : 634 -98
10 HSV Merzig/Hilbringen 20 8 : 32 428 : 653 -225
11 TV Homburg 20 0 : 40 389 : 670 -281

 

 

Der „neuen“ A+B-Jugend wünschen wir viel Erfolg in den anstehenden Qualifikationsspielen zur RPS-Oberliga!

 

 

Saarlandliga w B-Jugend:

Unsere w B1-Jugend spielt die Saison 2012/13 RPS-Oberliga!!

HG Saarlouis - wB1 Jugend: 34 : 24

 

Im letzten Spiel der Saison waren wir bei der Meistermannschaft der HG Saarlouis zu Gast. In den ersten 10 Minuten verlief die Partie ausgeglichen. Im Angriff erzielten die Mädels durch gute Auslösehandlungen Tore. Dann wurden wieder klare Torchancen von unserem Team vergeben. Halbzeitstand 12 : 17. In der zweiten Halbzeit verlor die Mannschaft vor allem in der Abwehr total den Faden. Das Übergeben und Übernehmen bei Auslösehandlungen durch Kreuzen und Einlaufen des Gegners funktionierte überhaupt nicht mehr und führte immer wieder zu Torerfolgen der HG Saarlouis. Dazu kamen dann noch einige Fehlpässe bei Tempogegenstößen. Eine super Leistung im Angriff zeigte Charlotte, sie übernahm Verantwortung und erzielte mit 8 Toren die meisten Treffer. Auch Julia und Jaqueline spielten sehr gut im Angriff und warfen jeweils 4 Tore.

Über die gesamte Saison haben wir immer wieder starke Leistungen gezeigt. Am Ende stehen auf den Plätzen 2 bis 5 der Tabelle gleich starke Mannschaften, was auch der Punktestand zeigt. Da entschied oft die Tagesform. So verloren wir durch Unkonzentriertheit zwei Mal gegen Kirkel, was uns am Ende die Vizemeisterschaft kostete. Ansonsten mussten wir nur gegen die HG Saarlouis, die in diesem Jahr einfach stärker war als wir, 4 Punkte abgeben. Geben Oberthal/Namborn konnten wir einmal gewinnen, im Rückspiel mussten wir aber auch dort 2 Punkte lassen. Wir belegen aufgrund des Torverhältnisses punktgleich mit Oberthal/Namborn den 4. Platz in der Saarlandliga. Eine super Leistung für diese junge Mannschaft, die in diesem Jahr aus 5 Spielerinnen des Jahrgangs 96 und 8 des Jahrgangs 97 bestand.

In der Mannschaft spielten: Caroline Ostien, Jennifer Jakobs, Sonja Fischer, Alina von Maurice, Anna Gothier, Fabienne Kunzler, Julia Kissel, Marie Osbild, Marie-Claire Jung, Jaqueline Rullang, Charlotte Braun, Saskia Weisenseel und Vanessa Servello

 

Im zweiten Jahr B-Jugend wollen wir das Abenteuer RPS-Liga wagen. Die Mannschaft bleibt, bis auf Sonja Fischer, die krankheitsbedingt pausiert, zusammen und wird noch durch Laura Rosche verstärkt. Diese Mannschaft hat viel Potential und wir glauben, auch in dieser Liga bestehen zu können. Nachdem eine Mannschaft ihre Meldung zur RPS-Liga zurück gezogen hat, bleibt uns die Quali erspart.

HK

 

 

 

Abschlusstabelle

 

Pos Mannschaft Spiele Punkte Tore Differenz
1 HG Saarlouis 20 39 : 1 638 : 350 288
2 TV Kirkel 20 31 : 9 461 : 326 135
3 SG DJK Oberthal/Namborn 20 30 : 10 587 : 386 201
4 HSG Fraulautern/Überherrn I 20 30 : 10 499 : 376 123
5 SV Zweibrücken 20 27 : 13 581 : 452 129
6 Tus Brotdorf 20 18 : 22 357 : 389 -32
7 JSG DJK Marpingen/Alsweiler II 20 12 : 28 271 : 394 -123
8 HSG Ottweiler/Steinbach 20 12 : 28 376 : 506 -130
9 HC Dillingen/Diefflen 20 9 : 31 275 : 439 -164
10 TB St.Johann Saarbrücken II 20 8 : 32 277 : 473 -196
11 TuS Neunkirchen 20 4 : 36 252 : 483 -231

 

Saarlandliga w A-Jugend:

Abschlusstabelle

 

Pos Mannschaft Spiele Punkte Tore Differenz
1 JSG DJK Marpingen/Alsweiler 14 24 : 4 380 : 246 134
2 HG Saarlouis 14 20 : 8 379 : 318 61
3 SG DJK Oberthal/Namborn 14 19 : 9 383 : 281 102
4 HSG Fraulautern/Überherrn 14 17 : 11 318 : 309 9

 

Saisonrückblick w-A Jugend

 

Die weibliche A Jugend belegt zum Saisonende den 4. Tabellenplatz. Mit einem kleinem Kader, vieler Ausfälle und sonstiger Störfaktoren ging man in die Runde. Unsere Mädels machten aus dieser Spielzeit eine Richtige Achterbahnfahrt. Tolle Leistungen mit Siegen in Saarlouis oder gegen Oberthal standen leider auch Totalausfälle, wie zum Beispiel in Ottweiler, gegenüber. Man hat gesehen, dass mit der richtigen Einstellung und mannschaftlicher Geschlossenheit vieles möglich ist. Genau diese Attribute müssen in jedem Spiel an den Tag gelegt werden. Jeder weiß, dass in dieser Runde mehr drin gewesen wäre.

Die Zusammenarbeit mit der Damenmannschaft hingegen funktioniert immer besser und die Mädels machen ihre Sache richtig gut. Eine homogene Einheit konnte geformt werden und das war das Ziel des Trainergespanns. Auf den weiteren Verlauf im Damenbereich kann man also gespannt sein…

 

Saarlandliga m C-Jugend:- Saison beendet -

 

Abschlusstabelle

 

4

HG Saarlouis

16

19 : 13

492 : 436

56

5

TV Homburg

16

18 : 14

450 : 418

32

6

HSG Fraulautern/Überherrn

16

12 : 20

460 : 479

-19

7

HSV Merzig/Hilbringen

16

8 : 24

379 : 481

-102

 

 

Saarlandliga m D-Jugend:-

Abschlusstabelle

 

Pos Mannschaft Spiele Punkte Tore Differenz
1 SV 64 Zweibrücken 20 40 : 0 577 : 305 272
2 HG Saarlouis 20 36 : 4 459 : 310 149
3 HSG Fraulautern/Überherrn 20 30 : 10 529 : 367 162

 

Spielpläne - Quali - RPS - Oberliga - m. A/B Jugend!!

 

Spielplan RPS-Oberliga-Qualifikation männliche Jugend A

 

HSG DJK Nordsaar : SG TuS Brotdorf/HSV Merzig-Hilbringen

19. Mai 2012

 

SG TuS Brotdorf/HSV Merzig-Hilbringen : HSG DJK Nordsaar

20. Mai 2012

 

HG Saarlouis II : HSG Fraulautern/Überherrn

Sa. - 26. Mai 12 - 13:00 (Stadtgarten)

 

HSG Fraulautern/Überherrn : HG Saarlouis II

So. - 27. Mai 12 - 17:00 (Überherrn)

------------------

Verlierer Gruppe 1 : Verlierer Gruppe 2

2. Juni 2012

 

Verlierer Gruppe 2 : Verlierer Gruppe 1

3. Juni 2012

------------------

ggf. Entscheidungsspiele nach Ende der Qualifikation zur Jugendbundesliga:

 

nicht qualifizierte JBHL : Teilnehmer RPS-Quali

16. Juni 2012

 

Teilnehmer RPS-Quali : nicht qualifizierte JBHL

17. Juni 2012

 

 

Spielplan RPS-Oberliga-Qualifikation männliche Jugend B:

 

Teilnehmer:

HSG DJK Nordsaar

HG Saarlouis

HSG Fraulautern/Überherrn

JSG Saarbrücken-West

SV 64 Zweibrücken


-------------------------------------------------------

 

 

HSG Fraulautern/Überherrn : JSG Saarbrücken-West

Di. - 15. Mai 12 - 18:45 Uhr (Überherrn)


HG Saarlouis : HSG Fraulautern/Überherrn

Di. - 29. Mai 12 - 19:00 Uhr (Steinrausch)


HSG DJK Nordsaar : HSG Fraulautern/Überherrn

So. - 3. Juni 12 - 16:00 Uhr (Marpingen)

 

HSG Fraulautern/Überherrn : SV 64 Zweibrücken

So. - 10. Juni 12 - 17:00 Uhr (Überherrn)


 


Spiele- und Trainingszeiten

Ergebnisse:

 

SG Elm/Spr.-Bous/Wadg. - mA2 Jugend: 41:40

HC Dillingen/Diefflen III - 3. Männer: 24 : 29

 


05./06.05.12. - SPIELBERICHTE - ERGEBNISSE - AKTIVE:

1. Mannschaft - Verbandsliga Saar:

 

TV Birkenfeld/Nohfelden - 1. Männer: 24 : 31

 

HSG 1 mit Auswärtssieg im letzten Saisonspiel!!!

 

 

Unsere Mannschaft beendet die Saison auf Tabellenplatz 3, dazu war allerdings noch einmal ein hartes Stück Arbeit nötig. In Birkenfeld schenkten sich beide Abwehrreihen nichts. Es ging hart zur Sache und viele Fouls prägten die Partie, bei der auch der Unparteiische mit einigen fragwürdigen Entscheidungen „glänzte“. Durch spielerische Mittel wusste zunächst keine Mannschaft zu überzeugen, lediglich über Kampf und Einzelaktionen kam man zum Torerfolg. So konnte sich kein Team entscheidend absetzen. In der Schlussphase der ersten Hälfte bewies unsere Mannschaft den besseren Torriecher und konnte sich eine 2-Tore-Führung erspielen. Beim Stand von 11:13 wurden die Seiten gewechselt.

Trainer Achim Jung war mit dem Spiel seiner Jungs nicht zufrieden und es war unverständlich warum seine Mannschaft so konzeptlos auftrat. Man fand in der Pause allerdings die richtigen Worte, denn unsere HSG drehte in Halbzeit 2 richtig auf…

Schnell führte man mit 5 Toren, vermisste es aber schon frühzeitig den Sack zu zumachen. Birkenfeld konnte in Folge noch einmal verkürzen (14:16), aber unsere Jungs ließen nichts mehr anbrennen. Über Tempospiel kamen wir zu leichten Toren und unser Angriff agierte viel abgeklärter als noch in Halbzeit eins. Die Mannschaft erfüllte nun die Vorgaben ihres Trainers und kam über Spielzüge zu schönen Treffern. Birkenfeld konnte in dieser Phase nichts mehr dagegensetzen. Am Ende konnte man einen deutlichen 24:31 Auswärtssieg feiern, bei dem alle Spieler mit guten Aktionen zum Erfolg beitrugen.

Bedanken will sich die Mannschaft bei ihrem langjährigen Weggefährten Dirk Heller, der nach dieser Saison etwas kürzer treten will und in unserer 4ten auf Torejagd gehen will. Dirk hielt in den letzten Jahren ständig seine Knochen hin und war ein absolutes Vorbild in Sachen Einstellung und ein absoluter Teamplayer. So jemanden lässt man natürlich nicht gerne gehen, aber man geht ja nie so ganz…

 

---------------------------------------------------------